Ergebnis 1 bis 8 von 8
Danke Übersicht2Danke
  • 1 Post By Deadeye
  • 1 Post By corvus
Thema: Dell Latitude E4310 Touchpad Probleme Hallo alle zusammen. Ich habe ein Latitude E4310 und nach etwas Betriebszeit spinnt das Touchpad rum. Der Mauszeiger zittert nur ...
  1. #1
    bl-3
    Herzlich willkommen

    Dell Latitude E4310 Touchpad Probleme

    Hallo alle zusammen. Ich habe ein Latitude E4310 und nach etwas Betriebszeit spinnt das Touchpad rum. Der Mauszeiger zittert nur und bewegt sich ganz schwer. Ich hab das Gerät auch schon gegen ein 2tes getauscht aber da ist das selbe Problem. Treiber habe ich mehrere Versionen getestet aber ohne Erfolg. BIOS ist auf dem neusten Stand und auch in Windows bringen Einstellungen keinen Erfolg. Kann mir da vielleicht jemand von euch helfen?

    Ich Danke euch.

  2. #2
    EggiM
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Dell Latitude E4310 Touchpad Probleme

    Hast du deinen Rechner bereits auf Schadsoftware überprüft?
    Empfehlen kann ich dir den AdwCleaner: AdwCleaner - Download - CHIP
    und Malwarebytes Anti-Malware - Malware Scanner: Malwarebytes Anti-Malware - Malware Scanner - Download - CHIP (oben unter Download auf "Manuelle Installation" klicken).

  3. #3
    Wolko
    Moderator Avatar von Wolko

    AW: Dell Latitude E4310 Touchpad Probleme

    Software sollte immer von der Herstellerseite runtergeladen werden.
    Die Gefahr sich unangenehme Beigaben einzuhandeln ist dort am geringsten.

  4. #4
    bl-3
    Herzlich willkommen

    AW: Dell Latitude E4310 Touchpad Probleme

    Ja klar hab ich schon mit adw gescannt und auch die Treiber sind von Dell. Es scheint so als würde das Touchpad immer Rum spinnen wenn das Notebook etwas wärmer ist. Am Anfang geht noch alles und nach net weile fängt das dann an mit etwas Träger ZeigerBewegung und zum Schluss bewegt sich der Zeiger fast nicht mehr und Zoom die Ansicht oder macht einen Doppel klick.

  5. #5
    Wolko
    Moderator Avatar von Wolko

    AW: Dell Latitude E4310 Touchpad Probleme

    Bin zwar nicht der Fachmann, aber das sieht mir stark nach Hardwaredefekt aus.
    Wenn das beim identischen vorherigem Gerät auch schon auftrat sicher ein Serienfehler.
    Irgendwelche Sensoren oder was da im Touchpad verbaut ist

  6. #6
    Deadeye
    treuer Stammgast

    AW: Dell Latitude E4310 Touchpad Probleme

    Um vllt rauszufinden ob es wirklich am Touchpad liegt:
    Hast du auch den "Delll Touchpad" Icon unten rechts? (heißt Trayleiste wo das Icon ist glaube ich)
    Falls ja: Rechtsklick - Eigenschaften von Touchpad - auf das Mausbild in der obersten Zeile klicken - dann Haken bei "Touchpad & Pointstick bei angeschlossener USB-Maus deaktivieren" - und dann Maus anschließen und gucken ob der Fehler noch Auftritt.
    Falls ja ist der Defekt eher in der Software, falls nein ist wohl die Sensorik oder irgenwas am Touchpad kaputt.
    Ich hatte selbst mal Probleme mit dem Mauszeiger beim E6540 aber die ließen sich irgendwie nicht beheben trotz neuem Touchpad usw. Hatte dann irgendwann Ersatzgerät bekommen (der Fehler ist sogar damals im Bios aufgetreten)
    Wolko bedankt sich.

  7. #7
    bl-3
    Herzlich willkommen

    AW: Dell Latitude E4310 Touchpad Probleme

    Mit ne USB Maus läuft alles aber unterwegs ist das natürlich nicht pracktisch. Der Trackpoint (dieser kleine bubbel in der Tastatur) funktioniert auch wenn das Touchpad nicht geht. Habe schon ein neues Gehäuse mit Touchpad geholt aber auch da das selbe Problem. Schade das da keiner sorichtig helfen kann.

  8. #8
    corvus
    gehört zum Inventar Avatar von corvus

    AW: Dell Latitude E4310 Touchpad Probleme

    Im Internet kursieren Tipps, wie man Kurzschlüsse als Ursache beseitigt. Da scheints ja auch nen Zusammenhang zwischen Laufzeit, also Hitze, und dem Problem zu geben. Anscheinend drücken manchmal Pads zwischen den Abschirmblechen von Mainboard und Pad das Blech des Pads gegen dessen Platine, da hilft es, eines oder alle Pads zu entfernen. Die Pads sind aber auch nicht zum Spaß da, danach könnte was klappern oder auf Druck nachgeben.
    Häufiger, obwohl fast nirgends erwähnt, kommt es zu Pufferüberläufen im Treiber. Dagegen hilft ein Neustart fürs erste, das dann auch als Beweis, daß es kein Hardwareproblem ist.
    Die intern oft verwendete PS/2 Schnittstelle taugt einfach nicht für Touchpads oder Mäuse ab 400dpi mit Mausrad, das habe ich Anfang des Jahrtausends gemerkt, nachdem es vorher noch kein Problem war.
    Wolko bedankt sich.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163