Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23
Danke Übersicht16Danke
Thema: Problem mit Partitionen Liebe Doktoren, mein Laufwerk D, auf dem v.a. die Backups gespeichert werden, ist zu klein. Jetzt habe ich von Laufwerk ...
  1. #1
    3wk_under
    Herzlich willkommen

    Problem mit Partitionen

    Liebe Doktoren,

    mein Laufwerk D, auf dem v.a. die Backups gespeichert werden, ist zu klein. Jetzt habe ich von Laufwerk C was abgezapft, weil da fast 400 GB noch frei waren. Bloß: Ich kann den gewonnen Speicher gar nicht D zuordnen, da er
    a) beim Erweitern von D nicht angezeigt wird und
    b) beim Laufwerk zuweisen des freien Speichers sich D nicht auswählen lässt.

    Jetzt bin ich eher Laie als Versteher.... aber soll das wirklich so aussehen?

    Problem mit Partitionen-partitionen.jpg

    Ach ja: Den von C abgezwackten Speicher kann ich jetzt C nicht mehr zurück zuweisen, da ich die gleichen Probleme habe wie unter a) und b).

    Danke für eure Hilfe!
    Alex

  2. #2
    VistExperiment
    gehört zum Inventar

    AW: Problem mit Partitionen

    Hallo , wieviele Festplatten hast Du ?
    Die Datenträgerverwaltung sieht aus , als wenn es 2 Festplatten sind ?!
    Terrier! und Andreas996 bedanken sich.

  3. #3
    3wk_under
    Herzlich willkommen

    AW: Problem mit Partitionen

    Ich war eigentlich immer der Ansicht, ich hätte nur eine Festplatte! Manchmal reinige ich den Lüfter und ich kenn meinen Laptop innen ganz gut....dachte ich!
    Habe ich jetzt 2?!
    Problem mit Partitionen-unbenannt.jpg

  4. #4
    Terrier!
    gehört zum Inventar

    AW: Problem mit Partitionen

    das müssen ja nun 2 Platten sein, und das man nicht von einer Platte auf die andere Speicher übertragen kann sollte auch klar sein.
    Das neue logische Laufwerk in der Datenrägerverwaltung kannst du löschen. dann solltest du Nichtzugewiesenen Speicherplatz haben und der sollte auch wieder C zugewiesen werden können.
    D: bekommst du nicht größer sind doch fast 500 GB

    Kannst ja die logische Partition auch für Daten nutzen.
    oder na klar Riesen Platten kaufen und auch extern nutzen.
    oder mal eine SSD 250 GB für Windows kaufen und die alte 500Gb HD extern nutzen.

    wobei man na klar erstmal einen Lehrgang über SCSI machen muss.
    2003 ware die wohl mal sau teuer.
    http://www.chip.de/artikel/Vergleich..._12863704.html
    wie alt ist der Laptop denn.
    http://festplattentest.de/scsi-festplatte/
    wenn ich das alles lese, kann ich gar nicht glauben dass da SCSi Platten drin sind.
    Geändert von Terrier! (27.12.2015 um 02:12 Uhr)
    Andreas996 bedankt sich.

  5. #5
    syntoh
    treuer Stammgast Avatar von syntoh

    AW: Problem mit Partitionen

    Es sind normale SATA Platten drin. Der Ausdruck SCSI wird aber von vielen Programmen verwendet weil die Protokollschnittstelle fast der von SCSI (SAS) entspricht. Nur die Hardwareschnittstelle ist etwas anders ausgelegt.
    Es gibt noch die Moeglichkeit, Plattenplatz zu einem Stueck zusammenzufuegen. Das wuerde ich aber als Backup Ort nicht empfehlen.

    syntoh
    Terrier! und Andreas996 bedanken sich.

  6. #6
    Ponderosa
    Gast

    AW: Problem mit Partitionen

    Du hast 2 Festplatten drin. Die zweite Platte die jetzt als D: ist könntest du als F: umbenennen. Da hast du dann genügend Platz für Backups.
    Auf der ersten Platte könntest du dann C: mit Windows 10 auf 150 GB verkleineren. Die neue freie Partition mit 365 GB als D: anlegen.
    Oder wie @ Terrier sagt, dir eine SSD mit 250 GB zulegen, darauf Windows 10 installieren, SSD bekommt man ja Gute ab ca. 75€.
    Dann die zweite installierte 500 GB Platte als Datenplatte nutzen.
    Die ausgebaute dann als Backupplate, per USB nutzen.
    Problem mit Partitionen-platten-partitionieren..png
    Terrier! bedankt sich.

  7. #7
    corvus
    gehört zum Inventar Avatar von corvus

    AW: Problem mit Partitionen

    SCSI taucht immer wieder auf, im Zusammenhang mit IDE und SATA-Treibern, die NICHT von Microsoft sind. Die Befehle für HD-Zugriffe via DMA/UDMA und die Extensions für Brenner wurden alle bei SCSI geklaut.
    Der SCSI Standard war in den 80ern seiner Zeit ein Jahrzehnt voraus. Aber um Performanceengpässe zu umgehen mußte die Schnittstelle alle paar Jahre so überarbeitet werden, daß die Abwärtskompatibilität verloren ging, so ein Chaos gab es bei IDE und SATA nicht. Aktuell ist Serial Attached SCSI, das besteht einfach aus einer doppeltem SATA-Schnittstelle.
    Andreas996 und Terrier! bedanken sich.

  8. #8
    Andreas996
    gehört zum Inventar

    AW: Problem mit Partitionen

    @Ponderosa:Zitat,Du hast 2 Festplatten drin. Die zweite Platte die jetzt als D: ist könntest du als F: umbenennen. Da hast du dann genügend Platz für Backups.

    Sorry, aber die Platte ist doch jetzt schon zu klein,wie soll dann durch umbenennen der Laufwerksbuchstaben auf F, plötzlich genügend Platz für Backups vorhanden sein.Und warum überhaupt umbenennen? Der Sinn erschließest sich mir nicht.

    Du hast 2 Platten drin, und ich kann dein Probleme nachvollziehen.
    Da du davon ausgegangen bist, du hättest nur eine Platte drin,ist deine Vorgehensweise so nicht möglich.Ich denke aber das ist jetzt klar.

    Den abgezwackten Speicher von C: kannst du nicht mehr zuweisen, weil du dahinter eine logische Partition erstellt hast.Die müsstest du zuerst mal wieder löschen,und den unpartitionierten Speicherplatz, der dann wieder zur Verfügung steht, C: wieder anzuhängen.
    Geändert von Andreas996 (27.12.2015 um 07:56 Uhr)

  9. #9
    diet59
    gehört zum Inventar

    AW: Problem mit Partitionen

    Ich würde zunächst mal den Wechseldatenträger entfernen sowie dem opt. LW einen hinteren Buchstaben, z.B. "O" geben.

  10. #10
    sunrise
    gehört zum Inventar Avatar von sunrise

    AW: Problem mit Partitionen

    ...ich würde auch wie von Poderosa vorgeschlagen vorgehen wobei ich die Partition C: sogar auf nur 64GB verkleinern würde! Die einzig logische Vorgehensweise um mehr unabhängigen Speicherplatz zu bekommen ...oder eben ne SSD für Windows (auch hier reicht eine 120/128GB große) und die frei werdende HD als externe USB Platte zusätzlich zu betreiben.
    Ponderosa bedankt sich.

