Ergebnis 1 bis 12 von 12
Danke Übersicht1Danke
  • 1 Post By build10240
Thema: USB-Boot steht im UEFI nicht zur Auswahl Hallo, ich habe mir in Windows 10 ein Wiederherstellungslaufwerk (kein Systemreparaturdatenträger) auf einen USB-Stick erstellt. Die Windows-10-Wiederherstellungslaufwerke booten ja sowohl ...
  1. #1
    Paule21
    nicht mehr wegzudenken

    USB-Boot steht im UEFI nicht zur Auswahl

    Hallo,

    ich habe mir in Windows 10 ein Wiederherstellungslaufwerk (kein Systemreparaturdatenträger) auf einen USB-Stick erstellt. Die Windows-10-Wiederherstellungslaufwerke booten ja sowohl mit BIOS als auch mit UEFI. Nun wollte ich in meinem UEFI die Bootreihenfolge anändern, sodass zuerst von USB gebootet wird. Leider aber wird mir USB gar nicht als Option angezeigt? Ich nutze ein UEFI von Asus. Was mache ich falsch?

    Grüße
    Paule21

  2. #2
    Ponderosa
    Gast

    AW: USB-Boot steht im UEFI nicht zur Auswahl

    Hallo Paule21
    Schau mal in UEFI Einstellungen, da musst du eventuell CSM oder Secure Boot ausschalten

  3. #3
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: USB-Boot steht im UEFI nicht zur Auswahl

    Steckt der USB-Stick am Rechner? Manche UEFI zeigen nur vorhandene Geräte in der Bootreihenfolge an und insbesondere bei UEFI, nur wenn die Partition auf dem Gerät tatsächlich UEFI-bootfähig ist, d.h. entsprechende EFI-Dateien enthält.
    Terrier! bedankt sich.

  4. #4
    Terrier!
    gehört zum Inventar

    AW: USB-Boot steht im UEFI nicht zur Auswahl

    Wiederherstellungslaufwerk (kein Systemreparaturdatenträger)
    ???
    Frage mich was der TE damit will und was er nun genau meint mit kein Systemreparaturdatenträger.
    http://www.drwindows.de/windows-anle...erstellen.html
    Ein Wiederherstellungslaufwerk USB Stick ist nur zum booten genau wie das richtige Windows 10 Installationsmedium auch bootet.
    https://www.netzwelt.de/windows-10/t...nso-gehts.html
    Nützlich ist das Wiederherstellungslaufwerk vor allem dann, wenn euch kein Windwos 10 Installationsmedium zur Verfügung steht
    Wenn man da dann Computerreparatur Optionen auswählt bekommt man das gleiche zu sehen wie beim Wiederherstellungslaufwerk.

    Windows 10 kann Secureboot und bei UEFI GPT muss halt CSM Legacy ausgestellt werden.
    Was aber eh so sein sollte wenn der TE schon Uefi nutzt.
    Normal kann man beim starten durch drücken von F11 oder so, Windows Bootmanager auswählen.
    Oder halt den USB Stick mit Uefi vor. ( Uefi USB)
    Geändert von Terrier! (26.01.2017 um 19:18 Uhr)

  5. #5
    Paule21
    nicht mehr wegzudenken

    AW: USB-Boot steht im UEFI nicht zur Auswahl

    @Terrier,
    ein Systemreparaturdatenträger wird für gewöhnlich auf einer CD/DVD gebrannt. Im Gegensatz zum Wiederherstellungslaufwerk enthält der Systemreparaturdatenträger nur Reparaturwerkzeuge, während man bei einem Wiederherstellungslaufwerk die Option "Sichert die Systemdateien auf dem Wiederherstellungslaufwerk" setzen kann und dann entsprechend Systemdateien zur Wiederherstellung darauf kopiert werden. Ein Wiederherstellungslaufwerk wird immer auf einen USB-Stick erstellt, welcher sowohl unter BIOS als auch UEFI bootfähig ist. Die Auswahl von CD/DVD ist nicht möglich.

