Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 29
Danke Übersicht29Danke
Thema: Neustart ohne BSOD Hi Leute! seit geraumer Zeit habe ich ein Problem mit meinem Windows-PC (gekauft Mitte 2015). Ich wende mich an euch, ...
  1. #1
    daniel.cr2
    bekommt Übersicht

    Ausrufezeichen Neustart ohne BSOD

    Hi Leute!

    seit geraumer Zeit habe ich ein Problem mit meinem Windows-PC (gekauft Mitte 2015). Ich wende mich an euch, da ich bisher nur top Erfahrungen mit Dr. Windows gesammelt habe und hoffe, dass mein Problem von euch Experten gelöst werden kann! (ein Händler, bei dem ich war, konnte es nämlich nicht...)

    Das Problem:
    Mein System stürzt nach erstmaligem Booten einmalig ab und bootet sofort neu, kein BSOD o.ä. (auch keine MINIDUMP). Dies geschieht nachdem das Windows-Logo und die kreisenden Punkte kommen. Interessant ist dabei, dass ich, nachdem der PC einmal urplötzlich neu gestartet hat, immer wieder neustarten kann aber dann nie Abstürze erleide. (Wtf? )
    ________________________________________________________________________________ ____

    Randnotizen:
    - Ich schalte an meinem PC den Strom über eine Mehrfachsteckdose immer komplett aus - natürlich erst, wenn der PC auch aus ist. Das Abstürzen und Neustarten geschieht somit 1x am Tag wenn der PC erstmalig wieder Strom bekommt. Das dürfte aber keine Probleme bereiten - oder etwa doch?

    - In meiner Ereignisanzeige kommen jeweils 5 identische Warnungen (fette Zeichen variieren): ID: 219, Kat. 212: Fehler beim Laden des Treibers \Driver\WudfRd für das Gerät SWD\WPDBUSENUM\_??_USBSTOR#Disk&Ven_Generic&Prod_STORAGE_DEVICE&Rev_9744#0000000 09744&2#{53f56307-b6bf-11d0-94f2-00a0c91efb8b}. Die Generic Storage Device seh ich auch bei meinen Laufwerken im Geräte-Manager - dies wird vermutlich der CardReader sein. Sollte aber keine Probleme bereiten - oder etwa doch?

    - Zusätzlich wird mir in der Ereignisanzeige oft zur selben Zeit wie der Neustart passiert folgendes angezeigt: ID: 41, Kat. 63: Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde. Hierfür habe ich bislang auch keine Lösung gefunden.
    ________________________________________________________________________________ ____

    Was ich schon probiert habe:
    - alle Treiber manuell über Geräte-Manager aktualisiert (auch zusätzliche Programme drüber laufen lassen)
    - BIOS aktualisiert
    - Windows 7 komplett clean installiert (hier trat das Problem ebenfalls auf)
    - Windows 10 komplett clean installiert
    - Memtest86+ hat keine Fehler gefunden
    - sfc /scannow hat auch nix zu bemängeln gehabt
    - Abstürze passierten auch kurze Zeit nachdem der PC frisch mit Windows aufgesetzt wurde
    ________________________________________________________________________________ ____

    Ich weiß zugegebenermaßen nicht, wieso das Problem vorliegt. Das war wortwörtlich von einem Tag auf den anderen vorhanden. Programme hatte ich zur Zeit als ich es das erste Mal bemerkt habe auch nicht frisch installiert (glaube ich zumindest... sollte dann aber durch das neue Aufsetzen von Windows ja eh bereinigt sein)
    Vielen Dank schon mal im Voraus für die Unterstützung - hoffentlich lässt sich das Problem lösen! Falls weitere Infos benötigt werden, gebe ich die natürlich gern bekannt.
    ____________________________________

    Abschließend noch ein paar Fakten zu meinem System:
    - GIGABYTE Z97P-D3
    - Intel Core i7-4770K
    - Win10 64bit
    - BIOS F8
    - 16gb RAM
    - NVidia GeForce GTX 960

  2. #2
    tofuschnitte
    Fremdgeher mit nem S8 :( Avatar von tofuschnitte

    AW: Neustart ohne BSOD

    Naja nen fehlerhafter Treiber kann schon ein dafür sorgen, dass die Kiste ohne Vorwarnung neu startet. Aber dann sollte es immer passieren. Nichtsdestotrotz -> klemm doch den Card-Reader einfach mal ab und schau was passiert

    Doofe Frage: Wie ist dein Monitor angeschlossen? DP?

    Wenn das nichts hilft -> alles, aber auch wirklich alles raus nehmen was nicht zwingend erforderlich ist (dazu gehört auch die Grafikkarte und derweil die iGPU nutzen), sprich zusätzliche Festplatten und andere Steckkarten wie Soundkarte,TV-Karte oder was evtl noch vorhanden ist (und nur mit einem RAM-Riegel beginnen) und dann nach und nach alles wieder einbauen und so den Fehler einkreisen
    daniel.cr2 bedankt sich.

  3. #3
    daniel.cr2
    bekommt Übersicht

    AW: Neustart ohne BSOD

    Danke schon mal für die schnelle Antwort!
    Ich probiere das mal und melde mich wieder

    Monitor ist über HDMI angeschlossen.

  4. #4
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Neustart ohne BSOD

    Was hast du denn für ein Netzteil und wie alt ist das? Hast du übertaktet? Steckt das Netzanschlußkabel richtig im Netzteil (Pferd-Apotheke). Ist da vielleicht eine kalte Lötstelle im Stromkreislauf? Mach mal einen Belastungstest und schau dir die Spannungsstabilität der 12V und der 5V-Schiene an (geht sehr gut mit Aida64). Hast du Molex auf PCX - Adapter eingebaut für die Grafikkarte?
    KnSN und daniel.cr2 bedanken sich.

  5. #5
    tofuschnitte
    Fremdgeher mit nem S8 :( Avatar von tofuschnitte

    AW: Neustart ohne BSOD

    ne Möglichkeit ne andere Anschlussart zu testen? DVI? Ist sowieso "besser" Klingt hanebüchen, aber alles schon gehabt. Evtl reicht auch schon Karte aus- und wieder einbauen, kann schief drin sitzen ein Stück weswegen z.B. nen Kontakt am HDMI-Port anliegt (oder das Kabel is Mist und knallt mit einer Metallader ans Slotblech oder sonst was was bei Initialisierung des Treibers beim ersten Mal zu ner Spannungsspitze, die dafür sorgt das die Kiste sich abschaltet)
    daniel.cr2 bedankt sich.

  6. #6
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: Neustart ohne BSOD

    Hallo daniel-cr2!

    Diese Fehlfunktion wird ausgelöst durch das Netzteil, bedingt daher, dass es stundenlang nicht mit dem Stromnetz verbunden gewesen ist, was symptomatisch genauso verheerend ist, wie als wenn es indessen am Stromnetz hängt, unterdessen der Bösewicht "Overload" lautet. Des Weiteren ist es wahrscheinlich, dass es ein solcher Overload ist, welcher daher zustande kommt, dass die Kondensatoren ihr noch gespeichertes Potenzial nicht haben abgeben können, denn einen Träger als Abnehmer gibt es derweil nicht. Um es explizit zu artikulieren, so handelt es sich offenkundig um den Kaltstart, weil die Bauteile nicht auf Wirkungsgrad gefahren sind, oder weil ein Restpotenzial den bereits genannten Overload ausgelöst hat; Letzteres äußert sich verschiedenartig, entweder als Fehlfunktion in der Betriebsamkeit oder als Fehlstart, sodass der Computer nicht einschaltet.

    Diese Form der Inbetriebnahme ist suboptimal, insbesondere in Anbetracht der Bildung von Konsenswasser, was in einem kühlen Raum diesen Effekt verstärkt, denn Luft und Wasser bestehen elementar aus denselben Bausteinen.

    Den Königsweg gibt es nicht, jedoch eine Maßnahme, welche diesem beikommt; in der ersten Inbetriebnahme des Computers, prompt nach erfolgter Einschaltung, diesen abschalten und ihn darauffolgend einschalten. Handelt es sich in der Konsequenz um den Overload, dann ist sogar der sogenannte Netzteil-Reset die Abhilfe; das Netzteil stromlos machen (Netzschalter umlegen oder Stromkabel abziehen), ein Weilchen gedulden, bis in etwa ein Schaltgeräusch des Netzteils das Entladen signalisiert, oder in etwa eine halbe bis ganze Minute abwarten, und dann den Hauptschalter am Computergehäuse betätigen, sodass die Restladung entweichen kann.



    @tkmopped

    Prima Auffassungsgabe! ^^
    tkmopped und daniel.cr2 bedanken sich.

  7. #7
    tofuschnitte
    Fremdgeher mit nem S8 :( Avatar von tofuschnitte

    AW: Neustart ohne BSOD

    Ans NT hab ich auch gedacht, aber müsste es dann nicht direkt beim POST aussteigen?
    KnSN bedankt sich.

  8. #8
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: Neustart ohne BSOD

    Entweder startet der Computer, dann aber mit Fehlfunktion, wie das Fehlern von Diensten und Treibern, oder er schaltet nicht ein.
    Was auch vorkommen kann, dass er sich in der Startphase erhängt, unterdessen die Lüfter auf Hochtouren drehen, was man auch bei einer Fehlkonfiguration des BIOS kennt, am ehesten dem Übertakten.
    daniel.cr2 bedankt sich.

  9. #9
    daniel.cr2
    bekommt Übersicht

    AW: Neustart ohne BSOD

    @KnSN:
    Also heute Abend normal herunterfahren, Mehrfachsteckdose über Nacht nicht ausmachen und morgen früh schauen, wie die Sache aussieht (?).

    @tkmopped:
    Netzteil: COBA CS-650it 82+ (ist wie der komplette PC von Mitte 2015) http://www.amazon.de/Inter-Tech-8888.../dp/B009ANU2TM
    Ich check das Aida64 mal - was "Molex auf PCX - Adapter" ist, kann ich dir nicht beantworten (keine Ahnung )

    @all:
    Danke schon mal für die Beteiligung!
    Geändert von daniel.cr2 (23.05.2016 um 19:07 Uhr)
    KnSN bedankt sich.

  10. #10
    tofuschnitte
    Fremdgeher mit nem S8 :( Avatar von tofuschnitte

    AW: Neustart ohne BSOD

    Nur der Vollständigkeit halber: Was fürn Netzteil nutzt du denn?
    KnSN bedankt sich.

  11. #11
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: Neustart ohne BSOD

    Gleich kommt 's ... Aktuelle Mittel- und Oberklasse-Komponenten auf einem Chinaböller aufsitzend.

  12. #12
    daniel.cr2
    bekommt Übersicht

    AW: Neustart ohne BSOD

    Öhy
    siehe oben:
    COBA CS-650it 82+
    KnSN bedankt sich.

  13. #13
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: Neustart ohne BSOD

    Inter-Tech GmbH - CobaPower 650W 80+ BRONZE

    Von der Spezifikation her in Ordnung. Zur Bauteil-Güte kann ich nichts berichten.
    daniel.cr2 bedankt sich.

  14. #14
    tofuschnitte
    Fremdgeher mit nem S8 :( Avatar von tofuschnitte

    AW: Neustart ohne BSOD

    Typischer OEM-Kram, würd ich im Normalfall die Pfoten von lassen weil du nicht weißt was wirklich drin steckt aber nen absoluter Billigheimer ala LC-Power, Xilence und wie der ganze Schrott heißt ists aber auch nicht
    daniel.cr2 bedankt sich.

  15. #15
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: Neustart ohne BSOD

    Deswegen gehe ich mit solch einer Artikulation vorsichtig um, um keine Mutmaßung in den Raum zu stellen, welche ich nicht belegen kann, weil es hier und da Überraschungen gibt, nicht bloß positive, sondern auch negative, siehe den führenden Anbietern - sage ich mir insgeheim häufig, denn ebenso jene sind bis auf wenigen Eigenprodukten beitragend keine Hersteller, so auch Be Quiet!, denn all das, was mit der Elektronik zu tun hat, die Platine und die wesentlichen Bauteile darauf, ausgenommen von dem IC für die Steuer- und Schutzelektronik, stammen ausschließlich aus anderem Hause, beispielsweise von FSB. Letztlich steckt hinter jedem Namen ein Auftragsgeber und in reversiertem Fall ein Auftragsfertiger, ob in eigener oder fremder Produktion. Entscheidend ist, wie es von innen ausschaut, anstattt einzig von außen, wo der Ersteindruck schon einmal gut ist.
    daniel.cr2 bedankt sich.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163