Ergebnis 1 bis 10 von 10
Danke Übersicht6Danke
  • 2 Post By Henry E.
  • 1 Post By Andreas996
  • 1 Post By corvus
  • 1 Post By Henry E.
  • 1 Post By rb13125
Thema: Nach Diagnosesystemstart ist keine Benutzer-Anmeldung mehr möglich Das ganze fing mit je zwei Dateien unter windows.old in den Verzeichnissen Driver und Driverstore an und dem Hinweis in ...
  1. #1
    rb13125
    nicht mehr wegzudenken Avatar von rb13125

    Nach Diagnosesystemstart ist keine Benutzer-Anmeldung mehr möglich

    Das ganze fing mit je zwei Dateien unter windows.old in den Verzeichnissen Driver und Driverstore an und dem Hinweis in irgendeinem Post, die Datenträgerbereinigung im abgesicherten Modus zu versuchen. Aus irgendeinem Grund wählte ich nicht den Weg über die Einstellungen-> Update und Sicherheit-> Wiederherstellung -> erweiterter Start sondern erinnerte mich an msconfig - das kam mir einfacher vor und wählte den Diagnosesystemstart.

    Seitdem bekomme ich nach dem Start des Rechners im Anmeldebildschirm den einzigen Benutzer nicht mehr angeboten und komme nicht mehr rein ins System - ist ein MS-Konto mit PIN. "Administrator" natürlich nicht freigeschaltet.

    Versuche in den abgesicherten Modus zu starten schlagen fehl (Shift-F8 oder strg-F8). Die Systemreparatur anzuwerfen will auch nicht gelingen, auch Strom abschalten beim Boot hat nichts genützt.

    Und so bleibt mir als letzte Hoffnung vor der Neuinstallation die Frage, wie man aus der EFI-Shell in den Systemreparaturmodus kommen könnte - irgendwie muss das Windows mit dem erweiterten Start ja hinbekommen, dem System mitzuteilen, was es will - der Rechner startet darüber ja auch ins "UEFI-BIOS" oder die Systemreparatur.

  2. #2
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Windows 10: wieder einmal zersägt....

    bmueller und rb13125 bedanken sich.

  3. #3
    rb13125
    nicht mehr wegzudenken Avatar von rb13125

    AW: Windows 10: wieder einmal zersägt....

    Danke Henry für die schnelle Antwort. Leider hat nichts davon den Rechner dazu gebracht, in den Reparaturmodus zu starten. Blieb also doch nur die Neuinstallation. Also auf einem anderen Rechner ein Stick für die Installation erstellt, davon gestartet und Rechner neu aufgesetzt. Vor ein paar Wochen hatte ich entdeckt, dass ich das Windows 10 Home OEM auf diesem kostenlos zu einem Pro upgraden konnte und das dann auch gemacht.

    Verflixt, der will jetzt 159€ im Store dafür! Hat sich also MS dieses Upgrade zum Key im BIOS nicht gemerkt? Schöner Mist - Oder lag das am dem Image auf dem Stick? Im Media Generation Tool konnte ich doch keine Edition auswählen - außer 32/64Bit oder beides. Egal - das hat schon genug Zeit gekostet - dafür, dass dies der Rechner zum Surfen ist...Daten sind sowieso in der Cloud, Der Link also wieder stundenlang dicht mit synchronisieren. Verdammt, hoffentlich erinnere ich mich nach dem nächsten upgrade daran, wenn wieder eine Windows.old Directory sich nicht bereinigen lassen will, das einfach zu ignorieren. Man kann seine Zeit mit schönerem verbringen!

  4. #4
    Andreas996
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10: wieder einmal zersägt....

    Hallo

    Für solche Fälle empfehle ich unbedingt ein Systembackup auf einen externen Datenträger,oder einer zweiten Festplatte im System anzulegen,und diese dann auch zu pflegen,sprich öfter mal zu erneuern.

    Allein schon aus Sicherheitsgründen.Die Festplatte könnte ab rauchen,Viren könnten sich einschleichen,u.s.w

    Der Vorteil,

    Man ist relativ schnell wieder auf seinem aktuellen Stand des Backups,erspart sich viel Ärger und Zeit.
    rb13125 bedankt sich.

  5. #5
    corvus
    gehört zum Inventar Avatar von corvus

    AW: Nach Diagnosesystemstart ist keine Benutzer-Anmeldung mehr möglich

    Rep-Optionen über F-Taste gibts nicht mehr bei Win10. Da führt der Weg gleich über Stick oder DVD mit ner ISO. Denn es wird vom defekten Windows verlangt, daß es noch bootet und nach Auswahl einer Option im "Handymenü" auch noch warmstarten kann, was auch nicht gut zusammen geht mit nem korrupten OS.

    So weit ist es wohl gekommen, weil bei UEFI mit aktiviertem Fastboot eh keine Tasten funzen beim Booten, nicht mal die fürs UEFI. Aber den Scheiß kann man ja ausgeschaltet lassen. Vllt ist Fastboot sogar direkt der Auslöser der Misere.
    Geändert von corvus (01.10.2016 um 09:33 Uhr)
    rb13125 bedankt sich.

  6. #6
    rb13125
    nicht mehr wegzudenken Avatar von rb13125

    AW: Windows 10: wieder einmal zersägt....

    Zitat Zitat von Andreas996 Beitrag anzeigen
    Hallo

    Für solche Fälle empfehle ich unbedingt ein Systembackup auf einen externen Datenträger,oder einer zweiten Festplatte im System anzulegen,und diese dann auch zu pflegen,sprich öfter mal zu erneuern.
    ...
    Ist klar und für viele Anwendungsfälle richtig. In meinem etwas übertrieben: Es handelt sich um einen Mini-PC mit 64GB ssd und einem SD-Slot. Dateien und Dokumente sind in der Cloud- bis auf ein paar unwichtige Sachen. Es werden Mails bearbeitet und mit dem Browser recherchiert und Videos angesehen, Office 365 benutzt. Das ist alles schnell wiederhergestellt. Für Backups könnte nur eine USB Festplatte/Stick mit USB 2.0 benutzt werden, dazu noch mit NTFS formatiert. Und gerade mit dem Windows-eigenen Backup hab ich auch schon oft genug erlebt, dass es sich nicht einspielen ließ, wenn man es denn mal brauchte. Dazu kommt noch ein aktiviertes TPM, das andere Mittel ausschließt. Könnte man ja mal deaktivieren - und wieder eine Runde Probleme lösen, die man ohne PC gar nicht hätte.

    Diese "Philosophie", dass man bei Problemen schneller neu installieren kann, als sich das Problem mit Bordmitteln reparieren lässt, führt dazu, dass diese Möglichkeiten immer mehr aus dem System verschwinden.

  7. #7
    rb13125
    nicht mehr wegzudenken Avatar von rb13125

    AW: Nach Diagnosesystemstart ist keine Benutzer-Anmeldung mehr möglich

    Zitat Zitat von corvus Beitrag anzeigen
    Rep-Optionen über F-Taste gibts nicht mehr bei Win10. Da führt der Weg gleich über Stick oder DVD mit ner ISO. Denn es wird vom defekten Windows verlangt, daß es noch bootet und nach Auswahl einer Option im "Handymenü" auch noch warmstarten kann, was auch nicht gut zusammen geht mit nem korrupten OS.

    So weit ist es wohl gekommen, weil bei UEFI mit aktiviertem Fastboot eh keine Tasten funzen beim Booten, nicht mal die fürs UEFI. Aber den Scheiß kann man ja ausgeschaltet lassen. Vllt ist Fastboot sogar direkt der Auslöser der Misere.
    Gerade weil das System noch startete und nur keine Benutzer zum Login auf dem Anmeldebildschirm anzeigte, wäre es doch eine prima Möglichkeit gewesen, über eine Eingabeaufforderung(Administrator) msconfig neu zu starten und den Systemstart wieder auf den normalen Modus zurückzusetzen. Aber anscheinend kommt man wirklich nur noch in den Reparaturmodus, wenn man eigentlich nichts zu reparieren hat.

    Vor diesem Hintergrund wird ein Trick bedeutsam, den ich vor kurzem wohl auch auf DR.Windows gelesen habe - im Startbildschirm statt der "Erleichterten Bedienung" einen Start der Eingabeaufforderung einzubauen um so einen "Noteingang" zu haben! Das hatte ich erst einmal wegen der anderen Möglichkeiten unter "Was soll ich damit..." abgelegt und vergessen.

  8. #8
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Nach Diagnosesystemstart ist keine Benutzer-Anmeldung mehr möglich

    Der Tipp könnte von areiland gewesen sein , sein Hobby , da musste mal seine Beiträge durchsehen
    rb13125 bedankt sich.

  9. #9
    rb13125
    nicht mehr wegzudenken Avatar von rb13125

    AW: Nach Diagnosesystemstart ist keine Benutzer-Anmeldung mehr möglich

    Der Tipp könnte von areiland gewesen sein , sein Hobby , da musste mal seine Beiträge durchsehen
    Hab ich gemacht, leider Fehlanzeige, stand wohl bei Heise und in Youtube - sagt Google.

    Egal, das Problem an sich ist durch Neuinstallation gelöst, also kann das Thema geschlossen werden - und ob nun Home oder Pro läuft ist mir wurscht, aber irgendwie doch wenig vertrauenerweckend, denn "geschenkt ist geschenkt". Bestimmt bin ich als DAU selbst daran schuld, weil ich den neuen Key nicht aufgeschrieben habe und der alte im UEFI-Bios stehen blieb - oder so????

  10. #10
    rb13125
    nicht mehr wegzudenken Avatar von rb13125

    AW: Nach Diagnosesystemstart ist keine Benutzer-Anmeldung mehr möglich

    Aktualisierung: der Rechner ist seit heute wieder auf Pro. Nach Einstellungen->System->Info->Product-Key ändern oder Windows-Edition-aktualisieren öffnete sich der Store und bot an, das System auf Pro upzugraden. Klick auf start und schon ging's los und war nach ein paar Minuten fertig. Wenigstens scheint die Lizenz mit dem MS Benutzerprofil verbunden zu sein.
    Henry E. bedankt sich.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162