Ergebnis 1 bis 10 von 10
Danke Übersicht3Danke
  • 1 Post By lu-mia
  • 1 Post By lu-mia
  • 1 Post By tkmopped
Thema: Von Redstone 14316 zurück zur 10586 - geht das? Hallo, habe mir mal wieder seit langem die Insider Version geladen und musste feststellen dass sämtliche Drucker jetzt nicht mehr ...
  1. #1
    lu-mia
    nicht mehr wegzudenken

    Von Redstone 14316 zurück zur 10586 - geht das?

    Hallo, habe mir mal wieder seit langem die Insider Version geladen und musste feststellen dass sämtliche Drucker jetzt nicht mehr funktionieren bzw. fehlerhaft arbeiten.

    Die aktuelle 10586 war bei mir mittlerweile so gut, dass ich nichts mehr vermisst habe, dennoch hat die Neugier gesiegt. Kann ich von der aktuellen Insider Build wieder zur normalen 10586 wechseln? Und wenn ja, geht das ohne alle neu zu installieren?

    Vorab vielen Dank für die Antworten.

  2. #2
    Manta1102
    Ohne Titel Avatar von Manta1102

    AW: Von Redstone 14316 zurück zur 10586 - geht das?

    Wenn du die 14316 Clean installiert hast geht das nicht ohne Neuinstallation von der 10586

  3. #3
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Von Redstone 14316 zurück zur 10586 - geht das?

    Die "zurück zu alten Windows" - Funktion ist wohl noch enthalten aber es ist wohl besser das man sich genau überlegt was man sich mit der Redstone-Preview antut. Neugier auf W10 kann es ja nicht mehr sein, haben wir ja schon alle. Wenn man das System fürs tägliche Arbeiten braucht verbietet sich das von selbst. Vor einem Jahr war das Alles noch anders. Du kannst nur hoffen das dein System nach dem Zurücksetzen wie vorher funktioniert aber eine Garantie dafür gibt es nicht. Redstone gehört nur zu Testzwecken auf einen PC der sonst für nichts anderes verwendet wird !!! Auch in einer VM oder Parallelinstallation ist da schon Grenzwertig.

  4. #4
    lu-mia
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Von Redstone 14316 zurück zur 10586 - geht das?

    Erstmal danke für die Antworten. Wie kann ich auf die 10586 zurück? Einfach den PC zurücksetzen mit den aktuellen Einstellungen behalten oder gibt es da was extra? Die Windows.old Dateien sind noch alle da. Evtl. auch noch die von 8.1.

  5. #5
    Waschmaschine
    nicht mehr wegzudenken Avatar von Waschmaschine

    AW: Von Redstone 14316 zurück zur 10586 - geht das?

    Sehe ich ganz anders, wenn das alle so handlen würden, würden die meisten Bugs noch lange verborgen bleiben. In diesem Fall würde z.B. das Druckerproblem nicht bemerkt und demenstprechend nicht an Microsoft weitergegeben was zur Folge hat, dass das ganze möglicherweise auf die ganze Windowswelt losgelassen wird... Lieber Hauptrechner mit Beta und den Nebenrechner für den Notfall. Meine Enthusiasten - Meinung

    p.s.: Gehe allerdings konform damit, das mindestens 2 Rechner vorhanden sein sollten...

    @ Threadersteller

    künftig regelmäßig Backups vor solchen Operationen machen, dann gehts küntig schneller
    Schau mal bei den Wiederherstellungspunkten und wähle dort den letzten, vor dem Redstone.

  6. #6
    lu-mia
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Von Redstone 14316 zurück zur 10586 - geht das?

    Würde gerne ein Feedback abgeben aber der Feedback Hub öffnet sich und bleibt dann hängen. Auch ab und kam eine Meldung (zB "Wie flüssig läuft Ihre aktuelle Build?") die sich leider immer aufhängt. Was soll das also? So kann ich keinen Bug melden:-)

    Meine Daten sind alle gesichert, die Windows.old Dateien sind auch noch da. Dachte nur es gibt einen einfachen Schalter zur Rückkehr. Werde mal einen Wiederherstellugspunkt suchen, müsste theoretisch automatisch auf einem extra dafür vorgesehenen Stick gespeichert sein.

  7. #7
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Von Redstone 14316 zurück zur 10586 - geht das?

    Zitat Zitat von lu-mia Beitrag anzeigen
    Erstmal danke für die Antworten. Wie kann ich auf die 10586 zurück? Einfach den PC zurücksetzen mit den aktuellen Einstellungen behalten oder gibt es da was extra? Die Windows.old Dateien sind noch alle da. Evtl. auch noch die von 8.1.
    Diese Funktion führt manchmal zu einem beschädigten System, deshalb vorher ein Systemabbild erstellen oder zumindest alle Daten sichern. Nicht die "Diesen PC zurücksetzen"-Funktion verwenden, die führt nur zu einem frischen 14316. Wenn die Windows.old-Ordner noch richtig eingebunden sind, sollte eine weitere Schaltfläche bei Wiederherstellen auftauchen. Evtl. ist dort bei OEM-Rechnern auch noch die Recovery des PC-Herstellers vorhanden, dann hast Du am Ende wieder Windows 8.1.

    Ansonsten gibt es keine Weg zurück zu 10586 ohne Neuinstallation. Der einzige Wechsel aus dem Insider-Programm in den nicht Insider-Zweig scheint mit dem Erscheinen der jeweiligen endgültigen Version eines Branch möglich, dann werden die Insider-Builds als erste die RTM erhalten und könnten dann das beziehen von Insiderbuilds abschalten. Du müßtest also bis zum Frühsommer warten, wenn die Jahrestagsversion von Windows 10 erscheint.

  8. #8
    lu-mia
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Von Redstone 14316 zurück zur 10586 - geht das?

    Hallo, nochmals vielen Dank für Antworten. Der Weg war so einfach, normalerweise hätte der Tread garnicht sein müssen. Einfach unter Einstellungen-Update-Wiederherstellen den Punkt "zur vorherigen Build" auswählen:-) Dann wird kurz gefragt warum, neugestartet und wieder auf der 10578:-) Alles läuft, ich bin glücklich.
    Terrier! bedankt sich.

  9. #9
    lu-mia
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Von Redstone 14316 zurück zur 10586 - geht das?

    Keine Ahnung warum ich das nicht vorher gesehen habe, Tomaten auf den Augen....
    Terrier! bedankt sich.

  10. #10
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Von Redstone 14316 zurück zur 10586 - geht das?

    @Waschmaschine

    [QUOTE=Waschmaschine;1134744]Sehe ich ganz anders, wenn das alle so handlen würden, würden die meisten Bugs noch lange verborgen bleiben. In diesem Fall würde z.B. das Druckerproblem nicht bemerkt und demenstprechend nicht an Microsoft weitergegeben was zur Folge hat, dass das ganze möglicherweise auf die ganze Windowswelt losgelassen wird... Lieber Hauptrechner mit Beta und den Nebenrechner für den Notfall. Meine Enthusiasten - Meinung

    p.s.: Gehe allerdings konform damit, das mindestens 2 Rechner vorhanden sein sollten...

    Du willst doch nicht ernsthaft Jemandem raten seine Daten zu riskieren ?! Hauptrechner mit Beta ??!! Gehts noch?
    Wenn du Redstone testen willst reicht auch ein Rechner aber mit Schnellwechselrahmen. Da nehme ich mein Systemlaufwerk raus und schiebe eine HDD/SSD mit der Redstone-Build rein und kann nach Herzenslust testen oder sonstwas machen.
    Da sehe ich auch was alles nicht funktioniert.
    Wenn ich nach deiner Methode meinen Hauptrechner neu installieren müßte und alle Sicherungen zurückspielen hätte ich ca. 2-3 Tage nichts anderes zu tun. Auch eine Sicherung ist nur so aktuell wie sie am Sicherungsdatum eben war. Wenn du nicht ständig mit synchronisieren beschäftigt bist kann dir die Arbeit von mehreren Tagen fehlen. Wenn dein Beta-OS beim inkrementellen Sichern einen Fehler macht kann auch deine Sicherung schon über den Jordan sein und du schaust total in die Röhre.
    build10240 bedankt sich.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163