Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
Danke Übersicht24Danke
Thema: Standardordner wieder zurück auf Laufwerk C: vor Upgrade auf Windows 10? Ich bereite z.Z. meinen Hauptrechner für das Upgrade auf Win10 vor, wobei ich mich auf die ungemein nützlichen Tips von ...
  1. #1
    markalex
    gehört zum Inventar

    Unglücklich Standardordner wieder zurück auf Laufwerk C: vor Upgrade auf Windows 10?

    Ich bereite z.Z. meinen Hauptrechner für das Upgrade auf Win10 vor, wobei ich mich auf die ungemein nützlichen Tips von prinblac stütze (http://www.drwindows.de/windows-anle...dows-10-a.html).

    Dort warnt er vor Problemen, die bei Veränderungen im Benutzerprofil "fast vorprogrammiert" sind:

    Zitat Zitat von prinblac Beitrag anzeigen
    Weitere Falle: Modifiziertes Windows
    Wenn Systempfade oder Benutzerprofile auf andere Festplatten umgelegt wurden, ..., sind Probleme beim Upgrade fast vorprogrammiert. Es empfiehlt sich, vorher die Standardeinstellungen wiederherzustellen.
    Auch areiland hat vor längerer Zeit zum Thema "Benutzerprofil verschieben" empfohlen (Hervorhebung von mir):

    Zitat Zitat von areiland Beitrag anzeigen
    Lass die Programme und Benutzerdaten auf der ersten HD. Das Benutzerprofil trennt man nicht vom System. Verschieb nur die Ordner mit den eigenen Dateien auf die zweite HD.
    Ich habe, als ich vor vier Jahren einen neuen PC kaufte, wie immer schon gleich alle Ordner mit eigenen Dateien auf Partition D: verschoben. Allerdings befinden sich jetzt in dem User/Name-Ordner auch andere Systemordner wie der versteckte 'AppData' und 'Application Data', 'Favoriten' und 'Kontakte' - obwohl ich mich nicht daran erinnern kann, sie ebenfalls verschoben zu haben.

    FRAGE: Sollte ich vor dem Upgrade auf Win10 diese ganzen Ordner wieder in C:/User/Name verschieben - oder richte ich damit nicht noch mehr Schaden an?

  2. #2
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Standardordner wieder zurück auf Laufwerk C: vor Upgrade auf Windows 10?

    Stellt sich die Frage - wie hast Du verschoben? Denn wenn man wirklich nur die Ordner mit den eigenen Dateien verlegt, wie es hier: Benutzerordner verlegen beschrieben ist, landen AppData, Favoriten und Kontakte niemals woanders.

    Also hast Du wohl was anders gemacht, als es von Windows vorgegeben ist. Das Upgrade wird deshalb bei Dir mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit scheitern. Möglicherweise hast Du sogar jetzt schon Probleme mit der Installation von routinemässigen Updates für Windows 7.
    markalex, Henry E. und Terrier! bedanken sich.

  3. #3
    markalex
    gehört zum Inventar

    AW: Standardordner wieder zurück auf Laufwerk C: vor Upgrade auf Windows 10?

    Leider weiss ich wirklich nicht mehr, wie ich verschoben habe. Auf meinem neueren 8.1-Notebook habe ich es so gemacht, wie Du so perfekt beschrieben hast. Dort gibt es auch nur unter C: ein User-Verzeichnis. Bei dem 2 Jahre älteren Desktop-PC habe ich aber wohl mehr gemacht, so dass nun sowohl unter C: ein 'Benutzer' benanntes User-Verzeichnis als auch unter D: ein 'User'-Verzeichnis ist.

    Letzteres wird auch seitdem ausschließlich benutzt...... Probleme bei den routinemäßigen Updates sind mir nicht aufgefallen, alles läuft mit dem verschobenen Systemordner.

    Aber das muss ja nicht heissen, dass es beim Upgrade nicht doch schwierig wird, wie Du ja prophezeist. Aber besteht nicht bei einem 'Zurückverschieben' des Systemordners ein noch größeres Risiko, dass das Upgrade scheitert und am Ende auch das Win7-System zerschossen ist?

  4. #4
    Terrier!
    gehört zum Inventar

    AW: Standardordner wieder zurück auf Laufwerk C: vor Upgrade auf Windows 10?

    Daten sichern und wenn nichts mehr geht neu installieren.

    Kannst ja sogar versuchen Windows 10 gleich clean zu installieren mit deinem Win 7 Key

    Klappt ja schon oft und wenn nicht, installiert man halt eben Windown7 clean und macht das Upgrade.
    Windows7 ist ja dann frisch und ohne jahrelangen Müll und Veränderungen und noch mal Win 10 clean installieren braucht man da auch nicht. Ist ja nichts mehr drauf an Müll.
    Nur Windows 7 im Windows Old Ordner und den kann man löschen (Datenträgerbereinigung)
    markalex bedankt sich.

  5. #5
    markalex
    gehört zum Inventar

    AW: Standardordner wieder zurück auf Laufwerk C: vor Upgrade auf Windows 10?

    Ja, natürlich wäre ein clean install der sauberste und sicherste Weg, wird ja auch hier immer wieder empfohlen. Aber es steckt einfach soviel Konfigurationsarbeit vor allem in einigen meiner älteren Programme, mit denen ich ständig arbeite, dass ich gerne ein Upgrade versuchen möchte. Sonst würde ich sogar eher bei 7 bleiben, zumal das mein Arbeitsrechner ist, der eh nicht dauernd am Netz ist.

  6. #6
    markalex
    gehört zum Inventar

    AW: Standardordner wieder zurück auf Laufwerk C: vor Upgrade auf Windows 10?

    areiland schrieb:

    Zitat Zitat von areiland Beitrag anzeigen
    Also hast Du wohl was anders gemacht, als es von Windows vorgegeben ist. Das Upgrade wird deshalb bei Dir mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit scheitern. Möglicherweise hast Du sogar jetzt schon Probleme mit der Installation von routinemässigen Updates für Windows 7.
    Ich schätze Deine Beiträge, die ich bis jetzt hier oder im Windows-10-Forum gelesen habe sehr, areiland. Wie ich aber oben schon schrieb, habe ich in den vergangenen 4 Jahren seit der Einrichtung meines Win7-Rechners keine Probleme mit den regelmäßigen Updates gehabt. Außerdem zeigt mir der genauere Vergleich der beiden User-Verzeichnisse auf C: und D:, dass der auf C: wohl von der Windows-Installation beim Hersteller stammt, während ich offenbar gleich vor der Installation weiterer Programme das gesamte User-Verzeichnis nach D: verlagert habe.

    In der Registry findet sich keinerlei Verweis mehr auf C:\users, aber ca. 500 auf D:\Users\..... Und bisher keinerlei Probleme damit für mich spürbar gewesen.

    Ich gebe gerne zu, dass es wohl nicht sehr schlau war, das gesamte User-Verzeichnis auf eine andere Partition zu verschieben (würde ich nach meinem heutigen Wissensstand auch nicht wieder tun), aber da ist es nun mal, und ich habe Zweifel, dass eine Wiederherstellung des Standardzustandes, wie ihn prinbac emfiehlt (s.o. unter #1) die Sache besser machen würde.

    Ich bin aber nur ein einfacher Anwender, weder Programmierer noch Informatiker, würde aber gern verstehen, warum Du (ähnlich wie auch prinblac) schreibst:

    Zitat Zitat von areiland Beitrag anzeigen
    Das Upgrade wird deshalb bei Dir mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit scheitern.
    Vielleicht ist ja auch sonst jemand bereit, mir da mit Rat behilflich zu sein. Danke!
    Geändert von markalex (30.12.2015 um 15:41 Uhr)

  7. #7
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Standardordner wieder zurück auf Laufwerk C: vor Upgrade auf Windows 10?

    Der Standard in Windows ist, daß sich das Verzeichnis Users immer auf dem Laufwerk, auf dem auch das Windows-Verzeichnis liegt, befindet. Es gibt zwar diverse Umgebungsvariablen für die Verzeichnisse und auch Möglichkeiten in der Registry, Verzeichnisse zu verschieben, aber leider halten sich die Programmierer von Microsoft nicht (alle) an diese Möglichkeiten oder verwenden absolute Pfade und so erwarten eben viele windowsinterne Programme, u.a. eben auch die, die bei einem Upgrade aktiv werden, die vorher festgelegten Pfade. Das Verschieben der Pfade ist ja auch offiziell gar nicht vorgesehen bzw. nicht dokumentiert, außer der seit einigen Windows-Versionen bekannten Möglichkeit, die Unterverzeichnisse wie Dokumente, Bilder, etc. zu verschieben. Vielleicht gibt es die Möglichkeit auch inoffiziell und die diversen Tips im Internet sind einfach nicht vollständig hinsichtlich der notwendigen Änderungen an der Registry.

    Jedenfalls solltest Du ein Upgrade nur nach vorheriger Systemsicherung, d.h. ein Systemabbild mit windowseigenen Mitteln oder externen Programmen, durchführen. Der Rückweg in Windows 7 auch ohne Upgrade dürfte nicht so einfach sein, denn alle Programme, die Du seitdem installiert hast, rechnen jetzt mit diesen Pfaden. Du müsstest also u.a. an alle Stellen, an denen absolute Pfade eingetragen wurden, eine Änderung vornehmen. Eine Neuinstallation dürfte der einfachere Weg sein. Wenn Du sowieso nicht mehr weißt, welche Änderungen genau Du vorgenommen hast, ist das wohl auch die einzige Option.
    markalex und Terrier! bedanken sich.

  8. #8
    markalex
    gehört zum Inventar

    AW: Standardordner wieder zurück auf Laufwerk C: vor Upgrade auf Windows 10?

    Vielen Dank für Deine leichtverständliche und ausführliche Darstellung! Ich habe nach ausführlicher Durchsicht der Registry immerhin gefunden, dass unter Arbeitsplatz\HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explore r\Shell Folders die kompletten abgeänderten Pfade von AppData bis zu Templates jeweils auf die in D:\ befindlichen Ordner im Users-Verzeichnis verweisen, u.a. ist unter Wert 'Personal' eingetragen, der auf den 'Documents'-Ordner verweist, der im Explorer dann als 'Eigene Dokumente' auftaucht.
    Ich vermute, dass ich dieses Verschieben damals mit Hilfe eines vorgefertigten Scriptes vorgenommen habe, weil ich halt gerne Systemdateien und 'Eigene Dateien' auf einer extra Partition haben wollte. Und da alles gut ging seither, war ja alles ok.

    Das mit der Systemsicherung vor einem Upgrade ist für mich sowieso Pflichtprogramm, habe schon eine neue HD besorgt, die ich statt meiner 2.HD einbauen und so bequem und schnell ein Komplett-Backup erstellen kann, falls doch was schief geht und ich wieder zurück zum meinem alten Windows 7-System will.

  9. #9
    Terrier!
    gehört zum Inventar

    AW: Standardordner wieder zurück auf Laufwerk C: vor Upgrade auf Windows 10?

    Kein Wunder das Programme und Dateien beim Upgrade nicht mehr vorhanden sind bei etlichen Usern.
    Es wird verschoben und neue Ordner irgendwo angelegt wie zu XP Zeiten.
    Wer alles so lässt wir es vorgesehen ist und mit den Bibliotheken arbeitet hat bestimmt keine Problem.
    Ein selbst angelegter Ordner auch unter C: Eigene Dateien /Bilder vom meiner Kindheit, ist bestimmt weg.
    Die Registry wir doch bei Windows 10 upgrade vollkommen neu erstellt.
    markalex und Henry E. bedanken sich.

  10. #10
    markalex
    gehört zum Inventar

    AW: Standardordner wieder zurück auf Laufwerk C: vor Upgrade auf Windows 10?

    Ich wäre heute auch sehr viel vorsichtiger mit solchen Aktionen. Früher war es für mich selbstverständlich, nur Windows und die Programme auf C: zulassen und 'Eigene Dateien' auf eine Extra-Partition zu verlagern - war ja auch bis zu Vista recht einfach. Hauptgrund: sicherstellen, dass bei einem Absturz des Systems (gabs früher ja öfter ) das Systemlaufwerk C: ggf. platt gemacht werden konnte, ohne die eigenen Dateien zu gefährden.

    Vor allem: Das Netz war und ist voll mit Beschreibungen, wie man dies "problemlos" bewältigen könne. Warnungen wie die von areiland, prinbac, build10240 und jetzt Dir habe damals nicht mitgekriegt.

    Übrigens: in meiner Registry ist unter HKEY_USERS die Umgebungsvariable "USERPROFILE" mit "D:\Users\Name" eingetragen, während alle anderen Pfade %USERPROFILE% als Pfadangabe haben (User Shell Folders etc.)

  11. #11
    Terrier!
    gehört zum Inventar

    AW: Standardordner wieder zurück auf Laufwerk C: vor Upgrade auf Windows 10?

    Naja auf D: zusätzlich zu sichern ist auch nicht falsch. Mache ich ja auch immer mal wieder,
    Order auf D: löschen und von C: Neu auf D: kopieren.
    Abgesehen vom Wiederherstellungspunkt, Dateiversionsverlauf, Systemabbild, und Ondrive.

    Deine Ordner auf D: werden ja wohl auch nicht gelöscht, die Verbindung zu Windows auf C: ist na klar weg.

    Schlimm ist es wie gesagt , wenn User auf C: eigene Ordner für Programme oder Dateien erstellen und sich dann wundern, wenn die beim Upgrade dann alle weg sind.
    Windows erkennt die Bibliotheken und Programme in Windows, egal ob es Appdata oder Programme X86 ist.
    Selbst erstellte Ordner in C: kann Windows doch nicht als Eigene Dateien erkennen.
    markalex bedankt sich.

  12. #12
    markalex
    gehört zum Inventar

    AW: Standardordner wieder zurück auf Laufwerk C: vor Upgrade auf Windows 10?

    Zitat Zitat von Terrier! Beitrag anzeigen
    Deine Ordner auf D: werden ja wohl auch nicht gelöscht, die Verbindung zu Windows auf C: ist na klar weg.
    ... und damit alle mühsam erstellten Programmeinstellungen, weshalb ich überhaupt ein direktes Upgrade von Win7 machen wollte anstatt eines Clean Install.....

  13. #13
    Terrier!
    gehört zum Inventar

    AW: Standardordner wieder zurück auf Laufwerk C: vor Upgrade auf Windows 10?

    ja, deswegen ja nichts mehr verschieben an Programmen.
    Programme, Benutze,r Windows System, selbst Auslagerungsdatei und was es noch alles gibt bleibt unangetastet.
    Ab Windows 8 und erst Recht bei Windows 10 hat man ja eh nicht mehr alle Admin Rechte, weils besser ist und wer die einfach umbiegt, was wenn auch nicht so einfach möglich ist, dann braucht man sich nicht wundern.

    Was war denn der Grund für diese Auslagerungswut?

    Speicherplatz? HDDS und selbst SSds kosten doch fast nichts mehr.

    2. Partitionen und Festplatten sind für die zusätzliche Datensicherung und eventuell noch für Ordner der Spiele usw. wo die Spielstände usw. drin sind, die kann man dann auch schnell wieder in das Spiel kopieren.
    Ich spiele nicht, deswegen sorry für die Ausdrucksweise.
    Guten Rutsch!

  14. #14
    markalex
    gehört zum Inventar

    AW: Standardordner wieder zurück auf Laufwerk C: vor Upgrade auf Windows 10?

    Zitat Zitat von markalex Beitrag anzeigen
    Hauptgrund: sicherstellen, dass bei einem Absturz des Systems (gabs früher ja öfter ) das Systemlaufwerk C: ggf. platt gemacht werden konnte, ohne die eigenen Dateien zu gefährden.
    Und zu den "eigenen Dateien" zählten für mich eben auch die zentral gespeicherten individuellen Programmeinstellungen (AppData u.sw.), weil die bei einer Neuinstallation fast die meiste Arbeit ausmachen - ebenso wie all die Einstellungen und Tweaks von/für Windows, die man sich so mit der Zeit einrichtet. Mal gar nicht zu reden von einzelnen Programmen, bei denen ich gar nicht mehr weiss, wo ich die Lizenznummer wiederfinde und die leider nicht immer von Tools wie WinKey, Advanced Tokens Manager etc. alle gefunden werden.

    Ich war bisher davon ausgegangen, dass bei der Windows 10-Installation die Umdefinition des Speicherorts "USERPROFILE" in D:\Users\Name übernommen wird - genauso wie die Programme, die allerdings auch bei mir da liegen, wo sie hingehören......

  15. #15
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Standardordner wieder zurück auf Laufwerk C: vor Upgrade auf Windows 10?

    Ich kanns gerne nochmal wiederholen: Windows akzeptiert das verlegen von Benutzerordnern über das umbiegen der Pfadangaben in der Registry nicht mehr. Das tut es schon seit Windows Vista (erschienen 2007) nicht mehr. Wenn man Benutzerordner umlegen möchte, dann muss das über das einhängen des dafür vorgesehenen Laufwerks in den Verzeichnisbaum des Systemlaufwerks geschehen.

    Deine Vorgehensweise stammt vom wenig komplexen Windows XP und ist schon seit langem überholt.
    Henry E., build10240, markalex und 1 weitere bedanken sich.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163