Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 47

Thema: "Ur-Image" erstellen

  1. #1
    racoon
    treuer Stammgast Avatar von racoon

    "Ur-Image" erstellen

    Guten Abend,
    zu Beginn meiner Windows Aktivität ist einige Zeit vergangen. Ich bin jedoch mit den Jahren über Windows 2000 bei Win10 gelandet und neue hardware (ASUS-Zenbook) steht vor mir. Es gab die Empfehlung ehe man neu installiert oder einiges herkömmliche mitnimmt, zunächst ein Image des "unschuldigen" neuen Systems zu erstellen. Damit kann man notfalls bei Nichtgefallen das Gerät innerhalb der Rekl.Zeit zurückgeben oder behalten und nochmals neu installieren wenn man was vermurxt hat.
    Um ein Image zu erstellen geht's z.B. mit dem USB stick. In den neuen "BIOSEN" (Aptio Setup Vers.2.20.1271) wird aber der boot-stick nicht erkannt. Die Anleitung von ASUS lautet: disable Secureboot und Fastboot, dann soll launch CSM enabled werden. Dieses CSM gibt's aber nicht im boot bzw security - menue.
    Bitte kann mich jemand erleuchten.
    herzlichen Dank vorab
    racoon
    Geändert von racoon (10.02.2020 um 10:22 Uhr)

  2. #2
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: "Ur-Image" erstellen

    Hallo racoon, wie wurde der Stick hergestellt?

    in meiner Signatur stehen 2 Links mit denen es da keine Probleme gibt

  3. #3
    PeterK
    gehört zum Inventar Avatar von PeterK

    AW: "Ur-Image" erstellen

    Zitat Zitat von racoon Beitrag anzeigen
    disable Secureboot und Fastboot, dann soll launch CSM enabled werden.
    Hast du Secureboot und Fastboot im BIOS Deaktiviert?

  4. #4
    racoon
    treuer Stammgast Avatar von racoon
    Hallo, dank für die schnelle Antwort, ich habe den boot-stick mit AOMEI backupper erstellt.
    Gruß racoon




    Hi PeterK, ja habe beide deaktiviert.
    Geändert von Henry E. (07.02.2020 um 19:11 Uhr) Grund: Für Nachträge oder weitere Infos bitte die "Bearbeiten"-Funktion benutzen solange noch keine Antwort erfolgte,

  5. #5
    Big Eddie C.
    C. wie Calzone Avatar von Big Eddie C.

    AW: "Ur-Image" erstellen

    Ich musste vor einigen Wochen einer Bekannten an ihrem ASUS-Notebook helfen. Älteres Modell, aber gleiche Herausforderung. Ich erinnere mich noch, daß der UEFI-Schalter für den CSM-Modus an einer ganz anderen Stelle war. Also da, wo ich ihn nicht erwartete.
    Noch mal von vorn bis hinten alle Seiten durchblättern, würde ich vorschlagen.

  6. #6
    hansjorg71
    gehört zum Inventar Avatar von hansjorg71

    AW: "Ur-Image" erstellen

    Geändert von hansjorg71 (07.02.2020 um 19:57 Uhr)

  7. #7
    IngoBingo
    gehört zum Inventar

    AW: "Ur-Image" erstellen

    Zitat Zitat von racoon Beitrag anzeigen
    Es gab die Empfehlung ehe man neu installiert oder einiges herkömmliche mitnimmt, zunächst ein Image des "unschuldigen" neuen Systems zu erstellen. Damit kann man notfalls bei Nichtgefallen das Gerät innerhalb der Rekl.Zeit zurückgeben oder behalten und nochmals neu installieren wenn man was vermurxt hat.
    Der Händler muss das Gerät doch eh testen und wieder mit einem frischen Image bespielen, egal was damit passiert ist. An sich sollte es doch somit egal sein, ob das Gerät genutzt wurde. Software nutzt sich ja nun nicht ab.

    Zitat Zitat von racoon Beitrag anzeigen
    Um ein Image zu erstellen geht's z.B. mit dem USB stick. In den neuen "BIOSEN" (Aptio Setup Vers.2.20.1271) wird aber der boot-stick nicht erkannt.
    Dann ist schlicht das falsche System drauf. Was soll denn für ein System vom Stick booten? Sinnvoll wäre es, wenn der Bootstick auch auf Windows 10 basieren würde (bzw. Windows PE). Dann braucht man keine Umstände und das bootet auch im UEFI Modus mit allen Sicherheitsfeatures.

  8. #8
    Terrier!
    gehört zum Inventar

    AW: "Ur-Image" erstellen

    Eigentlich will er doch nur ein Backup vom vorinstallierten OEM Windows 10 Home
    Es gab die Empfehlung ehe man neu installiert oder einiges herkömmliche mitnimmt, zunächst ein Image des "unschuldigen" neuen Systems zu erstellen.
    Braucht man zwar nicht machen aber....

  9. #9
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: "Ur-Image" erstellen

    Zitat Zitat von racoon Beitrag anzeigen
    bei Win10 gelandet und neue hardware (ASUS-Zenbook) steht vor mir. Es gab die Empfehlung ehe man neu installiert oder einiges herkömmliche mitnimmt, zunächst ein Image des "unschuldigen" neuen Systems zu erstellen. Damit kann man notfalls bei Nichtgefallen das Gerät innerhalb der Rekl.Zeit zurückgeben oder behalten und nochmals neu installieren wenn man was vermurxt hat.
    Ist bei einem neuen Gerät mit Windows 10 die falsche Vorgehensweise. Neuinstallation ist etwas für mit Malware infizierte oder unreparierbar geschrottete Systeme. Für alle anderen Fälle ist das nicht mehr notwendig. Insbesondere nicht bei einem neuen Gerät. Einfach die nicht benötigten Softwarebeigaben - bei AV-Software ggf. mit dem Tool des Herstellers - entfernen und Gerät benutzen.

    Bei Nichtgefallen wird das Gerät dann mit der entsprechenden Recovery-Prozedur des Herstellers zurückgesetzt. Gibt es so ein Recovery nicht, dann wird eben die normale Rücksetzfunktion von Windows benutzt. Mehr kann ein Händler, der das Gerät bis zu 14 Tage nach dem Kauf zurücknehmen muß, nicht verlangen.

    Auch für alle anderen Fälle sind Backups bei einem neuen Gerät unnötig. Wenn etwas "vermurxt" wurde, kann man einfach neu installieren. Treiber holt sich Windows selber aus den Internet. Sollten noch weitere Treiber notwendig sein, holt man sich die von der Hersteller-Supportseite. Heute alles keine Probleme mehr, die eine aufwendige Erstellung von Backups, Abbildern und Co. rechtfertigen würden.

    Bei einem gewachsenen System sieht das u.U. anders aus, aber auch hier dürften die durchschnittlichen Nutzer mit einer Strategie aus Datenbackups und evtl. Neuinstallation gut bedient sein, einfach weil Neuinstallationen nur extrem selten vorkommen und die wenigen Anwendungen im Fall des Falles schnell wieder installiert sind. Eine aufwendige Pflege von Systemabbildern kostet dagegen nur Zeit, die überwiegend umsonst investiert ist.

  10. #10
    Lillecca1994
    treuer Stammgast

    AW: "Ur-Image" erstellen

    Das ist ebenfalls meine Vorgehensweise, wenn ich selbst einen neuen PC oder Laptop mit vorinstalliertem Windows habe oder jemanden mit einem solchen PC oder Laptop unterstütze: Das vom Hersteller mitgelieferte Programm für das Erstellen von Wiederherstellungsmedien starten und durchlaufen lassen.

    Danach alle Systemkomponenten notieren (Grafikkarte, CPU, Besonderheiten wie Card Reader, Touchpad etc.) und die Treiber herunterladen und dann Windows + Treiber clean installieren

    "Eventuelle hilfreiche vom Hersteller mitgelieferte"-Tools (wenn ich zum Beispiel an PowerDVD für die DVD-Wiedergabe denke, können auf Wunsch des Nutzers dann auch wieder drauf.

  11. #11
    Ponderosa
    Windows-Cowboy Avatar von Ponderosa

    AW: "Ur-Image" erstellen

    Welches Asus Zenbook ist es denn ?
    Zitat aus #1 (ASUS-Zenbook) - Die Anleitung von ASUS lautet: disable Secureboot und Fastboot, dann soll launch CSM enabled werden. Dieses CSM gibt's aber nicht im boot bzw security - menue.
    Denn beim durchlesen des ersten gefundenen Asus Zenbook 14 UX431FA Handbuchs, gibt es dieses CSM.
    "Ur-Image" erstellen-asus-zenbook-14-ux431fa.jpg

    Laut der Asus Zenbook Seite, gibt es 17 Modelle.

  12. #12
    racoon
    treuer Stammgast Avatar von racoon
    OK, danke, ich suche das nochmals alles durch.
    Gruß
    racoon



    Hallo,
    es hat den Intel® Core™ i7-8565U Prozessor
    Gruß
    racoon



    Hallo,
    der stick wurde mit dem neusten AOMEI backupper erstellt, also basiert auf Windows10 bzw. winPE
    Gruß
    racoon



    Dank Terrier!
    richtig, nur ein backup der ersten Version. Ich hab' das jahrelang bei allen meinen notebooks erstellen können.
    Und noch was, wenn das System später mal aus irgendwelchen Gründen crashen sollte komme ich auch nicht mehr über die Wiederherstellung von Win10, erweiterter Start an die boot optionen z.B. vom stick dran, da die F2 Taste bei diesen neuen ASUS "Kisten" nicht mehr geht.
    Gruß
    racoon



    Danke build10240 für die Erleuchtung.
    Gruß
    racoon
    Geändert von Wolko (08.02.2020 um 13:31 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt. Bitte die "Bearbeiten"-Funktion benutzen. und nicht im Minutentakt neue Beiträge schreiben.

  13. #13
    gial
    lernt immer noch dazu Avatar von gial

    AW: "Ur-Image" erstellen

    da die F2 Taste bei diesen neuen ASUS "Kisten" nicht mehr geht.
    Dann schau mal im Handbuch nach, welche Taste geht. Es könnte z.B. auch die F8 oder DEL Taste sein

  14. #14
    racoon
    treuer Stammgast Avatar von racoon
    Hallo Ponderosa,
    es ist ein ASUS ZenBook 15 (UX533FD-A8131T), Core i7
    Gruß
    racoon



    Hallo alle zusammen,
    vielen Dank für die raschen Anworten und Lösungsvorschläge, die ich nochmals durcharbeiten muß.
    racoon
    Geändert von Wolko (08.02.2020 um 13:32 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt. Bitte die "Bearbeiten"-Funktion benutzen. und nicht im Minutentakt neue Beiträge schreiben.

  15. #15
    Ponderosa
    Windows-Cowboy Avatar von Ponderosa

    AW: "Ur-Image" erstellen

    Auch das hat, laut Handbuch Seite 70 den CSM Modus.
    "Ur-Image" erstellen-bearbeiten.jpg
    Und Bitte deine Beiträge bearbeiten, nicht immer neue schreiben, wenn inzwischen noch niemand geantwortet hat. Danke

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •