Ergebnis 1 bis 6 von 6
Danke Übersicht6Danke
  • 1 Post By Willy sagt:
  • 1 Post By Terrier!
  • 1 Post By build10240
  • 3 Post By Don Smeagle
Thema: Recovery Partition Moin moin, habe mir ein neues Notebook mit Windows 10 geleistet und möchte aus reiner Gewohnheit zusätzliche Partitionen anlegen. Bei ...
  1. #1
    Louwy
    Samsung Galaxy S8 Lümmel Avatar von Louwy

    Recovery Partition

    Moin moin,

    habe mir ein neues Notebook mit Windows 10 geleistet und möchte aus reiner Gewohnheit zusätzliche Partitionen anlegen. Bei Auslieferung existiert eine zweite Partition "Recovery", diese wird zur Wiederherstellung verwendet. Bei meinem alten Notebook habe ich diese allerdings irrtümlich gelöscht und konnte somit die Wiederhertstellung nicht mehr nutzen. Jetzt möchte ich eine Zusätzlich Partition haben, Partition "C" und "D" allerdings belassen und "E" hinzufügen, wenn möglich "D"-Recovery ein wenig vergrössern.

    Wenn jetzt in Zukunft mal gravierende Probleme auftauchen sollten, ist es mit meinem Vorhaben noch möglich eine Wiederherstellung zu nutzen? Hat da jemand Erfahrungen?

    Vielen Dank für Infos

  2. #2
    Willy sagt:
    gehört zum Inventar

    AW: Recovery Partition

    Was willst du an der Recovery vergrößern?
    Wenn du dir die Recovery vom Hersteller mit den Treibern und Herstellerprogrammen auf eine CD brennst und du dein Systemabbild, den Dateiversionsverlauf und den Windowssystemreparaturdatenträger erstellst und extern speicherst, was willst du dann intern noch mehr???
    Terrier! bedankt sich.

  3. #3
    Terrier!
    gehört zum Inventar

    AW: Recovery Partition

    Wie stellt sich denn der Hersteller das vor laut Handbuch mit der Recovery Partition?

    Wenn man die Partitionstabelle verändert funktionieren die Recovery Partition eh meist nicht mehr.

    Ansonsten macht man das heutzutage sofort nach dem kauf, denn eigene Tools bieten die Hersteller ja kaum noch an.
    Anleitung: Wiederherstellungslaufwerk für Windows 8 erstellen - Der Tutonaut
    Stick beschriften und gut weglegen wenn man unbedingt nach Jahren die alte Herstellerversion drauf haben will.
    Windows 10 clean installieren mit der neusten Version wäre mir lieber.
    edit
    Partition "C" und "D" allerdings belassen und "E" hinzufügen
    überhaupt Platz für E: da?
    Willy sagt: bedankt sich.

  4. #4
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Recovery Partition

    Zitat Zitat von Louwy Beitrag anzeigen
    Jetzt möchte ich eine Zusätzlich Partition haben, Partition "C" und "D" allerdings belassen und "E" hinzufügen, wenn möglich "D"-Recovery ein wenig vergrössern.

    Wenn jetzt in Zukunft mal gravierende Probleme auftauchen sollten, ist es mit meinem Vorhaben noch möglich eine Wiederherstellung zu nutzen?
    Das kommt darauf an wie der Hersteller die Recovery umgesetzt hat. Wenn Du Partitionen vor der Recovery einfügst, könnte es sein, daß die Wiederherstellung nicht mehr funktioniert. Auch Änderungen an der Recovery-Partition selbst können kritisch sein.

    Nenn mal den Hersteller und das Modell des Notebooks, dann kann Dir viel besser geholfen werden.

    Wie schon von den anderen geschrieben, sollte es eine Funktion geben, die Recovery auf ein USB-Medium oder DVDs zu speichern, dann kann die Recovery-Partition gelöscht werden.
    Terrier! bedankt sich.

  5. #5
    dirk91
    Gesperrt

    AW: Recovery Partition

    Möchtest du die Partition wiederherstellen? Dann lies mal diese Anleitung: Windows 10 verlorene Partition Wiederherstellen.

    Oder wenn du die Partition in Ordnung bringst, z.B die Partition ohnen Datenverlust vergrößern, die Daten in Partition verschieben usw. empfehle ich eine Partition Verwaltung Software - EaseUS Partition Master.

  6. #6
    Don Smeagle
    Karbolmäuschen Avatar von Don Smeagle

    AW: Recovery Partition

    Zitat Zitat von dirk91 Beitrag anzeigen
    Möchtest du die Partition wiederherstellen? Dann lies mal diese Anleitung: Windows 10 verlorene Partition Wiederherstellen. .......
    so toll wie das Programm selbst finde, aber in DEM Fall wird es nicht helfen. die Werkseitige Recovery sollte man, wie meine Vorschreiber schon bemerkten, gar nicht anfassen, sonst ist die Gefahr, dass es nicht mehr funktioniert
    spätestens dann, wenn das System sowieso mal komplett neu aufgesetzt wird (Clean-Install) ist die Recovery-Partition meist unbrauchbar, weil die Hersteller darauf meist als Recovery nur "setz mich in den kaufzustand zurück" anbieten.

    die Reaktion von allen ist ja hier recht eindeutig
    ich mach da mit neuen PC immer so, dass ich erst mal die Festplatte auf ne separaten medium "backuppe" und dann weit wesch lege.
    damit kann man dann eigentlich jeden PC wieder herstellen
    Wolko, Willy sagt: und Terrier! bedanken sich.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162