Ergebnis 1 bis 9 von 9
Danke Übersicht9Danke
  • 1 Post By MSFreak
  • 2 Post By Klabautermann
  • 3 Post By Klabautermann
  • 1 Post By Passwort
  • 1 Post By Klabautermann
  • 1 Post By Klabautermann
Thema: Win10 und M.2 SSD: Trotzdem oft recht langsam Hallo Nach einiger Zeit (1-2Wochen) mit Win10 64 Bit habe ich einige Fälle gesammelt, wo mir Windows sehr langsam vorkommt. ...
  1. #1
    Passwort
    bekommt Übersicht

    Win10 und M.2 SSD: Trotzdem oft recht langsam

    Hallo

    Nach einiger Zeit (1-2Wochen) mit Win10 64 Bit habe ich einige Fälle gesammelt, wo mir Windows sehr langsam vorkommt. Teilweise war das auch schon auf Win7 der Fall, doch Win7 hatte ich nicht auf einer M.2 SSD installiert.
    Es ist bereits eine saubere Installation "from scratch".

    1. Ein Kopiervorgang innerhalb dieser SSD erreichte ca. 550 MB/s. Eigentlich müssten es dreimal sowiel sein, denn Schreibgeschwindigkeit ist mit 1.6 GB/s angegeben. Kann es sein, dass die SSD nur per SATA angebunden ist? Ich bin aber eigentlich der Meinung, dass ich es korrekt eingestellt habe....
    Ein Kopiervorgang auf einer "normalen" Samsung SSD per SATA erreicht 200 MB/s, diese soll aber laut Spezi so um die 500 erreichen.
    Beide SSD laufen im AHCI Modus.
    Einen SS von AS SSD Benchmark von der schnellen SSD habe ich hier angehangen.

    2. Der integrierte PDF Print aus LibreOffice heraus braucht subjektiv empfunden relativ lange, trotz Installation auf SSD und Speicherung auf einer (anderen).

    3. Zahlreiche "Denkpausen", insbesondere beim Start des XYplorers und Thunderbird, beim Zugriff auf Netzwerkordner oder beim Hinzufügen eines Wechseldatenträgers oder einer ext. HDD. Oder bei Kopiervorgängen. Da wird in der Statusliste "keine Rückmeldung" angezeigt und man muss warten, bis XY aufwacht.
    Allein schon das Erstellen eines neuen Ordners und das Vergeben des Namens dauert Ewigkeiten.

    Danke & Gruss,
    Thorsten

    PS: Ich finde es etwas kontraproduktiv, dass man hier eine ganz bestimmte Win-Version angeben muss und nicht verschiedene angeben kann. Auf allen anderen Rechnern ist noch Win7 und das bleibt vorerst auch so.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Win10 und M.2 SSD: Trotzdem oft recht langsam-ssd.jpg  

  2. #2
    MSFreak
    gehört zum Inventar Avatar von MSFreak

    AW: Win10 und M.2 SSD: Trotzdem oft recht langsam

    Hallo Thorsten,

    PS: Ich finde es etwas kontraproduktiv, dass man hier eine ganz bestimmte Win-Version angeben muss und nicht verschiedene angeben kann. Auf allen anderen Rechnern ist noch Win7 und das bleibt vorerst auch so.
    dann bist du hier besser aufgehoben: Hardware & Treiber
    Klabautermann bedankt sich.

  3. #3
    Klabautermann
    SSD Spezi ;-) Avatar von Klabautermann

    AW: Win10 und M.2 SSD: Trotzdem oft recht langsam

    Hallo Passwort
    1. Ein Kopiervorgang innerhalb dieser SSD erreichte ca. 550 MB/s. Eigentlich müssten es dreimal sowiel sein, denn Schreibgeschwindigkeit ist mit 1.6 GB/s angegeben. Kann es sein, dass die SSD nur per SATA angebunden ist? Ich bin aber eigentlich der Meinung, dass ich es korrekt eingestellt habe...............
    Schaue dich zur M2 SSDS M951-NVMe mal hier um.Die Schreib und Lese Werte sind doch ausgezeichnet, was willst du mehr.


    ....und bietet die SM951 in zwei Varianten an, wobei bisher nur die AHCI-Variante ...... Bei dieser Variante der Samsung SM951 muss man selbstverständlich nicht darauf achten, dass Mainboard und Betriebssystem NVMe-kompatibel sind, problemlos ist der Einsatz des Laufwerks dennoch nicht. Die Samsung SM951 erreicht die volle Leistung nur, wenn sie über vier PCIe-3.0-Lanes angebunden ist, womit dem Laufwerk eine maximale Übertragungsrate von 3.938 MB/s (abzüglich ca. 1,5 % Overhead) zur Verfügung steht.
    Quelle

    Ganzer Artikel zur: PCI-Express-SSD Samsung SM951 mit 512 GB im Test


    Die Spezifikationen gibt Samsung auf der folgenden Seite an.
    MZHPV256HDGL (SM951)256GB PCIe Gen3 8Gb/s x4 M.2


    Ich für meinen Teil warte noch mit einer m2 SSD bis sich die nächste Generation bemerkbar macht.
    Diese hier: Samsung SSD 950 PRO mit 3D V-NAND und NVMe im Test
    ist mir auch noch zu jung und der Nachfolger der SM951. Zudem ist dafür wieder ein neues Board fällig.

    Wünsche dir viel Spaß und Granaten-Power mit deiner SM951 per ahci = pcie.

    Hier ein Testbericht mit NVME Anbindung.
    Samsung SM951 M.2 NVME SSD Review (256GB)

    Und hier mit PCIE Anbindung:
    Samsung SM951 M.2 PCIe SSD Review (512GB)

    Was geht ab, mehr als fliegen geht doch gar nicht.
    Henry E. und der.uwe bedanken sich.

  4. #4
    Passwort
    bekommt Übersicht

    AW: Win10 und M.2 SSD: Trotzdem oft recht langsam

    Zitat Zitat von MSFreak Beitrag anzeigen
    dann bist du hier besser aufgehoben: Hardware & Treiber
    Ich meinte die Abfrage im Profil.

    Warum kann ich den letzten Beitrag eigentlich nicht zitieren?

    Wegen der SSD: die Werte sind ja geringer als die vom Hersteller angegeben. Und die reellen (beim Kopieren) betragen ja weniger als die Hälfte. So gross kann der Brutto-Netto-Unterschied nicht sein, bei LAN sind 110 MB/s durchaus realistisch, bei 125 Brottowert.

    Und Granaten-Power habe ich definitiv nicht. Wie schon geschrieben, es sind immer mal wieder Zwangspausen, wo ich nicht weiss woran es liegt.

  5. #5
    Klabautermann
    SSD Spezi ;-) Avatar von Klabautermann

    AW: Win10 und M.2 SSD: Trotzdem oft recht langsam

    @Passwort
    Du solltest mal einen anderen Bench zum Testen benutzen.
    CrystalDiskMark scheint dafür geeigneter zu sein.

    ohne den Cache zu verwenden. Das ....Forced Unit Access Command. Das bremst die SSD, schützt aber vor Datenverlust bei Stromausfall.
    Tests wie AS-SSD versuchen den Cache gezielt zu umgehen, das führt zu falsch dargestellten Ergebnissen.
    ...............Es empfiehlt sich mit Crystal Disk Mark sowohl mit und ohne write-buffer flushing zu benchen und dabei die Testdatei zu vergrößern. Seit der FW BXW7300Q sollte der Unterschied nicht mehr extrem groß sein. Ältere FWs sind ohne deaktiviertes write-buffer flushing kaum brauchbar..
    Quelle und mehr dazu:[Erfahrungsbericht] NVMe Quick Guide SM951 NVMe

    es sind immer mal wieder Zwangspausen, wo ich nicht weiss woran es liegt.
    Ich und andere hier im Forum auch nicht, das Thema m2SSD ist einfach noch zu neu und nicht ausgereift genug um darauf Praxis- relevante Aussagen zu geben.

    Das passende MB hast du ja dafür:Asus H170 Pro Gaming mit einem
    M.2-Sockel 3
    PCIe x4 Modus (Gen 3.0)
    Steckplatz.Daran kann es ja nicht liegen.

    Also, schaue dich um und mach dich und uns schlau, davon lebt das Forum hier.

    Anmerkung:Und wenn du ruhig mal den:
    Für diesen Beitrag bedanken
    Button am Ende der Poster, für die Poster, drückst brichst du dir auch keinen Zacken aus der Krone.
    Jogihck, Portalez und der.uwe bedanken sich.

  6. #6
    Passwort
    bekommt Übersicht

    AW: Win10 und M.2 SSD: Trotzdem oft recht langsam

    Inzwischen habe ich einen Verdacht, der zwar nicht alle meine Probleme beseitigen wird, aber einen Teil davon: Der Windows Defender bzw. MSE unter Win7.
    Beim XYplorer in den FAQ ist ein Eintrag, dass der Defender bremst. Und ich kann jetzt auch erkennen, dass auch Kopiervorgänge von vielen kleinen Dateien (Thunderbird Profilordner, Treiberoderner) sehr lange dauern und es da auch Pausen während dem kopieren gibt.
    Als Abhilfe bei den XY FAQ steht nun, dass man xyplorer.exe und xycopy beim Defender bzw. MSE aus Ausnahmen hinzufügen soll.

    Ist das generell zu empfehlen? Werden dann die Dateien grundsätzlich noch überwacht? Oder ist ein anderes Antivierenproamm hier angebrachter?

    Ich erinnere mich noch damals zu W7 Zeiten in der Virengruppe des Usenets "MSE reicht, nistet sich nicht so tief im System ein und bremst nicht so stark"
    Klabautermann bedankt sich.

  7. #7
    Klabautermann
    SSD Spezi ;-) Avatar von Klabautermann

    AW: Win10 und M.2 SSD: Trotzdem oft recht langsam

    Hallo Passwort
    Inzwischen habe ich eine M.2 SSD unter Windows 10 am Laufen.

    Den von dir abgebildete AS SSD Benchmark gibt ja schon sehr sehr schnelle Ergebnisse für deine Samsung SM951 wieder.
    Sie ist sogar noch schneller wie die SSD 950PRO Win10 und M.2 SSD: Trotzdem oft recht langsam-bild-14-as-ssd-950pro.jpgim AS SSD Bench.

    Ich habe Windows 10 TH auch auf der SSD 950PRO installiert aber den Windows Defender durch ein anderes Antiviren Progi ersetzt.

    Und ich kann jetzt auch erkennen, dass auch Kopiervorgänge von vielen kleinen Dateien (Thunderbird Profilordner, Treiberoderner) sehr lange dauern und es da auch Pausen während dem kopieren gibt.
    Das kann eine Eigenart der SM 951 sein, das wenn sie wie die 950PRO zu heiss wird das Tempo drosselt. Also ein ganz normaler Vorgang.

    Schaue mal hier : Meine erste M.2 SSD Samsung SSD 950PRO
    dort sind einige Links mit drinne deren Inhalte dir eventuell Hinweise zu deinem Problem geben können.

    Defrag dürfte ja bei dir aus sein und die LW Indizierung auch abgeschaltet sein.
    Defender mal probehalber deaktivieren.

    verborgener Text:
    Ich vermute aufgrund der Temperatur beim
    Und ich kann jetzt auch erkennen, dass auch Kopiervorgänge von vielen kleinen Dateien (Thunderbird Profilordner, Treiberoderner) sehr lange dauern und es da auch Pausen während dem kopieren gibt.
    das die SSD SM951 runtertaktet und es deshalb zu den von dir beschrieben Verhalten kommt.


    Nachtrag:
    auch eine Lösung für das thermische Problem enthalten sein sollte, beispielsweise in Form einer PCIe-Adapterplatine mit Kühlkörper. Während die Wärmeentwicklung der Samsung SM951 im Alltag kein Problem darstellen sollte, kann die Performance bei längerer Belastung deutlich sinken.
    Quelle
    Geändert von Klabautermann (03.01.2016 um 17:04 Uhr)
    der.uwe bedankt sich.

  8. #8
    Passwort
    bekommt Übersicht

    AW: Win10 und M.2 SSD: Trotzdem oft recht langsam

    Nein, das kann nicht der Grund sein. Einerseits waren diese langen Pausen zuerst beim Löschen von Dateien von einem USB Stick und dann beim Kopieren von der SSD auf den Stick, also nur lesen.

    Die Beanspruchung war also nur minimal, wenn da die SSD schon auf "Hitzefrei" macht, dann ist das - ehrlich gesagt - lächerlich, da jede SATA SSD zuverlässiger arbeitet.

  9. #9
    Klabautermann
    SSD Spezi ;-) Avatar von Klabautermann

    AW: Win10 und M.2 SSD: Trotzdem oft recht langsam

    zuerst beim Löschen von Dateien von einem USB Stick und dann beim Kopieren von der SSD auf den Stick, also nur lesen.
    Nach dieser Beschreibung liegt es wohl daran das der USB Stick, lesend, nicht mit den schnellen Transferraten der SM951 zu recht kommt.


    Es kann vieles sein, die Kristallkugel zu befragen macht wenig Sinn.

    Wende dich mal mit deinem Problem an den MB Support und an den Samsung Support und schildere dort das Problem.

    Ich habe mit der 950PRO im PCIex4 Slot mit NVME Protokoll das Problem nicht.
    der.uwe bedankt sich.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162