Ergebnis 1 bis 6 von 6
Danke Übersicht1Danke
  • 1 Post By dida73
Thema: Asus T100HA Recovery Partition Hallo, ich benötige einige Tips zum Asus Transformer Book T100HA. Ich habe die 32Gb Variante und komme mit dem Speicher ...
  1. #1
    dida73
    Herzlich willkommen

    Asus T100HA Recovery Partition

    Hallo, ich benötige einige Tips zum Asus Transformer Book T100HA. Ich habe die 32Gb Variante und komme mit dem Speicher langsam ans Ende. Jetzt möchte ich die Wiederherstellungspartition gern auf einen USB Stick verschieben um im Notfall wiederherstellen zu können und den Speicherplatz freigeben. Ggf. möchte ich noch eine saubere Neuinstallation vornehmen, dass sollte auch noch etwas Speicherplatz bringen.
    Dann habe ich noch das Problem, dass dir Schrift ein "mischmasch" aus deutsch & englisch ist.

    Danke für eure Hilfe��

  2. #2
    corvus
    gehört zum Inventar Avatar von corvus

    AW: Asus T100HA Recovery Partition

    Die Alternative wäre ein Clean Install mit ner ISO.
    Deine Methode, obwohl naheliegend, wurde noch nirgends beschrieben. Erste Schwierigkeit ist ja, daß die Partition normalerweise versteckt ist, und zweite, daß das Setup quasi hartverdrahtet übers Bios aufgerufen wird. Zumindest davon wird man sich bei ner Kopie verabschieden dürfen, weil da nur auf der internen HD gesucht wird.
    Im Prinzip muß aber nur Unsichtbares sichtbar werden.

  3. #3
    dida73
    Herzlich willkommen

    AW: Asus T100HA Recovery Partition

    Terrier! bedankt sich.

  4. #4
    mirovb
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Asus T100HA Recovery Partition

    Mach doch einfach eine Komplett Image Sicherung mit zB Macrium Reflect Free. 32GB Sticks kosten doch nicht mehr so viel.

    Dann kannst du das jetzige System komplett sichern, inklusive der Recovery Partition (en) des Herstellers. Beim Wiederherstellen wird zwar der jetzige, exakte Zustand erreicht, aber die Recovery ist auch dabei. Und somit kannst du den Werkszustand wiederherstellen.

    Dann kannst du auf dem Rechner alles platt machen wie du willst. Aber nicht vergessen noch ein Notfall Medium mit dem Image Programm zu erstellen, für das booten.

    Beide Datenträger gut aufbewahren, und dann kann nix schief gehen.

    Bis Windows 8.1 gabs bei Asus die Backtracker Software zum sichern der Recovery auf USB. Aber ob die unter Win10 kompatibel ist, weiss ich nicht.

    Macrium Reflect Free aber schon.

  5. #5
    corvus
    gehört zum Inventar Avatar von corvus

    AW: Asus T100HA Recovery Partition

    Dann braucht man aber mindestens zwei Usb-Ports, in einem der Bootstick, im Andern das Backupmedium mit den geklonten Partitionen bzw dem ganzen Laufwerk. Die Recovery-Partition könnte man dann sogar weglassen beim Backup, die wird so nie gebraucht.
    Mein Asus Netbook hat sogar drei Usb Ports, aber das ist auch ein 12" Trumm und nicht son Vesperbrettle. Aber zwei werden's doch noch sein.

  6. #6
    mirovb
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Asus T100HA Recovery Partition

    Gibt ja Hubs. Hab auch nur ein USB 3.0 an meinem Asus T100ta, funktioniert 1a mit gleichzeitig 3 Sticks dran.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162