Ergebnis 1 bis 13 von 13
Danke Übersicht8Danke
  • 1 Post By Henry E.
  • 1 Post By Henry E.
  • 1 Post By Manta1102
  • 1 Post By Henry E.
  • 1 Post By Henry E.
  • 1 Post By areiland
  • 1 Post By Iskandar
  • 1 Post By areiland
Thema: Automatische Wiederherstellungspunkte über die Aufgabenplanung erstellen Hallo zusammen. Gestern stellte ich zufällig fest, dass mein PC keinerlei Wiederherstellungspunkte angelegt hat und ich weiß nicht warum. Jedenfalls ...
  1. #1
    Adelheid71
    fühlt sich gut aufgehoben Avatar von Adelheid71

    Automatische Wiederherstellungspunkte über die Aufgabenplanung erstellen

    Hallo zusammen.

    Gestern stellte ich zufällig fest, dass mein PC keinerlei Wiederherstellungspunkte angelegt hat und ich weiß nicht warum. Jedenfalls war der Computerschutz für alle Partitionen und Laufwerke deaktiviert. Kann jetzt nur mutmaßen, dass es eventuell am Windows 10 Anniversary Update gelegen hat und dabei alle Wiederherstellungspunkte gelöscht wurden und dabei auch der Computerschutz deaktiviert wurde. Denn ich weiß zu 100%, dass es Wiederherstellungspunkte gegeben hat (da ich davon vor längerer Zeit Gebrauch machen musste) und, dass der Computerschutz demnach auch aktiviert war. Ich würde ja noch einräumen, dass ich irgendwie die ganzen Wiederherstellungspunkte unwissentlich selbst gelöscht habe, aber dass ich dazu auch noch den Computerschutz für alle Laufwerke und Partitionen (vor allem für C: ) deaktiviert haben soll?

    Nach der Anleitung https://www.deskmodder.de/wiki/index...len_Windows_10 habe ich nun eine Aufgabe erstellt, die Wiederherstellungspunkte automatisch 1x wöchentlich erstellt, um nicht noch einmal so eine Überraschung zu erleben.

    Das Ganze wurde gerade auch schon erfolgreich ausgeführt, aber der so erstellte Wiederherstellungspunkt wird mir nicht angezeigt?

    -snap_2016.11.22_002.jpg

    Hier könnt ihr sehen, dass es nur den einen Wiederherstellungspunkt gibt, den ich gestern manuell erstellt habe. Der automatisch über die Aufgabenplanung erstellte fehlt:

    -snap_2016.11.22_001.jpg

    Somit wäre diese Automatik überflüssig, wenn die Aufgabenplanung zwar wie eingestellt die Wiederherstellungspunkte erstellt, aber ich diese im Falle einer Wiederherstellung nicht verwenden kann, weil gar nicht sichtbar.

    Zudem hätte ich gerne gewusst, was genau gespeichert wird und, ob es in diesem Zusammenhang überhaupt Sinn macht, z.B. die Partition mit meinen eigenen Dateien mitsichern zu lassen (neben einem "normalen" Backup über AOMEI). Denn bis auf C: ist der Computerschutz deaktiviert.

    Achso... Irgendwelche "Tuning-Tools" (bis auf den CCleaner, den ich nach Dr. Windows-Anleitung konfiguriert habe) und/oder "Fremd-Viren-Scanner" verwende ich nicht.
    Geändert von Adelheid71 (22.11.2016 um 18:43 Uhr)

  2. #2
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Automatische Wiederherstellungspunkte über die Aufgabenplanung erstellen

    der Computerschutz für alle Partitionen und Laufwerke deaktiviert
    Das ist von Haus aus so , und muss auch bei Neuinstallationen selbst konfiguriert werden
    Adelheid71 bedankt sich.

  3. #3
    Adelheid71
    fühlt sich gut aufgehoben Avatar von Adelheid71

    AW: Automatische Wiederherstellungspunkte über die Aufgabenplanung erstellen

    Echt? Aber ist das dann durch das Anniversary Update passiert? Denn eine Neuinstallation hat es an diesem Rechner noch nie gegeben. Und, wie schon gesagt, der Computerschutz war zu 100% aktiviert. Ich weiß nur nicht für welche Laufwerke und Partitionen, aber definitiv für C:, denn ich habe diesen Rechner mit Hilfe eines Wiederherstellungspunkts vor einiger Zeit mal "reaktivieren" müssen. Aber das ist vor dem Anniversary Update gewesen.

    Ich möchte eigentlich bezweifeln, dass ich ALLE Wiederherstellungspunkte selbst gelöscht habe, aber sie sind nicht mehr da.

    Hatte Hoffnung, dass nun die Aufgabenplanung die Erstellung übernehmen kann, aber wenn ich die so erstellten Wiederherstellungspunkte gar nicht sehe bzw. sie nicht ausgewählt werden können, was macht das dann in dieser Form für einen Sinn?

  4. #4
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Automatische Wiederherstellungspunkte über die Aufgabenplanung erstellen

    Auch bei Updates sollte man dort überprüfen , oder man nimmt den Dateiversionsverlauf , oder ein Fremdprogramm zum sichern
    Adelheid71 bedankt sich.

  5. #5
    Manta1102
    Ohne Titel Avatar von Manta1102

    AW: Automatische Wiederherstellungspunkte über die Aufgabenplanung erstellen

    Auch bei einem Update(neue Build) wurden meine Einstellungen wieder zurückgesetzt.
    Adelheid71 bedankt sich.

  6. #6
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Automatische Wiederherstellungspunkte über die Aufgabenplanung erstellen

    Ich möchte eigentlich bezweifeln, dass ich ALLE Wiederherstellungspunkte selbst gelöscht habe, aber sie sind nicht mehr da.
    Bei einem richtigen Upgrade sind die dann in Windows.old zu finden , dort dann aber unbrauchbar , bei normalen Updates sind sie immer noch in C: enthalten und auch zu finden über die Wiederherstellung
    Adelheid71 bedankt sich.

  7. #7
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Automatische Wiederherstellungspunkte über die Aufgabenplanung erstellen

    Gerade ganz frisch aufbereitet von unserem Moderator Franz

    http://www.drwindows.de/windows-anle...ml#post1314283
    Adelheid71 bedankt sich.

  8. #8
    Adelheid71
    fühlt sich gut aufgehoben Avatar von Adelheid71

    AW: Automatische Wiederherstellungspunkte über die Aufgabenplanung erstellen

    Also sind die Wiederherstellungspunkte mit dem Anniversary Update gelöscht worden und ich habe es erst gestern bemerkt, dass der Computerschutz deaktiviert war. Zum Glück ist ja nix passiert Aber zukünftig werde ich drauf achten. Hoffe, ich vergesse das nicht.

    Apropos vergessen... Genau dafür wäre ja nun die automatische Erstellung der Systemwiederherstellungspunkte über die Aufgabenplanung super gewesen. Warum ich die darüber erstellten Wiederherstellungspunkte nicht sehen kann, weiß wohl gerade keiner? Vielleicht äussert sich moinmoin dazu selbst, wenn er das hier liest oder ich schreibe ihn mal an. Denn ich bin genau nach seiner Anleitung vorgegangen und habe das mehrfach kontrolliert. Oder ich teste das mal mit der Alternative "Systemwiederherstellungspunkt mit einer VBS anlegen". Ich habe echt keine Ahnung, wo mein Fehler liegt.

    Und nochmal zur Frage was ein Wiederherstellungspunkt beinhaltet:
    "Durch das Wiederherstellen eines Wiederherstellungspunkts werden lediglich System- und Konfigurationsdateien zurückgesetzt, eigene Dateien des Computerbenutzers wie Musik, Bilder, Videos etc. sind hiervon nicht betroffen."
    Ist dies korrekt?
    Kann ich demnach den Computerschutz für alle anderen Laufwerke und Partitionen außer C: deaktiviert lassen oder missverstehe ich da jetzt was?

    UPDATE:
    Auch über die Anleitung "Systemwiederherstellungspunkt mit einer VBS anlegen" ist nix zu wollen. Aufgabe wird erfolgreich ausgeführt, aber der so erstellte Widerherstellungspunkt bleibt unsichtbar
    Geändert von Adelheid71 (22.11.2016 um 21:05 Uhr)

  9. #9
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Automatische Wiederherstellungspunkte über die Aufgabenplanung erstellen

    @Adelheid71
    Lies zu Deinem Problem mal diesen Artikel: Wiederherstellungspunkte per Powershell anzeigen, erstellen und nutzen (den Link am Ende bitte auch beachten!). Da hab ich das Thema ausführlich behandelt.
    Adelheid71 bedankt sich.

  10. #10
    Iskandar
    Lernt nie aus Avatar von Iskandar

    AW: Automatische Wiederherstellungspunkte über die Aufgabenplanung erstellen

    Also bei mir werden Punkte bei jeder neuen Build gelöscht. Macht ja auch keinen Sinn,weil die ja eh nicht mehr zu brauchen sind vom alten System
    Doch nun hab ich zum ersten mal festgestellt,dass Windows die Disk C auf ON stehen lässt,was ich früher steht manuell aktivieren musste.
    Ich mach dann in der Regel einen einzigen manuellen Punkt und schaue dann nicht mehr weiter,weil mir dieser einzige Punkt als Notfallhife genügt.
    Doch wie man auf meinem Screen erkennen kann,hat Windows zwei Punkte automatisch dazu gesetzt.
    Ich denke,wenn man die Punkte intensive handhaben will,sollte man den Schieberegler auf etwa 10 GB. schieben,weil ja die ältesten Punkte jeweils überschrieben werden,wenn nicht genug Platz eingeräumt wurde.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -punkt.png   -punkt1.png  
    Geändert von Iskandar (23.11.2016 um 07:15 Uhr)
    Adelheid71 bedankt sich.

  11. #11
    Adelheid71
    fühlt sich gut aufgehoben Avatar von Adelheid71

    AW: Automatische Wiederherstellungspunkte über die Aufgabenplanung erstellen

    OK, also die nächste Zeit das Ganze beobachten, mehr bleibt mir ja nicht übrig.

    Obwohl davon auszugehen sein sollte, dass die Einstellung so in Ordnung ist:

    -snap_2016.11.22_003.jpg

    Mich ärgert das gerade total, dass ich das mit den Anleitungen von moinmoin nicht auf die Reihe kriege

    Zitat Zitat von areiland Beitrag anzeigen
    @Adelheid71
    Lies zu Deinem Problem mal diesen Artikel: Wiederherstellungspunkte per Powershell anzeigen, erstellen und nutzen (den Link am Ende bitte auch beachten!). Da hab ich das Thema ausführlich behandelt.
    Dankeschön.

    Es sind tatsächlich nur 3 WP vorhanden:

    -snap_2016.11.22_004.jpg

    Vorhin hat Windows noch einen automatisch angelegt wegen der Windows-Sicherung bzw. der Aktivierung des Dateiversionsverlaufs.

    Weiterhin verschwunden bleiben die per Aufgabenplanung automatisch und erfolgreich erstellten WP

  12. #12
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Automatische Wiederherstellungspunkte über die Aufgabenplanung erstellen

    Du hast aber schon gelesen, dass in den Standardeinstellungen die Erstellung von Wiederherstellungspunkten nur alle 24h möglich ist? Wäre das vielleicht der Grund, warum Du keine weiteren Punkte findest? Ausserdem ist es schlicht unsinnig, wenn man automatische Wiederherstellungspunkte anlegen lässt. Wenn es keine Änderungen gibt, dann macht ein Wiederherstellungspunkt schlicht keinen Sinn.

    Dazu kommt, dass der dafür reservierte Platz darüber entscheidet wieviele Punkte gespeichert werden können. Ältere Wiederherstellungspunkte werden direkt überschrieben - wenn man einen anlegt, der den dafür reservierten Platz dann überschreitet. Damit würdest Du dann möglicherweise wichtige Punkte löschen, nur um unwichtige Wiederherstellungspunkte zu erstellen.

    Leg Deine Wiederherstellungspunkte punktuell genau dann an, wenn Du vorhast am System Änderungen vorzunehmen - das ist die einzig richtige Vorgehensweise.
    Geändert von areiland (22.11.2016 um 21:56 Uhr) Grund: Korrekturen, Ergänzungen!
    Adelheid71 bedankt sich.

  13. #13
    Adelheid71
    fühlt sich gut aufgehoben Avatar von Adelheid71

    AW: Automatische Wiederherstellungspunkte über die Aufgabenplanung erstellen

    Sorry, das habe ich tatsächlich nicht gelesen mit den 24h. Habe es aber jetzt gefunden, wundere mich allerdings, dass ja gestern innerhalb von 24 Stunden 2 Wiederherstellungspunkte erstellt wurden (1x manuell von mir und 1x von Windows selbst). Eine Fehlermeldung, wie in deiner Beschreibung "Wiederherstellungspunkte per Powershell anzeigen, erstellen und nutzen" erwähnt, erhalte ich nicht.

    Dann schaue ich mal am 1.12., ob dann der nächste WP angezeigt wird, denn ich habe das jetzt 1x monatlich eingeplant.

    Bevor mich Windows durch ein Update/Upgrade wieder austrickst indem der Computerschutz ohne mein Zutun einfach deaktiviert wird und ich höchstwahrscheinlich selten dran denken werde, manuell Wiederherstellungspunkte zu erstellen, habe ich den folgenden Tipp von moinmoin befolgen wollen:

    "Installiert man ein Programm und dieses ist so konfiguriert, dass ein Wiederherstellungspunkt angelegt wird, ist es positiv. Aber einige Programme und auch Windows 10 selber machen es nur sporadisch oder gar nicht. Da hilft es, wenn man über die Aufgabenplanung automatisch einen Wiederherstellungspunkt zu einer selbst eingestellten Zeit anlegen lässt."

    Ist aber trotzallem verwirrend, wenn die Aufgabenplanung meldet "Der Vorgang wurde erfolgreich beendet" und zu finden ist nichts.

    Habe jetzt bei Deskmodder mal direkt nachgefragt, was ich falsch mache, denn bei anderen funktioniert das nach der Anleitung von moinmoin ja einwandfrei. Falls es jemanden interessiert --> https://www.deskmodder.de/phpBB3/vie...?f=328&t=18269

    Ich schließe hier das Thema, denn Cross-Posting macht keinen Sinn.
    Geändert von Adelheid71 (23.11.2016 um 09:07 Uhr)

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163