Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
Danke Übersicht14Danke
Thema: PC Notabschaltung Sehr geehrte Damen und Herren, mein Rechner lief die letzen 2 Jahre einwandfrei. Seit kurzem habe ich eine AMD Radeon ...
  1. #1
    Waffeleisen
    Herzlich willkommen

    PC Notabschaltung

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mein Rechner lief die letzen 2 Jahre einwandfrei. Seit kurzem habe ich eine AMD Radeon Fury Grafikkarte verbaut, zuvor hatte ich eine R9 270X. In Spielen vollführt der Rechner nun Notabschaltungen, diese treten in unterschiedlichen Intervallen auf, mal nach einer halben Stunde, nach 3 Stunden oder gar nicht. Ein thermisches Problem würde ich ausschließen, die CPU liegt bei max 73° und die GPU bei max 81°, damit ist die neue GPU sogar ein bisschen kühler.
    Nach der Notabschaltung lässt sich der Rechner erst wieder booten nachdem der Netzwerkschalter umgelegt wurde und ein paar Minuten gewartet wurde. Daher vermute ich, dass ein etwaiger Defekt am Netzteil vorliegt, da die neue GPU mehr Leistung benötigt als die alte. Das Netzteil ist an eine seperate Steckdose angeschlossen.

    Das Ereignisprotokoll war leider auch nicht konklusiv: "Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde."

    Ich würde mir nun ein neues Netzteil bestellen und schauen ob ein Austausch das Problem behebt, an sonsten würde ich es innerhalb der 2-wöchigen Rückgabefrist zurückschicken.

    Netzteil: 750 Watt be quiet! Power Zone

    Vielleicht haben Sie noch anderweitige Vorschläge.

  2. #2
    MSFreak
    gehört zum Inventar Avatar von MSFreak

    AW: PC Notabschaltung

    Vielleicht haben Sie noch anderweitige Vorschläge.
    Nachschauen ob alle Lüfter laufen und Lüfter, sowie Netzgerät, sauber sind.
    Simples bedankt sich.

  3. #3
    Waffeleisen
    Herzlich willkommen

    AW: PC Notabschaltung

    Lüfter laufen alle, kein Staub vorhanden, wird regelmäßig abgesaugt. Habe den Rechner aktuell offen stehen um sicherzustellen das es kein thermisches Problem ist.

  4. #4
    MSFreak
    gehört zum Inventar Avatar von MSFreak

    AW: PC Notabschaltung

    Habe den Rechner aktuell offen stehen um sicherzustellen das es kein thermisches Problem ist.
    ... mag zwar nicht aktuell für dein Problem verantwortlich zu sein, aber gerade wegen der Luftzirkulation muss das Gehäuse geschlossen sein.
    Henry E. bedankt sich.

  5. #5
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: PC Notabschaltung

    Ich tippe dann eher auf das Netzteil , kann ja defekt sein und prüfe bitte noch alle Stecker ,
    Jarkarta, Simples und KnSN bedanken sich.

  6. #6
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: PC Notabschaltung

    Hallo Waffeleisen!


    Zitat Zitat von Waffeleisen Beitrag anzeigen
    Nach der Notabschaltung lässt sich der Rechner erst wieder booten nachdem der Netzwerkschalter umgelegt wurde und ein paar Minuten gewartet wurde.
    Das ist die Temperatursicherung des Netzteils (Over Temperature Protection - OTP)! ^^
    be quiet! - Lexikon
    Geändert von KnSN (19.05.2016 um 16:49 Uhr)
    Simples bedankt sich.

  7. #7
    corvus
    gehört zum Inventar Avatar von corvus

    AW: PC Notabschaltung

    Da hat sich ein Sicherungsautomat zurückgesetzt, wohl der o. G.
    Wenn der Netzteillüfter weiter läuft, könnte es auch auf dem Board passiert sein. Und wg Überstrom statt Temperatur, oder Überspannung durch Schaltvorgänge im Stromnetz. Der Strombedarf der gierigen Amd ist aber sehr wahrscheinich.
    KnSN bedankt sich.

  8. #8
    Simples
    gehört zum Inventar

    AW: PC Notabschaltung

    Zitat Zitat von Waffeleisen Beitrag anzeigen
    ....wird regelmäßig abgesaugt.
    Dabei immer drauf achten, dass die Lüfter nicht drehen können wenn man mit dem Staubsauger dran geht.... sonst kann man sich im Zweifelsfall das Motherboard mit induzierter Spannung schrotten...
    KnSN bedankt sich.

  9. #9
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: PC Notabschaltung

    Zitat Zitat von corvus Beitrag anzeigen
    Da hat sich ein Sicherungsautomat zurückgesetzt, wohl der o. G.
    Sehr richtig! ^^

    Die Auszeit von mindestens 5 Minuten, in der das Netzteil die Einschaltung verhindert, ist normal für OTP. Gibt vielleicht auch längere Phasen, je nach Netzteil und Art der Sicherung. Die meisten Netzteile setzen nur auf Temperatur-Dioden nach dem Curie-Verfahren. Bei richtig teuren Netzteilen greift die Schutzschaltung voraussichtlich so lange ein, bis der Schwellenwert von einer Mindesttemperatur nicht unterschritten ist, womöglich sogar lastabhängig.

    Letztlich bleibt dem Themeninhaber nur der Austausch des Netzteils, denn eine Gegenmaßnahme mit Abhilfe gibt es keine, weil dies dem Verschleißgrad der Bauteile bedingt ist. Wo wir ein weiteres Mal bei der Unterhaltung über den Wirkungsgrad sind (steigendes Gefälle in der Wirkleistung - die aufgehende Schere zur Verlustleistung). Mit zunehmender Alterung der Bauteile nimmt dieser Effekt desto häufiger zu und tritt umso schneller ein, sodass nachfolgende Einschaltungen des Computers nach kurzen Auszeiten die Funktion dessen auf den Normalbetrieb einschränkt, ansonsten beschränkt die Freude am Spielen sich auf immer weniger werdende Minuten an Spielzeit.

    Das kann man sich wie in Stints vorstellen: Die erste Abschaltung mit der darauffolgenden Einschaltung nach 5 Minuten, bis zur Freigabe durch das Netzteil, ergibt in etwa eine Viertelstunde an Spielzeit, wenn das Netzteil schon an einem kritischen Punkt seine Phase ist. Die weitere Einschaltung beendet das Spielen bereits nach nur noch 5 Minuten.
    Das ist wie bei der Überhitzung des Prozessors, wenn der Kühler nicht akkurat montiert ist: Die erste Einschaltung des Computers zeigt das fertig geladene Windows auf dem Monitor, die zweite nur noch den Bootvorgang und die dritte beendet das Vergnügen bereits am POST, bis der Computer letztlich so schnell abschaltet, wie er eingeschaltet worden ist.
    Geändert von KnSN (19.05.2016 um 18:12 Uhr)

  10. #10
    HerrAbisZ
    unbequemer Zeitgenosse Avatar von HerrAbisZ

    AW: PC Notabschaltung

    Zitat Zitat von Waffeleisen Beitrag anzeigen
    die CPU liegt bei max 73°
    Welche CPU ist das denn ?

  11. #11
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: PC Notabschaltung

    'n Intel-Core-i-Prozessor. Kein einziger AMD-Prozessor erlaubt solch einen Wert, ohne dass die Schutzvorrichtung defeated ist, wenngleich die interne Notabschaltung des Prozessors ohnehin gen 70 °C Tjunction eingreift.
    Für den oben genannten Prozessor ist dieser Temperaturwert absolut okay. ^^

  12. #12
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: PC Notabschaltung

    Zwischen einer R9-270X und einer Fury-Nano liegen Welten , 1. in der Grafischen Leistung und deshalb auch 2. in der geforderten Leistungsbereitstellung durch das Netzteil. Wenn dein PC unter Vollast läuft mußt du nur mal deine Hand an deine Netzteilentlüftung halten . Wenn dann eine föhnartige Wärmeabgabe in die Umgebung spürbar ist kann dein NT zwar kurzfristig diesen Strom auf der 12V-Schiene liefern , bewegt sich dabei aber im Grenzbereich seiner Leistungsfähigkeit bis der Überhitzungsschutz zuschlägt. Handwarm oder leicht darüber wäre Normal.
    Zu deinen Temperaturen - bei mir bin ich in Spielen Cpu bis 55°C und Gpu bis 60°C ca (FX4300 und R9-380 OC).
    KnSN bedankt sich.

  13. #13
    Waffeleisen
    Herzlich willkommen

    AW: PC Notabschaltung

    Vielen Dank für die reichliche Rückmeldung. Der Prozessor ist ein i7 4770k auf 4,2 GHz übertaktet, das Mainboard ein MSI Z87 Gaming G45. Die Luftabfuhr am Netzteil ist schon recht warm, für mehr Luftzufuhr kann ich jedoch nicht sorgen und es ist wie gesagt kein Staub vorhanden. Scheint dann wohl der Zahn der Zeit zu sein der langsam (und zuvor unbemerkt) an dem Netzteil genagt hat. Werde dann ein 2. bestellen und hoffen das Problem damit gelöst ist.
    KnSN bedankt sich.

  14. #14
    HerrAbisZ
    unbequemer Zeitgenosse Avatar von HerrAbisZ

    AW: PC Notabschaltung

    Intel® Core? i7-4770K Processor (8M Cache, up to 3.90 GHz) Spezifikationen

    TCASE 72.72°C

    -> bessere Kühlung für die CPU besorgen

  15. #15
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: PC Notabschaltung

    TCase ist Package Temperature.
    Diesen Messwert geben die Software-Tools mit dem Messverfahren Platform Environment Control Interface (PECI) nicht preis, stattdessen TCore, was bei Intel aus der Messmethode Digital Thermal Sensors (DTS) entspringt.
    Wenn also die Kerntemperatur nur gen 75 °C liegt so ist der Wert TCase weit darunter angesiedelt, was TCore schon gen 105 °C entsprechen muss, damit dies annähernd TCase entspricht.
    Bei seinem Prozessor setzt das Thermal Throttling frühestens gen 80 °C nach Tjunction ein (der Durchschnittswert aus allen Prozessorkernen). Auch dann liegt die Package-Temperatur noch darunter.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163