  11. #11
    Ponderosa
    Gast

    AW: Problem mit Partitionen

    @ Andreas996
    Sorry, aber die Platte ist doch jetzt schon zu klein,wie soll dann durch umbenennen der Laufwerksbuchstaben auf F, plötzlich genügend Platz für Backups vorhanden sein.Und warum überhaupt umbenennen? Der Sinn erschließest sich mir nicht.
    Er müsste sich die Aufteilung der Daten dann anders anlegen, das ist klar. Beispiel. Die Wichtigen mit denen er Täglich arbeitet auf D: andere auf F: usw. Dann könnte er auf F: genügend Platz für die Backups haben, und mal die Backup ordner nach älteren nicht mehr genutzten Backups durchsuchen und leeren.
    Den abgezwackten Speicher von C: kannst du nicht mehr zuweisen, weil du dahinter eine logische Partition erstellt hast.
    Mit Aomei Partition ist es eine leichtigkeit, den abgezwackten Speicher wieder auf C: zu zuweisen. Er schreibt ja selber
    weil da fast 400 GB noch frei waren.
    die er folglich NIE als Datenspeicher genutzt hat, und wie lange nutzt er den PC schon ?
    @ Sunrise
    Ich habe mein System Windows 8.1 Pro und Windows 10 Pro auf SSD auch mit 70 GB angelegt, aber auf der Samsung SSD Win 8.1 die hyberfile.sys ausgeschaltet, das hat mir 15 - 20 Speicher eingebracht. Man hätte auch 100GB vorschlagen könne, aber das muss @3wk_under sehen, wieviel er da benötigt.
    Die 250GB SSD hab ich vorgeschlagen, da der Preisunterschied 120GB 65€, zu 250GB 75€ mir die 10€ Wert währen und dafür den doppelten Speicherplatz bringen.
    Mein System sieht so aus. Und von den 70 GB sind noch ca 50 GB frei, so dass Windows und alle Programme, nur ca 20 GB belegen, aber wie gesagt ohne hyberfile.sys, das währen dann caGB mehr, also umdi 40 GB.
    Problem mit Partitionen-datentraeger.png<X>Problem mit Partitionen-datentraeger.png<X>Problem mit Partitionen-datentraeger-win-10.png
    Bild 3 ist die SSD mit Windows 10 da ist hyberfile.sys drauf.
    Geändert von Ponderosa (27.12.2015 um 09:31 Uhr)
    Andreas996 bedankt sich.

  12. #12
    Andreas996
    gehört zum Inventar

    AW: Problem mit Partitionen

    @Ponderosa

    Wir reden aneinander vorbei,die eine Platte ist voll,es sind nur noch 36 Mb frei.

    Ich gehe mal davon aus, das auf dieser Platte nicht nur Backupdaten der anderen Platte liegen,sonst wäre die Platte ja auch nicht so voll.

    Es kommt jetzt darauf an,welche anderweitigen Daten,außer Backuparchive hier abgelegt sind.Dann kann man natürlich Partition C: verkleinern,und für diese Daten eine neue Partition erstellen.Sprich man hat wieder mehr Platz für Backups auf der anderen Platte.

  13. #13
    sunrise
    gehört zum Inventar Avatar von sunrise

    AW: Problem mit Partitionen

    @Ponderosa...da ich 8GB Arbeitsspeicher habe existiert bei mir schon lange keine Auslagerungsdatei mehr Selbst wenn ich im Hintergrund Programme offen habe und den MS Flight Simulator nutze habe ich noch satt Platz im RAM. Meine Win Partition ist sogar nur 40GB groß und ausreichend. Den restlichen Platz auf der SSD braucht der Flight Sim für sich. Aber ja, was die Windowspartition angeht muß man halt für sich selber herausfinden wieviel Platz man denn nun tatsächlich benötigt. Wenn sich Alex ein bischen an die Empfehlung hier hält wird's auch ohne neue SSD hinhauen
    Ponderosa bedankt sich.

  14. #14
    Ponderosa
    Gast

    AW: Problem mit Partitionen

    Ich gehe mal davon aus, das auf dieser Platte nicht nur Backupdaten der anderen Platte liegen,sonst wäre die Platte ja auch nicht so voll.
    Richtig, ich würde sogar sagen, da liegen nur Backup Daten von der Platte, also D: selber, da ja die andere Platte, wie er schreibt
    weil da fast 400 GB noch frei waren.
    frei waren, also nur meiner Meinung nach, auf C: nur Windows und Programme installiert waren.
    Was macht es denn für einen Sinn, die Backups auf die selbe Platte zu speichern wie die Daten. Platte kaputt, Daten und Backups wären ja dann weg?

    @ Sunrise Bei meiner D: sieht man, dass von den zugeteilten 167 GB noch 158GB frei sind, ich also regelmässig meine Daten auf die anderen abspeichere.
    Würde auch ohne SSD hinhauen, aber SSD bringt enormen Geschwindigkeitsvorteil beim booten.
    Aber mal abwarten was 3wk_under dazu sagt.
    Andreas996 und Terrier! bedanken sich.

  15. #15
    Andreas996
    gehört zum Inventar

    AW: Problem mit Partitionen

    Ich denke da liegen noch andere Daten,Bilder ,Videos,Spiele, vermute ich....
    Warten wir mal bis sich 3wk_under meldet,dann wird sich das aufklären.
    Ponderosa bedankt sich.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163