Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
Danke Übersicht6Danke
Thema: Windows-Firewall – Apps zulassen: „Einstellungen ändern“ grau hinterlegt Hallo Leute, ich habe Probleme mit meiner Firewall. Unter meinem alten Rechner (WinXP) funktioniert Azureus problemlos, der NAT-Test verläuft positiv. ...
  1. #1
    Anodos
    treuer Stammgast Avatar von Anodos

    Windows-Firewall – Apps zulassen: „Einstellungen ändern“ grau hinterlegt

    Hallo Leute,

    ich habe Probleme mit meiner Firewall. Unter meinem alten Rechner (WinXP) funktioniert Azureus problemlos, der NAT-Test verläuft positiv. Unter Win 10 Pro sind die Einstellungen der Firewall komplizierter. Obwohl ich beide Häkchen bei Azureus für Privates und Öffentliches Netzwerk gesetzt habe, verläuft der NAT-Test negativ. Es muß auf jeden Fall an der Firewall liegen, da die Einstellungen von Azureus unter WinXP und Win 10 identisch sind. Auch liegen beide Rechner am gleichen Router, an welchem die Ports richtig eingestellt sind.

    Was mich wundert – und da könnte vielleicht das Problem liegen – ist, daß unter „Kommunikation von Apps durch die Windows-Firewall zulassen“ der Button „Einstellungen ändern“ grau hinterlegt ist, also nicht funktioniert.

    Weiß jemand Rat? (Welche Systemkomponenten ich besitze, kann links unter „Mein System“ ersehen werden.)

    Liebe Grüße
    Anodos

  2. #2
    Anodos
    treuer Stammgast Avatar von Anodos

    AW: Windows-Firewall – Apps zulassen: „Einstellungen ändern“ grau hinterlegt

    Update: Auch der Starttyp („Manuell“) meines Windows-Installers ist in den Komponentendiensten eingegraut und läßt sich nicht verändern.

    Ebenso geht das Java-Update nicht. Aktuell habe ich 8-71 (32bit) instaliert, aber die 73er Version ist schon draußen und müßte vom Java-Updater gemeldet werden. Deinstalliere ich Java professionell, geht aber die Offline-Datei auch nicht zu starten.

    Grüße
    Anodos

  3. #3
    Iskandar
    gehört zum Inventar Avatar von Iskandar

    AW: Windows-Firewall – Apps zulassen: „Einstellungen ändern“ grau hinterlegt

    Kann es sein,das "Vuze" in Windows 10 eigentlich gar nicht mehr kompatibel ist? Immerhin ist dieses Bittorrent Tool (Azureus) bereits 2003 entstanden und meines Wissens ist die letzte Aktualisierung,5.3 von Anfangs 2014,also von vor der Veröffentlichung von Windows 10. Auch ist JRE in Windows 10 teilweise nur noch bedingt lauffähig,wenn's mir Recht ist.

  4. #4
    Anodos
    treuer Stammgast Avatar von Anodos

    AW: Windows-Firewall – Apps zulassen: „Einstellungen ändern“ grau hinterlegt

    Hallo Iskandar,

    vielen Dank für Deine Antwort.

    Azureus läuft problemlos unter Win 10 (bis auf das NAT-Problem). Ich habe vermutlich ein ganz anderes Problem und überlege schon, ob ich dies als neues Thema stelle.

    Mein Installer spinnt nämlich auch rum, d. h. daß sich z. B. Java nicht ausführen läßt, auch wenn ich es zuvor sauber deinstalliert habe. (Ich brauche Java für LibreOffice.) Habe ich versucht die Java-Installationsroutine auszuführen, öffnet danach sich nicht mehr der Lautsprecher (Lautstärke) rechts auf der Info-/Taskleiste.

    Ich habe versucht, den Installer zu de- und dann wieder neu zu registrieren (msiexec /unregister, dann msiexec /regserver). Danach ließ ich sfc /verifyonly laufen. Es kam folgende Meldung:

    Vom Windows-Ressourcenschutz wurden Integritätsverletzungen festgestellt.
    Dann ließ ich noch einmal sfc /scannow laufen und es kam folgende Meldung:

    Vom Windows-Ressourcenschutz wurden beschädigte Dateien gefunden, und einige davon konnten nicht repariert werden.
    Soll ich ein neues Thema erstellen oder weiß jemand Rat?

    Viele Grüße
    Anodos

  5. #5
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Windows-Firewall – Apps zulassen: „Einstellungen ändern“ grau hinterlegt

    Bei dem was ich so lese an Problemen , würde ich eine Reparatur durchführen

    Windows 10 reparieren wiederherstellen mit DISM Inplace Upgrade und vielen weiteren Varianten Deskmodder Wiki
    Anodos bedankt sich.

  6. #6
    Anodos
    treuer Stammgast Avatar von Anodos

    AW: Windows-Firewall – Apps zulassen: „Einstellungen ändern“ grau hinterlegt

    Hallo Henry,

    vielen Dank, daß Du Dich gemeldet hast. Das macht Hoffnung. Auch klingt Dein Hinweis nach richtiger Richtung.

    Dieser scheint allerdings recht kompliziert zu sein. Ich habe mal ganz brav Stück für Stück den Weg von Deskmodder angefangen.

    1. PC einmal vollständig runterfahren (shutdown -g -t 0)

    Keine Änderung.

    2. DISM-Befehle

    2.1 Dism /Online /Cleanup-Image /CheckHealth

    Meldung:

    Tool zur Imageverwaltung für die Bereitstellung
    Version: 10.0.10586.0

    Abbildversion: 10.0.10586.0

    Der Komponentenspeicher kann repariert werden.
    Der Vorgang wurde erfolgreich beendet.
    2.2 Dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth

    Meldung:

    Tool zur Imageverwaltung für die Bereitstellung
    Version: 10.0.10586.0

    Abbildversion: 10.0.10586.0

    [==========================100.0%==========================]
    Der Komponentenspeicher kann repariert werden.
    Der Vorgang wurde erfolgreich beendet.
    2.3 Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth

    Meldung:

    Tool zur Imageverwaltung für die Bereitstellung
    Version: 10.0.10586.0

    Abbildversion: 10.0.10586.0

    [==========================100.0%==========================]

    Fehler: 0x800f081f

    Die Quelldateien wurden nicht gefunden.
    Geben Sie mit der Option "Quelle" den Ort der Dateien an, die zum Wiederherstellen des Features erforderlich sind. Weitere Informationen zum Angeben eines Quellorts finden Sie unter "http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=243077".

    Die DISM-Protokolldatei befindet sich unter "C:\WINDOWS\Logs\DISM\dism.log".
    Ich habe mir den Link von Microsoft angeschaut, verstehe die Informationen dort aber nicht bzw. verstehe nicht, welche Quelle (an welchem Ort) ich angeben muß. Wie müßte der Befehl mit Quelle lauten? Die log-Datei habe ich angehängt.

    2.4 Hat auch das nicht den Fehler behoben, so kann man es mit der ISO, die gemountet wird, oder der Windows 10 DVD versuchen.

    Der Befehl lautet: DISM /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth /source:wim:C:\install.wim:1 /limitaccess

    Hier habe ich das erste Problem. Win 10 befindet sich natürlich klassisch auf Partition C. Installiert habe ich von einer anderen Partition (G), die ich „Setup“ genannt habe und auf der im von mir benanntem Ordner „Win10x64-Pro“ die Dateien der Windows-DVD draufkopiert wurden. Angestoßen wurde das Setup über eine Boot-CD, indem ich die Setup.exe aus dem Unterordner „Sources“ ausführte. Wie also müßte obiger Befehl dann heißen?

    Liebe Grüße
    Anodos
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  7. #7
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Windows-Firewall – Apps zulassen: „Einstellungen ändern“ grau hinterlegt

    Hallo , ich bin da schon weiter weil das bisher gewesene keinen Erfolg bringt

    lese mal den Abschnitt Inplace Upgrade

    Da reicht eine aktuelle ISO aus dem Media-Creation-Tool , siehe in meiner Signatur unten ,

    Diese ISO dann mit rechtsklick bereitstellen und dann im virtuellen Laufwerk das Setup strarten , Einstellungen bei behalten

    Und als Upgrade
    Anodos bedankt sich.

  8. #8
    Anodos
    treuer Stammgast Avatar von Anodos

    AW: Windows-Firewall – Apps zulassen: „Einstellungen ändern“ grau hinterlegt

    Hallo Henry,

    kurzes Update: Ich habe die Reparatur von Windows 10 mit sfc /scannow über meine Boot-DVD probiert, um in die „reine“ Eingabeaufforderung zu kommen und gab dort den Befehl sfc /offbootdir=d:\ /offwindir=d:\windows /scannow ein.

    Meldung:

    Der Windows-Ressourcenschutz konnte den Reparaturdienst nicht starten.
    Ich werde jetzt den von Dir vorgeschlagenen Weg der Reparatur über das Implace Upgrade versuchen. Gott sei dank habe ich mir im November, als das Build 10586 noch leichter zu downloaden war, dieses Build mir auf den Rechner geladen, so daß ich gleich loslegen kann. Die Ergebnisse werde ich rückmelden.

    Viele Grüße
    Anodos

  9. #9
    Anodos
    treuer Stammgast Avatar von Anodos

    AW: Windows-Firewall – Apps zulassen: „Einstellungen ändern“ grau hinterlegt

    Hallo Henry,

    nochmal kurzes Update: Das Setup bietet kein explizites „Upgrade“ an, sondern dies hier:

    Windows 10 Pro installieren
    Persönliche Daten und Apps beibehalten
    Bei dieser Auswahl kann man dann nur noch den Button „Installieren“ drücken. Dies möchte ich aber nicht tun, solange ich nicht weiß, was dies bewirkt.

    Wäre obige Auswahl das, was Du mit „Upgrade“ meinst?

    Grüße
    Anodos

  10. #10
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Windows-Firewall – Apps zulassen: „Einstellungen ändern“ grau hinterlegt

    Ja , das wäre dann richtig , als Rep Upgrade ,

    sorry aber ich mache sowas selber sehr sehr selten bis noch nie , mein System lief ja immer sehr gut durch (auf Holz klopf )
    Anodos bedankt sich.

  11. #11
    Anodos
    treuer Stammgast Avatar von Anodos

    AW: Windows-Firewall – Apps zulassen: „Einstellungen ändern“ grau hinterlegt

    Hallo Henry,

    das Inplace Upgrade habe ich durchgeführt (und ein paar wenige Sachen wieder hergestellt).

    Die schlechte Nachricht zuerst: der Button „Einstellungen ändern“ unter „Kommunikation von Apps durch die Windows-Firewall zulassen“ ist noch immer eingegraut, also nicht benutzbar. Auch der Starttyp („Manuell“) meines Windows-Installers in den Komponentendiensten ist ebenfalls noch eingegraut und läßt sich nicht verändern.

    Die kaum besseren Nachrichten:

    1. Dism /Online /Cleanup-Image /CheckHealth

    Tool zur Imageverwaltung für die Bereitstellung
    Version: 10.0.10586.0

    Abbildversion: 10.0.10586.0

    Es wurde keine Komponentenspeicherbeschädigung erkannt.
    Der Vorgang wurde erfolgreich beendet.
    2. Dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth

    Tool zur Imageverwaltung für die Bereitstellung
    Version: 10.0.10586.0

    Abbildversion: 10.0.10586.0

    [==========================100.0%==========================]
    Der Komponentenspeicher kann repariert werden.
    Der Vorgang wurde erfolgreich beendet.
    3. Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth

    Tool zur Imageverwaltung für die Bereitstellung
    Version: 10.0.10586.0

    Abbildversion: 10.0.10586.0

    [==========================100.0%==========================]

    Fehler: 0x800f081f

    Die Quelldateien wurden nicht gefunden.
    Geben Sie mit der Option "Quelle" den Ort der Dateien an, die zum Wiederherstellen des Features erforderlich sind. Weitere Informationen zum Angeben eines Quellorts finden Sie unter "http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=243077".

    Die DISM-Protokolldatei befindet sich unter "C:\WINDOWS\Logs\DISM\dism.log".
    4. sfc /verifyonly

    Systemsuche wird gestartet. Dieser Vorgang kann einige Zeit dauern.

    Überprüfungsphase der Systemsuche wird gestartet.
    Überprüfung 100 % abgeschlossen.

    Vom Windows-Ressourcenschutz wurden Integritätsverletzungen festgestellt.
    Weitere Informationen finden Sie in der Datei "CBS.Log" unter "windir\Logs\CBS\CBS.log",
    z.B. "C:\Windows\Logs\CBS\CBS.log".
    Hinweis: Bei der Offlinewartung wird die Protokollierung derzeit nicht unterstützt.
    Diese Ergebnisse sind leider sehr enttäuschend. Wobei ich gar nicht so recht verstehe, was diese überhaupt aussagen, aber daß sie nicht gut sind, verstehe ich.

    Hast Du noch Ideen?

    Liebe Grüße
    Anodos

  12. #12
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Windows-Firewall – Apps zulassen: „Einstellungen ändern“ grau hinterlegt

    OK , dann noch ein paar Fragen ,

    Virenscanner von anderen Herstellern ? wenn Ja welche und mit einem Tool des Herstellers deinstallieren
    andere Tools zum "Verbessern" installiert ?, wenn Ja zurück auf Anfangseinstellungen und danach deinstallieren
    noch andere Tools wegen Datenschutz ?, wenn Ja zurück auf Anfang und deinstallieren

    PS: ist dein Azureus wirklich für Windows 10 geignet ? , ich finde immer nur bis Windows 8
    Anodos bedankt sich.

  13. #13
    Anodos
    treuer Stammgast Avatar von Anodos

    AW: Windows-Firewall – Apps zulassen: „Einstellungen ändern“ grau hinterlegt

    Hallo Henry,

    Virenscanner
    Als Virenscanner benutze ich Avast. Soll ich das wirklich deinstallieren? Die Deinstallation ist kein Problem, da ich das entsprechende Deinstallationstool von Avast selbst besitze und weiß, wie man es handhabt. Aber was ist danach? Defender soll nicht sonderlich viel taugen.

    Andere Tools zum "Verbessern"
    Dazu fällt mir nur CCleaner ein, dessen Registry-Funktion ich einmal die Woche laufen lasse. Soll ich meine gesammelten 60 reg-Dateien dann vom Datum aus rückwärts ausführen? Mit welchem Programm kann ich meine Registry irgendwie „sauber“ halten?

    Noch andere Tools wegen Datenschutz?
    Da weiß ich nicht, an welche Du denkst und mir fallen dazu keine ein.

    Azureus
    Läuft problemlos. Man benötigt unter Win 10 noch nicht einmal eine „echte“ Installation. Man kann auch seine Programm-Dateien aus einem alten Betriebssystem (z. B. WinXP) ins Programm-Verzeichnis kopieren und eine Verknüpfung zum Hauptprogramm legen. Fertig. Azureus macht keine Probleme, es funktioniert auch, nur daß eben eine gelbe und keine grüne Lampe bei Peer-to-Peer angezeigt wird bzw. der NAT-Test fehlschlägt, was eindeutig mit den Einstellungen der Firewall zu tun haben muß.

    Grüße
    Anodos

  14. #14
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Windows-Firewall – Apps zulassen: „Einstellungen ändern“ grau hinterlegt

    Defender soll nicht sonderlich viel taugen.
    kleiner Irrrtum , hat es in den letzten Tests ins Mittelfeld gebracht , Mehr habe ich auch nicht installaiert

    Mit welchem Programm kann ich meine Registry irgendwie „sauber“ halten?
    Mit gar keinem , mit einem Cleaner in der Registry rumfuhrwerken ist immer schädlich ,


    Also bitte beides runter , auch Avast komplett , zumindest bei Upgrade oder größeren Updates und Installationen

    das macht man schon seit Jahren so , deaktivieren oder abschalten reicht nicht ,


    Danach den letzten Schritt mit dem Reparatur-Upgade wiederholen
    Anodos bedankt sich.

  15. #15
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Windows-Firewall – Apps zulassen: „Einstellungen ändern“ grau hinterlegt

    Zitat Zitat von Anodos Beitrag anzeigen
    Soll ich meine gesammelten 60 reg-Dateien dann vom Datum aus rückwärts ausführen?
    Auf keinen Fall. Die Registry kannst Du nicht getrennt vom übrigen System sichern oder wiederherstellen. Windows schreibt laufend Daten in die Registry. Irgendeine Registry-Sicherung wiederherzustellen, würde System und Registry in einen inkonsistenten Zustand versetzen. Das System kannst Du nur komplett sichern, z.B. mit Wiederherstellungspunkte oder einem Systemabbild.

    Zitat Zitat von Anodos Beitrag anzeigen
    Mit welchem Programm kann ich meine Registry irgendwie „sauber“ halten?
    Es ist unnötig die Registry automatisiert zu säubern, Windows wird dadurch weder schneller noch sicherer. Viel wahrscheinlicher ist es, daß das System durch die häufigen Reinigungsvorgänge irreparabel beschädigt wird.
    Anodos bedankt sich.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162