Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Windows regelmässige Updates, bin dies nur ich...

  1. #1
    eckhard_i
    kennt sich schon aus

    Windows regelmässige Updates, bin dies nur ich...

    ...oder geht es so eigentlich auch anderen Nutzern? Ganz im Ernst, ich bin mit meinem Windows 10 zufrieden so wie es ist. Mir ist schon klar das Microsoft ein Unternehmen ist und sie sich auf ihre Projekte konzentrieren.

    Wann ist endlich Ruhe mit den Updates? vor Allem fürs Lumia(Never hit a running System).

    Weitere Einwände die mich dazu bewegen könnten das OS weiterhin aktualisieren zu wollen sind willkommen. Ich bin trotzdem der Ansicht das Microsoft irgendwie an "Aktualisierungswut" leidet. Vielleicht habt ihr ja auch den Eindruck das ohne Updates Stagnation aufkommt.

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    mike4001
    kennt sich schon aus

    AW: Windows regelmässige Updates, bin dies nur ich...

    Naja im Grund gibt es ja

    1) Sicherheitsupdates
    2) Bugfixes (im Prinzip die monatliche Kumulativen Updates)
    3) Neue Features "ca. Halbjährlich" (Threshold 2, Redstone 1, ...)

    @ 1) Ist wohl klar, dass es notwendig ist
    @ 2) Wenn bei dir alles läuft sicherlich störend, wenn du allerdings einen Bug hattest der mal gefixt wird, wirst du dich freuen (Hatte selbst mal einen Bug, dass beim Drucken eines alten Druckers immer eine Fehlermeldung kam sobald ich mehr als 2 Seiten drucken wollte ... wurde irgendwann durch ein kum. Update ausgebessert und läuft seitdem wieder rund)
    @ 3) Neue Features sind halt Ansichtssache. Der eine freut sich, der andere findet es unnötig.

  4. #3
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Windows regelmässige Updates, bin dies nur ich...

    Updates gab und gibt es für alle Windowsversionen schon immer mindestens einmal im Monat am Patchday, dem 2. Dienstag im Monat. Wer auf den Windows 10 Zug aufgesprungen ist, wußte bzw. konnte wissen, daß Windows 10 für Consumer mindestens einmal im Jahr per Upgrade - quasi eine neue Windowsversion - erneuert wird. Keine Upgrades gibt es nur bei der LTSB-Edition für Unternehmen, aber auch da gibt es monatlich mindestens ein kumulatives Update.

    Bei Windows 10 Mobile ist das monatliche Update der große Vorteil gegenüber Systemen wie Android, bei dem Millionen Gerätebesitzer mit unsicheren Android Jelly Bean/Kit Kat herumlaufen, die nie ein Update sehen werden. Da Google die großangekündigten Updates unter eigener Regie nun bei Android Nougat auch wieder nicht verwirklicht hat, wird das Problem dort immer größer. Die nächste Sicherheitslücke in Android lauert schon an der nächsten Ecke.

    Nur nicht mehr gewartete oder sehr schlecht gewartete Betriebssysteme erhalten keine Updates. Wenn Du das willst, kauf ein Android-Telefon und nutze Windows XP oder ab nächstem Frühjahr Vista. Alle Windows ab Version 7, diverse iOS- und MacOS-Versionen und Linux-Distributionen werden auch weiterhin Updates erhalten. Auch bei Linux und Apple-Systemen kann man Upgrades nur bedingt entgehen, denn auch dort ist der Support für eine bestimmte Version auf wenige Jahre begrenzt.

  5. #4
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Windows regelmässige Updates, bin dies nur ich...

    Ist ja alles schon gesagt, von daher muss da nicht mehr viel zu sagen. Ausser vielleicht, dass MS die Fehlertoleranz seiner Updates deutlich erhöhen muss, damit auch die Systeme der unsicheren Kandidaten bei der Updateinstallation nicht in Bootloops oder Bluescreens laufen. Hier ist das System noch deutlich zu intolerant. Das liegt aber nicht an Windows selbst, sondern daran dass es noch zuviele softwaremässige und von den Nutzern veranlasste Eingriffe in die Konfiguration gibt.

    Windows 10 ist einfach noch nicht so weit, dass seine Umgebung weit genug abgeschottet ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •