Ergebnis 1 bis 9 von 9
Danke Übersicht1Danke
  • 1 Post By gial
Thema: Von Rettungsmedien kann nicht gebootet werden Hallo Fangemeinde, die Anniversary Version zu installieren war völlig problemlos, und es läuft fehlerfrei bis auf Edge. Mein Problem liegt ...
  1. #1
    Garret
    kennt sich schon aus

    Von Rettungsmedien kann nicht gebootet werden

    Hallo Fangemeinde,

    die Anniversary Version zu installieren war völlig problemlos, und es läuft fehlerfrei bis auf Edge.
    Mein Problem liegt eher im Bereich Backup Programme. Hier habe ich die Kaufversion von Paragon installiert. Dieses verrichtet seine Arbeit problemlos. Jedoch wenn ich die erstellte Rettungsdisk oder auch Stick nutzen möchte wird dies nicht gebootet. Obwohl entsprechendes LW gewählt kommt die Meldung nicht signiert. Auch das abschalten des Secureboot hilft hier nicht weiter. Übrigens Medien von anderen Backup Programmen werden ebenso ignoriert. Vielleicht hat jemand eine Idee...

    Danke Garret

  2. #2
    Willy sagt:
    gehört zum Inventar

    AW: Rettungsmedien

    Ich würde erstmal die Windows eigene Systemwiederherstellungs-CD erstellen, ist wohl sicherer! Dann wirst du wohl deine Backup- Programme neu installieren müssen, da dein neues System sie wohl nicht erkennt!

  3. #3
    MSFreak
    gehört zum Inventar Avatar von MSFreak

    AW: Rettungsmedien

    Alternativ die windowseigene Systemabbildsicherung (mit Erstellung eines Rettungsdatenträger) benutzen. Diese funktioniert ohne Probleme. Von vielen Forenkollegen wird auch die Freeware AOMEI BACKUPPER empfohlen. Benutze Beides parallel um auf der sicheren Seite zu sein.

  4. #4
    Terrier!
    gehört zum Inventar

    AW: Rettungsmedien

    Abgesehen davon booten man doch nicht vom Backup oder Image, nicht mit bei dem Windows Systemabbild
    und was die vielen Backupprogramme machen muss schon jeder selbst lesen bei seinem Programm.
    Bei Windows bootet man von der normalen Windows 10 DVd/ Stick und geht dann über die Computerreparatur. (Wiederherstellung)
    man kann sich auch einen extra Wiederherstellung Stick erstellen nur mit den Wiederherstellungsdateien zum booten.
    Das ganze Image ist da aber eh nicht drauf.

  5. #5
    Ebs
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Rettungsmedien

    Hallo Garret,

    nutze selber auch Paragon unter Win10 1607. Erstelle versuchsweise einfach nochmals ein neues Rettungsmedium.
    Bei mir funktioniert die Paragon-Festplatten-Manager-Suite 15 nach wie vor einwandfrei.

    @ Terrier

    Vom erstellten Paragon-Rettungsmedium bootet man auch den PC.

    Gruß Ebs

  6. #6
    Garret
    kennt sich schon aus

    AW: Rettungsmedien

    Hallo Ebs,

    das mit dem Rechner booten ist schon klar. Heute zuerst Secureboot abgeschalter, sonst booten gar nix. Habe dann nochmal Paragon 15 neu installiert und Medium erstellt. Beim booten kommt der weiße Ladebalken "Windows is loading files". Danach scheint er zu starten und es erscheint "Starting Windows". Ende! Keine Idee mehr. Habe auch "Backupper mal installiert, was zunächst auch klappt. Nach Fertigstellung kommt die Meldung das ich deinstallieren soll und signierte Treiber verwenden soll. Alles sehr nervig
    Früher war alles besser.

    Gruß Garret

  7. #7
    Terrier!
    gehört zum Inventar

    AW: Von Rettungsmedien kann nicht gebootet werden

    Wie gesagt, Paragon musst du schon lernen.
    warum man da nun Secureboot abschalten sollte ist mir auch nicht klar.
    https://www.paragon-software.com/de/.../features.html
    wenn es dir um das booten im Uefi GPT Modus geht dann sollte Paragon auch mit secureboot booten genau wie der Windows 10 Stick.
    Bootest ja nicht von Win98 oder XP Stick oder die uralte Ultimative BootCD.
    Selbst Linux kann Secureboot.

    Secureboot an und CSM (Leagcy) aus und dann sollte der Stick oder die DVD bei F11/F12 ? oder so mit einem UEFI Eintrag zu sehen sein.
    Genau wie man halt auch bei Windows 8- 10 bootet im Uefi Modus.
    Ansonsten sollte es spezielle Bootanleitungen geben bei Paragon.

  8. #8
    Garret
    kennt sich schon aus

    AW: Von Rettungsmedien kann nicht gebootet werden

    Hallo Terrier!

    Habe einige Versuche gestartet um diese Startdisk zum Laufen zu bringen. Ständige Meldungen ich solle div. signierte Treiber besorgen (ammrtdrdrv.sys u.ä.) Der Versuch unsignierte Treiber zuzulassen führte zum Komplettabsturz. Gut war ich hatte zuvor mit Windows eigener Sicherung gearbeitet. Habe auch Backupper installiert, auch dieser wollte signierte Treiber ebenso wie EaseUS. Nun habe ich Acronis 2016 am Start, welches einwandfrei ohne Mucken funktioniert, auch mit der Boot CD oder Stick.

    Dennoch vielen Dank für deine Hilfe.

    Gruß Garret

  9. #9
    gial
    lernt immer noch dazu Avatar von gial

    AW: Von Rettungsmedien kann nicht gebootet werden

    Wenn Boot-Sticks, die mit einem Backup- oder Partitionierungs-Programm direkt erstellt wurden, auf manchen Geräten nicht funktionierten, konnte ich das Problem schon mal so lösen: Mit dem Programm statt Stick oder CD eine ISO erstellen lassen, dann aus der ISO mit Rufus den Stick erstellen und dabei "MBR Partitionierungsschema für BIOS oder UEFI" auswählen. Siehe Bild:

    Von Rettungsmedien kann nicht gebootet werden-rufus.jpg
    Terrier! bedankt sich.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163