Ergebnis 1 bis 4 von 4
Danke Übersicht2Danke
  • 2 Post By Multi_OS
Thema: Windows 10 PE Live DVD Image - Dateien nachträglich hinzufügen? Hallo zusammen! Ich wüsste gerne ob, und wenn ja, wie man einem Live Image Dateien oder Programme nachträglich hinzufügen kann, ...
  1. #1
    daniel85
    Anfänger

    Frage Windows 10 PE Live DVD Image - Dateien nachträglich hinzufügen?

    Hallo zusammen!

    Ich wüsste gerne ob, und wenn ja, wie man einem Live Image Dateien oder Programme nachträglich hinzufügen kann, sodass man diese Programme/Dateien innerhalb des Live Systems benutzen kann?
    Ich habe mit WinISO ein solches Image geöffnet und Dateien hinzugefügt. Beim Versuch von diesem geänderten System zu booten erhielt ich jedoch eine Fehlermeldung, weil der Datenträger verändert wurde.

    Gibt es irgendeinen Weg, die Dateien dem Boot Medium nachträglich hinzuzufügen ohne es dabei unbrauchbar zu machen?

  2. #2
    Ponderosa
    Gast

    AW: Windows 10 PE Live DVD Image - Dateien nachträglich hinzufügen?

    sodass man diese Programme/Dateien innerhalb des Live Systems benutzen kann?
    Das geht doch nur mit Windows 10 Enterprise. Hast du eine solche Lzenz ?

  3. #3
    daniel85
    Anfänger

    AW: Windows 10 PE Live DVD Image - Dateien nachträglich hinzufügen?

    Ich fasse die Frage mal allgemeiner... Ist es allgemein möglich, ein Bootmedium wie z. B. auch ein Linux Live System um zusätzliche Dateien zu erweitern ohne dabei das Image unbrauchbar zu machen?
    Ich selbst habe das Live System nicht erstellt, möchte es nur für den Privatgebrauch um eine Kleinigkeit erweitern (als Notfallsystem).

  4. #4
    Multi_OS
    Fachinform. Sys-Integr. Avatar von Multi_OS

    AW: Windows 10 PE Live DVD Image - Dateien nachträglich hinzufügen?

    WinToolkit ist z. B. ein solches Tool um Images von Windows zu bearbeiten. Besser, weil professioneller ist das MDT (Microsoft Deployment Toolkit) von Microsoft.
    Es ist aber WICHTIG, das Du vorher unbedingt genau die Anleitung liest bzw. weisst was Du tust.

    Einfach eine ISO öffnen und drin rumfuschen geht nicht ohne Weiteres (Ausnahme ist nur die EI.CFG Einfügung in den Ordner Sources - um die Eingabe von dem Key zu interdrücken und die Version auszusuchen).
    NACH dem Modding, musst Du die Dateien wieder zu einer bootfähigen ISO zusammenbasteln und auf nen USB Stick bringen.
    Gutes Tool hierfür: RMPreptoUSB

    Bei Linux gibts andere Tools - musst mal schauen welche.
    Henry E. und daniel85 bedanken sich.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163