Ergebnis 1 bis 7 von 7
Thema: Bildschirm friert ein bei Updates Hey zusammen, ich sitze mittlerweile viel zu lange vor meinem Laptop und versuche die Probleme zu fixen, also dachte ich, ...
  1. #1
    Roan
    Herzlich willkommen

    Bildschirm friert ein bei Updates

    Hey zusammen,

    ich sitze mittlerweile viel zu lange vor meinem Laptop und versuche die Probleme zu fixen, also dachte ich, ich könnte mal Hilfe gebrauchen.

    Also: Ich habe meinen Dell Inspiron 15R komplett resettet und mit ISO-Datei und USB-Stick Windows 10 raufgespielt. Nun habe ich lange Zeit das Problem gehabt, dass ich beim normalen Laden auf dem Desktop nur etwa 2 Minuten bleiben konnte, bis sich ein Blackscreen eingestellt hat. Das Problem gab es nicht beim abgesicherten Modus.

    Dies hat sich irgendwann dazu gewandelt, dass der Desktop einfach eingefroren ist, anstelle des Blackscreens. Irgendwann bin ich auf die Idee gekommen, im Taskmanager zu gucken: Dieser zeigt mir eine ganze Zeit lang nach Login eine hohe Auslastung bei Datenträger, ohne, dass es hierfür einen Auslöser geben würde (also wenige Prozesse mit 0,1 MB/s führen zu 100% Auslastung). Das normalisiert sich aber oft mit der Zeit und ich kann seitdem auch länger auf dem Desktop bleiben. Auch habe ich festgestellt, dass der PC stabil lief, wenn ich die automatischen Updateprozesse einfach beendet habe.

    ABER: Wenn ich jetzt versuche, Updates oder Treiber (auch manuell) zu installieren, dann geht eben diese Auslastung bei Datenträger wieder hoch und ich kann nach ein paar Augenblicken nichts mehr machen außer einem harten Neustart. Der Pc scheint noch im Hintergrund zu arbeiten, aber alle Versuche, ihn wieder zu erreichen, scheitern. Das finde ich insofern verwunderlich, als dass der PC wirklich von mir einmal komplett formatiert wurde und deshalb eigentlich keine Altlasten zu finden sein sollten. Andererseits habe ich schon öfters mit der Doppel-GraKA dieses Laptopmodells Probleme gehabt und ich kann nicht ausschließen, dass es daran liegt. An Hardwareprobleme glaube ich eigentlich nicht, da es im abgesicherten Modus funktioniert und lediglich die Updates das Einfrieren hervorrufen.

    Was beim Aktualisieren von Treibern geklappt hat, ist die Aktualisierung via Driver Booster. Aber der hat natürlich weder die Windows Updates durchgeführt, noch alle Treiber erwischt.

    Hab lange hin und hergegooglet, aber viele Beiträge gingen da in ganz andere Richtungen.

    Hoffe, ihr könnt mir helfen!

  2. #2
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Bildschirm friert ein bei Updates

    Da mußt du im Ressourcenmanager nachsehen welche Prozesse und Dienste die hohe Auslastung verursachen. Nach Installationen und Upgrades ist Windows erstmal mit sich selber beschäftigt, Idizierungsdienste , Syncronisierungen der Apps und mit Cloudservices , Neuinstallation von Treibern. Datenträgerüberprüfungen. Bei dir fehlen eindeutig die aktuellen Treiber!!
    Driver Booster (Duster) !!??
    Als erstes bringst du die Intel-Treiber auf Vordermann und die holst du bei Intel oder wenn die nicht funktionieren bei Dell. Danach!! erst den Treiber der AMD-Grafik. Kann sein, das da nur die angepaßten von Dell funktionieren.
    Wenn da außer diesem Driver Duster noch weitere Tools ihr Unwesen treiben - weg damit. Gleiches gilt für Virenscanner von Drittanbietern und Firewalls.
    Dann gibst du dem Teil mal etwas Zeit!! Der kommt ja aus dem Systemreparieren gar nicht mehr raus.

  3. #3
    Roan
    Herzlich willkommen

    AW: Bildschirm friert ein bei Updates

    Gesagt, getan. Intel Treiber hat ohne Probleme funktioniert, aber dann hab ich den Amd Treiber versucht und hänge jetzt in einer Bluescreenkette: 1. Bad Pool Header 2. Critical Process Died 3. Thread Stuck in Device Driver. Gleichzeitig komm ich nicht mehr auf den Desktop bzw. Zum Login und die Systemwiederherstellung, die er mir vorschlägt klappt ebenfalls nicht.

    Nachtrag: Die Fehlermeldung ändert sich tatsächlich von Bluescreen zu Bluescreen. Lediglich mit dem abgesicherten Modus komm ich noch rein.
    Geändert von Roan (25.06.2016 um 17:39 Uhr)

  4. #4
    Roan
    Herzlich willkommen

    AW: Bildschirm friert ein bei Updates

    Nach nun zwei Systemwiederherstellungen kann ich sagen, dass es auf jedenfall problematisch ist, den AMD Bildschirm Treiber zu installieren. Dann friert Windows ein und kommt meistens auf den Bluescreen Thread Stuck in Device. Merkwürdig ist auch, dass im Gerätemanager diese Grafikkarte lediglich als Microsoft Basic Display Adapter angezeigt wird. Für mich ist generell nicht nachvollziehbar, warum Windows sich hier so schwer tut mit Updates und Treiberupdates.

  5. #5
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Bildschirm friert ein bei Updates

    Wenn dein Notebook immer abstürzt wenn du den AMD-Treiber installierst ist das so nicht Normal. Die AMD wird nur als MS-Basic erkannt da nur der MS-Standardtreiber installiert ist. Da läuft sie nur mit gebremstem Schaum. Mit dem AMD-Treiber wird auch die 3D-Engine gestartet und wenn der Laptop dann abstürzt ist wohl die Grafikkarte defekt oder ein Teil in der Anbindung ans System.
    Dadurch, das die Treiberinstallation anläuft erkennst du, das diese als AMD-Grafik vom Chipsatz erkannt wurde.
    Wenn da noch Garantie drauf ist wende dich an den Händler oder Hersteller (genaue Beschreibung was nicht funktioniert und was du bis jetzt getan hast).
    Im abgesicherten Modus läuft dein Laptop deshalb, weil dort die 3D-Komponenten des Grafiktreibers nicht geladen werden.

  6. #6
    Roan
    Herzlich willkommen

    AW: Bildschirm friert ein bei Updates

    Hm, dass das nicht normal ist, dachte ich mir auch so schon. Mittlerweile erkennt der Laptop die GraKa als AMD Radeon 8850m wieder korrekt an, aber es ist trotzdem nicht möglich, den aktuellen Treiber für 10 zu installieren. Wären da ältere Treiber oder der Windows 7/8-Treiber einer Alternative?
    Denn Garantie dürfte nicht mehr drauf sein. Wohlgemerkt sind die Probleme auch erst seit Windows 10 entstanden. Ich sehe da immer noch einen Zusammenhang.

  7. #7
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Bildschirm friert ein bei Updates

    AMD HD 8850 entspricht m.W. einer R3 irgendwas oder so. Da mußt du entweder die AMD Updatesuche nehmen (automatik auf der AMD-Treiberseite) obwohl ich nicht glaube das der jetzt plötzlich funktioniert. Oder du nimmst den letzten bei Dell (W7/8 sollte gehen). Oder du läßt Windows Update über den Gerätemanager suchen. Das sollte eigentlich funktionieren aber auch dafür hast du keine Garantie. Die suche per Hand auf der Seite führt zum Hotfix 16.6.1 . Wenn der vorher schon nicht ging wird das wohl auch jetzt nichts werden obwohl der für HD8500M - 8900M kompatibel sein soll.
    Das beste wäre ein Treiber von Dell selber, wenn du den nicht auch schon probiert hast. Der muß ja zusammem mit der Intel-HD arbeiten.
    Kannst du nur weitertesten und dich ärgern wenn nichts geht.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163