Ergebnis 1 bis 6 von 6
Danke Übersicht2Danke
  • 1 Post By tkmopped
  • 1 Post By tkmopped
Thema: Probleme mit USB-Ports Hey, mein neuer Pc von Hightech ist heute angekommen, klappt alles wunderbar bis auf die Tatsache das in unregelmäßigen Abständen ...
  1. #1
    Riadoro
    Erster Beitrag

    Probleme mit USB-Ports

    Hey, mein neuer Pc von Hightech ist heute angekommen, klappt alles wunderbar bis auf die Tatsache das in unregelmäßigen Abständen sich meine USB-Ports ausschalten.
    Ich hatte das Problem schon mal mit Windows 10 als ich von 7 auf 10 geupgradet hab, auf meinem alten PC. Der hier ist aber komplett neu und hat W10 von Anfang an. Ich habe im Energiesparplan schon ausgeschalten, dass die Ports deaktiviert werden dürfen und im Geräte Manager bei den USB Roots auch bei jedem einzelnen das Häkchen bei Energieverwaltung rausgemacht. Alle Treiber überprüft und sind auf dem neusten Stand. Pc ist nicht mal ein Tag alt.

    Irgendeine Idee worans sonst noch liegen könnte?
    Mfg

  2. #2
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Probleme mit USB-Ports

    PC ist nicht mal einen Tag alt?? Da schraubt und hobelt man nicht selber dran rum. Schau in der Verwaltung in der Ereignisanzeige nach was da steht.
    Wenn der erst neu von einem Händler zusammengebaut wurde dann hat der Windows installiert mit den von Win10 automatisch installierte Treibern. Der war einfach zu Faul sich da Stundenlang hinzusetzen und die neuesten Treiber bei den Herstellern zu suchen und zu installieren. Welche Hardware du hast wäre auch ganz schön zu wissen. (kannst du in deinem Profil eintragen)
    Ich genke mal da ist nicht nur der Chipsatztreiber veraltet sondern die haben einfach nur die Treiber-CD des Motherboards benutzt und fertig.
    Auch wenn im GM der Treiber als aktuell bezeichnet wird, in den meisten Fällen ist der das bei weitem nicht.
    Geh auf die Webseite des Boardherstellers und schau nach wer die Hersteller der Systemgeräte sind. (Audio, Netzw., USB, Chipsatz, usw.) Dann fängst du an die Treiber direkt bei den Herstellern zu laden. Dann installieren - mit dem Chipsatz fängst du an dann Netzwerk usw.
    Ach ja, Virenscanner und Firewall und irgendwelche "Tuning"-Tools runter vom System. Erstmal nur Defender.
    Holger 1973 bedankt sich.

  3. #3
    Haradion
    kennt sich schon aus
    habe ein ähnliches problem. habe meine externe von wd und meinen inetstick auf usb drei steckplatz. beim rüberziehen von daten der externen zum dvd laufwerk zum brennen, wird das kopieren der daten einfach mittendrin ausgesetzt. externe festplatte sowie usb stick werden ausgeworfen und wieder neu erkannt und hinzugefügt. danach kann ich mit diesen unterbrechungen die nächsten daten weiter auf die dvd ziehen, bis die übertragung abgeschossen ist. woran kann das liegen? die neusten treiber meiner hauptplatine sind installiert.

    konnte mein problem mit den usb3 ports lösen. vielleicht hilft mein ergebnis weiter. habe die software für diese deinstalliert und von meiner mainboard cd wieder installiert. danach neustart gemacht. außerdem habe ich mit ccleaner meinen pc weitestgehend gereinigt
    Geändert von Wolko (26.10.2016 um 23:36 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt.

  4. #4
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Probleme mit USB-Ports

    Sollte kein Treiberproblem gewesen sein sondern eher eines mit der Stromversorgung der Komponenten. Die USB-Ports sind limitiert in der Höhe der zur Verfügung stehenden Stromstärke. Wenn du da eine externe HDD 2,5" angeschlossen hast läuft diese meistens schon jenseits der Spezifikation und wenn dann noch eine kurzzeitige Spannungsspitze dazukommt ist Schicht im Schacht. Es gibt noch rote USB-Anschlüsse die in der lage sind externe Geräte zu laden und daher auch belastbarer sind.
    Haradion bedankt sich.

  5. #5
    Haradion
    kennt sich schon aus

    AW: Probleme mit USB-Ports

    würde da ein neues netzteil abhilfe schaffen?

  6. #6
    corvus
    gehört zum Inventar Avatar von corvus

    AW: Probleme mit USB-Ports

    Da die 5v für Usb vom Standby-Trafo im Netzteil kommen, müßte der stärker ausgelegt sein. 2,5A(15w) waren glaub lange Standard, erst in jüngerer Zeit tat sich da was. Aber das kann man rausfinden, indem man den 5VSB Zweig entlastet. Eine HD kann der immer treiben, aber halt nicht unbegrenzt viele weitere Usb und Ps/2 Geräte. Da können auch noch andere Verbraucher dran hängen, ursprünglich war 5VSB bloß für den Power Button und Wake-on Ring/LAN und zeitgesteuertes Einschalten.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163