Ergebnis 1 bis 10 von 10
Danke Übersicht15Danke
  • 3 Post By MSFreak
  • 1 Post By EggiM
  • 1 Post By MSFreak
  • 3 Post By gial
  • 2 Post By build10240
  • 4 Post By gial
  • 1 Post By EggiM
Thema: Windows 10 und Windows 10 Preview in einem PC Hallo, habe in meinem Pc zwei HDs; 1 SSD und ein HDD. Auf der SSD befindet sich Windows 10 Pro ...
  1. #1
    bmueller
    gehört zum Inventar

    Windows 10 und Windows 10 Preview in einem PC

    Hallo,
    habe in meinem Pc zwei HDs; 1 SSD und ein HDD. Auf der SSD befindet sich Windows 10 Pro 10586.318 als Upgrade von Windows 7 Sp1.
    Ist es "meglisch" auf der HDD die Insider Preview zu installieren, evtl. mit einem Win8.1-Schlüssel?
    Gruß Bernd.

    PS: ich war schon mal Insider.

  2. #2
    MSFreak
    gehört zum Inventar Avatar von MSFreak

    AW: Win10 und win10 IP in einem PC

    Natürlich ist das möglich. Bei der Installation der IP wird ein Dualboot installiert, so dass du beim Neustart das BS auswählen kannst.
    Nur solltest du an beiden BS den Ruhemodus ausschalten, sofern du mit Beiden gemeinsame Ordner oder Partitionen benutzen willst.

    Nachtrag: Wenn dein System gut ausgestattet ist (min. 6 GB RAM), wäre meine Empfehlung eine Virtualisierung mit VirtualBox oder VMplayer. So kannst du beide BS parallel laufen lassen und Dateien über einen gemeinsamen Sharefolder austauschen.
    bmueller, Klabautermann und Terrier! bedanken sich.

  3. #3
    bmueller
    gehört zum Inventar

    AW: Win10 und win10 IP in einem PC

    Danke, werde es probieren.
    MfG Bernd

  4. #4
    EggiM
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Win10 und win10 IP in einem PC

    Warum soll es bei der zweiten Installation grundsätzlich ein Dualboot mit gemeinsamen Bootmanager geben? Ist das bei UEFI unausweichlich?
    Bei meinem BIOS-Rechner geht das zumindest auch ohne gemeinsamen Bootmanager, Die Betriebssysteme sehen sich nicht, nutzen aber teilweise Partitionen gemeinsam.
    bmueller bedankt sich.

  5. #5
    MSFreak
    gehört zum Inventar Avatar von MSFreak

    AW: Win10 und win10 IP in einem PC

    @EggiM,

    Warum soll es bei der zweiten Installation grundsätzlich ein Dualboot mit gemeinsamen Bootmanager geben?
    ... wie soll das gehen ?
    bmueller bedankt sich.

  6. #6
    gial
    lernt immer noch dazu Avatar von gial

    AW: Win10 und win10 IP in einem PC

    Sowohl die von dir angestrebte Mehrfach-Boot-Lösung als auch die in #2 vorgeschlagen VM-Lösung sind möglich. Siehe Bilder unten.
    Wie gut die Lösungen funktionieren, hängt selbstverständlich von der Performance des jeweiligen PCs ab.

    Windows 10 und Windows 10 Preview in einem PC-multibootauswahl5.jpg Windows 10 und Windows 10 Preview in einem PC-multibootauswahl6.jpg Windows 10 und Windows 10 Preview in einem PC-vm-systemauswahl.jpg
    Geändert von gial (19.05.2016 um 09:26 Uhr)
    bmueller, Henry E. und tomto-07 bedanken sich.

  7. #7
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Win10 und win10 IP in einem PC

    Zitat Zitat von EggiM Beitrag anzeigen
    Warum soll es bei der zweiten Installation grundsätzlich ein Dualboot mit gemeinsamen Bootmanager geben? Ist das bei UEFI unausweichlich?
    Bei meinem BIOS-Rechner geht das zumindest auch ohne gemeinsamen Bootmanager, Die Betriebssysteme sehen sich nicht, nutzen aber teilweise Partitionen gemeinsam.
    Wenn bei UEFI von zwei Windowsinstallationen dieselbe EFI-Systempartition genutzt wird, gibt es m.E. auch nur ein Bootmenü - jedenfalls wird standardmäßig jedes Windows-Setup das vorhandene Bootmenü überschreiben und alle anderen gefundenen Windowsinstallationen dort eintragen.

    Es ist durchaus möglich auf einem Rechner mehrere EFI-Systempartitionen zu nutzen - ob man auch das Windows-Setup zwingen kann, eine neue statt einer vorhandenen EFI-Systempartition zu nutzen, weiß ich nicht. Wie die Auswahl der in der ESP gespeicherten Bootmenüs erfolgt, hängt vom jeweiligen UEFI ab. Man kann sogar mit EFI-Grub dieselbe EFI-Systempartition nutzen wie das Windows-Bootmenü, weil auf der ESP andere Ordner als für das BCD von Windows verwendet werden, dann hängt es wiederum vom jeweiligen UEFI ab, welche Startoptionen vorliegen. Die Einträge im UEFI-Bootmenü werden ja im NVRAM des UEFI gespeichert.

    Beispielsweise weigert sich mein Intel NUC in das UEFI-Bootmenü mehr als ein Betriebssystem aufzunehmen. Es lassen sich zwar Windows und Linux parallel installieren und es wird auch im NVRAM laut diverser Tools sowohl der Windows Boot Manager als auch EFI-Grub korrekt eingetragen, aber gestartet wird immer nur der erste Eintrag, der andere Eintrag taucht nichtmal im UEFI-Bootmenü auf. Das ist bei meinem Acer-Laptop besser gelöst. Dieser bietet mir im UEFI-Bootmenü sowohl Linux als auch Windows zum Starten an.
    bmueller und MSFreak bedanken sich.

  8. #8
    gial
    lernt immer noch dazu Avatar von gial

    AW: Win10 und win10 IP in einem PC


  9. #9
    EggiM
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Win10 und win10 IP in einem PC

    Zitat Zitat von MSFreak Beitrag anzeigen
    @EggiM,



    ... wie soll das gehen ?
    Wie soll was gehen? Ein Dualboot auf einer oder mehreren Festplatten, wo sich die OS gegenseitig sehen oder nicht?


    Kurz angeschnitten: Wie oben geschrieben, schreibe ich von BIOS - UEFI konnte ich bislang nicht testen.
    Des weiteren schreibe ich von der Umstellung der Bootreihenfolge im BIOS, nicht vom Aufruf des Bootmenüs des BIOS:

    Varianten eines gemeinsamen Bootmanagers:
    Bootreihenfolge im BIOS wird grundsätzlich nicht angefaßt.
    Installation von Windows X auf Partition beliebig, Installation von einem weiteren Windows auf selbiger Festplatte in einer anderen Partition oder einer anderen Festplatte.

    Variante von getrennten Bootsystemen, damit sie sich gegenseitig nicht sehen:
    Installation von Windows X,
    Installation von Windows Y auf einer neuen Partition, egal welcher Festplatte
    nun: Umstellung der Bootfestplatte im BIOS
    Installation von Windows S mit Zieloption "eine weitere Partiton".
    bmueller bedankt sich.

  10. #10
    bmueller
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10 und Windows 10 Preview in einem PC

    Hallo,
    habe gestern die Insider Preview auf einer normalen HDD installiert. Auf der ersten, einer SSD, habe ich Windows 10 Pro 10586.318 am Laufen. Habe dann mit EasyBCD die OS benannt und umgestellt.

    Seit dem läuft alles sehr schleppend.

    Wieder den Originalzustand hergestellt. Frust!

    Gruß Bernd.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163