Ergebnis 1 bis 8 von 8
Danke Übersicht14Danke
  • 3 Post By DM-moinmoin
  • 4 Post By MSFreak
  • 3 Post By Henry E.
  • 3 Post By Manta1102
  • 1 Post By build10240
Thema: Wiederherstellung(komplett) mit Windows-Mitteln ,verschiedene Methoden Hier möchte ich mal 2 verschiedene Wiederherstellungs-Methoden , mit Windows-eigenen Mitteln (die ich probiert habe) kurz beschreiben . Also , ...
  1. #1
    VistExperiment
    gehört zum Inventar

    Wiederherstellung(komplett) mit Windows-Mitteln ,verschiedene Methoden

    Hier möchte ich mal 2 verschiedene Wiederherstellungs-Methoden ,
    mit Windows-eigenen Mitteln (die ich probiert habe) kurz beschreiben .
    Also , ich muss noch dazu sagen , daß ich eigentlich für Backups
    div. Free-Software einsetze ......aber auf einem Test-System .....egal

    Backup-Konfiguration ist dabei folgende (hat sich bei mir bewährt):
    - Festplatte in 2 Partitionen aufgeteilt
    - auf eine Partition ist Windows 10 installiert , die 2. Part. für Backups
    - ein lauffähiges Windows mit allem(was man für nötig hält)
    konfigurieren und diverse Fehler beseitigen
    - mit Windows-Mitteln eine Sicherung(komplett)machen(2. Partition)

    Wiederherstellung(komplett) , (Windows-eigene) Methoden :
    (ich beschreibe hier nicht jeden einzelnen Mausklick)

    1. Methode , ohne Medium
    Beim Booten F8 drücken , den letzten Punkt auswählen
    (dem Menü folgen)
    und die Wiederherstellung von der Sicherung ausführen .
    Meistens funktioniert das . Es kann aber sein , daß einen
    auch diverse Fehlermeldungen "beglücken" , warum auch immer .
    (in einem Fall wurde dabei sogar ein Passwort verlangt.....häää ???)

    2. Methode , mit Medium (hier USB-Stick)
    Das Booten von USB muss im Bios eingestellt sein .
    Mit dem Installations-Stick für Windows 10(z. B. mit Rufus erstellt)
    den PC booten .
    Über das(hoffentlich) bekannte Menü des Sticks die
    Sicherung auswählen und zurückspielen .

    ..........die 2. Methode ist m. M. zuverlässiger .

  2. #2
    DM-moinmoin
    gehört zum Inventar Avatar von DM-moinmoin

    AW: Wiederherstellung(komplett) mit Windows-Mitteln ,verschiedene Methoden

    ..........die 2. Methode ist m. M. zuverlässiger .
    Die ist bei jeder Backup-Software die bessere Variante. Nicht nur bei der Systemeigenen.
    tomto-07, gial und Terrier! bedanken sich.

  3. #3
    MSFreak
    gehört zum Inventar Avatar von MSFreak

    AW: Wiederherstellung(komplett) mit Windows-Mitteln ,verschiedene Methoden

    Backup-Konfiguration ist dabei folgende (hat sich bei mir bewährt):
    - Festplatte in 2 Partitionen aufgeteilt
    - auf eine Partition ist Windows 10 installiert , die 2. Part. für Backups
    - ein lauffähiges Windows mit allem(was man für nötig hält)
    konfigurieren und diverse Fehler beseitigen
    - mit Windows-Mitteln eine Sicherung(komplett)machen(2. Partition)
    ... das ist doch hoffentlich nicht dein ernst Ein Systemimage gehört auf ein externes Medium !!
    Was ist wenn die Festplatte verreckt, wie bei diesem TE http://www.drwindows.de/windows-10-d...ig-kaputt.html
    Wie willst du dann dein System wieder herstellen?

    Also, für Alle, denen ein richtiges Backup wichtig ist:
    Mit der windowseigenen Systemabbildsicherung ein Image auf ein externes Medium machen. Relevante Partitionen wie UEFI und System-reserviert mit einbeziehen. Danach sollte eine Abfrage zum erstellen eines Notfalldatenträgers erfolgen, dies auf jeden Fall machen !. Nun seid ihr auf der sicheren Seite.
    Obendrein den Dateiversionsverlauf aktivieren, dieser sichert in regelmäßigen Abständen eure Eigenen Dateien (Bibliotheken) auf ein externes Medium.
    Henry E., Terrier!, bezelbube und 1 weitere bedanken sich.

  4. #4
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Wiederherstellung(komplett) mit Windows-Mitteln ,verschiedene Methoden

    Ja , ein Systemabbild immer extern sichern oder zumindest physikalisch getrennt, also 2. Platte im PC,
    Terrier!, gial und MSFreak bedanken sich.

  5. #5
    Manta1102
    Ohne Titel Avatar von Manta1102

    AW: Wiederherstellung(komplett) mit Windows-Mitteln ,verschiedene Methoden

    Ich mache das auch immer über die 2. Methode. Natürlich auf einer externen Festplatte.
    gial, MSFreak und Terrier! bedanken sich.

  6. #6
    bezelbube
    gehört zum Inventar

    AW: Wiederherstellung(komplett) mit Windows-Mitteln ,verschiedene Methoden

    Backup`s werden bei mir den Kommandozeilenbefehl "wbadmin" erstellt und extern gespeichert.
    Ein Notfallbootmedium (das man sich mit den Befehlen "recdisc" oder "recoverydrive" erstellt)
    brauch ich nicht.Das Notfallbootmedium (winre.wim) befindet sich seit Windows 8 auf der
    System-/Wiederherstellungspartition,je nachdem ob man eine mbr bzw. gpt Installation hat.
    Man braucht demzufolge nur den WinRE Ramdiskeintrag den Windowsbootmenü hinzufügen.
    Der 1.Befehl gibt die GUID des WinRE Ramdiskeintrag aus,die neben Bezeichner angeführt wird (im Bild gelb makiert).
    Von diesen Eintrag kopiert man sich nur die GUID für den 2.Befehl.
    Der 3.Befehl setzt die Bootmenüanzeige auf 5 sekunden.
    Code:
    1. bcdedit -enum all
    2. bcdedit -displayorder {ca497cd0-c15f-11e5-9ee6-0800278db2d6} -addlast
    3. bcdedit -timeout 5
    Wiederherstellung(komplett) mit Windows-Mitteln ,verschiedene Methoden-1ramdiskeintrag.jpgWiederherstellung(komplett) mit Windows-Mitteln ,verschiedene Methoden-2ramdiskeintrag.jpg
    Beim nächsten Neustart hat man sein Bootmedium im Windowsbootmenü.
    Geändert von bezelbube (20.02.2016 um 19:50 Uhr)

  7. #7
    VistExperiment
    gehört zum Inventar

    AW: Wiederherstellung(komplett) mit Windows-Mitteln ,verschiedene Methoden

    das ist doch hoffentlich nicht dein ernst Ein Systemimage gehört auf ein externes Medium !!
    @ MSFreak
    .....dann müssen ja ne' Menge System-Hersteller alles falsch machen ,
    wenn auf der internen Festplatte ne' Backup-Partition ist .

    .......wie schon gesagt , es handelt sich hier(bei mir) um ein Test-System ,
    ist also egal .

  8. #8
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Wiederherstellung(komplett) mit Windows-Mitteln ,verschiedene Methoden

    Die Recovery mit den Werkseinstellungen sollte man eigentlich beim ersten Systemstart nach dem Kauf auf DVD oder USB-Festplatte/Stick sichern. Meist wird man entweder im Handbuch oder nach dem ersten Systemstart dazu aufgefordert.

    Man kann durchaus Systemabbilder auf internen Datenträgern oder sogar dem Systemdatenträger ablegen, allerdings sollte man immer auch Sicherungen auf externen Datenträgern zur Verfügung haben.
    MSFreak bedankt sich.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163