Ergebnis 1 bis 2 von 2
Danke Übersicht8Danke
  • 4 Post By wolf22
  • 4 Post By wolf22
Thema: Das System wieder auf "Trab" bringen ohne Neuinstallation Das System wieder auf "Trab" bringen ohne Neuinstallation (Aus verschiedenen mit der Zeit aufgelaufenen bei mir im Archiv liegende Informationen) ...
  1. #1
    wolf22
    nil Avatar von wolf22

    Das System wieder auf "Trab" bringen ohne Neuinstallation

    Das System wieder auf "Trab" bringen ohne Neuinstallation
    (Aus verschiedenen mit der Zeit aufgelaufenen bei mir im Archiv liegende Informationen)
    Gültig von Windows 7 bis 10 (Vista habe ich nicht mehr aktiv, sollte aber auch noch passen)

    Installationsfehler beseitigen
    System aufräumen usw.

    Am Anfang sage ich gleich, das kann unter Umständen recht Zeitaufwendig werden, so dass mehrere Stunden nicht außergewöhnlich sind.
    Eine Neuinstallation (Clean) ist in der Regel schneller aber man möchte seine alte Installation behalten - also den Kompromiss eingehen.

    Vorbereitung - sich aus der installierten Version z.B 10586 die - install.wim - extrahieren.
    Es muss immer die passende - wim - sein.
    Dazu die ISO entweder via "Bereitstellen" als Laufwerk einbinden oder mit 7z, WinRar, WinZip entpacken.
    Dann liegt sie unter x:\source\install.wim und diese in einen Ordner auf einer Partition oder ins Hauptverzeichnis als Datei kopieren.
    (Kann auch da bleiben aber ich weiß nicht wie es sich mit dem unter Umständen dann langen Dateipfad verhält und ein anderes Problem ist die Bereitstellung, da sie nach einem notwendigen Neustart verloren geht.)

    Erste Operation
    - sfc /scannow -
    denn die "C:\Windows\Logs\CBS\CBS.log"- Datei wird im weiteren Verlauf gebraucht.
    Da erscheint schon die Meldung, dass Fehler behoben wurden, aber noch Probleme bestehen.

    Alle Operationen unter cmd als Admin ausführen

    Startmenü öffnen - cmd.exe - eintippen und per Rechtsklick als Administrator starten
    Oder Win + X Eingabeaufforderung (als Administrator) starten
    Es erscheint C:\Windows\system32\

    Prüfen ob Fehler in der Registry enthalten sind:
    Alle Befehle per Rechtsklick kopieren und per Rechtsklick in die Eingabeaufforderung einfügen.
    Datensätze (Partition) nach Fehlern durchsuchen lassen
    - Dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth -
    Windows 10 mit Hilfe von Windows Update nach Fehlern suchen und reparieren lassen.
    - Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth -
    Hat man die Reparatur mit
    - Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth -
    durchgeführt kann man zur Sicherheit
    - Dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth -
    noch einmal durchlaufen lassen.

    Hat auch das nicht den Fehler behoben oder das System "lahmt" immer noch, so kann man es mit der ISO, die gemountet wird, oder der Windows 10 DVD versuchen.
    Dazu wird nur die - install.wim - gebraucht.

    Win + X drücken Eingabeaufforderung (Administrator) starten und diesen Befehl hineinkopieren.

    DISM /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth /source:wim:C:\install.wim:1 /limitaccess

    Der Pfad - C:\ - muss angepasst werden.
    Sieht dann z.B so aus:
    C:\WINDOWS\system32>DISM /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth /source:wim:E:\install.wim:1 /limitaccess

    Anschließend kann das System noch etwas aufgeräumt werden mit folgenden Aktionen.

    Erweiterte Datenträgerbereinigung

    - C:\Windows\System32\cmd.exe /c Cleanmgr /sageset:65535 & Cleanmgr /sagerun:65535 -

    In dem erscheinenden Fenster dann alle Haken setzen und machen lassen.
    Hinweis:
    Wenn man ein Mutlibootsystem hat werden auch in den anderen Partition die "windows.old" entfernt und aufgeräumt.

    Nächste Möglichkeit ist die Bereinigung/Reduzierung des - WinSxS-Ordners - (Komponentenspeicher - mehrere GB groß), der nur so bearbeitet werden darf.

    Folgende Befehle nacheinander in die cmd-Admin eingeben und machen lassen.
    Dauert u.U. teilweise etwas aber nicht unterbrechen.

    - schtasks.exe /Run /TN "\Microsoft\Windows\Servicing\StartComponentCleanup" -

    - Dism.exe /Online /Cleanup-Image /AnalyzeComponentStore -

    Da erscheinen Angaben zur Größe, ob eine Bereinigung "notwendig" ist und wie viel dann frei gesetzt wird.
    Aufräumen / Bereinigen dann mit

    - Dism.exe /Online /Cleanup-Image /StartComponentCleanup /ResetBase -

    fortsetzen

    - Dism.exe /Online /Cleanup-Image /AnalyzeComponentStore -

    Ist nur noch eine Nachkontrolle, die nun besagt - ist alles OK.

    Bei allen hier aufgeführten Befehlen scheint es manchmal, als ob nichts mehr passiert - nicht abbrechen und einfach warten.
    Es dauert nun mal seine Zeit bis die Reparaturen durch sind.
    Es kommt schon die "Erfolgsmeldung" bzw. die Eingabeaufforderung.

    Das sind alles systemeigene Befehle, so dass nicht mit irgend welchen Problemen gerechnet werden muss.
    Das macht schon die Eigensicherung, dass es sich nicht selbst beschädigt.

    Danach sollte das System wieder normal arbeiten.
    Ich kann es jedenfalls bestätigen, dass einmal erheblich an Platz gewonnen wurde und das System wieder so arbeitet wie vorher.

    Mich gestern mal dran gemacht, weil ich hier eben so einen Kandidaten hatte aber Zeit und "Lust" das etwas verzögert haben.
    Zeitaufwand 6 Stunden, aber das ist nur ein Richtwert und von mehreren Faktoren abhängig.
    Systemgeschwindigkeit, Hardware, Anzahl der zu behebenden Fehler usw.
    Henry E., frankyLE, jofi und 1 weitere bedanken sich.

  2. #2
    wolf22
    nil Avatar von wolf22

    AW: Das System wieder auf "Trab" bringen ohne Neuinstallation

    Nachtrag da heute morgen vergessen mit zu kopieren, aber die notwendige .log hatte ich ja schon erwähnt.
    Das braucht die - SFCFix.exe - 1.3 MB wenn bei sfc /scannow Fehler gefunden wurden und dann weiter repariert werden sollen.
    Weiterer Download

    Bei den "6 Std." hatte ich alles abgearbeitet was möglich war - wenn schon - denn schon und einmal ansetzen.
    frankyLE, Henry E., jofi und 1 weitere bedanken sich.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163