Ergebnis 1 bis 10 von 10
Danke Übersicht10Danke
  • 1 Post By prinblac
  • 2 Post By Ari45
  • 1 Post By Ari45
  • 2 Post By Ari45
  • 2 Post By Terrier!
  • 1 Post By bluestorm
  • 1 Post By bluestorm
Thema: PC stürzt ohne erkennbaren Grund ab Hallo allerseits, Seit ein paar Monaten habe ich das Problem, dass mein PC abstürzt. Ohne Fehlermeldung, ohne alles. Es sieht ...
  1. #1
    bluestorm
    Herzlich willkommen

    PC stürzt ohne erkennbaren Grund ab

    Hallo allerseits,

    Seit ein paar Monaten habe ich das Problem, dass mein PC abstürzt. Ohne Fehlermeldung, ohne alles. Es sieht so aus, als dass einfach für kurze Zeit der Strom weg ist. Die Ereignisanzeige zeigt auch nur einen kritischen Fehler:
    Ebene: Kritisch, Quelle: Kernel-Power, Ereignis-ID: 41, Aufgabenkategorie: (63).

    Anzumerken ist vielleicht, dass ich den PC selbst zusammengebaut habe, allerdings lief er das erste halbe Jahr ohne Probleme.

    Spekulationen meinerseits, wass es wohl nicht ist:
    Dass der CPU zu heiß wird ist meiner Meinung nach ausgeschlossen, da ich selbst beim Zocken von neuen Spielen (Rise of the Tomb Raider) keine zu hohen CPU-Temperaturen messe (ich nutze dazu Speedfan). Insbesondere ist mir mein PC auch noch nie beim Spielen abgestürzt, eher dann wenn ich kaum etwas gemacht habe.

    Wackelkontakt dürfte es auch nicht sein, habe alle Stecker etc. kontrolliert. Mir ist noch in den Sinn gekommen, dass vielleicht mein Power Supply "erstickt". Aber auch nach Staub absaugen und der Entfernung des Staubfilters vom Case (damit ein stärkerer Luftzug möglich ist) bleibt das Problem. Aber auch da wieder müsste der PC doch eher abstürzen, wenn ich mehr von ihm verlange?

    Auf Jedenfall bin ich mit jedem Tipp glücklich.

    Vielen Dank schonmal
    bluestorm

  2. #2
    prinblac
    Moderator Avatar von prinblac

    AW: PC stürzt ohne erkennbaren Grund ab

    Hallo bluestorm
    Herzlich Willkommen bei Dr.Windows

    Für Deine Frage scheint wohl noch Niemand einen Lösungsansatz zu haben...

    Nähere Angaben zur verbauten Hardware des PCs wären sinnvoll.

    Ich stupse Deine Anfrage nochmals an.
    Hoffe das sich Jemand findet der Dir weiterhelfen kann...

    Freundliche Grüße, Lou
    Ari45 bedankt sich.

  3. #3
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: PC stürzt ohne erkennbaren Grund ab

    Hallo @bluestorm! Willkommen auch von mir
    Entschuldige, es ist eigentlich nicht unsere Art, jemanden fast 5 Tage "schmoren" zu lassen. Zumal in deinem Fall schon Empfehlungen möglich gewesen wären.

    Ich gehe davon aus, dass die Systemangaben in deinem Profil (Mein System) stimmen. Denn wenn hier Helfer rein schauen, sehen die sich zuerst die Hardwareinfo an.

    -> gab es Bluescreens? Wenn ja, wurden dazu Dumpfiles in C:\Windows\Minidump gespeichert?
    -> hast du deinen RAM schon mal mit Memtest86+ getestet? (bitte nicht das windowseigene Tool benutzen)
    http://www.drwindows.de/hardware-too...ndows-pcs.html
    -> die Bezeichnung deines Netzteiles sagt mir nicht viel. Die 800W sind erst mal relativ unwichtig. Wichtig ist die Leistungsfähigkeit und Stabilität auf der 12V-Schiene. Aber da bin ich kein Spezi. Vielleicht schaut noch ein Hardwarespezialist rein.
    -> ein halbes Jahr ist für eine SSD noch kein Alter, aber wo Technik ist kann auch etwas kaputt gehen.
    Überprüfe bitte die SSD mit Samsung Magician
    Tool & Software | Download | Samsung V-NAND SSD
    prinblac und bluestorm bedanken sich.

  4. #4
    bluestorm
    Herzlich willkommen

    AW: PC stürzt ohne erkennbaren Grund ab

    Hallo prinblac, Hallo Ari45

    Jetzt muss ich mich entschuldigen. Habe um ehrlich zu sein aufgegeben, dass mir jemand weiter helfen kann. Umso schöner, dass dies doch der Fall ist.

    -> Die Angaben stimmen in meinem Profil (nach meinen besten Willen ausgefüllt)
    -> Es gab nie einen Bluescreen, der PC hat sofort neugestartet. Es wirkt so, als hätte man einfach kurz den Stecker gezogen. Es gibt auch keinen Minidump Ordner auf meinem PC. Dafür gibt es den File C:\Windows\MEMORY.DMP
    -> habe jetzt mal die Ram mit MemTest86 (ohne Plus) getestet, zumindest dort wurde kein Fehler erkennt (MemTest68+ habe ich nicht sofort zum laufen bekommen und die letzte Version stammt von 2013?)
    ->Google sagt das Netzteil würde 70,8 Ampere auf der 12V Schiene schaffen (wenn ich das richtig verstehe). Kenne mich damit aber nicht aus
    ->Hab mir Samsumg Magician runtergeladen und gestartet, habe jetzt nichts gefunden, mit dem man die SSD prüfen kann; der angegebene Laufwerszustand nach dem Start des Programms ist aber "Gut".

    Vielleicht kommt mir das auch nur so vor, aber ich habe das Gefühl, dass wenn ich meinen PC starte es ein "kritisches Zeitfenster" gibt, bei dem der PC abstürzen kann. Wenn der PC mal eine gewisse Zeit läuft (>10min) stürzt er auch so gut wie nie ab. Also das Problem taucht meist kurz nach dem hochfahren auf.

    Viele Grüße
    bluestorm

  5. #5
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: PC stürzt ohne erkennbaren Grund ab

    Hallo @bluestorm!
    Memtest86+ ist von 2013, das ist richtig, aber da dieses Tool auf BIOS-Ebene agiert, ist das kein Problem.
    Auf der Herstellerseite scrollst du nach unten bis zu diesem Bild -memtest86-_download.jpg
    Dort entscheidest du dich, ob du deinen Rechner mit CD oder USB-Stick überprüfen willst. Bei dem Download für USB-Stick ist ein Tool im Archiv enthalten, mit dem du Memtest86+ bootsfähig auf den Stick bringst (ähnlich wie Rufus).

    Wenn du mit dem Ergebnis von Memtest86 (ohne +) zufrieden bist, dann soll es so sein. Wieviel Durchläufe hat Memtest gemacht? Wir empfehlen immer mindestens 3 komplette Durchläufe. Bei (meinen) 8 GB RAM dauert das etwa
    2 3/4 Stunden.

    Die Memory.dmp ist riesengroß, wahrscheinlich 400 bis 600 MB. Da sollten wir uns überlegen, ob es lohnt, diese hoch zu laden. Ist denn das Erstellungsdatum zeitnah, also so etwa innerhalb der letzten 3 bis 5 Tage?

    Schau auch mal in den Zuverlässigkeitsverlauf. Der könnte auch Aufschluss über Fehlerursachen geben.
    -win8_zuverlaessigkeit_anzeige.jpg
    Mein Bild ist zwar von Windows 8, aber in Windows 10 sieht es genau so aus.
    Falls du den Aufruf nicht kennst: Suchen -> Zuverlässig
    Das sollte schon reichen, damit dir der Link zum Zuverlässigkeitsverlauf angezeigt wird.
    bluestorm bedankt sich.

  6. #6
    bluestorm
    Herzlich willkommen

    AW: PC stürzt ohne erkennbaren Grund ab

    Hallo Ari45

    MemTest86 ist bei mir nur ein mal durchgelaufen. Bei meinen 16GB Ram hat es auch "nur" 1:15h gedauert. Ich versuche mich noch ein mal mit Memtest86+.

    Meine Memory.dmp ist über 700mb groß und schon sehr alt (über ein halbes Jahr).
    Ansonsten hab ich in den Zuverlässigkeitsverlauf reingeschaut, dort steht nur das selbe:
    "Das System wurde zuvor am ‎28.‎08.‎2016 um 15:59:56 unerwartet heruntergefahren."
    Mehr Informationen sind nicht enthalten.

    Viele Grüße
    bluestorm

  7. #7
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: PC stürzt ohne erkennbaren Grund ab

    Bei einer Größe von 700 MB und einem Alter von mehreren Wochen verzichten wir auf den Aufwand.
    Der eine Durchlauf mit Memtest86 war wirklich zu wenig. Egal ob Memtest86 oder Memtest86+, beide Tools sollten mindestens 3 komplette Durchläufe machen. Als Begründung habe ich mal auf der Herstellerseite gelesen, dass der Startpunkt (Einsprungpunkt) bei jedem Durchlauf geringfügig geändert wird.
    Henry E. und prinblac bedanken sich.

  8. #8
    Terrier!
    gehört zum Inventar

    AW: PC stürzt ohne erkennbaren Grund ab

    Ansonsten muss man leider auch mal ein anderes möglichst neues und starkes Netzteil testen.
    Kumpel oder halt beim PC Händler um die Ecke.
    Ari45 und Henry E. bedanken sich.

  9. #9
    bluestorm
    Herzlich willkommen

    AW: PC stürzt ohne erkennbaren Grund ab

    ICh habe jetzt Memtest86+ über den Abend und die Nacht durchlaufen lassen (und der PC ist zum Glück nicht abgestürzt). 6 ganze Durchläufe und es wurde kein Fehler gefunden.
    Ich setze demnächst mal mein altes Netzteil ein (und entferne die Graka).

    Edit: altes Netzteil angestöpselt, ich werde hier berichten, ob nun der Fehler nicht mehr auftritt...
    Ansonsten wäre der nächste Schritt das Motherboard zu testen/auszuwechseln?
    Geändert von bluestorm (29.08.2016 um 19:11 Uhr)
    Ari45 bedankt sich.

  10. #10
    bluestorm
    Herzlich willkommen

    PC stürzt ohne erkennbaren Grund ab - ohne erkennbaren Grund gelöst

    Vielleicht liegt es daran, dass der Post schon älter ist, auf jeden Fall hab ich den editier-Button nicht mehr gefunden.

    Also das Problem hat sich in Luft aufgelöst. Nachdem ich die Grafikkarte raus und das Netzteil ausgetauscht hatte lief der PC einwandfrei. Habe danach Schritt für Schritt wieder den Ursprungszustand hergestellt. Jetzt liegt das neue Netzteil wieder wie vorher, die Grafikkarte ist drinn und das Gehäuse des PC ist zu. Seit dem gab es keinen einzigen weiteren Absturz.
    prinblac bedankt sich.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163