Ergebnis 1 bis 6 von 6
Danke Übersicht2Danke
  • 1 Post By .Bernd
  • 1 Post By .Bernd
Thema: Coprozessor und Druckerfehler nach Windows 10 Update Hallo, update meines älteren Rechners auf Windows 10: „Eigentlich“ ist alles gut gegangen - bis auf 2 Dinge. Da ich ...
  1. #1
    Alfredo
    Prompt-Paranoiker

    Frage Coprozessor und Druckerfehler nach Windows 10 Update

    Hallo,

    update meines älteren Rechners auf Windows 10: „Eigentlich“ ist alles gut gegangen - bis auf 2 Dinge. Da ich nicht weiß, ob beide Fehler in Verbindung stehen, hier beide Beschreibungen. Was ist zu tun?

    1. Coprozessor
    Im Geräte-Manager gibt es unter „Andere Geräte“ ein gelbes Warndreieck beim „Coprozessor“ mit der Fehlermeldung „Die Treiber für dieses Gerät wurden nicht installiert (Code 28)“. Die online-Treiberaktualisierung findet nichts. Muss ich das BIOS aktualisieren oder ist das die falsche Spur?

    2. Drucker
    HP OfficeJet 6000 bekomme ich nicht zum Laufen. Sowohl die einfache Installation (HP Software runter, Windows detektiert den Drucker) als auch die über HP-Software mit neuestem Treiber, installieren den Drucker nur oberflächlich. Aber es kann keine Test- oder andere Seite gedruckt werden. Drucker ist mit grünem Haken in Systemsteuerung zu sehen. Fehlermeldungen:
    a) Aus den Programmen heraus: „Druckerfehler: Beim Drucken ist ein Fehler aufgetreten“.
    b) Klick auf „Druckeinstellungen:
    „C:\WINDOWS\Explorer.EXE
    Funktionsadresse 0x58be67be hat eine Schutzverletzung verursacht. (Ausnahmecode 0xc0000005)“
    c) Testseite drucken: „Die Testseite konnte nicht gedruckt werden“
    Alle Problembehandlungen sagen entweder „Richtig installiert“ bzw. „Testseite nicht druckbar“. Den Drucker habe ich mehrmals entfernt.

    Weitere Infos:
    Es sind alle Windows 10 Updates und der neueste Treiber für die Grafikkarte (NVIDIA 8300 onboard) installiert. Der Drucker funktioniert mit meinem Laptop zusammen einwandfrei und ist laut HP Windows 10 tauglich.
    Motherboard: Biostar GF8200c M2+
    Prozessor: AMD Athlon II X4 620
    RAM: 4GB DDR-2
    GraKa: NVIDIA GeForce 8200 on Board
    Netzteil: Corsair CMPSU-400CX (400 W)
    System: Win10 pro 32 bit

    Ich freue mich über jede Hilfestellung von euch. Herzlichen Dank, beste Grüße
    Alfredo

  2. #2
    .Bernd
    gehört zum Inventar Avatar von .Bernd

    AW: Coprozessor und Druckerfehler nach Windows 10 Update

    Zu 1) Guckst du
    Hartnäckiger Coprozessor | c't Magazin

    Zu 2) - den aktuellsten Treiber hast du bereits?
    http://support.hp.com/de-de/drivers/.../model/3866950
    "OJ_SF_6000_E609_Full_Win_WW_140_408-4.exe"

    Es scheint am Treiber zu liegen, genauer: veraltete Einstellungen:
    http://www.pcreview.co.uk/threads/ex...rties.2483995/
    Alten Treiber komplett runter mitsamt Einstellungen.

    Damit wird auch die Antwort von Kevin Cullinan verständlich
    http://answers.microsoft.com/en-us/o...86?db=5&auth=1

    Scheint ne Macke bei HP zu sein, wäre ja nichts neues. HP Drucker hin oder her, die Dinger sind nur noch Murks, Plastikbecher mit nen Klecks Tinte drin.
    Alfredo bedankt sich.

  3. #3
    Alfredo
    Prompt-Paranoiker

    AW: Coprozessor und Druckerfehler nach Windows 10 Update

    Herzlichen Dank. Das Coprozessor-Thema konnte ich genau wie in deinem Link beschrieben lösen:

    Zu 1-Coprozessor) Eigentlich hatte ich gedacht, über die Nvidia-Homepage wären die neuesten Treiber für Windows 10 32 bit bereits komplett geladen gewesen.

    Nun also: nForce Driver "15.58-nforce-winvista-win7-32bit-international-whql.exe" heruntergeladen
    Version: 15.58 WHQL
    Freigabedatum: 2011.05.02
    Betriebssystem: Windows Vista, Windows 7

    1. Versuch direkte Installation/Setup: Fehlermeldung: "Das NVIDIA Setup-Programm konnte keine Treiber finden, die mit der aktuellen Hardware kompatibel sind. Das Installationsprogramm wird jetzt beendet."

    2. Versuch:
    • Setup gestartet
    • Dateien in den vorgeschlagenen Ordner (bei mir C:\NVIDIA\nForceWin7VistaInt\15.58) entpackt
    • Setup abgebrochen
    • Wechsel in den Gerätemanager
    • Treiber für den Coprozessor unter "Andere Geräte" manuell installiert:
      Als Quelle den vorgeschlagenen Ordner verwendet (bei mir C:\NVIDIA\nForceWin7VistaInt\15.58) und den Unterordner SMU durchsuchen lassen


    Ergebnis:
    "Die Treibersoftware wurde erfolgreich installiert.
    Die Installation der Treibersoftware für dieses Gerät ist abgeschlossen:
    NVIDIA nForce System Management Controller"
    Im Geräte-Manager keine "anderen Geräte" oder gelbe Warnschilder mehr!

    2-Drucker) gehe ich morgen ran. . .

  4. #4
    Pixelschubse
    gehört zum Inventar

    AW: Coprozessor und Druckerfehler nach Windows 10 Update

    hallo,
    mein Samsung-Laserdrucker wurde erst beim TH2-Upgrade ebenfalls zum Schrott erklärt und funktionsunfähig gemacht. Aber lieb wie die bei Microsoft halt sind, gab es gleich Hilfe zur Neuinstallation. Die Installation gelang, trotzdem war der Patient tot. Erst als ich nach längerer Suche eine komplettes Deinstall-Tool von Samsung fand stand einer Neuinstallation nichts mehr im Weg. War allerdings nicht der nutzlose Treiber den Microsoft hervorgekramt hatte.
    Ein kurzer Hinweis, daß lt Microsoft Treiber inkompatibel zu TH2 hätte genügt. Der Drucker hat manuell den gleichen Treiber verpasst bekommen wie vor TH2, gibt auch keinen neueren mehr zu dem alten Schrottmodell.

    @.Bernd
    lt dir sind es HP-Drucker, lt meiner Erfahrung ein Samsung-Drucker, aber ich bin mir sicher, daß mein auch nicht mehr taufrischer Canon-Drucker das gleiche Schicksal erlebt hätte.
    In welche Druckerklasse muß man investieren damit der Drucker nicht zur Schrottklasse gehört?

  5. #5
    .Bernd
    gehört zum Inventar Avatar von .Bernd

    AW: Coprozessor und Druckerfehler nach Windows 10 Update

    Gar keinen Tintenpisser mehr. Farbe im Copyshop, ansonsten einen robusten Laser s/w, billiger ist ein Farbtinter auch nicht als Copyshop. Mein Laser, auch ein HP, hat einst > 2000 Mark gekostet knapp vor Millenium, dafür hat der richtig Blech, der druckt auch wie am ersten Tag. Die heutigen Tintenstrahler werden doch nur durch das Zubehör finanziert und mit billigen Ersatzherstellern schrottet man sich entweder den Kopf oder die Ausdrucke sind alles andere als prall. Und wo die Hersteller qualitativ ebenbürtig sind, kann man auch gleich das Original kaufen.
    Wenn die Wachsdrucker (Thermosublimationsdrucker) nicht so schweineteuer im Unterhalt wären, am meisten kostet der Strom, weil die permanent laufen müssen wegen des Wachses. Das ist wenigstens lichtecht, UV-beständig und abriebfest. Farbe auch nur noch als Laser, inzwischen gibt es sehr emissionsarme und günstige gute Drucker.

    Von Multifunktionsgeräten (MFC) rate prinzipiell ab, wenn eines defekt wird, muss das komplette Gerät eingeschickt werden. Scheint vordergründig toll zu sein, spart Platz, letztlich sind alle Komponenten nur Mittelklasse. Für privat, weiss nicht, im Businessbereich wird eh nur geleast.

    Was bei Tintenstrahler sehr gern übersehen wird, ist u.a die Dokumentenechtheit, die ist nicht gegeben. Ausserdem wirda s Schriftbild mit der Zeit immer schlechter, franst aus und anders. Das hat man bei einem Laser nicht.

    Inetresant ist, dass ein Samsung sowohl bei Farbe als auch s/w als bester abgeschitten haben soll
    Test: Der beste Farblaserdrucker - AllesBeste.de
    Test: Der beste Laserdrucker für Zuhause - AllesBeste.de

    Besser ist noch ein Xerox, aber der kostet auch mehr als doppelt so viel, ist allerdings schon wieder ein Wachsdrucker und wurde vernichtend bewertet, schei** Gerät eben. Nächster wär ein Brother, wieder Farbe, Kostenpunkt bei ~200Eur. (400 mit WLAN), ist allerdings etwas laut, dafür sehr günstig. Die Tonerkartuschen halten zwischen 2500-3500 Seiten, gut, die kosten auch ~40 das Stück * 4 Farben. Nur dafür eben konstant bis zum Ende, wie oft muss man dafür Tinte kaufen gehen/fahren/bestellen? Von Brother gibt es auch kleinere. Beim Anschaffungspreis von 200 Eur sind locker 1500 Seiten drin, wie gesagt, rechne das hoch. Aber immer bedenken, das sind keine Bilddrucker, sondern Farbdrucker.

    Und eine Überraschung dabei, aber lies bitte selbst:
    Dell C1760nw - der kompakte Farblaser ? laserdrucker-testsieger.com

    Über den Daumen gepeilt ist man zwischen 200-300 Euro gut bedient, zu hause als auch im kleinen Büro.

    Was mich an HP jedoch am meisten stören würde - das mann dieses elendig große Softwarepaket mit installieren muss für eine Hand voll lausiger Dateien. Und wie man eben oben sieht, nicht mal das bekommen die richtig auf die Reihe - je umfangreicher das Produkt umso zahlreicher die Fehlerquellen. Systemupgrades werden nicht berücksichtigt.

    Der Treiber für meinen Laserjet ist seit Windows 7 der gleiche, x86/x64 und IA (Itanium) verfügbar. Hängt im LAN für alle.
    Pixelschubse bedankt sich.

  6. #6
    Alfredo
    Prompt-Paranoiker

    AW: Coprozessor und Druckerfehler nach Windows 10 Update

    Zitat Zitat von .Bernd Beitrag anzeigen
    Zu 2) - Druckertreiber
    Es scheint am Treiber zu liegen, genauer: veraltete Einstellungen:
    Explorer.exe protection fault when trying to view print properties | PC Review
    Alten Treiber komplett runter mitsamt Einstellungen.

    Damit wird auch die Antwort von Kevin Cullinan verständlich
    Printer properties function address caused a protection fault error. - Microsoft Community
    Habe es nach Kevins Beschreibung über die Registry und die Druckerwarteschlange hinbekommen. Ging fast 1:1 wie beschrieben auch mit Windows 10 32 bit:
    • "rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /s /t2" statt "printui.exe /s /t2" und
    • "HKEY_ . . . \Windows NT x86\Print Processors\" statt "HKEY_ . . . \Windows x64\Print Processors\"


    Nur ein Treiberpaket konnte ich nicht auf diesem Weg entfernen - Zugriff verweigert. Egal. Der Drucker druckt. Problem gelöst.
    Nochmals besten Dank, .Bernd!

    PS: Beim Scrollen durch den ersten Link musste ich an die Geschichte vom chinesischen König denken, der als Belohnung versprach: 1 Reiskorn auf dem ersten Schachbrettfeld, 2 auf dem 2ten, 4 auf dem 4ten . . . .
    >> >> >> >

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162