Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 73
Danke Übersicht44Danke
Thema: Windows 10 lässt sich nicht mehr herunterfahren Hallo. Wenn ich mein Notebook NORMAL herunterfahren möchte,(Startknopf>Ein/Aus>herunterfahren anklicke) wird der Bildschirm zwar "schwarz", aber es geht nicht "aus"! D.H. ...
  1. #1
    Hubert V
    Amateur Avatar von Hubert V

    Windows 10 lässt sich nicht mehr herunterfahren

    Hallo. Wenn ich mein Notebook NORMAL herunterfahren möchte,(Startknopf>Ein/Aus>herunterfahren anklicke) wird der Bildschirm zwar "schwarz", aber es geht nicht "aus"! D.H. man hört die Festplatte noch "arbeiten", das Licht am Netzschalter leuchtet weiter. Erst wenn ich den "NETZSCHALTER" längere Zeit "gedrückt" halte, fährt es compl.
    "herunter" ! Was hat sich da wieder verstellt ? Habe mal den ENERGY-REPORT angehängt! Vielleicht kann man ja etwas feststellen was nicht korrekt abläuft !
    verborgener Text:
    Energieeffizienzdiagnose-Bericht
    Computername HP
    Überprüfungszeit 2016-03-30T09:54:36Z
    Überprüfungsdauer 60 Sekunden
    Systemhersteller Hewlett-Packard
    Systemproduktname HP Pavilion 15 Notebook PC
    BIOS-Datum 11/26/2014
    BIOS-Version F.67
    Betriebssystembuild 10586
    Plattformrolle PlatformRoleMobile
    Netzbetrieb false
    Prozessanzahl 102
    Threadanzahl 1763
    Berichts-GUID {2c83dd0c-4c1a-44c2-a699-0fbef10bf767}

    Analyseergebnisse
    Fehler
    Energierichtlinie:Verdunkelungszeitlimit ist deaktiviert (Akkubetrieb)
    Der Bildschirm ist nicht so konfiguriert, dass er nach einer Zeit der Inaktivität verdunkelt wird.
    Energierichtlinie:Standbyzeitlimit ist deaktiviert (Akkubetrieb)
    Der Computer ist nicht so konfiguriert, dass nach einer Zeit der Inaktivität automatisch der Wechsel in den Standbymodus erfolgt.
    Energierichtlinieatenträgerleerlauf ist deaktiviert (Akkubetrieb)
    Der Datenträger ist nicht so konfiguriert, dass er nach einer Zeit der Inaktivität ausgeschaltet wird.
    Energierichtlinie:802.11-Energierichtlinie für Drahtlosverbindungen ist "Maximale Leistung" (Akkubetrieb)
    Die aktuelle Energierichtlinie für 802.11-kompatible Drahtlosnetzwerkadapter ist nicht für die Verwendung von Energiesparmodi konfiguriert.
    Energierichtlinie:Verdunkelungszeitlimit ist deaktiviert (Netzbetrieb)
    Der Bildschirm ist nicht so konfiguriert, dass er nach einer Zeit der Inaktivität verdunkelt wird.
    Energierichtlinie:Standbyzeitlimit ist deaktiviert (Netzbetrieb)
    Der Computer ist nicht so konfiguriert, dass nach einer Zeit der Inaktivität automatisch der Wechsel in den Standbymodus erfolgt.
    Energierichtlinieatenträgerleerlauf ist deaktiviert (Netzbetrieb)
    Der Datenträger ist nicht so konfiguriert, dass er nach einer Zeit der Inaktivität ausgeschaltet wird.
    Systemverfügbarkeitsanforderungen:Anforderung "System erforderlich"
    Das Gerät oder der Treiber hat eine Anforderung gestellt, um zu verhindern, dass das System automatisch in den Standbymodus wechselt.
    Treibername \FileSystem\srvnet

    USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.
    Von diesem USB-Gerät wurde nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.
    Gerätename USB-Root-Hub
    Hostcontroller-ID PCI\VEN_8086&DEV_9C26
    Hostcontrollerspeicherort PCI bus 0, device 29, function 0
    Geräte-ID USB\VID_8086&PID_9C26
    Portpfad

    USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.
    Von diesem USB-Gerät wurde nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.
    Gerätename USB-Verbundgerät
    Hostcontroller-ID PCI\VEN_8086&DEV_9C26
    Hostcontrollerspeicherort PCI bus 0, device 29, function 0
    Geräte-ID USB\VID_03F0&PID_A407
    Portpfad 1,2

    USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.
    Von diesem USB-Gerät wurde nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.
    Gerätename Generic USB Hub
    Hostcontroller-ID PCI\VEN_8086&DEV_9C26
    Hostcontrollerspeicherort PCI bus 0, device 29, function 0
    Geräte-ID USB\VID_8087&PID_8000
    Portpfad 1

    CPU-Auslastung:Prozessorauslastung ist hoch
    Die durchschnittliche Prozessorauslastung während der Ablaufverfolgung war sehr hoch. Das System verbraucht weniger Energie, wenn die durchschnittliche Prozessorauslastung sehr niedrig ist. Überprüfen Sie die Prozessorauslastung für einzelne Prozesse, um festzustellen, welche Anwendungen und Dienste den größten Anteil an der Gesamtprozessorauslastung haben.
    Durchschnittliche Auslastung (%) 4.78

    Funktionen der Plattformenergieverwaltung:PCI Express-ASPM (Active-State Power Management) deaktiviert
    PCI Express-ASPM (Active-State Power Management) wurde aufgrund einer bekannten Inkompatibilität mit der Computerhardware deaktiviert.
    Warnungen
    CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
    Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
    Prozessname System
    PID 4
    Durchschnittliche Auslastung (%) 0.78
    Modul Durchschnittliche Modulauslastung (%)
    \SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe 0.57
    \SystemRoot\system32\DRIVERS\rtwlane.sys 0.04
    \??\C:\Program Files (x86)\Norton Security\NortonData\22.1.0.9\Definitions\VirusDefs\20160329.017\EX64.SYS 0.03

    CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
    Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
    Prozessname taskhostw.exe
    PID 7832
    Durchschnittliche Auslastung (%) 0.48
    Modul Durchschnittliche Modulauslastung (%)
    \Device\HarddiskVolume4\Windows\System32\esent.dll 0.19
    \SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe 0.11
    \Device\HarddiskVolume4\Windows\System32\ntdll.dll 0.04

    CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
    Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
    Prozessname rundll32.exe
    PID 12176
    Durchschnittliche Auslastung (%) 0.38
    Modul Durchschnittliche Modulauslastung (%)
    \SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe 0.18
    \SystemRoot\System32\ntdll.dll 0.06
    \Windows\System32\KernelBase.dll 0.01

    CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
    Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
    Prozessname svchost.exe
    PID 1032
    Durchschnittliche Auslastung (%) 0.35
    Modul Durchschnittliche Modulauslastung (%)
    \Device\HarddiskVolume4\Windows\System32\sysmain.dll 0.30
    \Device\HarddiskVolume4\Windows\System32\ntdll.dll 0.01
    \SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe 0.01

    CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
    Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
    Prozessname rundll32.exe
    PID 6676
    Durchschnittliche Auslastung (%) 0.27
    Modul Durchschnittliche Modulauslastung (%)
    \SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe 0.15
    \SystemRoot\System32\ntdll.dll 0.03
    \??\C:\Program Files (x86)\Norton Security\NortonData\22.1.0.9\Definitions\VirusDefs\20160329.017\EX64.SYS 0.01

    CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
    Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
    Prozessname iexplore.exe
    PID 12096
    Durchschnittliche Auslastung (%) 0.26
    Modul Durchschnittliche Modulauslastung (%)
    \SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe 0.10
    \Device\HarddiskVolume4\Windows\System32\ntdll.dll 0.03
    \SystemRoot\System32\Drivers\NTFS.sys 0.01

    CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
    Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
    Prozessname rundll32.exe
    PID 1788
    Durchschnittliche Auslastung (%) 0.25
    Modul Durchschnittliche Modulauslastung (%)
    \SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe 0.15
    \SystemRoot\System32\ntdll.dll 0.03
    \??\C:\Program Files (x86)\Norton Security\NortonData\22.1.0.9\Definitions\VirusDefs\20160329.017\EX64.SYS 0.01

    CPU-Auslastung:Einzelner Prozess mit erheblicher Prozessorauslastung
    Auf diesen Prozess ist ein erheblicher Anteil der Gesamtprozessorauslastung zurückzuführen, die während der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wurde.
    Prozessname SearchIndexer.exe
    PID 5328
    Durchschnittliche Auslastung (%) 0.22
    Modul Durchschnittliche Modulauslastung (%)
    \SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe 0.09
    \Device\HarddiskVolume4\Windows\System32\esent.dll 0.05
    \??\C:\Program Files (x86)\Norton Security\NortonData\22.1.0.9\Definitions\BASHDefs\20160316.006\BHDrvx64.sys 0.01

    Informationen
    Plattform-Zeitgeberauflösung:Plattform-Zeitgeberauflösung
    Die standardmäßige Plattform-Zeitgeberauflösung beträgt 15,6 ms (15625000 ns) und sollte immer dann verwendet werden, wenn sich das System im Leerlauf befindet. Wenn die Zeitgeberauflösung erhöht wird, sind die Technologien zur Prozessorenergieverwaltung möglicherweise nicht wirksam. Die erhöhte Zeitgeberauflösung kann auf eine Multimediawiedergabe oder Grafikanimationen zurückzuführen sein.
    Aktuelle Zeitgeberauflösung (100-ns-Einheiten) 156252

    Energierichtlinie:Aktiver Energieplan
    Der derzeit verwendete Energieplan.
    Planname Ausbalanciert (OEM)
    Plan-GUID {381b4222-f694-41f0-9685-ff5bb260df2e}

    Energierichtlinie:Energieplancharakter (Akkubetrieb)
    Der Charakter des aktuellen Energieplans, wenn das System im Akkubetrieb ausgeführt wird.
    Charakter Ausbalanciert

    Energierichtlinie:Videoqualität (Akkubetrieb)
    Ermöglicht Windows Media Player, bei der Videowiedergabe die Qualität und die Energieeinsparung zu optimieren.
    Qualitätsmodus Videoqualität und Energieeinsparung ausbalancieren

    Energierichtlinie:Energieplancharakter (Netzbetrieb)
    Der Charakter des aktuellen Energieplans, wenn das System im Netzbetrieb ausgeführt wird.
    Charakter Ausbalanciert

    Energierichtlinie:802.11-Energierichtlinie für Drahtlosverbindungen ist "Maximale Leistung" (Netzbetrieb)
    Die aktuelle Energierichtlinie für 802.11-kompatible Drahtlosnetzwerkadapter ist nicht für die Verwendung von Energiesparmodi konfiguriert.
    Energierichtlinie:Videoqualität (Netzbetrieb)
    Ermöglicht Windows Media Player, bei der Videowiedergabe die Qualität und die Energieeinsparung zu optimieren.
    Qualitätsmodus Für hohe Videoqualität optimieren

    Akku:Akkuinformationen
    Akku-ID Hewlett-PackardPrimary
    Hersteller Hewlett-Packard
    Seriennummer
    Chemie LION
    Langfristig 1
    Versiegelt 0
    Vorgesehene Akkukapazität 35520
    Letzte vollständige Aufladung 35520

    Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Unterstützte Standbystatus
    Mithilfe von Standbystatus kann der Computer nach einer Zeit der Inaktivität in einen Energiesparmodus wechseln. Der S3-Standbystatus ist der standardmäßige Standbystatus für Windows-Plattformen. Im S3-Standbystatus verbraucht der Computer nur die Energie, die notwendig ist, um den Arbeitsspeicherinhalt zu bewahren und die Arbeit mit dem Computer schnell fortsetzen zu können. Sehr wenige Plattformen unterstützen den S1- oder S2-Standbystatus.
    S1-Standbymodus unterstützt false
    S2-Standbymodus unterstützt false
    S3-Standbymodus unterstützt true
    S4-Standbymodus unterstützt true

    Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Unterstützung von Verbindungsstandby
    Mit dem Verbindungsstandby kann der Computer in einen Stromsparmodus wechseln, in dem er immer eingeschaltet und verbunden ist. Der Verbindungsstandby wird soweit unterstützt anstelle der Systemstandbystatus verwendet.
    Verbindungsstandby unterstützt false

    Funktionen der Plattformenergieverwaltungie adaptive Bildschirmhelligkeit wird unterstützt.
    Dieser Computer ermöglicht die automatische Helligkeitsregelung der integrierten Anzeige durch Windows.
    Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur Prozessorenergieverwaltung
    Mithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.
    Gruppieren 0
    Index 0
    Leerlaufstatus - Anzahl 3
    Leerlaufstatustyp ACPI-Leerlaufzustände (C)
    Nennfrequenz (MHz) 2301
    Prozentuale maximale Leistung 100
    Prozentuale niedrigste Leistung 32
    Prozentuale niedrigste Drosselung 3
    Leistungssteuerelementtyp ACPI-Leistungszustände (P)/ACPI-Drosselungszustände (T)

    Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur Prozessorenergieverwaltung
    Mithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.
    Gruppieren 0
    Index 1
    Leerlaufstatus - Anzahl 3
    Leerlaufstatustyp ACPI-Leerlaufzustände (C)
    Nennfrequenz (MHz) 2301
    Prozentuale maximale Leistung 100
    Prozentuale niedrigste Leistung 32
    Prozentuale niedrigste Drosselung 3
    Leistungssteuerelementtyp ACPI-Leistungszustände (P)/ACPI-Drosselungszustände (T)

    Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur Prozessorenergieverwaltung
    Mithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.
    Gruppieren 0
    Index 2
    Leerlaufstatus - Anzahl 3
    Leerlaufstatustyp ACPI-Leerlaufzustände (C)
    Nennfrequenz (MHz) 2301
    Prozentuale maximale Leistung 100
    Prozentuale niedrigste Leistung 32
    Prozentuale niedrigste Drosselung 3
    Leistungssteuerelementtyp ACPI-Leistungszustände (P)/ACPI-Drosselungszustände (T)

    Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur Prozessorenergieverwaltung
    Mithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.
    Gruppieren 0
    Index 3
    Leerlaufstatus - Anzahl 3
    Leerlaufstatustyp ACPI-Leerlaufzustände (C)
    Nennfrequenz (MHz) 2301
    Prozentuale maximale Leistung 100
    Prozentuale niedrigste Leistung 32
    Prozentuale niedrigste Drosselung 3
    Leistungssteuerelementtyp ACPI-Leistungszustände (P)/ACPI-Drosselungszustände (T)

    Gerätetreiber:Erfolgreiche Analyse
    Die Analyse war erfolgreich. Es wurden keine Energieeffizienzprobleme festgestellt und keine Informationen zurückgegeben.

  2. #2
    pufaxx
    gehört zum Inventar Avatar von pufaxx

    AW: Windows 10 läßt sich nicht mehr HERUNTERFAHREN !

    Jetzt konkret DAS hatte ich noch nicht, aber bei mir hat sich schon öfter nach Windows-Updates Einiges in den "Energieoptionen" (Systemsteuerung) verstellt, so dass plötzlich z.B. der "Ruhezustand" nicht mehr funktioniert hat.
    Henry E. und Hubert V bedanken sich.

  3. #3
    jofi
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Windows 10 läßt sich nicht mehr HERUNTERFAHREN !

    Servus!

    Hast Du auch hier nachgesehen, was eingestellt ist: Herunter fahren oder Ruhezustand (siehe Anhang):

    Nette Grüße
    jofi
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -einstellungen.jpg  
    Henry E. und Hubert V bedanken sich.

  4. #4
    pufaxx
    gehört zum Inventar Avatar von pufaxx

    AW: Windows 10 läßt sich nicht mehr HERUNTERFAHREN !

    @jofi: Das wäre meine erste Frage gewesen. Es gibt da ja den Punkt "Auswählen, was beim Drücken vom Netzschalter geschehen soll". Aber Hubert hat geschrieben "Startknopf>Ein/Aus>herunterfahren" - und wenn das Gerät dann immer noch nicht weiß, dass jetzt bitteschön Schluss ist, das lässt mich rätseln.

    Bei meiner alten Kiste war's übrigens auch manchmal so, dass Lüfter und diverse Blinkies nach dem Herunterfahren an geblieben sind. Allerdings hatte ich damals noch WinXP, eine altersschwache Festplatte und einen komplett defekten Gehäuse-Lüfter. Nach Austausch der betroffenen Komponenten war das Problem jedoch behoben.

    Vielleicht ist das jetzt technischer Blödsinn, aber meine Vermutung ist, dass meine Kiste (durch Altersschwäche und Staub und Trallala) im Betrieb einfach so heiß geworden ist, dass sich die Kühlung nicht abschalten wollte.
    Hubert V bedankt sich.

  5. #5
    jofi
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Windows 10 läßt sich nicht mehr HERUNTERFAHREN !

    Servus!

    Kommt auch darauf an wieviel Apps noch offen sind, da dauert es bei meinem alten Rechner auch länger bis alle geschlossen sind.

    Nur ging es meiner Meinung nach um den Hardwarbutton. Kurz drücken sollte das NB / PC herunter fahren. Lange drücken schaltet in aus ohne Windows herunterzufahren - also harter Abbruch.

    Nette Grüße
    jofi
    Hubert V bedankt sich.

  6. #6
    pufaxx
    gehört zum Inventar Avatar von pufaxx

    AW: Windows 10 läßt sich nicht mehr HERUNTERFAHREN !

    @jofi: Ich denke, Hubert meinte schon das normale Herunterfahren. Was natürlich (je nach Einstellung) auch durch einfachen Druck auf den Power-Knopp ausgelöst werden kann. Länger gedrückt halten ist aber in allen Fällen quasi ein "Abwürgen".

    Bei meiner alten Kiste mit den (wie sich im Nachhinein herausgestellt hat) defekten Teilen hatte ich das jedenfalls manchmal auch - Herunterfahren, die üblichen Meldungen, dann schwarzer Bildschirm, aber die Blinkies sind an geblieben, und die Lüfter haben fröhlich weiter gesummt. Und das System IST sauber heruntergfahren, ansonsten hätte man ja beim nächsten Start irgendwelche Warnungen bekommen.

    Nach Tausch der Platte und des Gehäuselüfters ist das nicht mehr passiert.

    Aber man muss ja nicht gleich von kaputter Hardware ausgehen. Ich musste eben auch ein paar Mal nach Windwos-Updates in den Energie-Dings-Einstellungen herumfrickeln, weil sich irgendetwas verstellt hat.
    Hubert V bedankt sich.

  7. #7
    Hubert V
    Amateur Avatar von Hubert V

    AW: Windows 10 läßt sich nicht mehr HERUNTERFAHREN !

    Ich denke, Hubert meinte schon das normale Herunterfahren.
    = Genau das ist das Problem !
    Die Einstellungen stimmen. Habe ich schon geprüft. Dieses Problem hatte ich vorher nie. Wenn ich auf "Herunterfahren" geklickt habe, dann ging der PC aus, ohne wenn und aber ! Wenn ich den "Netzschalter" länger gedrückt halte, fährt er "ganz normal herunter".
    D.H.: Wenn ich am nächsten Tag starte, fährt er ganz normal wieder hoch, ohne irgendwelche Fehlermeldungen ! Also bedeutet es doch, wenn ich den Netzschalter länger drücke = HERUNTERFAHREN ! ?

  8. #8
    M.atze
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10 läßt sich nicht mehr HERUNTERFAHREN !

    @Hubert

    Hast Du mal den Schnellstart abgeschaltet?
    Schnellstart Hybridmodus aktivieren deaktivieren oder verkleinern Windows 10 Deskmodder Wiki

    MfG
    Matthias
    Hubert V, der.uwe und prinblac bedanken sich.

  9. #9
    Grisu_1968
    Staatl gepr. Wirtschafter Avatar von Grisu_1968

    AW: Windows 10 läßt sich nicht mehr HERUNTERFAHREN !

    Eventuell auch mal die Einstellungen vom Bios/UEFI kontrollieren ob sich da was verstellt haben könnte.
    Hubert V bedankt sich.

  10. #10
    pufaxx
    gehört zum Inventar Avatar von pufaxx

    AW: Windows 10 läßt sich nicht mehr HERUNTERFAHREN !

    @Hubert: "Länger Drücken" ist wirklich abwürgen-mit-Strom-aus.

    Kannst Du ja mal ausprobieren, indem Du die Kiste startest, nicht herunterfährst und "länger drückst". Beim nächsten Start dürften dann irgendwelche Meldungen à la "wie kannst Du nur?!" und "nicht ordentlich abgemeldet" und "hastenichtgesehen" auftauchen. Vielleicht auch noch eine Auswahl, ob Du Windows normal starten willst oder im abgesicherten Modus. Oder irgendein Reparier-PiPaPo.

    Du hingegen fährst "sauber" runter, das Gerät glaubt aber aus irgendeinem Grund nicht daran, nur deswegen schon fertig zu sein und summt, säuselt, lüftert fröhlich weiter.

    Ich bin kein Profi, nur ich hatte das auch - und in meinem Fall tippe ich auf defekte Hardware und Überhitzung. Nach Austausch der betroffenen Teile war alles wieder in Ordnung.

    Das erinnert mich ein Bisschen an meinen betagten Backofen. Wenn der längst (nach Umluft) aus sein sollte, lüftet der an manchen Tagen munter weiter vor sich hin, und das über Stunden. Der hört erst damit auf, wenn ich die Drehstrom-Sicherung raus und wieder rein drücke.
    Hubert V bedankt sich.

  11. #11
    Terrier!
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10 läßt sich nicht mehr HERUNTERFAHREN !

    Was ist denn bei der Einstellung "Deckel zu und herunterfahren."
    Anders fahr ich eh nur ganz selten Herunter.
    Hubert V bedankt sich.

  12. #12
    Hubert V
    Amateur Avatar von Hubert V

    AW: Windows 10 lässt sich nicht mehr herunterfahren

    #11
    Was ist denn bei der Einstellung "Deckel zu und herunterfahren."
    Da sind meine Einstellungen ! Wenn ich den DECKEL zu mache, habe ich den RUHEZUSTAND, das funktioniert.
    _____________________________________
    #9
    Eventuell auch mal die Einstellungen vom Bios/UEFI kontrollieren
    Wie mache ich das denn und worauf muss ich dabei achten ?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -2016-03-31-08_03_41-starten.png  
    Terrier! bedankt sich.

  13. #13
    Hubert V
    Amateur Avatar von Hubert V

    AW: Windows 10 lässt sich nicht mehr herunterfahren

    #8
    Hast Du mal den Schnellstart abgeschaltet?
    = JA und siehe da: es hat funktioniert !! Werde es jetzt nochmal machen. Melde mich später nochmal wenn es zum zweiten mal funktioniert hat !
    M.atze hatte recht: Deaktivieren IST die LÖSUNG !! Thema erledigt !! Danke !!
    Geändert von Hubert V (31.03.2016 um 09:34 Uhr)
    Terrier! und Grisu_1968 bedanken sich.

  14. #14
    pufaxx
    gehört zum Inventar Avatar von pufaxx

    AW: Windows 10 lässt sich nicht mehr herunterfahren

    ... aber schade, dass es nur mit Deaktivieren des Schnellstarts klappt. Weil ... ich finde den an sich ziemlich geil. Aber solange der Ruhezustand funktioniert, ist das ja kein allzu großer "Verlust".

    Ähm, dauert es denn jetzt länger, bis das Gerät aus dem Ruhezustand "aufwacht"?
    Hubert V bedankt sich.

  15. #15
    Hubert V
    Amateur Avatar von Hubert V

    AW: Windows 10 lässt sich nicht mehr herunterfahren

    Nein, würde sagen, genau so schnell als vorher fährt der PC hoch !

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163