Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
Danke Übersicht8Danke
Thema: Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine Hallo zusammen, ich habe ein massives Problem mit dem Intel Management Engine Treiber auf meinem Acer-Notebook Apsire VN7-591G, das etwa ...
  1. #1
    Onuseit
    kennt sich schon aus

    Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine

    Hallo zusammen,

    ich habe ein massives Problem mit dem Intel Management Engine Treiber auf meinem Acer-Notebook Apsire VN7-591G, das etwa ein Jahr alt ist und mit Windows 8.1 ausgeliefert wurde.

    Ich hatte Windows 10 Pro 64 Bit clean installiert und alles lief prima. Nach dem automatischen November-Update auf Version 1511 brauchte das Notebook ewig lange zum Starten und ich habe es mit der aktuellen Version direkt neu aufgesetzt. Das BIOS habe ich vorher auf die aktuelle Version gebracht. Nachdem alle Treiber (original von der Support-Seite für das Notebook) installiert waren, dauerte der Start wieder deutlich länger als gewohnt; der Startbildschirm mit den rotierenden Punkten steht etwa 2 Minuten, danach wird er noch mal kurz dunkel und startet neu und dann ist innert Sekunden der Anmeldebildschirm da, wie es vorher auch war.

    Nach meinen Recherchen gibt es ein Problem mit dem Intel Management Engine Treiber. Das Device wird im Gerätemanager mit dem gelben Störsymbol angezeigt und kann nicht gestartet werden (Code 10 - STATUS_DEVICE_POWER_FAILURE). Wenn ich es deaktiviere, startet Windows normal, aber die Funktion des IME steht nicht zur Verfügung.

    Ausserdem funktioniert der Energiesparmodus nicht, das Notebook startet beim Wiedereinschalten komplett neu.

    Ähnliche Probleme wurden schon in mehreren Threads hier und auch in anderen Foren behandelt, aber eine abschließende Lösung habe ich noch nicht gefunden.

    Was kann ich noch versuchen, um den Treiber ans Laufen zu bringen?

    Danke schon mal für eure Antworten!

    Insgesamt habe ich das Notebook seit dem Wochenende 4 x neu aufgesetzt und verschiedene

  2. #2
    corvus
    gehört zum Inventar Avatar von corvus

    AW: Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine

    Die Management Engine ist ja in der Consumer-Variante hauptsächlich für Takt- und Energiemanagement zuständig, dann gibts noch die "große" IME mit Remote Management Funktionen für Netzadmins.
    Daß die IME erkannt wird und trotzdem der Treiber nicht läuft, ist ungewöhnlich. In den meisten Fällen konnte Windows sie mangels Intel Inf-Treiber nicht erkennen, dann steht ein unbekanntes PCI-Gerät im Gerätemanager.
    Es könnte sein, daß die Firmware der ME einen Bug hat. Da wird man von Intel aber ziemlich allein gelassen beim Update. Auf www.win-raid.com gibts ein Unterforum für die ME, außerdem Firmware- und Treiberdownloads.
    Onuseit bedankt sich.

  3. #3
    Iskandar
    Lernt nie aus Avatar von Iskandar

    AW: Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine

    Hallo Onuseit
    Du schrebst du wolltest das IME im Gerätemanager deaktivieren,weil ein gelbes Ausrufezeichen da ist.
    Aber hast du denn auch versucht es upzudaten?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine-intel.png  
    Geändert von Iskandar (30.12.2015 um 03:24 Uhr)
    Onuseit bedankt sich.

  4. #4
    Onuseit
    kennt sich schon aus

    AW: Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine

    Erst mal danke, Corvus, für die schnelle Antwort.

    Wenn die Firmware fehlerhaft wäre, müssten aber doch alle User des Notebook-Modells das Problem haben, ebenso wenn der von Acer bereitgestellte Treiber einen Fehler hätte.

    Zwei Dinge sind vielleicht noch zu erwähnen:
    Es gibt auf der Supportseite einen AMT-Treiber und einen Management Engine Treiber. Was genau ist der Unterschied und muss ich beide installieren? - Wenn ja: Welchen zu erst?
    Ausserdem hat das Setup des IME-Treibers die Software im Programme (x86)-Ordner installiert. Habe ich evtl. einen 32bit-Treiber? - Falls ja: Woher bekomme ich dann den passenden Treiber? Auf der Acer Supportseite gibt es nur Treiber für 64bit, und den habe ich auch installiert. Aber warum im Ordner für 32bit-Programme?

  5. #5
    Onuseit
    kennt sich schon aus

    AW: Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine

    @ Iskadar:
    Danke für die Antwort!
    Ja, habe ich auch schon versucht, aber immer heißt es, der neueste Treiber wäre schon installiert.

  6. #6
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine

    Probiere mal einen der neueren Intel ME Treiber von Intel selbst. Die sind zwar eigentlich für Intel-Geräte gemacht, sollten aber mit dem ME-Chip von anderen Geräten auch funktionieren. Nimm am besten das Setup aus dem Unterverzeichnis MEI-Only Installers MSI, das installiert nur den Treiber ohne die Intel Dienste, die auf einem Endkundengerät ohne Fernwartung sowieso nicht benötigt werden.

    https://downloadcenter.intel.com/de/...tel+management

    Ich habe auf verschiedenen Acer-Geräten auch die ME-Treiber in Version 11. installiert, obwohl Acer dafür nur die Version 9. anbietet. Du findest diese neueren Treiber auch bei Acer im Downloadbereich bei den neueren Laptop-Modellen. Bisher konnte ich keine Probleme feststellen.

  7. #7
    corvus
    gehört zum Inventar Avatar von corvus

    AW: Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine

    Ich habe von der v.g. Site den 11er-Treiber installiert, mit einem uralten Series6 Chipset, das noch die 7er Firmware verwendet.
    AMT könnte eine Eigenschaft der neueren Chipsets sein, irgendwo zwischen Series 8 und 9 gab es wichtige Änderungen. Aber der IME Treiber bleibt gleich, darf immer der Neueste sein.

  8. #8
    Onuseit
    kennt sich schon aus

    AW: Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine

    Ich habe jetzt mehrere Treiber von der Intel-Seite versucht, wobei diese ja eigentlich für bestimmte Geräte vorgesehen sind (NUC). Versionen 8, 9, 10 und 11 habe ich per Setup installliert und jeweils wieder deinstalliert (inklusive Treiber löschen). Es gibt nach wie vor keinen Erfolg. Nach der Installation (kein Neustart erforderlich) werden alle Geräte als funktionierend angezeigt. Das erste Herunterfahren dauert etwas länger als sonst und der nächste Start dauert deutlich länger, danach erscheint im Gerätemanager die Störmeldung (siehe Anhang).

    Zu meinem Notebook ist noch zu sagen:
    Es ist ein Acer Aspire VN7-591G mit Intel Core i7-4710HQ und HM86 Chipsatz. Auf der Supportseite des Herstellers werden für das Notebook folgende Treiber angeboten: Intel AMT Treiber 11.0.0.1155 vom 04.09.2015 und Intel Management Engine Treiber 11.0.0.1155 vom 21.07.2015, ausserdem der Chipset Treiber 10.1.1.9.

    Das Problem trat mit dem Update auf Windows 10 Thereshold (Build 1511) auf und wurde auch durch eine saubere Neuinstallaion von einem mit dem Media Creation Tool erstellten USB-Stick nicht gelöst.

    Im Internet sind Foreneinträge von vielen Usern weltweit zu finden, die dieses Problem haben, auch unter Windows 7, 8 und 8.1. Nicht immer sind die Symptome gleich. Bei einigen fährt der Computer nicht herunter, bei manchen ist kein Energiesparmodus möglich (wie bei mir) und bei manchen hängt der Systemstart (auch wie bei mir). Manche haben Notebooks, manche Desktop-PCs, verschiedene Hersteller sind vertreten, aber immer ist die Management Engine nicht startbar (Code 10), wie bei mir. Viele Problemfälle wurden gelöst, in dem das BIOS/UEFI aktualisiert wurde (hab ich schon), Energieeinstellungen im BIOS verändert wurden (finde keine Passenden), der Treiber neu installiert wurde oder sind einfach verschwunden bzw. wurden nicht weiter besprochen.

    Ich habe das Device jetzt deaktiviert, damit der Rechner vernünftig startet, aber damit ist das Problem nicht gelöst. Da andere User mit dem gleichen Notebook das Problem nicht haben, nehme ich an, dass es nicht am Treiber liegt. Oder sie merken es nicht.

    Jedenfalls tritt die Störung auf, sobald ich bei der Installation (noch offline) die Originaltreiber von Acer installiere. Das heisst, ausser Windows und dem Treiber ist noch keine weitere Software auf dem Notebook installiert.

    Gibt es noch Hoffnung?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine-geraete-manager.jpg  

  9. #9
    froeschi62
    kennt sich schon aus

    AW: Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine

    @Onuseit: Da fehlt dir aber was bei deinem Chipsatz Treiber. Ich habe den gleichen Chipsatz und bei mir sieht es so aus:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine-chipsatz.jpg  
    Onuseit bedankt sich.

  10. #10
    Iskandar
    Lernt nie aus Avatar von Iskandar

    AW: Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine

    Hallo Onuseit
    Wenn du im Gerätemanager auf Updaten gehst,hast du da auch schon gewählt: "Suche in meinem Computer", und öffne dann die Liste der Treiber die vorhanden sind. bei mir sind es zwei und der 1166 vom 31 August ist der aktuelle und bei mir installiert. klicken auf Next, installiert den Treiber .
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine-intel.png  
    Onuseit bedankt sich.

  11. #11
    froeschi62
    kennt sich schon aus

    AW: Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine

    Das ist der aktuelle IM Treiber:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine-.jpg  

  12. #12
    Onuseit
    kennt sich schon aus

    AW: Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine

    @Iskandar:
    Habe ich gerade mal probiert, aber es wird nur ein Treiber angezeigt.

    @froeschi62:
    Es scheint theoretisch noch einen Aktuelleren zu geben.

    Siehe Anhänge.


    In meinem Fall scheint es wohl egal zu sein, welchen Treiber ich installiere, die Management Engine funktioniert nicht.
    Das mit den fehlenden Einträgen beim Chipsatz-Treiber ist ein interessanter Hinweis. Allerdings werden keine fehlenden bzw. nicht installierten Geräte angezeigt.

    Was ist denn eigentlich der Unterschied zwischen dem AMT-Treiber und dem Management Engine-Treiber? Beide von der Acer-Webseite haben die selbe Versionsnummer und sind etwa gleich groß. Muss ich trotzdem beide installieren?
    Und warum installiert sich der ME-Treiber immer im Ordner C:\Programme (x86), also im 32bit-Ordner?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine-geraete-manager.jpg   Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine-treiber.jpg  

  13. #13
    froeschi62
    kennt sich schon aus

    AW: Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine

    @Onuseit: Der Treiber ist für Intel NUC Boards und dürfte nicht wirklich passen. Bei mir ist der IM Treiber auch im C:\Programme (x86) Ordner installiert.

  14. #14
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine

    Ob Intel AMT oder Intel ME ist bei Acer m.E. egal. Die Zip-Archive enthalten meist dieselben Installer und wurden nur von Intel übernommen, ohne daß darin etwas geändert wurde. Das macht Acer öfter; auch bei Bluetooth/WLAN-Kombikarten gibt es oft zwei Zip-Archive zum Download, die mehr oder weniger die gleichen Dateien enthalten. Die von Acer angegebenen Versionsnummern stimmen nicht immer mit dem dann installierten Treiber überein.

    AMT ist ein Marketingname und steht für Active Management Technology, die u.a. den Intel ME Chip/Komponente nutzt für Fernwartung, etc. Wie schon erwähnt benötigt man auf Endkundengeräten i.d.R. nur den Treiber für den Chip, selbst die ganzen Dienste die das große Setup von Intel installiert sind meines Wissens unnötig. Bei vorinstallierten Systemen sind diese Dienste aktiv, haben aber m.E. keine Funktion, vorallem da die Technik eine Intel Netzwerkkarte voraussetzt. Auf einem älteren Acer-Desktop nervte mal der nutzlose Intel ME Firmware Update Dienst - ich glaube Updates wurden darüber nie installiert.

    Der Treiber für die Intel Managment Engine selbst ist ein x64-Treiber namens TeeDriverW8x64.sys. Der Installer von Intel und einige Softwarekomponenten sind offensichtlich nur 32 Bit.

    Möglicherweise hilft hier nur ein Update der Firmware, das muß vermutlich Acer zusammen mit einem Bios-Update bereitstellen.

    Ich habe drei Acer Geräte, eines sogar mit HM86-Chipsatz, auf denen der ME-Treiber 11.0.0.1157 installiert ist und ohne Probleme mit Windows 10 Version 1511 funktioniert. Die anderen beiden sind Desktops mit H81- und B75-Chipsatz.

    Daß sich die Systemgeräte auch bei zwei PCs mit HM86-Chipsatz unterscheiden, liegt daran, daß nicht immer alle Komponenten des Chipsatzes auf dem jeweiligen Mainboard verwendet werden. Theoretisch kann ein HM86 bis zu acht PCIe-Ports haben, wobei die Leitungen für PCIe Port #1 und #2 auch für USB3-Ports verwendet werden können. Hat der Rechner mehr als zwei USB3-Ports wurden die Leitungen für PCIe Port #1 und/oder #2 für die USB3-Ports verwendet. An PCIe Port #3 und #4 dürften die Netzwerkkarten angeschlossen sein; so vorhanden hängt an Port #1 vermutlich ein Cardreader.

    Edit: Der Treiber paßt, wenn das Setup aufgrund der Hardware-IDs den Treiber für geeignet für den vorhandenen Intel ME-Chip hält. In der Regel haben die Intel ME Treiber in der inf-Datei die Hardware-IDs für alle Intel ME-Chips. Zumindest läßt sich der Intel ME 11.x Treiber auch auf Rechnern mit Intel 5er-Chipsätzen installieren und funktioniert dort mit Windows 7 ohne Probleme.
    Onuseit und Iskandar bedanken sich.

  15. #15
    froeschi62
    kennt sich schon aus

    AW: Windows 10 Build 1511 64bit Problem mit Intel Management Engine

    @build10240: Alle Achtung! Gut und schlüssig erklärt. Du scheinst dich gut auszukennen.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163