Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27
Danke Übersicht5Danke
Thema: Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr Hallo zusammen, mein Onkel hat mir im Mai einen Rechner zusammengebastelt, hauptsächlich aus Gebrauchtteilen. Ein solides Teil, was ich nur ...
  1. #1
    soleil
    bekommt Übersicht

    Böse Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr

    Hallo zusammen,

    mein Onkel hat mir im Mai einen Rechner zusammengebastelt, hauptsächlich aus Gebrauchtteilen. Ein solides Teil, was ich nur zum Zocken und Youtube verwenden wollte, da ich mit meinem Macbook für "alles andere" äußerst zufrieden bin.

    Hab direkt Win 10, 64 Bit draufgespielt und alles lief glatt bis vor ca. einer Woche. Während ich auf Youtube Videos schaute, bekam ich einen BSOD und musste neugestartet werden. Zunächst war es kein Problem beim Booten auf den Desktop zu kommen, nur nach 10 min. Videoschauen dann der nächste Bluescreen. Dann wurden die Probleme häufiger, beim Starten von Steam ein BSOD oder auch nur nach einer Weile im Leerlauf.
    Es wurden keine Updates oder neuen Programme installiert, die Treiber waren alle aktuell (hab für jede einzelne Komponente nach Treibern gesucht).

    Gut, dann noch BluescreenViewer und Memtest geholt. Im Viewer waren 3 Logs von Abstürzen zu sehen, jedes mal durch was anderes verursacht. Leider habe ich jetzt keinen Zugriff mehr auf die Dateien
    Memtest hat auch direkt mehrere Fehler in den ersten Minuten angezeigt, irgendwas von wegen "Es wurde A gesendet, aber B ausgegeben" (Nummernabfolge).

    Mittlerweile kommt beim Booten entweder ein Bluescreen oder ein orangener Hintergrund mit weißen Streifen.

    Bevor ich an die Hardware - RAM - wollte, wollte ich alles im Bereich Software testen:
    - Wiederherstellung
    - Treiber aktualisieren
    - BIOS auf Standardwerte setzen

    Beim BIOS ist mir aufgefallen, dass es ziemlich veraltet sein muss. Phoenix aus dem Jahre 2008, Einstellungen sind nur sporadisch verfügbar. Achja als ich noch Zugriff hatte, schaute ich in den Ressourcenmonitor und mir fiel auf, dass die CPU-Frequenz konstant auf über 90% bei nur 1% CPU-Leistung waren, normal kam mir das nicht vor.. Kenne mich aber auch nicht gut aus

    Naja jedenfalls kam der nächste Schock, als ich BIOS auf Standardeinstellungen gesetzt habe. Da wurden nämlich meine SATAs nicht mehr angezeigt, obwohl das davor noch der Fall war. Die Bezeichnungen wurden durch "none" ersetzt und ließen sich auch nicht mehr auswählen.
    Trotzdem wurde noch gebootet, wenn auch die Festplatten nun als externe wahrgenommen werden -.-

    Aber weiterhin Bluescreens.
    Da nun alles auf fehlerhaften RAM hinauslief, entschloss ich mich den PC aufzuschrauben. Erstmal nach der BIOS Batterie gesucht, mein Onkel meinte aus Ferndiagnose ich solle die mal für 5 Minuten rausholen. Aber habe keine verdammte Batterie gefunden? Bilder im Netz sind sehr eindeutig, aber finde die beim besten Willen nicht und ich hab schon soo oft und gründlich danach Ausschau gehalten.
    Naja, ging erstmal an den RAM. 2 Riegel rausgemacht, Monitor zeigt mir kein Signal. Dann die anderen 2 probiert (auch gut, dass ich nicht wusste, dass man jeweils die gleichen Farben besetzen soll, also in meinem Fall gelb-orange-gelb-orange und ich hab einfach einen vom gelben und orangenen rausgemacht )
    Bis heute hab ich vermutlich alle Kombinationen durchprobiert, 2 hier, 2 da, dann mal nur einen in versch. Steckplätzen aber es crasht trotzdem beim Booten. Also wieder alle 4 rein und ne Win 7 Installations CD rein.
    Nach dem "Windows is loading files" Screen kommt wieder eine Fehlermeldung, die vorher ein paar mal kam.

    > Datei: windows/system32/winload.exe
    Status: 0xc000021

    Manchmal kommt da auch ne andere Datei mit ner anderen Fehlermeldung (digital signature couldn't be verified - oder so), zuletzt mit Memtest.exe

    Meint ihr, es liegt wirklich am RAM oder nicht doch am Mainboard, dem Prozessor oder der Stromzufuhr?

    Das blöde ist, ich habe kein Datenblatt, wollte es mir bei Gelegenheit aus dem Gerätemanager aufschreiben. Aber jetzt komm ich nicht mehr rein. Weiß nur Intel Quad Core Prozessor, 4x2 GB Ram, ATI Radeon 6800 Series Grafikkarte, 2 HDD Platten.

    Bluescreen Fehlermeldungen:
    KMODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED
    KERNEL_SECURITY_CHECK_FAILURE
    IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL
    DRIVER_IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL
    DRIVER_CORRUPTED_EXPOOL
    Page Fault in nonpaged Area
    Unexpected Kernel Mode Trap
    System Service Exception win32kfull.sys
    ATTEMPTED_WRITE_TO_READONLY_MEMORY
    Critical Process Died

    Danke an denjenigen, der sich das hier durchliest. In 9 Tagen kommt ein heiß erwartetes Spiel raus und ausgerechnet jetzt verreckt mir die Kiste, es ist zum Verzweifeln.

    Gruß, Carina

    Edit: Kam 2x mit Glück in den abgesicherten Modus und selbst da hat er mir nen Bluescreen nach kurzer Zeit rausgehauen, wtf?

  2. #2
    frankyLE
    gehört zum Inventar Avatar von frankyLE

    AW: Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr :(

    Herzlich willkommen im Forum Dr. Windows @soleil.
    Phoenix aus dem Jahre 2008
    Du musst erst mal genau heraus bekommen um welches Motherboard es sich handelt und beim Hersteller nach einem evtl. neueren BIOS Update schauen. Dabei auch gleich schauen ob es neuen Chipsatztreiber gibt.
    Eine Batterie muss es geben. Such noch mal genau und folge dem Tipp deines Onkels.

    Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr-remove_battery.jpg

    Bild ist nur Beispiel.

    Auch bezweifle ich, dass alle deine Treiber aktuell sind. Diese sollten möglichst auch alle von den Herstellern deiner verbauten Hardware sein.

    Große Baustelle!!! Kannst du mal deinen Rechner mit einer bootfähigen "Notfall DVD" starten und testen ob er damit länger läuft. Damit könnten wir evtl. Probleme schon einschränken.

    Zum Beispiel:

    COMPUTER BILD-Notfall-DVD: Neue Version - COMPUTER BILD
    Geändert von frankyLE (01.08.2016 um 10:46 Uhr)

  3. #3
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr

    Schreib deine Hardwareinfos ins Profil.
    Probiere den Start und den Betrieb mit nur einem Ram-Riegel und überprüfe die Ramliste des Mobo-Herstellers. Wenn der Ram so alt ist wie die Grafik kann das noch DDR2 sein und der macht gerne mal Probleme wenn alle Speicherbänke belegt sind. Ansonsten gilt das was frankyLE geschrieben hat. Wenn du nicht mal den Namen des Motherboards weißt kannst du schlecht die neuesten Treiber beim Hersteller geholt haben. Über die Windows-Funktion funktioniert das idR. nicht.
    Im schlimmsten Fall ist das ein Mobo von einem OEM-Hersteller der keinen großen Support mehr leistet und vom Hersteller erhälst du den auch nicht sondern wirst auf den OEM verwiesen. Vor allem Asus ,MSI und Foxconn (früher auch ECS und Abit) bauen Systemplatinen für andere Hersteller ohne eigenen Support.

  4. #4
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr

    Hallo @soleil! Willkommen im Forum!
    Die Ausgabe von Memtest kommt mir etwas "spanisch" vor. Das war sicher nicht Memtest86+
    http://www.drwindows.de/hardware-too...ndows-pcs.html
    Wenn du irgendwie auf den PC kommst, gehe in das Verzeichnis C:\Windows\Minidump. Dort liegen die Dumpfiles zu dem Fehlermeldungen, die du oben gepostet hast.
    Kopiere die 5 neusten Dumpfiles heraus, zB auf den Desktop und packe sie dann zusammen in ein ZIP- oder RAR-Archiv. Dieses Archiv hänge bitte an deine nächste Antwort an.
    Wenn du nicht weißt, wie das mit dem Hochladen geht, folge dem rechten blauen Link in meiner Signatur.

  5. #5
    pufaxx
    gehört zum Inventar Avatar von pufaxx

    AW: Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr

    Nuja - Systeminfo:

    RAM: 4x 2GB
    Grafikkarte: AMD 6800 Series
    Festplatte: 500GB HDD

    ... ist etwas dürftig.

  6. #6
    pufaxx
    gehört zum Inventar Avatar von pufaxx

    AW: Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr

    Das Bios von 2008 sollte aber nicht für den Schluckauf sorgen, den Deine Kiste hat, würde mich wundern, wenn es da etwas Neueres als maximum 2009 gäbe (Bis vor Kurzem hatte ich ein System mit Core2Duo, gekauft 2007 - und ein neueres Bios als eins von 2008 hatte ich auch nicht - und Win10 lief super. Zwischenzeitlich hat das Netzteil den RAM und ein paar andere Teile geschrottet, inzwischen läuft aber auch die olle Möhre wieder wie gehabt).

    Vielleicht BIOS mal nicht auf "Standard" bzw. "Fail Safe Defaults" sondern "Optimized Defaults" setzen? Werden dann Deine SATA-Kanäle wieder erkannt?

  7. #7
    soleil
    bekommt Übersicht

    AW: Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr

    Hi nochmal,

    danke an euch alle fürs lesen. Habe an meinem Mac kein optisches Laufwerk und kann mir deshalb keine Reparatur CD brennen. Würde die überhaupt auf Win 10 laufen, wenn die für Win 7 ist? Werde aber schauen, ob ich nen USB-Stick freimachen kann.

    BIOS Batterie: Wenn's denn so easy wäre. Mache gleich Bilder vom Inneren meines PCs, da gibt es wirklich keine sichtbare Batterie (außer die sitzt hinter der Grafikkarte.. wäre meine einzige Idee)

    Wie gesagt kann ich leider nichts genaues zu meinen Daten sagen, da ich sie nicht Modell-genau notiert habe. Mir hats beim Gaming gereicht, einfach nur den die GHz, Ram-GB und Graka zu wissen. Versuche gleich nochmal irgendwie auf den Rechner zu kommen, meine Daten zu notieren und die Minidump Dateien auf meine externe zu speichern. Die Zeit würde wahrscheinlich nicht reichen mit verpacken und hochladen, da er wieder abstürzen wird.


    @pufaxx: Mit "standard" meinte ich eigentlich "Optimized Defaults".. Das hat's bei mir ja leider zerissen.

    Melde mich nochmal, sobald ich mehr Infos habe.

    Übrigens hab ich das mit einem RAM-Baustein schon durch: Habe nur einen eingesetzt und schrittweise versucht den Slot zu wechseln, entweder kam nach dem Intel-Logo gar nichts mehr oder während des Bootens ein Blue/Orange-Screen. Das gleiche dann auch noch mit einem anderen Baustein gemacht, um sicher zu gehen, dass ich nicht den u.U. defekten erwischt habe.

  8. #8
    soleil
    bekommt Übersicht

    AW: Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr

    Kam wieder zweimal kurz rein, hab Fotos von:

    1) Systeminformationen, neue Infos:
    Prozessor: Intel Core Quad CPU Q6600 @ 2.4 GHz, Treiberversion: 10.0.10586.0 vom 21.04.09

    2) Festplatten, die eine 500GB die andere 256GB, beide HDDs

    3) MemTest Error, würde ich das weiterlaufen lassen kommen da noch mehr der gleichen Sorte

    Anbei auch noch 2 Minidump Dateien. Er hat seitdem leider keine mehr abgespeichert und ansonsten ist da nur ein File von Mai.. Konnte die zum Glück auf die externe ziehen, musste sie aber auf OS X verpacken. Kann keine Dateien erstellen oder ändern, sonst kommt direkt wieder ein BSOD :/

    Eben wieder neue Fehlermeldungen bekommen:
    CACHE_MANAGER
    und 2x DRIVER_IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL mit einmal usbport.sys und classpnp.sys als Ursache (beide kamen davor nicht, aber wie gesagt wirft der immer irgendwas raus).

    Was noch nicht erwähnt wurde: Nachdem die Misere begann hab ich übrigens auch Avira runtergeschmissen. Las was von Konflikten mit Updates von Antivirenprogramm und Windows. Leider hat das gar nichts gebracht und ich bereue es fast wieder.
    Des weiteren sind nur 2 USB-Ports belegt, einer mit Wi-Fi Stick, der andere für Bluetooth Tastatur+Maus. Habs mal ohne Wi-Fi Stick probiert - ohne Erfolg.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr-foto-02.08.16-00-13-31.jpg   Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr-foto-02.08.16-00-17-41.jpg   Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr-foto-02.08.16-00-19-13.jpg  
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  9. #9
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr

    Guten Morgen!
    Beide im Archiv enthaltene Dumpfiles enthalten zwar unterschiedliche Bugcheck-Code aber die gleiche Absturzursache:
    Arg1: ffffffffc0000005, The exception code that was not handled
    Es gab also eine Speicherzugriffsverletzung. Die wichtigsten Speicherfunktionen konnten nicht ausgeführt werden:
    Debugging Details:
    ------------------
    READ_ADDRESS: unable to get nt!MmSpecialPoolStart
    unable to get nt!MmSpecialPoolEnd
    unable to get nt!MmPagedPoolEnd
    unable to get nt!MmNonPagedPoolStart
    unable to get nt!MmSizeOfNonPagedPoolInBytes

    Allerdings war einmal der DesktopWindowsManager und einmal der Defender die Ursache.
    Die Abfragefunktionen für PRCB (ProzessorCodeblock), der für das weitere Debuggen wichtig wäre, brachte kein Ergebnis.
    Im Folgenden gebe ich noch die Systeminformationen wieder, soweit sie in der Dumpfile enthalten sind:
    verborgener Text:
    [SMBIOS Data Tables v2.5]
    [DMI Version - 0]
    [2.0 Calling Convention - No]
    [Table Size - 1300 bytes]
    [BIOS Information (Type 0) - Length 24 - Handle 0000h]
    Vendor Phoenix Technologies, LTD
    BIOS Version 6.00 PG
    BIOS Starting Address Segment e000
    BIOS Release Date 03/12/2008
    BIOS ROM Size 200000
    ....
    [System Information (Type 1) - Length 27 - Handle 0001h]
    Manufacturer MEDIONPC
    Product Name MS-7502

    Version OEM
    Serial Number 123456789
    UUID 00000000-0000-0000-0000-000000000000
    Wakeup Type Power Switch
    SKUNumber
    Family
    [BaseBoard Information (Type 2) - Length 10 - Handle 0002h]
    Manufacturer MICRO-STAR INTERNATIONAL CO., LTD
    Product MS-7502

    Version Fab D
    Serial Number OEM
    Asset Tag
    Feature Flags 01h
    .....
    [Processor Information (Type 4) - Length 40 - Handle 0004h]
    Socket Designation Socket 775
    Processor Type Central Processor
    Processor Family 01h - Other
    Processor Manufacturer Intel
    Processor ID fb060000fffbebbf
    Processor Version Intel(R)
    Processor Voltage a1h - 3.3V
    External Clock 266MHz
    Max Speed 4000MHz
    Current Speed 2394MHz
    Status Enabled Populated
    Processor Upgrade ZIF Socket
    L1 Cache Handle 000ah
    L2 Cache Handle 000bh
    L3 Cache Handle [Not Present]
    Serial Number
    Asset Tag Number
    Part Number
    ....
    [Memory Device (Type 17) - Length 27 - Handle 0022h]
    Physical Memory Array Handle 0021h
    Memory Error Info Handle [Not Provided]
    Total Width 64 bits
    Data Width 64 bits
    Size 2048MB
    Form Factor 09h - DIMM
    Device Set [None]
    Device Locator A0
    Bank Locator Bank0/1
    Memory Type 02h - Unknown
    Type Detail 0080h - Synchronous
    Speed 800MHz
    Manufacturer [String Not Specified]
    Serial Number [String Not Specified]
    Asset Tag Number [String Not Specified]
    Part Number [String Not Specified]
    [Memory Device (Type 17) - Length 27 - Handle 0023h]
    Physical Memory Array Handle 0021h
    Memory Error Info Handle [Not Provided]
    Total Width 64 bits
    Data Width 64 bits
    Size 2048MB
    Form Factor 09h - DIMM
    Device Set [None]
    Device Locator A1
    Bank Locator Bank2/3
    Memory Type 02h - Unknown
    Type Detail 0080h - Synchronous
    Speed 800MHz
    Manufacturer [String Not Specified]
    Serial Number [String Not Specified]
    Asset Tag Number [String Not Specified]
    Part Number [String Not Specified]
    [Memory Device (Type 17) - Length 27 - Handle 0024h]
    Physical Memory Array Handle 0021h
    Memory Error Info Handle [Not Provided]
    Total Width 64 bits
    Data Width 64 bits
    Size 2048MB
    Form Factor 09h - DIMM
    Device Set [None]
    Device Locator A2
    Bank Locator Bank4/5
    Memory Type 02h - Unknown
    Type Detail 0080h - Synchronous
    Speed 800MHz
    Manufacturer [String Not Specified]
    Serial Number [String Not Specified]
    Asset Tag Number [String Not Specified]
    Part Number [String Not Specified]
    [Memory Device (Type 17) - Length 27 - Handle 0025h]
    Physical Memory Array Handle 0021h
    Memory Error Info Handle [Not Provided]
    Total Width 64 bits
    Data Width 64 bits
    Size 2048MB
    Form Factor 09h - DIMM
    Device Set [None]
    Device Locator A3
    Bank Locator Bank6/7
    Memory Type 02h - Unknown
    Type Detail 0080h - Synchronous
    Speed 800MHz
    Manufacturer [String Not Specified]
    Serial Number [String Not Specified]
    Asset Tag Number [String Not Specified]
    Part Number [String Not Specified]


    Kurzer Auszug aus den Systeminformationen:
    -> BIOS Version 6.00 PG; BIOS Release Date 03/12/2008
    - Motherboard Manufacturer MICRO-STAR INTERNATIONAL CO., LTD; Product MS-7502

    Die anderen Systemwerte bitte selbst aus dem Spoiler lesen.
    Dort gibt es Treiber für das Board MEDION - Treiber Download
    Allerdings werden nur Treiber bis Vista, manche auch bis Windows 7, die Chipsatztreiber auch für Windows 8.1 bereit gestellt.

  10. #10
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr

    Der Ari hats in seinem Spoiler geschrieben: Hersteller MSI für Medion (von keinem gibt es Support - Treiber zu alt oder im Kompatibilitätsmodus) , RAM ist DDR2 800 mit allen Bänken belegt und den befürchteten Auswirkungen .
    Ich will dir nicht den Mut nehmen aber abseits der MS-Standardtreiber wirst du das Teil kaum zum vernünftigen Arbeiten bekommen. Weiterhin ist die 64bit Speicheradressierung für exakt dieses Motherboard (MS-7502) problematisch und schon in mehreren Foren Thema gewesen ohne zufriedenstellende Lösungen zu finden.
    Bei Intel kannst du versuchen ob du Treiber für P35/G33/G31 findest aber ob die helfen weiß der Geier.

    Hier habe ich Treiber gefunden: http://www.driverscape.com/manufactu...ps/ms-7502/293

    Ob sie helfen ???

  11. #11
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr

    Vielleicht noch ein kleiner Nachtrag, den ich heute früh vergessen hatte, da ich meine "Regierung" zum Arzttermin fahren musste.
    Die Treiberliste in beiden Dumpfiles weist ausschließlich Treiber von 2015 und 2016 aus.
    Da der Motherboardhersteller keine neueren Treiber bereitstellt (der neuste ist Chipsatz von 2013), kann angenommen werden, dass Windows 10 nur Standardtreiber installiert hat.
    Das könnte durchaus die Problem-Ursache sein.

  12. #12
    soleil
    bekommt Übersicht

    AW: Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr

    Danke für eure Antworten.

    Bin jetzt aber verwirrt, was sollte ich als erstes probieren? Habe ich das richtig verstanden, dass mein Motherboard eigentlich zu alt für Win 10 und problematisch mit 64bit ist? Oder mir eben die älteren Treiber holen, da Win 10 neuere, die nicht kompatibel sind, installieren?

    Und ihr geht nicht davon aus, dass es ein Hardwaredefekt ist? Schließlich sagt da MemTest was anderes :/

  13. #13
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr

    Ich hatte in #4 den Link zu dem Memtest86+ gepostet, den wir favorisieren. Dazu fehlen mir noch die Rückmeldungen.

  14. #14
    soleil
    bekommt Übersicht

    AW: Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr

    Ich check's nicht.
    Hab mir den Auto-Installer für USB geladen und auf nen freien USB-Stick gezogen. Nach Intel-Logo erscheint dann nur ein Konfigurationsscreen (nix von wegen MemTest, sieht eher aus als wäre das für BIOS) aber es lässt sich mit keiner Taste etwas auswählen oder fortfahren. Oder hab ich die falsche Datei geladen? CD brennen sieht wie gesagt schlecht aus, USB wäre schon ideal.

  15. #15
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr

    Guten Morgen soleil!
    Zum Memtest86+ noch mal ganz langsam:
    -> wenn du auf unserer Downloadseite die Beschreibung gelesen hast, klickst du rechts in dem Kasten auf den dicken Pfeil; dadurch kommst du auf die Hompage des Herstellers
    -> Dort scrollst du bis zu dieser Ansicht nach unten Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr-memtest86-_download.jpg und wählst ISO für CD oder USB-Stick
    -> bei der USB-Variante ist ein Tool dabei, dass dir den USB-Stick bootsfähig macht und Memtest86+ drauf kopiert.
    -> nun änderst du die Bootsreihenfolge so, dass von der CD oder dem USB-Stick gebootet wird und es erscheint dieses Bild (die Markierungen sind natürlich von mir)
    Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr-img_0002_markiert.jpg
    -> du lässt den Memtest laufen bis bei Pass: 2 erscheint und etwas weiter oben bei Pass 100% steht. Das heißt, der 3. Durchlauf ist 100% abgearbeitet (die Zählung beginnt bei 0 )
    -> wenn Fehler auftreten, kann man sofort mit >ESC< abbrechen und die Module einzeln Testen. Von dem Fehlerbildschirm kann du auch ein Foto machen und dieses hier hochladen.
    Bluescreens, diverse Fehlermeldungen und nun geht gar nichts mehr-img_0011.jpg

    Anm.: der Memtest86+ hat kein Ende, er beginnt immer wieder von vorn und muss, wenn er lange genug gelaufen ist, mit >ESC< abgebrochen werden.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162