Ergebnis 1 bis 7 von 7
Thema: BCD - Fehler Hallo Liebe Windows - Experten, beim Start meines Computers zeigt er den Fehler "0xc000000f". Meine BCD - Einstellungen müssen also ...
  1. #1
    jsut
    Herzlich willkommen

    BCD - Fehler

    Hallo Liebe Windows - Experten,

    beim Start meines Computers zeigt er den Fehler "0xc000000f". Meine BCD - Einstellungen müssen also falsch sein. Hintergrund ist, dass ich Ubuntu installiert hatte, und irgendwann Windows nicht mehr weiter, als zum Windows - Logo booten wollte. Ich habe dann den Recovery - Modus benutzt, um in cmd mit bootrec zu versuchen, es zu reparieren.

    Dabei ist wohl was schief gegangen. Ich hätte wohl nicht einfach drauf los probieren sollen... Was mache ich jetzt? Ich wäre über etwas Hilfe sehr dankbar.

    Mein Betriebssystem ist Windows 10 und dummerweise habe ich keine Recovery - DVD, nur eine Installations - CD von Windows 7.

  2. #2
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: BCD - Fehler

    Die Windows-10-DVD kannst Du Dir bei Microsoft herunterladen. https://www.microsoft.com/de-de/soft...load/windows10 Damit stehen dann auch die Reparaturmöglichkeiten von DVD zur Verfügung.

    Hast Du einen Rechner mit UEFI oder Bios? Mit welchen Parametern hast Du Bootrec verwendet? Willst Du Ubuntu noch weiternutzen?

  3. #3
    jsut
    Herzlich willkommen

    AW: BCD - Fehler

    Wo sehe ich, ob es UEFI oder BIOS ist? Beim Start kommt ein BIOS. Das fragt mich jetzt nach meinem Boot - Device, wobei auch Einträge mit "UEFI:" angezeigt werden. Ist das normal?

    Bei bootrec habe ich fixmbr und fixboot benutzt. Dann habe ich die Windows - Partition als aktiv markiert.

    Ubuntu möchte ich noch benutzen.

  4. #4
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: BCD - Fehler

    Dann hast Du wohl ein System mit UEFI. Jetzt kommt es darauf an in welchem Modus (UEFI/Legacy-Bios) Windows und Ubuntu installiert sind. Mit dem Windows-Bootloader im UEFI-Modus ließe sich meines Wissens kein Linux starten und auch mit dem Windows-Bootloader im Legacy-Bios-Modus wäre einige Vorarbeit nötig, um damit ein Linux im Legacy-Modus zu starten. Andersherum also mit Grub ist es i.d.R. kein Problem ein Windows zu starten. Wird Linux nach Windows installiert, sollte Windows erkannt werden und automatisch in Grub eingebunden werden. Ein nach Linux installiertes Windows würde dagegen einfach den Bootloader überschreiben und Linux ignorieren.

    Wenn im UEFI-Modus installiert wurde, ist eine EFI-Systempartition (ESP) vorhanden und zumindest bei Windows muß die Festplatte dann GPT-partitioniert sein. Ein im Legacy-Bios-Modus installiertes Windows hat meist eine kleine Partition namens System-reserviert, die ist aber nicht immer vorhanden, sondern in diesem Modus käme Windows auch mit nur einer Partition aus. Wenn Du von der Windows-DVD bootest, kannst Du mit Shift+F10 im Windows-Setup eine Eingabeaufforderung öffnen, dort den Befehl diskpart und dann am Diskpart-Prompt list disk eingeben. In der folgenden Liste wird Dir angezeigt welche Datenträger GPT partitioniert sind. Mit select disk <Nummer> (für <Nummer> siehe die obige Liste) wählst Du einen Datenträger aus, für den Dir list parttition die vorhandenen Partitionen anzeigt.

    Jedenfalls wird Linux nicht mehr starten, wenn Du den Start von Windows automatisch oder mit Befehlen reparierst.

    Im UEFI-Modus würdest Du auch die bootrec-Befehle nicht benötigen. Da sollte der Befehl bcdboot C:\Windows ausgeführt in der Reparaturumgebung von der Windows-10-DVD ausreichen.

  5. #5
    jsut
    Herzlich willkommen

    AW: BCD - Fehler

    Was mache ich dann mit den GPT partitionierten Datenträgern?
    Kann man nicht die Boot - Einstellungen wieder so bekommen, dass es wieder über Grub läuft?

  6. #6
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: BCD - Fehler

    Es geht erstmal nur um die Information, wie der Datenträger partitioniert ist, welche Partitionen dort vorhanden sind und in welchem Modus die Betriebssysteme installiert sind. Danach kann man weitere Schritte planen.

    Lief es schonmal über Grub, d.h. waren Windows und Ubuntu startfähig? Wie geschrieben wurde das Thema Dual-Boot von Linux und Windows mit der Einführung von UEFI komplizierter. Am einfachsten wäre es sicherlich, bei Dual-Boot auf UEFI zu verzichten, das würde aber u.U. die komplette Neuinstallation bedeuten. Wie geschrieben, könnte es aber auch sein, daß Deine Systeme gar nicht im UEFI-Modus installiert sind.

  7. #7
    jsut
    Herzlich willkommen

    AW: BCD - Fehler

    Ich habe die Partitionen jetzt aufgelistet:
    1 Primär 100 MB
    2 Primär 380 GB
    0 Erweitert 84 GB
    4 Logisch 68 GB
    5 Logisch 15 GB
    3 Wiederherstellung 450 MB

    Windows war zuletzt nicht mehr startfähig.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162