Ergebnis 1 bis 2 von 2
Thema: Heimnetzgruppe mit "Nicht-Standardverzeichnissen" verbinden Hallo und schönen Tag, in meiner Heimnetzgruppe mit derzeit 2 PCs habe ich Zugriff auf alle sog. Standardverzeichnisse( lesen/schreiben) der ...
  1. #1
    H2O_Cascade
    Erster Beitrag

    Heimnetzgruppe mit "Nicht-Standardverzeichnissen" verbinden

    Hallo und schönen Tag,

    in meiner Heimnetzgruppe mit derzeit 2 PCs habe ich Zugriff auf alle sog. Standardverzeichnisse( lesen/schreiben) der beiden PCs. (so wie Dokumente, Bilder, Musik, Videos) - Wunnebar.

    Nun möchte ich genau so einen Zugriff auf ein bestimmtes Volume (Platte D) einrichten. Also folge ich den einschlägigen Veröffentlichen zu diesem Theme:

    • Auf dem Volume - Rechte Maustaste
    • freigen für - erweiterte Freigabe
    • Register "Freigabe", darin dann
    • Erweiterte Freigabe mit Freigabenamen, was dann?
    • Ich dachte bei Berechtigungen könnte ich mein Heimnetzwerk finden, war nicht
    • Was um Himmels Willen muss denn in das Feld "Berechtigungen? ("Jeder" war voreingestellt, ich habe da nur die Lese-/Schreibrechte in meinem Sinne geändert



    Was habe ich denn nicht kapiert?

    Grüße, Ho

  2. #2
    Verdutzter Usr
    Erfahrener Bastler

    AW: Heimnetzgruppe mit "Nicht-Standardverzeichnissen" verbinden

    Hallo Ho,

    mangels Bereitschat schon wieder den nächsten Windows-Quatsch (bin überzeugter 7er) mitzumachen, kann ich Dir in Win10 nicht konkret helfen. Allgemein funktionier(t)en Windows-Netzwerke bisher allerdings so:

    Als Heimnetzwerk:
    Hier stellt Windows zum einen "öffentliche" Ordner zum Datenaustausch für alle beteiligten Computer zur Verfügung, zum anderen können bestimmte Ordner für einzelne Benutzer geöffnet werden. Dazu muss auf den PCs jeweils ein Benutzer gleichen Namens angelegt werden. Der Benutzernamen besteht dabei nicht nur aus z.B. Hans, sondern der PC-Name gehört als Bestandteil dazu: //PC12/Hans. Diesen kompletten Namen muss man unter den Berechtigungen eintragen.

    Als Domäne:
    Hierzu wird ein Windows-Server benötigt, der die Verwaltungsaufgaben für alle Benutzer und deren Berechtigungen zentral übernimmt. Ein Benutzer //DOMÄNE_BLUBB/Hans wird dann einfacher Benutzer oder als lokaler oder Domänen-Administrator definiert. Jedes Verzeichnis (bis hin zur einzelnen Datei) kann jetzt mit Berechtigungen ausgestattet werden, auf die von jedem PC im Netzwerk zugriffen werden kann. Ob sich Hans nun an PC05 oder PC17 anmeldet, die für ihn freigegebenen Verzeichnisse stehen ihm überall zur Verfügung.

    Hoffe, ich habe nicht zu weit an Deiner Frage vorbeigeschossen und wünsche verdutzt

    Viel Erfolg

    d'r Usr

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162