Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 88

Thema: Counter-Strike Global Offensive lagt wenn Gegner in der Nähe sind

  1. #1
    xkokayn
    kennt sich schon aus

    Counter-Strike Global Offensive lagt wenn Gegner in der Nähe sind

    Hallo Dr. Windows Gemeinschaft!

    ich bin absolut neu hier in dem Forum. Seht es mir also bitte nach, wenn ich kleine Fehler mache.

    Zunächst mal mein System:

    Mobo: Asus Prime B350M-A
    CPU: AMD Ryzen 2700X
    CPU Kühler: Scythe Mugen 5
    GPU: Asus GTX 1070 Expedition @ 1930-1960MHz Core und 4000MHz VRAM
    RAM: 16 GB Ballistix Sports @ 2666 MHz
    Netzteil: BeQuiet Pure Power 11 600W CM
    Internet: 200Mbit Leitung
    Monitor: Asus VG248QE 1080p @ 144 Hz

    Nun zum Problem:

    Ich habe den PC im Oktober letzten Jahres gekauft und seitdem Probleme beim Spielen von Battlefield 1, GTA V und Counter Strike GO. Es hat sich nach dreimonatiger Fehlersuche herausgestellt, dass der Standby-Speicher immer voll läuft über einen gewissen Zeitraum und dann die Spiele anfangen, zu laggen. Mit EmptyStandbyList.exe habe ich das Problem ziemlich gut in den Griff bekommen für alle Spiele soweit, bis auf CS GO eben. Immer wenn Gegner in der Nähe sind, laggt das Spiel. Laut Afterburner Plots schlägt nur die CPU-Auslastung aus, nichts, aber auch gar nichts anderes als die CPU-Auslastung. Ein Freund von mir meinte, es könne eventuell mit den Stromspareinstellungen im BIOS zusammenhängen. Da kenne ich mich nicht wirklich aus, will auch den PC nicht zerschießen

    Battlefield 1 und GTA V laufen auf Ultra Einstellungen genauso ultra flüssig. Wie gesagt, nachdem ich das mit dem Memory-Leak entdeckt habe. Diese Lösung mit EmptyStandbyList funktioniert bei CS GO aber nicht. Nun bin ich am Ende meines Lateins und hoffe, hier kann mir jemand helfen

    Temperaturen unter Last:

    CPU - Cinebench - ~65°C (@3,9-4,0 GHz)
    GPU - Battlefield 1 - ~70°C (sehr zurückhaltende Lüfterkurve)

    Am Internet liegt es nicht, denn das Problem tritt auch auf, wenn ich gegen Bots spiele.

    Vielen Dank schon mal

    edit:

    Hier die Afterburner-Aufnahmen nach einer Runde 5vs5 kompetitiv

    Energiespareinstellungen habe ich auf Höchstleistung. Vorher war für Ryzen ausbalanciert. Beides verhält sich gleich. Grafiktreiber sind aktuell.

    edit2:

    Die neuen HWinfo Aufnahmen sind von einer Runde 5vs5 kompetitiv
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -1.jpg   -2.jpg   -3.jpg   -4.jpg   -5.jpg  

    -hwinfo.jpg   -8.jpg   -unbenannt.jpg   -unbenannt1.jpg  
    Geändert von xkokayn (10.03.2019 um 11:05 Uhr)

  2. #2
    Wolko
    Moderator Avatar von Wolko

    AW: Counter-Strike Global Offensive lagt wenn Gegner in der Nähe sind

    Hallo xkokayn willkommen im Forum

    ot:
    Eine Lösung habe ich nicht für dich, aber einen kleinen Tipp:
    Bilder kannst du hier direkt hochladen. Wie das geht wird dir erklärt, wenn du unten in meiner Signatur auf den Link Bilder/Screenshoots hochladen anklickst.

    Damit ist gewährleistet, das alle es zu sehen bekommen ohne evtl. Gefahr zu laufen, sich Schädlinge einzufangen. Außerdem kann es passieren, dass auf externen Hostern auch mal Dateien einfach so verschwinden.

  3. #3
    xkokayn
    kennt sich schon aus

    AW: Counter-Strike Global Offensive lagt wenn Gegner in der Nähe sind

    Hallo Wolko und danke

    Ist Arbeitsspeicher-Inkompatibilität eine Möglichkeit?
    Oder Microsoft Visual C++? Davon sind 2008, 2010, 2012, 2013 und 2015 installiert.
    Adware Cleaner (AdwCleaner) hat auch nichts gefunden.
    Windows Schnellstart ist deaktiviert.
    Im Bios ist alles auf AUTO, bis auf die Lüfterkurven, die sind auf Dauerbetrieb 100% eingestellt.
    Kann es an Steam liegen?

  4. #4
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: Counter-Strike Global Offensive lagt wenn Gegner in der Nähe sind

    Moin,
    es ist Z-Buffer (Z-Fighting).
    Deaktiviere den Dreifach-Puffer!

    LG Naru!
    Geändert von KnSN (12.03.2019 um 06:39 Uhr)

  5. #5
    xkokayn
    kennt sich schon aus

    AW: Counter-Strike Global Offensive lagt wenn Gegner in der Nähe sind

    Hallo KnSN,

    danke für die Antwort! Ich habe es in der Nvidia Systemsteuerung ausgeschalten. Im Spiel selbst gibt es diese Option nicht. Nachdem ich es ausgeschaltet habe und 1 Runde gegen Bots gespielt habe, kann ich sagen, es hat nichts verändert Mir ist aber aufgefallen, dass es selbst laggt, wenn die Runde beginnt und ich los laufe. Da sind noch weit und breit keine Gegner...
    Das passiert aber nicht immer.

    kurzer Nachtrag:

    Nachdem ich Multicore-Rendering ausgeschalten habe, läuft es im Einzelspieler richtig gut!
    Das zweite Bild mit den Plots zeigt die Framerate mit "Multicore-Rendering" auf aus. Start ist ab den beiden roten Strichen.
    Die regelmäßigen Spikes sind immer Rundenende zum Rundenneustart, also Reset der Karte (auf der gespielt wird). Allerdings ist jetzt schlimmes Tearing da :/
    Ich dachte, wenn ich Dreifach-Puffer wieder einschalte, ist das Tearing wieder weg. Aber nein. Es sind erneut kleinere Lags (aufgrund allgemein niedrigerer FPS) und immernoch Tearing. So ein schlechtes Spiel
    Was auch bisschen komisch ist, ist dass in den Grafikeinstellungen bei "auf Vertical Sync warten" steht: "für ein möglichst geschmeidiges Spielerlebnis wird die Dreifach-Pufferung empfohlen." Und ich Idiot habe gerade gesehen, dass es doch die Puffer-Auswahl-Option im Spiel gibt.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -nvidia1.jpg   -nvidia2.jpg   -csgo.jpg   -324234.jpg   -345345.jpg  

    Geändert von xkokayn (12.03.2019 um 18:49 Uhr)

  6. #6
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: Counter-Strike Global Offensive lagt wenn Gegner in der Nähe sind

    Hi xkokayn,
    das Multicore-Rendering führt auch zu Z-Buffer, wie auch Texturfilterung sowie SLI und CFX. SLI und CFX führen zu den heäufigsten und meisten dieser Effekte, wie es bei symmetrischem Multiprocessing generell so ist.
    Näheres dazu hatte ich hierunter schon beschrieben gehabt:
    https://www.hardwareluxx.de/communit...l#post25183252

    Du bist allerdings der erste User, bei dem die Dreifach-Pufferung NICHT die Ursache gewesen ist, denn das hatte ich in den beiden Malen von zuletzt behandelt gehabt. Ich glaube, es war auch CS:GO.

    LG Naru!

  7. #7
    xkokayn
    kennt sich schon aus

    AW: Counter-Strike Global Offensive lagt wenn Gegner in der Nähe sind

    SLI und CFX ist bei mir ja nicht der Fall. Ich habe ja nur eine Grafikkarte drin. Es geht aber das Gerücht um, dass CS:GO einen erheblichen FPS-Boost bekommt, wenn man SMT bzw. HT abschaltet. (Nach einem Selbstversuch kann ich sagen, bei mir ändert sich nichts nach SMT Deaktivierung im BIOS). Das Spiel ist ja auch schon fast "asbach uralt", weswegen Mehrkern-Optimierung nicht wirklich stattfinden sollte oder?

    Was ich auch nicht ganz verstehe, ist warum Battlefield 1 und GTA V mit Dreifach-Puffer eingeschalten einwandfrei funktionieren. Das legt ja eigentlich nahe, dass es an Counter Strike liegt oder? Vielleicht bin ich auch einfach nur zu blöd, die Grafikeinstellungen richtig zu setzen.

    Ich habe jetzt in der nVidia Systemsteuerung den Dreifach-Puffer auf "aus". Im Spiel selbst gibt es bei "auf VSync warten" drei Optionen: 1. deaktiviert 2. zweifacher Puffer 3. dreifacher Puffer. Es war schon immer auf "deaktiviert". Gestern habe ich zum ersten mal rumprobiert, aber die anderen Möglichkeiten beheben das Problem auch nicht. Multicore-Rendering stelle ich vermutlich wieder auf "aktiviert", wenn ich das richtig verstanden habe.

    Lässt sich denn sagen, was das Problem ist und was dafür verantwortlich ist? Oder ist es zweifelsohne der Puffer?

    Ich habe in den Windowseinstellungen zum Monitor auch gesehen, dass nur 8bit-Farbtiefe eingestellt sind. Finde aber keine Option, das zu ändern. Kann es vielleicht auch mit solchen lapidaren Kleinigkeiten zusammenhängen?

  8. #8
    xkokayn
    kennt sich schon aus

    AW: Counter-Strike Global Offensive lagt wenn Gegner in der Nähe sind

    Kurzes Update: Ich habe mittlerweile ein neues Windows (nun aktuellste Version 1809 - vorher 1803) auf der HDD installiert. Es hat sich herausgestellt, dass meine verbaute SSD nicht kompatibel mit Windows 1809 ist. Da gibt es intern irgendwelche Komplikationen, sodass bei der Windowsinstallation bestimmte Dateien nicht kopiert werden können.

    Außerdem habe ich das ASUS Strix X470-F Gaming Mainboard eingebaut und die CPU auf 4GHz @ 1,288 V - 4 Kerne - SMT deaktiviert - laufen. Dreifachpuffer ist überall deaktiviert.

    Nun zum eigentlichen Update: Counter Strike laggt eigentlich nur im Mehrspielermodus. Im Einzelspieler laggt es in 80% der Fälle in der ersten Runde beim ersten Feindkontakt. Danach nur SEHR sporadisch. Im Mehrspieler auch nicht regelmäßig, allerdings sehr viel öfter. Beliebte Stellen für Lags: Feindkontakt bzw. Feind in der Nähe, Explosionen von Granaten, Start der Runde.

  9. #9
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: Counter-Strike Global Offensive lagt wenn Gegner in der Nähe sind

    Gruß xkokayn,
    die Sache mit der SSD ist mir neu. Man lernt aus den Konfrontationen nie aus.

    Was Dein eigentliches Problem anbelangt, so kann ich Dir nur empfehlen, dass Du auch die anderen Features deaktiverst, AA, AF und Texturauflösung (Pixeldichte, Gitter- bzw. Rasterdichte) im Besonderen, weil diese wegen merfacher Flächenberechnung jeweils zum Z-Fighting führen können.

    Was Du bezüglich der Annäherung an die Mitspieler berichtest ist mir schon lange bekannt und meistens lang 's am Dreifach-Puffer. Bei Games wie Counter Strike, Action-Shooter im Multiplayer generell, aber auch Rollen- und Rennspiele, müssen die Mitspieler ihre Daten über einen sogenannten Thin-Clienten abgleichen, anders geht das ja nicht, sodass es da zu große Verzögerungszeiten vereinzelter Mitspieler am Input-Lag kommen kann, wenn deren Rechner dieselben Daten berechnen wie Deiner, da führt dann zu dieser Überlagung von Polygonen. Alle anderen Beispiele habe ich schon genannt.

    Ich hatte mal einen Fall, da war es hilfreich, dass die beiden Mitspieler die Texturauflösung herabsetzten und schon herrschte Ruhe und das war in Battlefield 3.

  10. #10
    xkokayn
    kennt sich schon aus

    AW: Counter-Strike Global Offensive lagt wenn Gegner in der Nähe sind

    Hallo KnSN,

    danke für die schnelle Antwort. Grafikeinstellungen sind alle auf niedrig bzw. sehr niedrig. Antialiasing ist auf MSAA x8, weil ich bei den Pixeltreppen immer Kopfschmerzen kriege, kann ich aber mal deaktivieren. Anistrope Filterung ist auf Trilinär. Es gibt noch Bilinär als niedrigere Option, ob es "deaktiviert" gibt, schau ich noch mal.

  11. #11
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: Counter-Strike Global Offensive lagt wenn Gegner in der Nähe sind

    Ich bin gespannt auf die Lösung.

