Ergebnis 1 bis 10 von 10
Danke Übersicht1Danke
  • 1 Post By tkmopped
Thema: PC friert in unregelmäßigen Abständen ein Hallo zusammen, ich hab vor einiger Zeit schonmal dieses Problem geäußert und leider hat sich immernoch nicht viel getan, sprich, ...
  1. #1
    Atenuvielle
    kennt sich schon aus

    PC friert in unregelmäßigen Abständen ein

    Hallo zusammen,

    ich hab vor einiger Zeit schonmal dieses Problem geäußert und leider hat sich immernoch nicht viel getan, sprich, das Problem wurde noch nicht ausgelöscht. Ich bin wirklich langsam am verzweifeln, da ich schon über ein Jahr damit kämpfe.

    Der PC friert in unregelmäßigen Abständen komplett ein, sodass nur noch ein Neustart via Neustart-Knopf möglich ist. Mauszeiger steht ebenso, Tastatur reagiert auch nicht mehr, allerdings scheint die Festplatte weiterhin zu arbeiten wenn man dem Lämpchen glauben schenken darf. Dies passiert oft mehrmals am Tag, manchmal aber auch ein paar Tage garnicht. Es passiert egal ob ich etwas spiele, ob ich surfe oder ob ich garnichts mache, absolut nicht reproduzierbar.


    Mein System:

    BS: Windows 10 64bit
    Mainboard: Asus Crosshair V Formula-Z
    CPU: AMD BULLDOZER FX-8320
    RAM: Kingston HyperX DIMM 8 GB DDR3-1866 Kit
    GraKa: Sapphire Radeon R9 270X Dual-X
    Festplatte: Seagate ST1000DM003 1 TB
    Netzteil: Thermaltake Berlin 630 Watt

    Ich hab nun über die ganze Zeit schon zahlreiche Dinge ausprobiert, leider ohne langanhaltenden Erfolg.


    Was ich bisher probiert habe:

    - Problem bestand schon bei Windows 7 --> Upgrade auf Windows 10, Problem blieb bestehen --> komplette Neuinstallation von Windows --> Problem blieb bestehen

    - Ich habe meinen Corsair RAM getauscht und RAM von Kingston verbaut --> für einige Tage alles gut, dann das gleiche wieder

    - Ich habe meine Festplatte getauscht da vorher eine andere benutzt wurde --> selbes Problem

    - Ich habe mein ASRock 970 Extreme3 R2.0 gegen ein Asus Crosshair V Formula-Z getauscht und das Problem schien behoben, mindestens 3 Monate lang keine Freezes mehr bis das Problem wieder auftrat

    - Ich habe natürlich im Internet nach möglichen Lösungen gesucht und bin darauf gestoßen, die Spannung des RAMs leicht zu erhöhen --> Selbes Problem

    - Memtest ergab keinerlei Fehler, die Überprüfung der Festplatte auch nicht

    - Prime95 läuft problemlos ohne Fehler, dabei die CPU Temperatur bei 52°

    - Furmark läuft ebenso problemlos, GPU dabei auf max. 77 °

    - Während Prime95 und Furmark sind keine Freezes aufgetreten

    - PC wurde mehrmals mit den verschiedensten Viren-Scannern bearbeitet - keine Funde


    Da ich schon so viel ausprobiert hab, hoff ich, ich hab nichts vergessen aufzuzählen.

    Nun habe ich persönlich noch 2 mögliche Ursachen im Auge, bin mir da aber auch absolut unsicher...

    Meine Grafikkarte produziert ab und an Grafikfehler, dabei auch ganz unabhängig davon ob ich gerade etwas spiele, surfe oder nur im Desktop bin. Diese äußern sich in lila/rosa Streifen/Karo die für einen Bruchteil einer Sekunde aufblinken und sofort wieder verschwinden. Auch dieser Fehler entsteht unregelmäßig und mal häufiger am Tag, mal garnicht und manchmal nur einmal. Deshalb habe ich schon verschiedene Treiber ausprobiert und die alten Treiber auch schon mehrmals restlos entfernt - keine Besserung meines Problems. Da aber Furmark problemlos ohne Freezes durchläuft, weiß ich nicht, ob es tatsächlich an der Grafikkarte liegen könnte.

    Meine zweite Idee vielleicht doch der RAM. Ich habe diesen zwar ausgetauscht, allerdings läuft er mit ganz anderen Timings als vom Hersteller angegeben. Ich vermutete dort das Problem und versuchte die Herstellertimings manuell einzugeben. Wenn ich das tue, fährt mir allerdings mein PC nicht mehr hoch. Er tut einfach garnichts, der Bildschirm bleibt schwarz und es passiert nichts. Ins BIOS komme ich dennoch, ändere ich dann wieder auf die meines erachtens falschen Timings, fährt der PC wieder problemlos hoch.

    Ich bin mit meinem Latein am Ende und wirklich am verzweifeln, vielleicht hat ja hier noch jemand Rat für mich.

    LG,
    Atenuvielle

  2. #2
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: PC friert komplett ein - unregelmäßige Abstände

    Möglicherweise hast du ein defektes Speichermodul auf der Grafikkarte in einem Speicherbereich der seltener genutzt wird und sporadische Fehler treten immer nur bei Schreib und Lesevorgängen an dieser Speicheradresse auf. Du könntest mal eine andere Grafikkarte einbauen oder die Graka in einen anderen Slot stecken. Defekter Steckplatz ist aber unwarscheinlich wenn der Fehler bei zwei Mobos aufgetreten ist. Allerdings kann auch die Platine der Grafikkarte einen Fehler aufweisen. Das auszusortieren kann lange dauern.
    Schau auch mal in die Ereignisanzeige was den Absturz ausgelöst hat.

    Zu deinen Ram - Modulen: Schau mal ob du ein Bios-Update bekommst welches diverse Probleme mit Timings und der CPU beseitigt. Bei deiner CPU ist auch der Speichercontroller des Arbeitsspeichers mit auf dem Prozessor integriert.
    Atenuvielle bedankt sich.

  3. #3
    Atenuvielle
    kennt sich schon aus

    AW: PC friert komplett ein - unregelmäßige Abstände

    Also könnte mein Problem tatsächlich von der Grafikkarte kommen?

    Anderen Steckplatz habe ich vor einiger Zeit schon probiert - immernoch Freezes und auch die Streifen/Karos bleiben.

    In der Ereignisanzeige finde ich nur folgendes:
    "Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde."
    Mehr steht dazu leider nicht.

    BIOS Update hab ich auch bereits nachgesehen, da hab ich das neueste. Ich versteh nur nicht ganz, warum ich die Herstellertimings nicht angeben kann.
    Auf der Asus Seite befindet sich ein Hotfix, APRP Utility V1.0.030, damit kann ich aber nichts anfangen, weiß also nicht was der tut.


    EDIT: Ich hatte soeben wieder einen Freeze, diesmal lief das aber etwas anders ab als sonst. Sonst bleibt der PC ja einfach stehen, nun war ich gerade auf Facebook und tippte eine Nachricht als mir auffiel, dass der Text nicht mehr weitergeschrieben wird. Habe also an der Maus gewackelt, die funktionierte noch. Ich versuchte den Browser zu minimieren, dieser reagierte aber nicht. (Zeigte aber auch nicht keine Rückmeldung o.Ä. an). Ich hatte gerade noch eine Excel Datei offen und versuchte diese zu maximieren, auch da tat sich nichts. Danach wollte ich mit Strg + Alt + Entf den Taskmanager öffnen, da wurde der Bildschirm nur schwarz und es tat sich nichts. Das Drücken der ESC Taste brachte mich allerdings zurück zum Bildschirm mit dem geöffneten Browser. Ein paar Sekunden später blieb dann auch die Maus stehen und ich war wieder an dem gleichen Punkt wie immer. Zwischen dem hängen bleiben und dem kompletten Freeze lag geschätzt eine Minute.
    Vielleicht hilft diese Info ja weiter um die Ursache einzugrenzen...
    Geändert von Atenuvielle (18.07.2016 um 00:32 Uhr)

  4. #4
    Atenuvielle
    kennt sich schon aus

    AW: PC friert in unregelmäßigen Abständen ein

    Ich habe nun gestern nochmal mit MemTest hantiert und dabei traten diese Fehler auf. Ich habe bis 155 % laufen lassen. Diese Fehler traten jeweils mehrmals an verschiedenen Stellen auf, insgesamt waren es dann 8 Errors bis 100%, von 100% bis 155% kein Error mehr.
    Ich vermute also, ich muss doch erstmal beim RAM ansetzten, der ja anscheinend (schon wieder) kaputt ist.
    Macht es also Sinn, diesen auszutauschen?

    -pcfehler.jpg
    -pcfehler2.jpg

  5. #5
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: PC friert in unregelmäßigen Abständen ein

    Wenn der Fehler durch die Timings bedingt ist würde ich diese erstmal per Hand einstellen und nach der Änderung im Bios speichern und dann erst das Bios verlassen da sonst die Änderungen verworfen werden. Evtl. mit den Timings etwas tiefer ansetzen und später wenn es läuft wieder höher gehen. Alle vorhandenen Übertaktungen zurücknehmen , wenn welche vorhanden waren.
    Ist ja schon der zweite Speicher und so schnell sind die nicht kaputt.
    Kannst auch mal die Stützbatterie messen ob die Spannung stimmt (zur Sicherheit) - unterhalb von 3V auswechseln.

  6. #6
    Atenuvielle
    kennt sich schon aus

    AW: PC friert in unregelmäßigen Abständen ein

    Die Spannung habe ich gemessen, liegt nicht unter 3V.

    Ich schrieb ja oben schon, dass ich keine anderen Timings eingeben kann, wenn ich das tue, fährt mir der PC nicht mehr hoch. Er fährt mir wirklich nur mit den automatisch eingestellten hoch.

    Laut Hersteller wären die Timings 9-10-9-35, läuft bei mir aber automatisch mit 10-12-11-28. Andere lassen sich nicht einstellen.

  7. #7
    Atenuvielle
    kennt sich schon aus

    AW: PC friert in unregelmäßigen Abständen ein

    Neuen Speicher testweise eingebaut - selbes Spiel... Ich weiß nicht mehr weiter... Gibts denn nicht noch Ideen woran das liegen könnte?... Habe den Speicher nun testweise von 1866 auf 1600 gestellt, aber das kanns ja eigentlich auch nicht sein...

  8. #8
    Atenuvielle
    kennt sich schon aus

    AW: PC friert in unregelmäßigen Abständen ein

    Speicher von 1866 auf 1600 stellen hat auch nichts genützt, hatte ich aber auch nicht erwartet...
    Habe nun wieder mal ein Teil getauscht, das einzige, dass ich noch nicht versucht hab - Das Netzteil... Nun abwarten ob es hilft, ich bin ja noch sehr skeptisch..

  9. #9
    Atenuvielle
    kennt sich schon aus

    AW: PC friert in unregelmäßigen Abständen ein

    Ich schreib jetzt trotzdem nochmal, auch wenn ich denke es hat niemand mehr einen Rat...

    Netzteil getauscht, wieder eingefroren, allerdings konnte ich diesmal feststellen, das lediglich das Bild, die Maus und Tastatur einfrieren. Der PC an sich scheint ganz normal weiterzulaufen, denn ich war im Teamspeak am quatschen und konnte das auch weiterhin tun.

    Hat wirklich niemand mehr eine Idee?

  10. #10
    Atenuvielle
    kennt sich schon aus

    AW: PC friert in unregelmäßigen Abständen ein

    Ok alles klar, ich versuche mein Glück wo anders und hoffe das mir da jemand helfen kann/will...

    Ihr könnt das Thema hier einstampfen, aber bitte nicht als gelöst, denn das ist es nicht.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163