Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Festplattenpartition durch fehlgeschlagene Linux-Installation beschädigt?

  1. #1
    bashimura
    Erster Beitrag

    Festplattenpartition durch fehlgeschlagene Linux-Installation beschädigt?

    Hallo!

    Ich habe mich gerade registriert, weil ich für dieses Problem einfach keine Lösung finde.

    Ich hatte vor kurzem versucht, Linux Mint auf meiner zweiten Festplatte zu installieren (640 GB), das ansonsten eher ein Lager war für Bilder etc. und Speicherort für verschiedene Spiele.

    Linux hatte entsprechend einen SWAP-Speicher etc. für sich partitioniert, die Installation schlug aber mehrfach fehl.

    Nun denn. Zurück in Windows ist der Datenträger ungültig, Reaktivierungen schlagen auch fehl. "In einen Basisdatenträger" möchte ich die HDD auch nicht konvertieren, da da wichtige Bilder drauf sind (ja ich weiß, Backup und so, weiß es nun auch :P)

    Hab es ebenso mit Testdisk versucht... Siehe Screenshot. Mein Gedanke ist: Wenn ich irgendwie die Linux Partitionen wegbekomme, klappts vielleicht wieder - oder?


    DANKE im Voraus!

    MfG bashimura
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -screenshot_testdisk.png   -screenshot_partitionen.png  

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Festplattenpartition durch fehlgeschlagene Linux-Installation beschädigt?

    Hallo bashimura und Willkommen

    Versuche erstmal deine Daten zu sichern , das ist viel wichtiger; mit der Testdisk müsste da man auch rankommen , oder mit einer Live-CD von Linux

  4. #3
    Terrier!
    gehört zum Inventar

    AW: Festplattenpartition durch fehlgeschlagene Linux-Installation beschädigt?

    und online setzen geht auch nicht?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •