Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Thema: Was haltet ihr davon ...?

  1. #1
    bmueller
    gehört zum Inventar

    Was haltet ihr davon ...?

    Hallo,
    was haltet ihr von folgenden Programmen:

    AdwCleaner, CCleaner, etc.? Gut oder schlecht?

    Gruß Bernd

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Was haltet ihr davon ...?

    Die Dosis macht das Gift (oder die Medizin) .
    Einclick-Systemoptimierer laß es besser! Da wird so viel gleichzeitig verstellt ...
    CCleaner zum Bereinigen von .temp und Datenmüll und zur schnellen Kontrolle des Autostarts ok nehm ich auch (Registry-Cleaner mit Vorsicht!!!) oder besser ganz lassen.
    AdwCleaner nicht Permanent ( nur wenn Notwendig)

    und die etc.? Programme kenn ich nicht.
    Wenn du viele Solche Programme gleichzeitig auf dein Windows losläßt wirst du dich wundern wie schnell dein Windows ... ... nicht mehr läuft! Ich denke mal das will Keiner wirklich.

    Muß aber jeder für sich selber entscheiden. Sieben Experten - Acht Meinungen

  4. #3
    Marsianer
    kennt sich schon aus

    AW: Was haltet ihr davon ...?

    Finger ganz weg.

    Selbst beim Löschen von temporären Dateien reichen die Bordmittel von Windows eigentlich aus. Die Dateien, die du unter Windows nicht löschen kannst, solltest du auch nicht löschen.
    Auch die Systemstarteinstellungen ect. kann man seit Win8 bequem über den Taskmanager anpassen.

    Ich habe die Säuberungstools auch immer wieder ausprobiert und jedesmal hat es entweder nichts gebracht oder den PC langsamer gemacht oder Fehler verursacht.

  5. #4
    SGE-Alex
    gehört zum Inventar

    AW: Was haltet ihr davon ...?

    hallo,
    also den ccleaner kannst du ohne bedenken nehmen.
    einstellungsbeispiele / vorschläge findest du hier im forum.
    und zu adwcleaner den kannst du immer mal drüber laufen lassen.
    ich nutze beide programme und bin zufrieden.
    wenn du dann noch einen "guten" virenscanner hast sollte das durchaus ausreichent sein.
    weil viel hilft nicht immer viel ;-)

  6. #5
    Manta1102
    Ohne Titel Avatar von Manta1102

    AW: Was haltet ihr davon ...?

    Diese Frage hatten wir doch schon öfters in den verschiedensten Themen hier im Forum.
    Ich glaube nicht das wir da noch eine Diskussion drüber brauchen.
    Du kannst hier ja mal einiges drüber lesen.....Tuning-Tools, die Plage des 21. Jahrhunderts? | Borns IT- und Windows-Blog

  7. #6
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Was haltet ihr davon ...?

    Zitat Zitat von Marsianer Beitrag anzeigen
    Finger ganz weg.

    Selbst beim Löschen von temporären Dateien reichen die Bordmittel von Windows eigentlich aus. Die Dateien, die du unter Windows nicht löschen kannst, solltest du auch nicht löschen.
    Auch die Systemstarteinstellungen ect. kann man seit Win8 bequem über den Taskmanager anpassen.

    Ich habe die Säuberungstools auch immer wieder ausprobiert und jedesmal hat es entweder nichts gebracht oder den PC langsamer gemacht oder Fehler verursacht.
    Schau dir mal den Autostart im Taskmanager an und dann beim CCleaner. Du wirst überrascht sein was du im Taskmanager alles nicht siehst.
    Und nur um nach einem Adobe und Cyberlink und auch Logitech - Update mal schnell die geänderten Einträge zu deaktivieren ist das Ideal. In der Verwaltung geht das auch aber halt nicht schnell (jedesmal Autoruns zu starten habe ich keine Lust und brauche ich dafür auch nicht). Außerdem stehen da noch mehrere automatische Tasks drin z.B. beim Browserstart.
    Und auch die Bereinigung geht viel schneller als mit Bordmitteln und auch noch gleichzeitig auf allen Laufwerken die ich angegeben habe und für die angegebenen Programme.

    Es liegt mir vollkommen fern dich Missionieren zu wollen aber wenn dein PC immer langsamer wurde, lag das bestimmt nicht am CCleaner.

    Sieben Experten - Acht Meinungen

  8. #7
    muvimaker
    kennt sich schon aus

    AW: Was haltet ihr davon ...?

    Es ist sehr verlockend CCleaner für sog "Reinigungsoperationen" einzusetzen. Temporäre Dateien erscheinen oft überflüssig und es herrscht die Ansicht, dass dadurch das System immer langsamer wird. Das stimmt so nicht ganz. Natürlich werden Zugriffe auf Daten und Programme mit zunehmender Dateianzahl und Festplattenfüllung langsamer, doch mit einem solchen Optimierer kann man ganz schnell sein System unbrauchbar machen. Es ist nicht auszuschließen, dass ein Registry-Eintrag momentan für CCleaner überflüssig erscheint und deshalb gelöscht wird, jedoch vielleicht kurze Zeit später wieder gebraucht wird und dann ist es geschehen. Man muss bei diesen Tools immer den Nutzen abwägen. Bringt es wirklich soviel an Performance, dass sich der Einsatz lohnt, oder ist der eventuelle Zeitaufwand für Fehlersuche oder sogar Neuinstallation nicht unverhältnismäßig höher?
    Ein alternativer Weg - den ich schon praktiziere seit es leistbare Festplatten gibt - ist die Verlegung von Temporärverzeichnissen auf eine eigene Platte. Dies gilt selbstverständlich auch für Daten. So einfach es doch ist die Standardeinstellungen von Windows nach der Installation zu übernehmen, so gefährlich kann dies bei einem evtl Crash werden.
    CCleaner benutze ich hauptsächlich, um Festplatten zu wipen (also nicht wiederherstellbar zu löschen). Dabei hat sich CCleaner bis dato immer bewährt.

    AdwCleaner ist ein sehr nützliches Programm, falls man sich wirklich hartnäckige Adware eingefangen hat. Man sollte jedoch skeptisch sein und die Ergebnisse genau ansehen, denn auch diese Anwendung kann über das Ziel hinausschießen.
    Sonst ist es wie tkmopped bereits geschrieben hat: Die Dosis macht das Gift (oder die Medizin) bzw weniger ist oft mehr.

    Zum "etc" im Threadbeginn: Damit werden wohl diese Utilities wie "TuneUp" und ähnliche gemeint sein. Von diesen würde ich sicherheitshalber die Finger lassen. Meistens macht man damit Bekanntschaft, wenn bestimmte "Gratisprogramme" installiert werden und man vergisst die benutzerdefinierte Installation auszuwählen (oder ganz einfach zu schnell auf "weiter" klickt). Dann hat man diese Programme (oft ist auch Google Chrome dabei) zwar gratis am Rechner, doch nach 30 Tagen ist der Ofen aus und der Hersteller möchte Bares sehen. Natürlich gibt es bei TuneUp einige Optionen die zwar von Hand auch einzustellen sind, jedoch wesentlich mühsamer als mit der Anwendung (zB Desktopgestaltung, Iconveränderungen etc). Dagegen wäre an sich nichts einzuwenden. Wenn es aber ans Eingemachte geht und die Eingriffe wirklich tief sind, dann sollte man selbst als Kundiger wirklich vorsichtig sein. Jemand der sich auskennt wird wahrscheinlich sein System bereits optimiert haben und der Laie sollte grundsätzlich solchen Tools nicht blind vertrauen. Sonst wird es aufwändig. Und dann wären wir wieder beim Beginn des Themas.

  9. #8
    Iskandar
    Lernt nie aus Avatar von Iskandar

    AW: Was haltet ihr davon ...?

    Also auf die direkte Frage.was ich davon halte .antworte ich auch mal kurz und ganz direkt : Gar Nichts !
    Iskandar

  10. #9
    Marsianer
    kennt sich schon aus

    AW: Was haltet ihr davon ...?

    Zitat Zitat von tkmopped Beitrag anzeigen
    Schau dir mal den Autostart im Taskmanager an und dann beim CCleaner. Du wirst überrascht sein was du im Taskmanager alles nicht siehst.
    Und nur um nach einem Adobe und Cyberlink und auch Logitech - Update mal schnell die geänderten Einträge zu deaktivieren ist das Ideal. In der Verwaltung geht das auch aber halt nicht schnell (jedesmal Autoruns zu starten habe ich keine Lust und brauche ich dafür auch nicht). Außerdem stehen da noch mehrere automatische Tasks drin z.B. beim Browserstart.
    Und auch die Bereinigung geht viel schneller als mit Bordmitteln und auch noch gleichzeitig auf allen Laufwerken die ich angegeben habe und für die angegebenen Programme.

    Es liegt mir vollkommen fern dich Missionieren zu wollen aber wenn dein PC immer langsamer wurde, lag das bestimmt nicht am CCleaner.

    Sieben Experten - Acht Meinungen
    Man sollte erst damit anfangen irgendwelche Dateien zu löschen, wenn Probleme auftreten. Wenn man natürlich jeden Tag irgendwelche automatischen Aufräumarbeiten erledigen will, machen das die Tuningtools schneller – nur bringt es absolut garnichts.
    Temporäre Dateien zu löschen bewirkt nur, dass Windows diese wieder neu anlegen muss und dadurch länger braucht Programme zu öffnen (dafür sind Temp-Dateien ja da).

    Vielleicht gibt dir das ja ein warmes Bauchgefühl. Dem System schadet es oder bringt bestenfalls garnichts.
    Nur wenn ein spezifisches Problem durch löschen bestimmter Dateien behoben werden kann, ist es unter umständen sinnvoll, irgendwo was rumzubasteln aber selbst da bin ich eher der Freund einer sauberen Neuinstallation.

    Und da ein modernes System heute auf einer SSD läuft, bringt auch das deaktivieren von Startkomponenten nur noch Probleme. Oder merkst du, ob das System in 15,5 oder 15,9 Sekunden hochfährt?

  11. #10
    Uwi58
    gehört zum Inventar Avatar von Uwi58

    AW: Was haltet ihr davon ...?

    Hallo, seit Windows 10 bin ich auch davon abgekommen, solche Reinigungen vorzunehmen. Wenn man unter der guten alten "Sicherheit und Wartung" die Einstellung gut organisiert, macht Windows 10 viel von alleine. Den CCleaner nehme ich nur, um mal bei Autostart zugucken, was so angesagt ist, da oft Reste von gelöschten Programmen sich gerne hier einnisten. Ansonsten eben die Bordmittel, sollte das System mal schwächeln, was bei 10% belegte FP wohl kaum vorkommt.
    Gruß Uwi58

  12. #11
    Dr. Cortana
    gehört zum Inventar Avatar von Dr. Cortana

    AW: Was haltet ihr davon ...?

    Hab den TweakNow RegCleaner...

    ...verwende da ab und zu allerdings nur die "Track Cleaner" Funktion...
    "Registry Cleaner" wird nicht verwendet !! ...das ist mir zu gefährlich ...

  13. #12
    bmueller
    gehört zum Inventar

    AW: Was haltet ihr davon ...?

    Danke. Hatte nicht gedacht, dass das Thema so viel Resonanz findet.
    Was ich erkenne ist, dass man alles mit Vorsicht beachten muss.
    Gruß Bernd, der "Fenster-Gucker."

  14. #13
    Unimatrix
    treuer Stammgast

    AW: Was haltet ihr davon ...?

    Hab nur ccleaner .. Aber auch nur, um die Daten vom FireFox, Explorer, Edge und Papierkorb zu löschen. Von allen anderen lass ich Finger ..
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Was haltet ihr davon ...?-screenshot-5-.png   Was haltet ihr davon ...?-screenshot-6-.png   Was haltet ihr davon ...?-screenshot-7-.png  

  15. #14
    Terrier!
    gehört zum Inventar

    AW: Was haltet ihr davon ...?

    dennoch muss ja auch mal einer sagen!

    CCleaner in den Standardeinstellungen, macht nichts kaputt in Windows 8.0, 8.1 oder Windows 10
    Selbst ausprobiet auch wenn man diese Tools eventuell nicht braucht.

    Viel kritischer sehe ich da die Tweak Tools und Tools welche in der Registry was verstellen und auch noch Microsoft blockieren.

  16. #15
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Was haltet ihr davon ...?

    Zitat Zitat von Marsianer Beitrag anzeigen
    Man sollte erst damit anfangen irgendwelche Dateien zu löschen, wenn Probleme auftreten. Wenn man natürlich jeden Tag irgendwelche automatischen Aufräumarbeiten erledigen will, machen das die Tuningtools schneller – nur bringt es absolut garnichts.
    Temporäre Dateien zu löschen bewirkt nur, dass Windows diese wieder neu anlegen muss und dadurch länger braucht Programme zu öffnen (dafür sind Temp-Dateien ja da).

    Vielleicht gibt dir das ja ein warmes Bauchgefühl. Dem System schadet es oder bringt bestenfalls garnichts.
    Nur wenn ein spezifisches Problem durch löschen bestimmter Dateien behoben werden kann, ist es unter umständen sinnvoll, irgendwo was rumzubasteln aber selbst da bin ich eher der Freund einer sauberen Neuinstallation.

    Und da ein modernes System heute auf einer SSD läuft, bringt auch das deaktivieren von Startkomponenten nur noch Probleme. Oder merkst du, ob das System in 15,5 oder 15,9 Sekunden hochfährt?
    Da werden nicht "irgendwelche Dateien" gelöscht sondern: Dateiverfläufe , Internet cache , Cookies , Logdateien, Temp. und Papierkorb, alte Systemprüfpunkte, Passwörter und Autovervollständigen-Verlauf, Prefetch und Sonstiges was man bei SSD nie brauchen wird. Was man aber auf einer SSD braucht ist Platz. Wenn du das noch nie gemacht hast wirst du irgendwann wegen "Nichts" die Meldung erhalten das nur noch wenig Speicher auf C: vorhanden ist.

    Den Satz mit dem Autostarteinträgen hast du ja wohl nicht Ernst gemeint. Da steht hier genug im Forum.Es ist nicht meine Aufgabe oder meine Intention jetzt irgendein Programm gut zu finden oder als Fan desselben jegliche auch nur Ansatzweise Kritik daran einfach abzubügeln. Wer das alles mit Windows -Bordmittel kann und macht - nichts dagegen zu sagen. Auch mit dem Systemstart ist es in der Tat in diesem o.a. Zeitintervall total Wurscht was da drinsteht. Aber wenn da Programme ohne das sie gebraucht und gestartet werden nur wegen des Autostarts (Genitiv) im Arbeitsspeicher residieren, damit der Programmstart statt 7s nur 6,3s dauert, wenn sie dann dochmal in jeder zwanzigsten Sitzung gebraucht werden und ansonsten nur "Nach Hause Telefonieren" - Wenn daraus dann plötzlich 2 min werden haben wir wieder ein Hilftethema im Forum. Und dann helfe auch ich gerne.

    In diesem Sinne

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •