Ergebnis 1 bis 11 von 11
Danke Übersicht6Danke
  • 1 Post By edv.kleini
  • 1 Post By Erazor84
  • 1 Post By tkmopped
  • 1 Post By tkmopped
  • 1 Post By edv.kleini
  • 1 Post By Erazor84
Thema: Update auf Windows 10: Neustarts wegen schwerwiegendem Fehler Einen guten Tag an alle Spezialisten, ich hoffe, es gibt für mich Lösungsansätze, denn mittlerweile "stehe ich auf'm Schlauch"... Nun ...
  1. #1
    kilia
    kennt sich schon aus

    Ausrufezeichen Update auf Windows 10: Neustarts wegen schwerwiegendem Fehler

    Einen guten Tag an alle Spezialisten, ich hoffe, es gibt für mich Lösungsansätze, denn mittlerweile "stehe ich auf'm Schlauch"...

    Nun zum Problem: ich habe eine Maschine mit einem Motherboard Asrock 970 Pro3 R2.0 (Chipsatz AMD 9xx), Prozessor AMD FX-4300, 2x 4 GB DDR3-RAM von G.Skill und einem RAID-Controller Dawicontrol DC-624e, an dem im RAID1-Modus 2 Samsung SSD Pro-840 sowie eine weitere als Spare hängen. Bisher hat die Maschine unter Win-7 Pro64 einwandfrei 24 Std. am Tag gelaufen, es gab in 1,5 Jahren nicht einen Ausfall!!!

    Jetzt habe ich auf Wunsch eine Umrüstung auf Win-10 Pro64 durchgeführt, und zwar dergestalt, dass ich mit TrueImage15 eine (Sicherheits)kopie gezogen habe (da einige Programme unbedingt erhalten = nicht neu installiert werden sollten) und dann von einem Win10-USB-Stick das Upgrade von 7 auf 10 habe laufen lassen.

    So weit, so gut: es wurden noch alle aktuellesten Treiber (Motherboard, Controller, sonstiges...) nachinstalliert, alles lief zunächst problemlos.

    Nun aber geht es los: seit ca. einer Woche bekomme ich täglich 1 bis 2 Abstürze, das Ereignisprotokoll sagt was von "Der Computer wurde nach einem schwerwiegenden Fehler neu gestartet. Der Fehlercode war: 0x0000001a (0x000000000000003f, 0x000000000000a135, 0x000000003fa7db71, 0x000000003494c36a). Ein volles Abbild wurde gespeichert in: C:\WINDOWS\MEMORY.DMP. Berichts-ID: 8e552d29-106c-46aa-b57c-9e3555484c38."

    Erste Recherchen im Netz deuteten (wie auch die Meldung) an, dass der Arbeitsspeicher nicht mehr in Ordnung ist. Ich habe also 2 verschiedene Prüfprogramme (Memtest86+ und MSRamtest) jeweils ca. 8 Stunden laufen lassen, es wurden mir keinerlei Fehler angezeigt. Auch das präventive Runtertakten des Speichers von -1866 auf -1600 hat nichts gebracht, eben so wenig wie der Austausch des RAM oder diverse andere Netztipps wie z.B. Win-Search zu deaktivieren.

    Auffällig ist, dass die Abstürze besonders gerne auftreten, wenn größere Datenmengen, z.B. im Rahmen der täglichen Sicherung, bewegt werden müssen, nach einem Neustart läuft aber wieder alles im normalen Betrieb einwandfrei...

    Was zum Teufel also mache ich falsch, wo liegt mein Denkfehler, was kann ich zunächst noch machen, ohne radikal eine Neuinstallation durchführen zu müssen, zumal unter Win-7 alles problemlos lief?!?!?

    HELP HELP HELP, mir ist so was bisher noch nicht vorgekommen und ich freue mich über jede Antwort bzw. Ansatz, sollte ein Helferlein mal im "Hohen Norden" sein, danke ich bei Erfolg auch gerne mit einem Bierchen... ;-)

  2. #2
    edv.kleini
    Win10 hat mich am Wickel Avatar von edv.kleini

    AW: Update auf Win10: Neustarts wegen schwerwiegendem Fehler

    Zunächst erst mal hallo

    Also das Ganze kann sehr viele Ursachen haben.

    Eine Überinstallation ist natürlich immer schlechter, als ein Clean Install des Betriebssystems.
    Ich vermute mal eher nicht, das jetzt so urplötzlich was an der Hardware ist.
    Was Du aber generell mal machen kannst, wenn nicht schon geschehen,
    ist die C-MOS Knopf Zelle gegen eine Neue tauschen. Da gibt es oft die dollsten Fehler!
    Schaden kann das nicht. Mal die BIOS-Revision erneuert?
    Du hast geschrieben, daß Du eine Art Komplettkopie des alten (Win7) BS hast.
    Hast Du das schon mal zurück gespielt und getestet?
    Des weiteren hast Du geschrieben, daß die Maschine in
    1, 5 Jahren fehlerfrei lief und Diese jetzt täglich 1 bis 2 Abstürze hat.
    Hast Du in der Zeit mal die "Büchse" innen von Staub befreit (eventuell geht irgendeine Temperatur zu hoch)?
    Da die Sache ja immer erst beim Daten hin und herschaufeln zu passieren scheint, so wie Du schreibst.
    Dies sind nur grundlegenede Überlegungen und Lösungsansätze für Dich...

    An die Admins

    Kilia hat den Beitrag hier warscheinlich irrtümlicherweise 2 mal eingestellt...
    Damit es keine Probleme gibt, solltet Ihr den Zweiten besser löschen!


    Hier der Link dazu

    http://www.drwindows.de/windows-10-d...in7-win10.html

    Ist genau das Gleiche
    Geändert von edv.kleini (25.06.2016 um 06:51 Uhr)
    kilia bedankt sich.

  3. #3
    Erazor84
    gehört zum Inventar

    AW: Update auf Win10: Neustarts wegen schwerwiegendem Fehler

    Liegt meistens an Altlasten vom vorherigen OS.

    Ich hatte nur aus Spaß, auch mal Windows 7 und 8.1 mehrmals auf 10 Upgegradet. Endete jedesmal in Bluescreen - Terror. Speziell das Upgrade vom älteren 7 auf 10, geht meistens wegen der komplett anderen Treiber, schief. Bei 8.1 auf 10 gibt es auch oft Probleme, aber weitaus weniger.

    Abhilfe hat hier nur eine Neuinstallation gebracht.

    Selbst ein ersetzen der Treiber bzw. das deinstallieren von den "alten" Treibern, VOR dem Upgrade, hat nichts gebracht. Am Ende gab es immer Bluescreens & Probleme. Wahrscheinlich nicht die Antwort, welche du hören willst

    Aber einfach Windows 10 sauber neu installieren und alles ist (hoffentlich) gut.
    kilia bedankt sich.

  4. #4
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped
    Hast du die Auslagerungsdatei deaktiviert?
    Kurz angebunden da vom Handy
    kilia bedankt sich.

  5. #5
    kilia
    kennt sich schon aus

    AW: Update auf Win10: Neustarts wegen schwerwiegendem Fehler

    Erstmal sorry, wenn ich meinen Beitrag zweimal gepostet haben sollte - "nerviöse" finger und eben total schrottgenervt...

    @tkmopped + Erazor84 + edv.kleini: Euch ein Dankeschön für die Antworten, aber wie schon geschrieben, ist die Maschine kerngesund, sie ist auch sauber/staubfrei, die CMOS-Zelle ist neu usw usf... Trotzdem nochmal danke für die Denkansätze, gerne werde ich "als letzten Strohhalm" das mit der Auslagerungsdatei nochmal testen!

    Und ja, ich denke, Erazor84 hat recht, es ist wohl einfach ein Upgrade-Problem. Aber der Mensch ist ja 1. faul und möchte nix ändern und 2. würde eine Neuinstallation ordentlich Zeit und noch mehr Geld kosten, denn die bisher genutzten Programme müssten neu installiert werden - und da ich das nicht machen darf/kann, bedeutet es, die entsprechenden Fremdfirmen für (viel!) Geld zu engagieren...!?! :-(

    Ich hatte mir eben erhofft, dass irgend jemand schon mal in diese Falle reingetapst ist und vielleicht einen Weg gefunden hat, da auch wieder raus zu kommen - nun ja, die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt!

    Nochmal danke an alle, sollte Euch noch was einfallen, das von mir angebotene Bierchen wartet... :-) ;-)

  6. #6
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Update auf Win10: Neustarts wegen schwerwiegendem Fehler

    So jetztmal etwas ausführlicher. Hänge dein DMP-File gepackt als zip Datei in einem Spoiler an deine Anfrage dran Hier gibt es schon welche, die dir den genauen Fehler herausfinden könnten. Alleine, das ein DMP-File existiert reicht schon , da mußt du die AL-Datei nicht kontrollieren. Die funktioniert schon. Hab ich wohl überlesen (Handy eben). So schnell mußt du dein Windows nicht aufgeben.
    kilia bedankt sich.

  7. #7
    edv.kleini
    Win10 hat mich am Wickel Avatar von edv.kleini

    AW: Update auf Win10: Neustarts wegen schwerwiegendem Fehler

    Zitat Zitat von edv.kleini Beitrag anzeigen


    Eine Überinstallation ist natürlich immer schlechter, als ein Clean Install des Betriebssystems.
    Das war ja auch meine erste Vermutung. Von wegen Neuinstallation und so.
    Aber stell mal, wie tkmopped schon gesagt hat, den "Dump" ein dann sehen wir weiter...


    PS:
    Das mit dem Bierchen könnte wegen der Entfernung ein Problem werden...lol
    kilia bedankt sich.

  8. #8
    kilia
    kennt sich schon aus

    Idee AW: Update auf Win10: Neustarts wegen schwerwiegendem Fehler

    Und nochmals danke für die Antworten!

    @tkmopped: jooo, ein DUMP existiert, ist roh ca. 660 MB, gezippt ca. 110 MB groß. Ich versuche mal, das ZIP-Ding anzuhängen, wäre natürlich Spitze, wenn da jemand mehr auslesen könnte, denn ich habe davon, da noch nie gelernt/geübt, keinerlei Ahnung was wo warum und wie zu sehen ist... ;-)

    Oh oh oh, sehe gerade, dass ich ja in ZIP nicht mehr als 1 MB hochladen kann, was muss ich denn machen bzw. was ist ein "Spoiler" - würde mich als Anfänger-DAU über Infos freuen...!

  9. #9
    Erazor84
    gehört zum Inventar

    AW: Update auf Win10: Neustarts wegen schwerwiegendem Fehler

    Die korrekten DMP's liegen unter C:\Windows\Minidump . Die sollten nicht so groß sein, du wirst wohl den unter C:\Windows gefunden haben. Dafür ist er aber auch wieder etwas zu klein. (Die DMP's können nur erstellt werden, wenn du beim Bluescreen nicht reset drückst). Solltest du manuell resetten, ist der DMP defekt.

    Die DMP's unter c:\Windows sollten eigentlich die komplette größe des RAM's haben. (War bei mir zumindest so). 600MB ist da ein wenig klein

    Aber lange Rede, kurzer Sinn, wichtig sind eben nur die Minidumps im gleichnamigen Ordner! Die sind gezippt meistens nie größere als 300kb -4MB.
    kilia bedankt sich.

  10. #10
    kilia
    kennt sich schon aus

    Idee AW: Update auf Win10: Neustarts wegen schwerwiegendem Fehler

    Hi Erazor84, prima Deine ausführliche Antwort!

    Jaaa, ich hoffe, nun habe ich den richtigen Minidump gezipt, zusätzlich habe ich auch noch einen Screenshot "WindowsProtokolle-System" angehängt, vielleicht gibt das ja auch noch Anhaltspunkte...

    Vielen Dank + eine ruhige (Arbeits-)Woche!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Update auf Windows 10: Neustarts wegen schwerwiegendem Fehler-sys-ereignisse.jpg  
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  11. #11
    kilia
    kennt sich schon aus

    Böse AW: Update auf Win10: Neustarts wegen schwerwiegendem Fehler

    Sooo, nun noch mal an alle, die hier geantwortet haben - und auch an alle Mitleser: es scheint tatsächlich so (ist auch in vielen amerikanischen Foren zu lesen...), dass das Upgraden von Win7 auf Win10 bei einigen/speziellen Konfigurationen unvorhersehbare, nicht nachvollziehbare und ebenso nicht behebbare Fehler verursacht, die mit der Dauer der Laufzeit immer größer/schlimmer werden.

    In meinem Fall war es eben so, dass offensichtlich ein "MemoryManagement-Fehler 0x0000001a" auftrat, der dann die ganze Maschine zum Absturz brachte, und zwar so weit, dass sie sich sogar vollständig abschaltete!!!

    Ich habe nun den Weg der kompletten Neuinstallation gewählt, seit der Zeit ist dieser Spuk vorbei, alles läuft einwandfrei!!!

    Also Fazit für mich: vermeide wo immer möglich das Upgrade und beiß' in den sauren Apfel der Neuinstallation, sonst gibt es offensichtlich auf Dauer nur Ärger...!!!

    Nochmals danke an alle - und ein weiteres Problem ist schon da, aber in einem anderen neuen Thema eröffnet!

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162