    Gefunden habe ich die folgenden, empfohlenen Settings:
    http://clutchround.com/csgo-video-se...weaking-guide/

    Texture Filtering
    Texture Filtering, or also known as Anisotropic Filtering, improves the clarity and crispness of textured objects in games. As you can see in our interactive comparisons, it most noticeably affects the ground textures in CS:GO. We recommend you to reduce Texture Filtering to “Bilinear” for less distracting details on the ground.
    Die bilineare Filterung besagt, dass die Gitter/Texturen in zweistufiger Interpolation geglättet und geschärft werden gegenüber ohne das Anisotrope Filtern.

    Die trilineare Filterung besagt, dass die Gitter/Texturen in dreistufiger Interpolation (zzgl. MIP) geglättet und geschärft werden gegenüber ohne das Anisotrope Filtern.

    Eine Lektüre zur Technik dahinter findet sich hierunter:
    http://wwwmayr.informatik.tu-muenche...krause/#Inhalt

  12. #12
    xkokayn
    kennt sich schon aus

    AW: Counter-Strike Global Offensive lagt wenn Gegner in der Nähe sind

    Einstellungen wie auf den Bildern im Anhang.
    In einer Runde, die ich heute spielen konnte, keine Besserung. Werde erst am Wochenende wieder dazu kommen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -asdfadf.jpg   -unbenannt.jpg  

  13. #13
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: Counter-Strike Global Offensive lagt wenn Gegner in der Nähe sind

    Hi,
    nimm Dir mal die Settings von Steam vor, da gibt 's nämlich auch so paar Sachen, diese auf die Game-Konfiguration Auswirkung haben! ^^

    LG Naru!

  14. #14
    xkokayn
    kennt sich schon aus

    AW: Counter-Strike Global Offensive lagt wenn Gegner in der Nähe sind

    Entschuldigung, dass ich mich erst jetzt melde. Hatte in den vergangenen Tagen nicht so viel Zeit. Also, Steameinstellungen habe ich mir angeschaut, alles ausgemacht bzw. auf sinnvoll gestellt. Änderung brachte es leider keine. Da Steam gestern aber kurzzeitig nicht erreichbar war, bin ich auf "Grim Dawn" umgestiegen. Eine Stunde gespielt mit mehr oder weniger Rucklern. Heute nochmal und folgende Bilder gemacht. CPU=8 Kerne/8Threads alles auf AUTO - GPU 100% Spannung und 112% Power Limit - Spiel: alles auf Ultra und sehr hoch und MSAA x8. Es war im Allgemeinen sehr flüssig mit konstant über 110 FPS, allerdings gibt es immer wieder kleine Ruckler bei z. B. Levelaufstieg, Kisten öffnen (nicht immer), Gebiete außerhalb des Sichtfeldes betreten (auch nicht immer), wenn Gegner in einem sonst gegnerlosen Sichtfeld auftauchen (auch nicht immer). Dazu sei noch gesagt, dass es auf der HDD installiert ist, weil die SSD ja Windows >1803 inkompatibel ist. CS GO jetzt auch. NVMe SSD ist schon bestellt.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -1.jpg   -2.jpg   -3.jpg   -4.jpg  

  15. #15
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: Counter-Strike Global Offensive lagt wenn Gegner in der Nähe sind

    Die Frametimes sind kontinuierlich sehr hoch ausschlagend. Davon kommen jedenfalls die beschriebenen Frame-Drops. Diese Aktivitäten, die Du beschreibst, sind der Matrizenrechnung unterzuordnen und für diese Art der Physik ist je nach Game die GPU mehr oder weniger verantwortlich oder die CPU. Bei CS:GO ist es die CPU, das andere Game kenne ich nicht.

    Jedenfalls schilderst Du einen Effekt, für diesen die Vorserie Summit Ridge berüchtigt ist und diesen ich selbst aus der Praxis mit einem AMD Ryzen 5 1600X kenne. Jedenfalls schaue ich mir den CPU-Load und die -Frequency aller Cores an und muss feststellen, dass die Skalierung einfach schlecht ist. Deaktiviere mit dem Ryzen Master Tool einige dieser Cores/Threads, denn von dieser 8C/16T-CPU profitieren diese Games kein Stück.

    Ich bin davon überzeugt, dass wir mithilfe dieser neuen Erkenntnis der Quelle für diese Berechnungsverzögerung der Polygone auf die Schliche gekommen sind: Die Physik/Matrix der CPU.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •