Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 92
Danke Übersicht34Danke
Thema: Windows 10 Startvorgang Hallo miteinander, ich bin neu, 74 Jahre und sehbehindert. Seht mir also nach, wenn ich Fragen stelle, die vielleicht schon ...
  1. #1
    anamcara
    kennt sich schon aus

    Windows 10 Startvorgang

    Hallo miteinander,
    ich bin neu, 74 Jahre und sehbehindert. Seht mir also nach, wenn ich Fragen stelle, die vielleicht schon an anderer Stelle beantwortet wurden.
    Ich besitze seit einem Jahr einen HP Spectre x360 Convertible 13 und habe vor etwas mehr als vier Wochen von 8.1 auf Win 10 umgestellt.
    Die Startzeiten waren schon

    BootTime">25909

    MainPathBootTime">9309

    BootExplorerInitTime">2182 und später


    BootTime">47651

    MainPathBootTime">37151

    BootExplorerInitTime">31184

    Alles was ich im Inrernet, hier und in anderen Foren gefunden habe, wurde ausprobiert. Dienste wuren abgestellt, im Autostart ist alles von den Auswirkungen niedrig oder deaktiviert, Start im abgesicherten Modus blitzschnell, runtimebroker deaktiviert, Windows 10 inzwischen 6 x neu installiert, allerdings wurden persönliche Daten und Programme nicht geändert. Hardwarediagnose ohne Fehler. HP hat mir jetzt einen Stick geschickt, um auf Werkseinstellungen zu gehen, davor habe ich aber Angst, ob ich dann meine Programme mit Passwörtern etc. wieder ohne Probleme hinbekomme. Habe auch schon alles von HP Software deinstalliert, brachte auch keine Veränderung. In der NTBTLog kommt viermal pro Start
    drivers\dxgkrnl.sys nicht geladen und einmal drivers\cdrom.sys nicht geladen.
    Ein anderes Thema sind die tausend Fehlermeldungen 10016 und Kermel 37. Bin hier nach eurer Anleitung vorgegangen, wurde aber immer bei 10016 - Schlüssel Berechtigung ändern immer Zugriff verweigert. Einstellungen im UEFI sind nicht möglich, da das Bios von HP abgespeckt ist und diese Einstellungen fehlen. Aber das stört mich weniger wie der Sartvorgang.
    Der gut gemeinte Rat, nach dem Einschalten aufs Klo zu gehen oder über Tag nur auf Energie sparen beim zuklappen einstellen, habe ich schon beherzigt, aber muss ich die verlängerte Startzeit wirklich hinnehmen.

    Gruß Peter

  2. #2
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Windows 10 Startvorgang

    Hallo @anamcara! Willkommen bei Dr. Windows!
    ot:
    Ich habe dein Thema an das Team gemeldet, damit es an die richtige Stelle verschoben wird. Also nicht wundern, wenn du plötzlich in Windows10/ allgemein auftauchst.


    Grundsätzlich sollte man bedenken, dass ein Windows-System immer langsamer wird, je länger man damit arbeitet und je mehr man Installiert, vorausgesetzt man macht keine Pflegearbeiten (Datenträgerbereinigung; nicht benötigte Programme deinstallieren usw.).
    Eine Erhöhung der Startzeit von 26 Sekunden auf 47 Sekunden ist nach meiner Meinung noch kein Beinbruch.
    Bevor wir weiter machen, gib bitte erst mal etwas zu deiner Hardware an. Am Besten, du klickst in meiner Signatur auf den linken blauen Link. Dadurch kommst du in dein Profil. Wenn du dort etwas nach unten scrollst, kannst du deine Systeminformationen eintragen. Die werden dann bei deinen Antwortfenstern links unter deinem Benutzernamen in "Mein System" angezeigt. (schau wie es bei mir aussieht).

    Die Ereignisanzeige hast du ja schon gefunden und auch Diagnostics-Performance. Bitte mache doch vom letzten Ereignis ID 100 eine Kopie. Wenn es darüber auch noch ID 101 oder 102 usw gibt, mache davon auch noch eine Kopie.
    Die Kopien setzt du bitte in deiner nächsten Antwort in einen Spoiler. Zu Spoilern siehe in meiner Singnatur den mittleren blauen Link.
    Henry E. und tkmopped bedanken sich.

  3. #3
    Nonkonformist
    Windows-Enthusiast Avatar von Nonkonformist

    AW: Windows 10 Startvorgang

    Hallo, Peter.

    Hast du bereits die aktuellsten Treiber für dein HP Spectre x360 Convertible 13 installiert?

    Viele Grüße

  4. #4
    nokiafan
    gehört zum Inventar Avatar von nokiafan

    AW: Windows 10 Startvorgang

    Hallo Peter und herzlich willkommen.

    Ich mußte gleich über deinen ersten Satz schmunzeln:
    ich bin neu, 74 Jahre
    Ich bin neu und 74 Jahre alt.

  5. #5
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Windows 10 Startvorgang

    Treibertip hast du schon . Im Gegensatz zu normalen PC rate ich aber nur zu den Treibern bei HP da diese speziell angepaßt sein können.
    Ich schreibe extra langsamer da du nicht so schnell lesen kannst.
    So , jetzt das was du machen kannst:
    1. den Autostart aufräumen
    2. eine Systembereinigung durchführen (incl. der Systemdateien)
    3. wenn du im Bios die Startoptionen hast - deine SSD als erstes Bootmedium setzen
    4. Geräte , die du nicht nutzt im Bios deaktivieren (virtuelle Geräte des Chipsatzes) wenn es da soetwas gibt
    5. Usb-Legacymodus deaktivieren
    6. USB-Geräte abstöpseln , auch SD-Karten (außer sie sind als Laufwerkserweiterungen eingebunden und du hast Benutzerverzeichnisse drauf)

    So ich denk mal weiter nach.

    Edit: Den blöden Kalauer oben konnte ich mir nicht verkneifen. Wenn ich bei mir durchs Dorf gehe - wer da "junger Mann" zu mir sagt hat bestimmt das gleiche Leseproblem wie du.
    Geändert von tkmopped (27.05.2016 um 13:36 Uhr)

  6. #6
    anamcara
    kennt sich schon aus
    ich schmunzel mit. Ich bin meu hier im Forum

    habe die systeminfo soweit auf die Schnelle gefunden, eingefügt. Habe gestern Windows 10 wieder neu gemacht. Die Bootzeiten gestern und heute kann ich übermitteln, hier im Text?,habe Spoiler nicht gefunden.
    Geändert von Don Smeagle (27.05.2016 um 14:41 Uhr) Grund: Beiträge zusammen geführt

  7. #7
    frankyLE
    gehört zum Inventar Avatar von frankyLE

    AW: Windows 10 Startvorgang


  8. #8
    anamcara
    kennt sich schon aus

    AW: Windows 10 Startvorgang

    Autostart ist aufgeräumt. Gestern Windows wieder neu installiert. Insofern heute noch keine Systembereinigung gemacht, aber nach den letzten Installationen schon und auch alle unnötigen Dienste deaktiviert ohne Veränderung. Bios ist ganz aktuell. Am Laptop hängt nur der Sender von der Maus, sonst nichts. Schaue gleich noch ins Bios wegen der Einstellungen, aber es ist ja so, dass gestern und heute nichts verändert wurde und die 3 Bootzeiten wie von mir angegeben sind doch teilweise weit auseinander, zumindest Mainpathboot und Explorerinit

  9. #9
    Don Smeagle
    Karbolmäuschen Avatar von Don Smeagle

    AW: Windows 10 Startvorgang

    Zitat Zitat von anamcara Beitrag anzeigen
    ......[SNIP]....... hier im Text?,habe Spoiler nicht gefunden.
    mach dir um solche Äußerlichkeiten erst mal keine Gedanken, das kriegen wir schon hin
    wichtig sind erst mal die daten
    Ari45 bedankt sich.

  10. #10
    anamcara
    kennt sich schon aus
    versuche die Bootinfo von gestern und heute einzufügen

    ]
    verborgener Text:
    Protokollname: Microsoft-Windows-Diagnostics-Performance/Operational
    Quelle: Microsoft-Windows-Diagnostics-Performance
    Datum: 26.05.2016 11:15:11
    Ereignis-ID: 100
    Aufgabenkategorie:Systemstart-Leistungsüberwachung
    Ebene: Warnung
    Schlüsselwörter:Ereignisprotokoll
    Benutzer: Lokaler Dienst
    Computer: PeterPC
    Beschreibung:
    Windows wurde gestartet:
    Startdauer : : 31827ms
    Beeinträchtigung : true
    Vorfallzeit (UTC) : ‎2016‎-‎05‎-‎26T09:13:30.578246300Z
    Ereignis-XML:
    <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
    <System>
    <Provider Name="Microsoft-Windows-Diagnostics-Performance" Guid="{CFC18EC0-96B1-4EBA-961B-622CAEE05B0A}" />
    <EventID>100</EventID>
    <Version>2</Version>
    <Level>3</Level>
    <Task>4002</Task>
    <Opcode>34</Opcode>
    <Keywords>0x8000000000010000</Keywords>
    <TimeCreated SystemTime="2016-05-26T09:15:11.487631300Z" />
    <EventRecordID>11</EventRecordID>
    <Correlation ActivityID="{DEDBD4BF-B72E-0002-2ADA-DBDE2EB7D101}" />
    <Execution ProcessID="1476" ThreadID="2072" />
    <Channel>Microsoft-Windows-Diagnostics-Performance/Operational</Channel>
    <Computer>PeterPC</Computer>
    <Security UserID="S-1-5-19" />
    </System>
    <EventData>
    <Data Name="BootTsVersion">2</Data>
    <Data Name="BootStartTime">2016-05-26T09:13:30.578246300Z</Data>
    <Data Name="BootEndTime">2016-05-26T09:15:09.200118200Z</Data>
    <Data Name="SystemBootInstance">6</Data>
    <Data Name="UserBootInstance">3</Data>
    <Data Name="BootTime">31827</Data>
    <Data Name="MainPathBootTime">8127</Data>
    <Data Name="BootKernelInitTime">27</Data>
    <Data Name="BootDriverInitTime">203</Data>
    <Data Name="BootDevicesInitTime">160</Data>
    <Data Name="BootPrefetchInitTime">0</Data>
    <Data Name="BootPrefetchBytes">0</Data>
    <Data Name="BootAutoChkTime">0</Data>
    <Data Name="BootSmssInitTime">3131</Data>
    <Data Name="BootCriticalServicesInitTime">359</Data>
    <Data Name="BootUserProfileProcessingTime">1020</Data>
    <Data Name="BootMachineProfileProcessingTime">121</Data>
    <Data Name="BootExplorerInitTime">2303</Data>
    <Data Name="BootNumStartupApps">13</Data>
    <Data Name="BootPostBootTime">23700</Data>
    <Data Name="BootIsRebootAfterInstall">false</Data>
    <Data Name="BootRootCauseStepImprovementBits">0</Data>
    <Data Name="BootRootCauseGradualImprovementBits">0</Data>
    <Data Name="BootRootCauseStepDegradationBits">9437184</Data>
    <Data Name="BootRootCauseGradualDegradationBits">9437184</Data>
    <Data Name="BootIsDegradation">true</Data>
    <Data Name="BootIsStepDegradation">true</Data>
    <Data Name="BootIsGradualDegradation">true</Data>
    <Data Name="BootImprovementDelta">0</Data>
    <Data Name="BootDegradationDelta">24</Data>
    <Data Name="BootIsRootCauseIdentified">true</Data>
    <Data Name="OSLoaderDuration">1022</Data>
    <Data Name="BootPNPInitStartTimeMS">27</Data>
    <Data Name="BootPNPInitDuration">353</Data>
    <Data Name="OtherKernelInitDuration">233</Data>
    <Data Name="SystemPNPInitStartTimeMS">575</Data>
    <Data Name="SystemPNPInitDuration">145</Data>
    <Data Name="SessionInitStartTimeMS">732</Data>
    <Data Name="Session0InitDuration">2226</Data>
    <Data Name="Session1InitDuration">119</Data>
    <Data Name="SessionInitOtherDuration">784</Data>
    <Data Name="WinLogonStartTimeMS">3863</Data>
    <Data Name="OtherLogonInitActivityDuration">818</Data>
    <Data Name="UserLogonWaitDuration">1574</Data>
    </EventData>
    </Event>

    Protokollname: Microsoft-Windows-Diagnostics-Performance/Operational
    Quelle: Microsoft-Windows-Diagnostics-Performance
    Datum: 27.05.2016 09:53:19
    Ereignis-ID: 100
    Aufgabenkategorie:Systemstart-Leistungsüberwachung
    Ebene: Warnung
    Schlüsselwörter:Ereignisprotokoll
    Benutzer: Lokaler Dienst
    Computer: PeterPC
    Beschreibung:
    Windows wurde gestartet:
    Startdauer : : 51355ms
    Beeinträchtigung : false
    Vorfallzeit (UTC) : ‎2016‎-‎05‎-‎27T07:51:38.593136200Z
    Ereignis-XML:
    <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
    <System>
    <Provider Name="Microsoft-Windows-Diagnostics-Performance" Guid="{CFC18EC0-96B1-4EBA-961B-622CAEE05B0A}" />
    <EventID>100</EventID>
    <Version>2</Version>
    <Level>3</Level>
    <Task>4002</Task>
    <Opcode>34</Opcode>
    <Keywords>0x8000000000010000</Keywords>
    <TimeCreated SystemTime="2016-05-27T07:53:19.126266500Z" />
    <EventRecordID>20</EventRecordID>
    <Correlation ActivityID="{99802262-B7EC-0001-5D26-8099ECB7D101}" />
    <Execution ProcessID="1352" ThreadID="3592" />
    <Channel>Microsoft-Windows-Diagnostics-Performance/Operational</Channel>
    <Computer>PeterPC</Computer>
    <Security UserID="S-1-5-19" />
    </System>
    <EventData>
    <Data Name="BootTsVersion">2</Data>
    <Data Name="BootStartTime">2016-05-27T07:51:38.593136200Z</Data>
    <Data Name="BootEndTime">2016-05-27T07:53:17.070295600Z</Data>
    <Data Name="SystemBootInstance">9</Data>
    <Data Name="UserBootInstance">6</Data>
    <Data Name="BootTime">51355</Data>
    <Data Name="MainPathBootTime">37555</Data>
    <Data Name="BootKernelInitTime">27</Data>
    <Data Name="BootDriverInitTime">190</Data>
    <Data Name="BootDevicesInitTime">166</Data>
    <Data Name="BootPrefetchInitTime">0</Data>
    <Data Name="BootPrefetchBytes">0</Data>
    <Data Name="BootAutoChkTime">0</Data>
    <Data Name="BootSmssInitTime">3962</Data>
    <Data Name="BootCriticalServicesInitTime">431</Data>
    <Data Name="BootUserProfileProcessingTime">680</Data>
    <Data Name="BootMachineProfileProcessingTime">107</Data>
    <Data Name="BootExplorerInitTime">31187</Data>
    <Data Name="BootNumStartupApps">12</Data>
    <Data Name="BootPostBootTime">13800</Data>
    <Data Name="BootIsRebootAfterInstall">false</Data>
    <Data Name="BootRootCauseStepImprovementBits">0</Data>
    <Data Name="BootRootCauseGradualImprovementBits">0</Data>
    <Data Name="BootRootCauseStepDegradationBits">0</Data>
    <Data Name="BootRootCauseGradualDegradationBits">0</Data>
    <Data Name="BootIsDegradation">false</Data>
    <Data Name="BootIsStepDegradation">false</Data>
    <Data Name="BootIsGradualDegradation">false</Data>
    <Data Name="BootImprovementDelta">0</Data>
    <Data Name="BootDegradationDelta">0</Data>
    <Data Name="BootIsRootCauseIdentified">false</Data>
    <Data Name="OSLoaderDuration">1044</Data>
    <Data Name="BootPNPInitStartTimeMS">27</Data>
    <Data Name="BootPNPInitDuration">393</Data>
    <Data Name="OtherKernelInitDuration">297</Data>
    <Data Name="SystemPNPInitStartTimeMS">680</Data>
    <Data Name="SystemPNPInitDuration">134</Data>
    <Data Name="SessionInitStartTimeMS">826</Data>
    <Data Name="Session0InitDuration">3034</Data>
    <Data Name="Session1InitDuration">115</Data>
    <Data Name="SessionInitOtherDuration">812</Data>
    <Data Name="WinLogonStartTimeMS">4788</Data>
    <Data Name="OtherLogonInitActivityDuration">792</Data>
    <Data Name="UserLogonWaitDuration">1534</Data>
    </EventData>
    </Event>


    datenträgerbereinigung auch nochmal gemacht. Willkommenbildschirm steht viel zu lange. Was als Einstellungen empholen wird, wurde gemacht.
    Geändert von Don Smeagle (27.05.2016 um 20:02 Uhr) Grund: Beiträge zusammen geführt
    Terrier! bedankt sich.

  11. #11
    Terrier!
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10 Startvorgang

    Ich würde an deiner Stelle mal wirklich neu Clean installieren.
    Mit alles an Partitionen löschen was da auf der Platte zu sehen ist wenn man von USB Stick oder DVD bootet und dann zu "Benutzerdefiniert" kommt.
    Bild 5 und 6
    Windows 10: So verl?uft die Installation - Bilder, Screenshots - COMPUTER BILD
    Dann ist na klar alles weg auch die alten HP Windows 8 Partitionen.
    Die Privaten Dateien, Briefe usw. musst du vorher sichern.
    Nach löschen der ganzen Partitionen im Windows Setup "Benutzerdefiniert" dann nicht formatieren sondern Windows 10 einfach in den Nichtzugewiesenen Platz installieren.
    Alle erforderlichen kleinen Partitionen 100MB Uefi, Wiederherstellung usw. werden dann automatisch angelegt.

  12. #12
    anamcara
    kennt sich schon aus

    AW: Windows 10 Startvorgang

    wahrscheinlich ist das die beste Lösung, aber auch der letzte Schritt, den ich erst machen werde, wenn eine andere Lösung nicht möglich ist. Habe ja von HP einen Stick, um auf die Werkseinstellungen zurück zu setzen. Habe gesern nochmal Windows 10 installiert, aber meine Einstellungen beibehalten, hat gar nichts gebracht.
    Gruß Peter

  13. #13
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Windows 10 Startvorgang

    Neu installiert . Da werden doch alle Treiber von Win-Update geladen. Die meisten der Alten sind mit Win 10 im günstigsten Fall nicht besonders schnell und im Ungünstigsten nicht stabil. Die CPU ist zwar eine Sparversion sollte aber den Start mind. so um die 20 - 30s halten können v.a. von SSD . Wieviel Ram ist denn für die Grafik abgezwackt? Die I5/I7-5xxx sind ja nicht sehr verbreitet aber i.gl. einen neuen Chipsatztreiber gab es da von Intel auch schon mal und auch für die Prozessorgrafik . Wenn auf der SSD viele Partitionen erkannt und geladen werden müssen könnte das den Start auch verlängern.
    Das beste ist der Tip von Terrier #11 . Cleaninstall (keine "Reparaturinstallation") , dann konsequent nur die neuesten Treiber von den Webseiten der Hersteller (Intel, Realtek, usw. ...).
    Was auch zu Verzögerungen führen kann sind im Hintergrund ausgeführte Updates die beim Start integriert werden (v.a. auf Neuinstallationen) und die dann die automatischen Indizierungsdienste laufen lassen. Die müssen bis zu Ende durchlaufen da sie sonst von vorne beginnen (dauert etwas). Windows braucht da eine Weile bis sich das einpegelt.
    Wenn sich dann nichts ändert schau dir doch mal die SMART-Werte der SSD an. Manchmal hilft auch die Installation des RST von Intel obwohl auch das schon für Probleme gesorgt hat. Dieses installiert einen neuen SATA-Treiber von Intel.

  14. #14
    anamcara
    kennt sich schon aus

    AW: Windows 10 Startvorgang

    das mit den Treibern ist auch ein seltsames Spiel.Der Intelassistent findet neue Treiber, installieren schlägt fehl, ich soll mich an den PC-Hersteller wenden. Der HP Assisent sagt, ist alles auf dem neuesten Stand. Lade ich trotzdem den dort genannten neuesten Grafiktreiber, sagt mein System, es wäre bereits eine neuere Version installiert. Habe trotzdem die HP Version installiert, macht für mich keinen merkbaren Unterschied, vor allem nicht in der Startzeit.

  15. #15
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Windows 10 Startvorgang

    Dann gibt es zwar neuere Treiberversionen aber HP hat die Intel-Treiber speziell auf deine Hardware angepaßt. Deshalb sagt der Installer : geh zum Hersteller. Ist dein Notebook für Win 10 von HP freigegeben? Wenn nicht dann könnte es sein, das die keine Unterstützung dafür leisten den Laptop unter W10 zu betreiben. Die wollen lieber Neugeräte verkaufen. Intel ist das auch egal. Klingt doof , ist aber so. Im günstigsten Fall stellt HP irgendwann in der nächsten Zeit neue Treiber ein.
    Es gibt auch eine Möglichkeit die Treiber manuell zu entpacken und die INF -Dateien per Hand einzutragen. Das ist aber bei Notebooks und Tablets ein Risiko und nur um die Bootzeiten zu ändern sollte man das nicht machen. Das wäre die "Ultima Ratio" und nur nötig wenn denn sonst gar Nichts mehr geht.
    Du kannst aber alle Treiber jenseits des Chipsatzes (die nicht von Intel sind) aktualisieren.
    Hast du mal das Intel-RST probiert? Kann aber nicht sagen ob das hilft oder neuen Konfliktstoff liefert.

Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163