Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Defender zeigt Dateiname und Pfad der Bedrohung nicht an

  1. #1
    Ergonomiker

    Defender zeigt Dateiname und Pfad der Bedrohung nicht an

    Hi Forum,

    wie stelle ich es an, dass Windows Defender bei einer gefundenen "Bedrohung" mir auch mitteilt, um welche Datei es sich handelt? Momentan zeigt er nur folgendes an:



    Das "Online weitere Informationen abrufen" funktioniert auch nicht.

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    frankyLE
    gehört zum Inventar Avatar von frankyLE

    AW: Defender zeigt Dateiname und Pfad der Bedrohung nicht an

    Öffne Defender und gehe zum Verlauf. Dort zeigt es die betreffenden Dateien an.

  4. #3
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Defender zeigt Dateiname und Pfad der Bedrohung nicht an

    Oder in der Ereignisanzeige im Pfad Anwendungs- und Dienstprotokolle/Microsoft/Windows/Windows Defender das Protokoll Operational anzeigen lassen. Dort werden Virenfunde als Fehler angezeigt. Die "Fehlermeldung" sieht dann beispielsweise so aus:
    verborgener Text:
    Von Windows Defender wurde Schadsoftware oder andere potenziell unerwünschte Software erkannt.
    Weitere Informationen:
    PUA:Win32/Creprote.A
    Name: PUA:Win32/Creprote.A
    ID: 213914
    Schweregrad: Schwerwiegend
    Kategorie: Potenziell unerwünschte Software
    Pfad: file:_C:\Users\...\Pictures\VLC media player 64 Bit - CHIP-Installer.exe->[RSRCEmb]
    Erkennungsursprung: Lokaler Computer
    Erkennungstyp: Konkret
    Erkennungsquelle: Echtzeitschutz
    Benutzer:
    Prozessname: C:\Windows\explorer.exe
    Signaturversion: AV: 1.213.2859.0, AS: 1.213.2859.0, NIS: 115.28.0.0
    Modulversion: AM: 1.1.12400.0, NIS: 2.1.11804.0

  5. #4
    Ergonomiker

    AW: Defender zeigt Dateiname und Pfad der Bedrohung nicht an

    Im Verlauf zeigt er es auch nicht an:



    Und in der Ereignisanzeige auch nicht:

    Code:
    Path amsiuac:_7927C26C508E30FA972BEC581D1E325E

  6. #5
    Manta1102
    Ohne Titel Avatar von Manta1102

    AW: Defender zeigt Dateiname und Pfad der Bedrohung nicht an

    Dann schau mal unter Quarantäne nach.

  7. #6
    frankyLE
    gehört zum Inventar Avatar von frankyLE

    AW: Defender zeigt Dateiname und Pfad der Bedrohung nicht an

    Im Verlauf wird es bestimmt erst angezeigt, wenn du im Warnfenster eine Aktion z.B. Quarantäne (wenn möglich) aus gewählt hast.

  8. #7
    OhneZ
    gehört zum Inventar

    AW: Defender zeigt Dateiname und Pfad der Bedrohung nicht an

    Normalerweise steht unter Elemente auch der Pfad. Wichtig ist erstmal das es erkannt wurde.
    Siehe Beitrag 3 ... da kann man genau sehen woher es kommt .... eben getestet.

  9. #8
    Ergonomiker

    AW: Defender zeigt Dateiname und Pfad der Bedrohung nicht an

    In Quarantäne steht auch kein Pfad oder Dateiname.

  10. #9
    Ergonomiker

    AW: Defender zeigt Dateiname und Pfad der Bedrohung nicht an

    Die komische Pfadangabe "amsiuac" hat wohl hiermit zu tun:
    https://technet.microsoft.com/de-de/...=vs.85%29.aspx

    Integration in die Antischadsoftware-Scanschnittstelle (Antimalware Scan Interface, AMSI). Die AMSI untersucht alle UAC-Anforderungen für erhöhte Rechte auf Schadsoftware. Wenn Schadsoftware erkannt wird, werden die Administratorrechte blockiert.
    Mögliche Kandidaten, die das auslösen, bei mir wären:

    • MyPublicWiFi
    • Notebook Fan Control
    • RW-Everything


    Außerdem hatte ich in gewohnter Manier die UAC auf Minimum gestellt.
    Geändert von [email protected] (23.03.2016 um 12:30 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •