Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Datenträgerverwaltung

  1. #1
    Uwi58
    gehört zum Inventar Avatar von Uwi58

    Datenträgerverwaltung

    Hallo, folgende Situation:
    Vor der Update auf Windows 10 1607 hatte ich meine Festplatte in 5 Partitionen eingeteilt.
    Nach der Update nur noch BOOT & DATEN , Sachen aus 3 Partitionen zu den DATEN verschoben und die 3 dann gelöscht . Nun sind da, siehe Foto "Reste" übrig geblieben, was als solches bei fast 1000 GB nicht stört und als Standardbenutzer gar nicht hin kommt. Kann man die nun auch löschen oder sollte ich bis zur nächsten Upgrade bzw Systemerneuerung warten und die FP mal ganz formatieren?
    -datentraeger.jpg
    Danke schon mal für die Anregungen.
    Gruß Uwi58

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Datenträgerverwaltung

    Hallo Uwi58, wenn die nicht wehtun , lasse sie so wie sie sind , und beim nächsten Update machst Du eine Cleaninstallation , dann kannst du die Partitionen ausser Daten alle löschen und Windows wieder installieren

  4. #3
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Datenträgerverwaltung

    Prüf mal in einer Eingabeaufforderung mit Adminrechten, welche der vielen Wiederherstellungspartitionen die aktive Wiederherstellungspartition ist. Der Befehl reagentc /info verrät es Dir. Ausgehend von dieser Information kannst Du dann entscheiden welche Partitionen nicht mehr benötigt werden. Aber Achtung, die 100 MB Partition darf nicht gelöscht werden, ausserdem darf sich die Nummer der aktiven Wiederherstellungspartition durch das Entfernen der überflüssigen Partitionen ebenfalls nicht ändern.

  5. #4
    Uwi58
    gehört zum Inventar Avatar von Uwi58

    AW: Datenträgerverwaltung

    Hallo, Danke für die INFO, werde gar nichts an den Datenträger ändern und abwarten bis zur nächsten großen Aktion bei Windows 10. Es war eh nur eine Art Schließung Wissenslücke und somit geh ich wieder schlauer heute Abend ins Bett.
    Schönen Tag noch.
    Gruß Uwi58

  6. #5
    tomto-07
    Gast

    AW: Datenträgerverwaltung

    ot:
    ...... welche der vielen Wiederherstellungspartitionen die Aktive ist. Der Befehl reagentc /info verrät es Dir. Ausgehend von dieser Information kannst Du dann entscheiden welche Partitionen nicht mehr benötigt werden....
    Habe mich mal angehängt da ich auch 2 Wh-Partitionen hatte.
    Hab nun geschaut welche die Aktive ist und die andere dann mit Acronis - Diskdirector gelöscht.

    Beim herunter fahren kam "Windows wird vorbereitet. Schalten Sie den Computer nicht aus".
    Danach neu Start und nun war ein nicht "zugeordneter Speicherplatz" vorhanden. Diesen hab ich dann der Systempartition zugeordnet.

    Nachtrag zu#6 :
    War hier ein MBR-System, nur eine Info für event. Nachahmer.


    Danke für den Tipp.
    Geändert von tomto-07 (18.09.2016 um 12:23 Uhr) Grund: Nachtrag

  7. #6
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Datenträgerverwaltung

    Auf einem UEFI bzw. GPT basierten System sollte man aber mit Diskpart prüfen, welche Position die korrekte ist. Denn hier gibt es noch die MSR Schutzpartition, die auch von der Datenträgerverwaltung nicht aufgelistet wird. Deshalb kann es durchaus dazu kommen, dass man die falsche Wiederherstellungspartition entfernt, weil man von einer falschen Position ausgeht. Diskpart verrät es aber eindeutig, wenn man dort das Systemlaufwerk in den Fokus nimmt und dann den Befehl: List Partition ausführt. Hier wird dann zusätzlich noch eine bisher nicht sichtbare Partition von 69 - 128 MB Grösse mit dem Typ "Reserviert" aufgeführt, die alle dahinter liegenden Partitionsnummern verschiebt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •