Ergebnis 1 bis 4 von 4
Thema: Einschalten von Tablets - je länger aus, desto länger dauerts? Salut, ich habe hier vier Windows-Tablets von verschiedenen Herstellern (Lenovo, DELL und zwei Nonames) mit Windows 10. Zwei davon haben ...
  1. #1
    JeanLuc7
    kennt sich schon aus

    Einschalten von Tablets - je länger aus, desto länger dauerts?

    Salut,

    ich habe hier vier Windows-Tablets von verschiedenen Herstellern (Lenovo, DELL und zwei Nonames) mit Windows 10. Zwei davon haben 2GB, zwei 1GB, alle haben einen Atomprozessor; es sind allesamt keine Raketen. Für Surfen, RSS-Reader, Mail und Telegram reichen sie aber völlig.

    Ich schalte sie gewöhnlich über den Ein-Aus-Schalter ab. Wenn ich sie nach einer Stunde oder auch am nächsten Morgen reaktiviere (wieder mit dem Ein-Aus-Schalter), sind sie sofort da. Sofern eins davon aber mehrere Tage aus war, muss ich sehr lange drücken und brauche zeitweise auch mehrere Versuche, bis das Tablet reagiert und sich einschaltet. Das Verhalten ist bei allen Tablets gleich. Bei "richtigen" Computern mit normalem Netzteil kenne ich dieses Verhalten nicht.

    Die Tablets sind so konfiguriert, dass sie im Batteriebetrieb nach 2h in den Ruhezustand wechseln. Im Netzbetrieb steht dieser Schalter aber auf "Nie". Ich würde daher erwarten, dass das Tablet auch nach mehreren Tagen noch im Standby wartet und sich einfach wieder einschaltet, wie es das ja auch nach 5 Minuten oder am nächsten Tag tut.

    Ich schätze, das hat etwas mit den verschiedenen Schlafmodi zu tun - vielleicht gibt es aber auch eine Einstellung, mit der man das Verhalten beeinflussen kann. Kennt Ihr eine?

    Grüße,
    JL7

  2. #2
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Einschalten von Tablets - je länger aus, desto länger dauerts?

    Schau mal bei erweiterte Energieoptioen

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -unbenannt.png  

  3. #3
    corvus
    gehört zum Inventar Avatar von corvus

    AW: Einschalten von Tablets - je länger aus, desto länger dauerts?

    Einzig mein Navi hält im Standby mehrere Wochen. Es ist dann dumm wie ein Stein und man spart bloß die Zeit zum Hochfahren. Wlan oder Mobilfunk hat es nicht, und auf Bluetooth reagiert es dann nicht.
    Bei nem Smartphone geht kaum was unter 25%, mal ausgenommen vllt der Flight Mode, benutze ich nie.
    Mein altes Tablet mit 4000mAh Akku schafft jedenfalls keine drei Tage im Standby, auch wenn das Wlan dabei aus und keine SIM drin ist, was dem Flightmide entspricht und ebenfalls bloß das Booten spart. Apps und (bei Windows) Programme könnten aber jederzeit Wakelocks verursachen und endlos versuchen zu syncen, auch wenn alle Verbindungen gekappt sind, dann ist der Akku schneller leer, als wenn das Ding kommunizieren könnte.
    Ich glaube, Windows Tablets beherrschen alle diesen Active Standby, wie auch Androiden, während es das bei Notebooks ursprünglich nicht gab, da trifft dann auch das mit dem Stein zu, und trotzdem hält der Akku nicht lange (mein Netbook hat ca. 5% Verlust pro Woche, wenn es GANZ ausgeschaltet ist, nix mit StR oder Hibernation).

    Achso, ein langer Druck beim Einschalten läßt zudem auf nen Freeze schließen(normal Hardreset) . Aber bei Allen gleichzeitig ist unwahrscheinlich, außerdem ist der Freezeverbrauch meist do hoch, daß der Akku schon nach Stunden leer ist, dabei liegen oermanent entweder Idle-Takt und -Spannung an, oder sogar der höchste Takt. Wenn ich so was habe, ist der Stromverbrauch ähnlich hoch wie idle, selbst wenn die Display Beleuchtung aus ist, die bei nem Tablet ein Großverbraucher ist, also muß die Cpu mehr verbrauchen als sonst beim Nixtun.
    Des solltest auch checken, ob das Backlight aus ist. Bei nem guten Display mit hohem Schwarzlevel und gutem Kontrast muß es dazu stockdunkel sein, um noch Bleeding zu erkennen.
    Noch was: Beim hybriden Standby von Eindoes wird erst auf das schnelle Sudpend-to-Ram gesetzt, wenn der Akku unter einen Schwellwert sinkt auf Hibernation, und wenn er ganz leer ist brauchts zum Einschalten Netzstrom,und das ist auch nicht ganz ohne, weil die Schutzschaltung im Akku ihn getrennt hat und er beim Einschalten zuerst gar nicht erkannt wird.
    Geändert von corvus (04.07.2016 um 18:15 Uhr)

  4. #4
    JeanLuc7
    kennt sich schon aus

    AW: Einschalten von Tablets - je länger aus, desto länger dauerts?

    Salut,

    ich habe nun eine Lösung für das Problem gefunden. Hier auf DrWindows fand sich vor einigen Tagen dieser Artikel. Die dort beschriebene Änderung des USB-Parameters führt dazu, dass die Tablets sich auch nach mehreren Tagen einfach so wieder einschalten lassen (klar, am Strom müssen sie schon hängen). Getestet habe ich es mit drei Tablets: DELL Venue 8" (2nd Gen), Lenovo Miix3 (10") und mein neues Chuwi 8" (mit 1920x1200 Pixeln Auflösung.

    Grüße, JL7

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162