Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
Danke Übersicht12Danke
Thema: Benutzerordner verschieben Hi zusammen Zur Zeit bin ich nach dieser Anleitung dabei, meinen Benutzerordner, bzw. dessen Unterordner, auf meine 2. interne Festplatte ...
  1. #1
    Delbor
    kennt sich schon aus

    Benutzerordner verschieben

    Hi zusammen

    Zur Zeit bin ich nach dieser Anleitung dabei, meinen Benutzerordner, bzw. dessen Unterordner, auf meine 2. interne Festplatte zu verschieben. Die erste Platte ist eine SSD, komplett für das System reserviert.
    Einiges liess sich Problemlos verschieben (Bilder, Dokumente etc).

    Probleme macht mir aber nun der Ordner Appdata in meinem Benutzerverzeichnis. Dieser, wie auch der übergeordnete "user"-Folder, lässt sich nicht verschieben, seinne Unterordner (local etc.) hingegen schon.
    Aber schon der erste Verschiebungsversuch schlug fehl - die Fehlermeldung zeigt der Anhang.

    Ich hab also erstmal abgebrochen und unter dem Reiter Eigenschaften/Pfad auf wiederherstellen geklickt. Das Resultat:
    Der neue Ordner unter F:\User Roger\AppData\Local ist 1.12 GB gross, der wiederhergestellte unter
    C:\User\Roger\AppData\Local 1.02GB...

    Gruss
    Delbor
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Benutzerordner verschieben-usrclass-dat.jpg  
    Geändert von Delbor (16.04.2016 um 13:10 Uhr) Grund: Fehlenden Link eingefügt

  2. #2
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Benutzerordner verschieben

    Du weisst aber schon, dass durch das verschieben des Userordners oder auch nur Teilen davon, die Updateprobleme schon vorprogrammiert sind? Die einzigen Ordner, die man bedenkenlos verschieben kann, sind die Ordner mit den eigenen Dateien.

  3. #3
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Benutzerordner verschieben

    Was meinst Du mit "nach dieser Anleitung"? Kann sein, daß ich wieder zu viel im Browser geblockt habe, denn ich sehe keinen Link o.ä. zu einer Anleitung.

    Laß das Verschieben von System- oder User-Ordnern. Es führt letztendlich nur zu Problemen mit Windows bei Upgrades (bei Windows 10 mindestens einmal jährlich) und Updates, egal was die Anleitungen versprechen. Einzig die Unterordner der einzelnen Benutzer wie Dokumente, Bilder, etc. lassen sich über die Einstellungen oder die Ordnereigenschaften verschieben. Alles andere insbesondere das Verschieben von AppData, ProgramData und Progam Files wird von Windows nicht unterstützt und ist bei einer modernen SSD wie auch all die anderen Anleitungen zur Verschlimmbesserung von Windows auf einer SSD unnötig.

  4. #4
    MSFreak
    gehört zum Inventar Avatar von MSFreak

    AW: Benutzerordner verschieben

    Der Ordner \AppData\* und \Application Data\* sind Systemordner und dürfen nicht verschoben werden. Dort werden u.a. von Programmen für den entsprechenden User Daten abgelegt.
    Die Bibliotheken (Bilder, Dokumente & Co) kannst du über den Dialog Eigenschaften verschieben, was auch gerade bei Bildern und Videos von Nutzen ist.

    Benutzerordner verschieben-screenshot.3.jpeg
    Delbor bedankt sich.

  5. #5
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Benutzerordner verschieben

    Eine richtige Anleitung gibt es hie,r immer noch gültig

    http://www.drwindows.de/windows-anle...rschieben.html
    Delbor, prinblac und yperu bedanken sich.

  6. #6
    Delbor
    kennt sich schon aus

    AW: Benutzerordner verschieben

    Hi zusammen

    @areiland
    Du weisst aber schon, dass durch das verschieben des Userordners oder auch nur Teilen davon, die Updateprobleme schon vorprogrammiert sind?
    Nein, das wusste ich nicht.

    @MSFreak:
    Der Ordner \AppData\* und \Application Data\* sind Systemordner und dürfen nicht verschoben werden. Dort werden u.a. von Programmen für den entsprechenden User Daten abgelegt.
    Und genau da liegt mein Problem. Als Hobbyprogrammierer bin ich der Meinung, Programmdaten (Inidateien und dergleichen) haben auf der C:-Partition nichts zu suchen, nicht zuletzt, weil sie je nach Programm recht umfangreich sein können. Trotzdem sollte ein Programmierer däfür sorgen, dass die Programmeinstellungen unter dem jeweiligen User-Kontext gespeichert werden.
    Solange sich die C:-Partition auf einer genügend grossen HDD befindet, ist das kein Problem. Das beginnt dann, wenn die Hauptplatte eine SSD ist. Ich habe eine solche mit 250GB. Solange da nur die Programme drauf sind, ist ja slles OK. Aber umfangreiche Ini- und Konfigurationsdateien? Ganz abgesehen davon, dass ein anderer User möglicherweise keine 250GB zur Verfügung hat.

    Die Bibliotheken (Bilder, Dokumente & Co) kannst du über den Dialog Eigenschaften verschieben, was auch gerade bei Bildern und Videos von Nutzen ist.
    Mit denen hats auch geklappt.

    @build10240
    Was meinst Du mit "nach dieser Anleitung"? Kann sein, daß ich wieder zu viel im Browser geblockt habe, denn ich sehe keinen Link o.ä. zu einer Anleitung.
    nö, hast du nicht - ich hab den Link schlicht vergessen, einzufügen - wird sofort behoben!

    @Henry Earth:
    Eine richtige Anleitung gibt es hie,r immer noch gültig
    Danke, ich werde mir das mal ansehen - scheint sehr viel umfassender zu sein, als das, was ich zu dem Themas gefunden habe


    Gruss
    Delbor

  7. #7
    MSFreak
    gehört zum Inventar Avatar von MSFreak

    AW: Benutzerordner verschieben

    @Delbor,

    Aber umfangreiche Ini- und Konfigurationsdateien? Ganz abgesehen davon, dass ein anderer User möglicherweise keine 250GB zur Verfügung hat.
    Bei mir sind es gerade mal 5 GB, und das nennst du heutzutage umfangreich? Darüber würden selbst meine USB-Sticks lächeln. Und Systemdateien gehören nun mal in das Root-Verzeichnis, ansonsten wären ja alle Sicherungsfunktionen des Betriebssystem hinfällig.

  8. #8
    Delbor
    kennt sich schon aus

    AW: Benutzerordner verschieben

    Hi MSFreak

    Bei mir sind es gerade mal 5 GB, und das nennst du heutzutage umfangreich?
    Nein, natürlich nicht - ich hab hier ein Programm in Arbeit, das benötigt eine Bilder-Datenbank. Zur Zeit liegen diese Daten noch als normale Dateien vor, deren Grösse je nach Kameramodell in der Rohfassung 10, bzw. 24MB gross sind. Die drei Ordner, in denen die Dinger liegen, haben 325/108/148GB. Sowas hat auf C/ definitiv nichts verloren.

    Ich weiss, es gibt Programme, die legen ihre Daten an unterschiedlichen Orten ab, was ich nicht gerade als das Gelbe vom Ei halte. Ein Programm sollte Daten in nicht mehr als einem Verzeichnis ausserhalb des eigenen EXE-Verzeichnisses halten.

    Gruss
    Delbor

  9. #9
    Delbor
    kennt sich schon aus

    AW: Benutzerordner verschieben

    Hi MSFreak

    Bei mir sind es gerade mal 5 GB, und das nennst du heutzutage umfangreich?
    Nein, natürlich nicht - ich hab hier ein Programm in Arbeit, das benötigt eine Bilder-Datenbank. Zur Zeit liegen diese Daten noch als normale Dateien vor, deren Grösse je nach Kameramodell in der Rohfassung 10, bzw. 24MB gross sind. Die drei Ordner, in denen die Dinger liegen, haben 325/108/148GB. Sowas hat auf C/ definitiv nichts verloren.

    Ich weiss, es gibt Programme, die legen ihre Daten an unterschiedlichen Orten ab, was ich nicht gerade als das Gelbe vom Ei halte. Ein Programm sollte Daten in nicht mehr als einem Verzeichnis ausserhalb des eigenen EXE-Verzeichnisses halten.

    Gruss
    Delbor

  10. #10
    wolf22
    nil Avatar von wolf22

    AW: Benutzerordner verschieben

    Diese "Probleme" kann man gleich bei der Installation/Einrichtung vermeiden.
    Vorher auf dem gewünschten Laufwerk die entsprechenden Ordner anlegen und als "Ziel" dann auswählen.
    Fast alle Programm haben ihre optionalen Einstellungen, in denen auch die Pfade fest gelegt werden können.
    Man muss sich nur am Anfang einmal die Arbeit machen und die Pfade neu einstellen.
    Hier sind alle Benutzer-Ordner auf "C" leer und das seit 2013, nur unter "Dokumente haben sich mal welche (4 MB) "verirrt", die weiter keine Bedeutung haben.
    Ist zwar nun das 8.1.1-System, aber unter Windows 10 sieht es nicht anders aus.
    (bin eben gerade darauf.)

    Benutzerordner verschieben-benutzerordner_a.jpg Benutzerordner verschieben-benutzerordner_b.jpg

    Benutzerordner verschieben-benutzerordner_c.jpg


    Die anderen Speicherorte liegen eben auf "D" oder "E" , dort wird automatisch gespeichert mit den entsprechenden Datenmengen.
    Geändert von wolf22 (16.04.2016 um 16:16 Uhr)
    Delbor und yperu bedanken sich.

  11. #11
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Benutzerordner verschieben

    Die Ordnerstruktur von Windows mit Program Files, ProgramData und AppData und deren Verwendung durch die Anwendungen ist vorgegeben und fest auf C: verankert. Manche halten das für einen Designfehler, aber solange Microsoft keine offizielle Lösung für das Verschieben, z.B. für die Installation auf kleinen SSDs, anbietet, bleibt letztendlich nur der Wechsel zu einem Betriebssystem, das derartiges ermöglicht oder damit zu leben. Bei 300 GB Daten dürfte auch so manche normale Festplatte an ihre Grenzen kommen, wenn darauf noch andere Anwendungen und Nutzerdaten liegen.

    In den Systemanforderungen von Windows nennt Micorosft 20 GB Festplattenspeicher, d.h. Windows braucht 20 GB, um den Rest muß sich der Nutzer kümmern. Den Speicherplatzbedarf der genutzten Anwendungen und Daten sollte man kennen, dann läßt sich leicht ausrechnen, daß man beim SSD-Kauf den Filter mindestens auf "ab 256 GB" setzt.

  12. #12
    wolf22
    nil Avatar von wolf22

    AW: Benutzerordner verschieben

    man beim SSD-Kauf den Filter mindestens auf "ab 256 GB" setzt.
    Alle Installationen unter Windows 10 haben hier nur eine "C"-Systempartition von 80 GB und damit komme ich bisher bestens aus mit noch genügend weiterem Speicherplatz auf der Partition.
    Man muss nur immer - benutzerdefiniert - auswählen, auch wenn trotzdem ein Teil in den "AppData" landet, was sich nicht verhindern lässt.

  13. #13
    MSFreak
    gehört zum Inventar Avatar von MSFreak

    AW: Benutzerordner verschieben

    @Delbor,

    Nein, natürlich nicht - ich hab hier ein Programm in Arbeit, das benötigt eine Bilder-Datenbank. Zur Zeit liegen diese Daten noch als normale Dateien vor, deren Grösse je nach Kameramodell in der Rohfassung 10, bzw. 24MB gross sind. Die drei Ordner, in denen die Dinger liegen, haben 325/108/148GB. Sowas hat auf C/ definitiv nichts verloren.
    ... ich weiß, arbeite beim fotografieren selbst mit RAW-Dateien und deshalb sind meine eigenen Bilder (Bibliotheken) auch auf einer anderen HDD. Aber du sprachst u.a. in deinem Eingangsbeitrag von den Ordner "AppData", und in diesem werden keine Bilder abgelegt. Wenn deine Bildbearbeitungssoftware dies macht, ist was falsch eingestellt !

  14. #14
    Delbor
    kennt sich schon aus

    AW: Benutzerordner verschieben

    Hi MSFreak

    Wenn deine Bildbearbeitungssoftware dies macht, ist was falsch eingestellt !
    Das macht sie nicht - zumindest die, auf die ich mich zurzeit Beschränke (Photoshop Elements). Es geht mir um Transparenz für den User. Als Beispiel sei hier meine Entwicklungssoftware genannt. Die speichert standardmässig in verschiedenen Dateien, unter anderem auch in Appdata. Da den Überblick zu behalten, ist nicht gerade einfach. Darum wollte ich ja neben dem Anwendungsverzeichnis (C:Programme) genau ein einziges weiteres Verzeichnis, in dem alle Anwendungsspezifischen Daten liegen. Das Problem, das ich dabei habe: Ich nahm/nehme bisher an, dass Dateien, die nicht unter AppData liegen, nicht unter dem aktuellen Userkontext gespeichert sind.
    Aber da scheine ich wohl falsch zu liegen.

    Im Anhang mal 2 Jpegs, die den Verzeichnis-Salat des Explorers dokumentieren sollen. Zwei Verzeichnissse selben Namens, die aber ganz offensichtlich nicht dasselbe sind.
    Kommt dazu: das zweite Jpeg gibt, offenbr als Quelle, Verzeichnis F:\Roger\Video an.
    Ich habe auf "F:" kein Verzeichnis "Roger"; der Ordner, in den "Eigene Dateien" etc verschoben werden, heisst "User Roger", damit ich auf den ersten Blick sehe, dass das nicht der von Windows angelegte User-Ordner ist. Und in diesem Ordner gibt es zur Zeit noch kein Verzeichnis"Video".

    Bei Klick in die Adresszeile des Explorers gibt mir Windows den kompletten Pfad der aktuell markierten Datei aus - oder nur den Dateinamen. Mit dem Windows-Snippingtool lässt sich dies leider nicht dokumentieren, da der Explorer und somit auch die Adresszeile den Fokus verliert.
    Offensichtlich ist die im ersten Jpeg gezeigte Datei nur eine Verknüpfung - zur klaren Darstellung trägt sie nicht bei.

    Gruss
    Delbor
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Benutzerordner verschieben-videos1.jpg   Benutzerordner verschieben-videos2.jpg  

  15. #15
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Benutzerordner verschieben

    Was ist daran so kompliziert , erstelle dir auf der Partition die jeweiligen Ordner Dokumente, Musik usw ,

    Gehe auf deine Benutzerordner und verschiebe auf diese Pfade entsprechend so wie ich oben schon eine Anleitung verlinkt habe , ,

    Das ganze dauert 5 Minuten

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162