    @build10240,
    stimmt, das könnte gut sein, denn der Stick war nicht eingesteckt. Meine mich nun dunkel daran zu erinnern, dass bei meinem alten BIOS die USB-Option auch erst möglich war, als der Stick eingesteckt war. Probiere ich nachher aus... :-)

    @Ponderosa
    Wenn ich CSM und Secure Boot ausschalte, sollte ich die Auswahl erhalten?

  6. #6
    Ponderosa
    Gast

    AW: USB-Boot steht im UEFI nicht zur Auswahl

    Normalerweise ja. Testen ist angesagt.

  7. #7
    Paule21
    nicht mehr wegzudenken

    AW: USB-Boot steht im UEFI nicht zur Auswahl

    Nun habe ich noch diese Anleitung gefunden, in der ebenfalls die beiden Funktionen deaktiviert werden.
    https://www.asus.com/support/FAQ/1030858

    Ich teste es mal aus...

  8. #8
    Terrier!
    gehört zum Inventar

    AW: USB-Boot steht im UEFI nicht zur Auswahl

    ein Systemreparaturdatenträger wird für gewöhnlich auf einer CD/DVD gebrannt. Im Gegensatz zum Wiederherstellungslaufwerk enthält der Systemreparaturdatenträger nur Reparaturwerkzeuge, während man bei einem Wiederherstellungslaufwerk die Option "Sichert die Systemdateien auf dem Wiederherstellungslaufwerk" setzen kann und dann entsprechend Systemdateien zur Wiederherstellung darauf kopiert werden. Ein Wiederherstellungslaufwerk wird immer auf einen USB-Stick erstellt, welcher sowohl unter BIOS als auch UEFI bootfähig ist.
    OK, aber egal was, mit einer normalen Windows 10 DVD oder USB Stick kann ich das auch alles machen und auch noch clean installieren.

    ist ja schön, wenn man diese Sachen erstellen kann.
    Wenn es keine ISO oder Installationsmedium gibt.
    Windows Media Tool gibt es aber doch.
    https://www.microsoft.com/de-de/soft...load/windows10
    unten bei Tool herunterladen klicken und direkt auf USB Stick auswählen.
    Über die Computerreparaturoptionen kann man dann doch auch alles machen

    "Wiederherstellungslaufwerk"
    Eventuell ist das ganze noch sinnvoll für User die unbedingt eine OEM Recovery Partition sichern wollen.
    Wenn sie die haben und wenn die Funktion anzuklicken ist und überhaupt erscheint.
    http://www.tutonaut.de/anleitung-rec...s-8-erstellen/
    Aber wer will die Recovery Partition überhaupt sichern wenn man einfach clean installieren kann ohne OEM Tools.
    Geändert von Terrier! (26.01.2017 um 20:23 Uhr)

  9. #9
    roadrunner1405
    bekommt Übersicht

    AW: USB-Boot steht im UEFI nicht zur Auswahl

    Die USB-UEFI-Sticks werden bei meinen Z77 Asus-Boards nur an bestimmten USB-Buchsen erkannt. An den anderen wird es entweder überhaupt nicht als Boot-Laufwerk oder eben nur normal erkannt. Probiere mal die verschiedenen Anschlüsse durch und jedesmal nach dem einstecken ins UEFI und dann speichern und neu starten.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  10. #10
    Paule21
    nicht mehr wegzudenken

    AW: USB-Boot steht im UEFI nicht zur Auswahl

    Zitat Zitat von Terrier! Beitrag anzeigen
    OK, aber egal was, mit einer normalen Windows 10 DVD oder USB Stick kann ich das auch alles machen und auch noch clean installieren.
    Ja, wenn Du einen Windows 10-Installaltionsdatenträge zur Hand hast, kannst Du das machen. Aber das ist ja nicht das Thema, es geht hier um ein Wiederherstellungslaufwerk und die Frage wie man die Bootoption im UEFI ändern kann, wenn dort kein USB als Option angezeigt wird.

    @roadrunner1405: Danke für den Hinweis! Stimmt, darauf muss man auch noch achten.

    @Alle: Bin noch nicht dazu gekommen die Tipps auszuprobieren. Melde mich wieder.

  11. #11
    Terrier!
    gehört zum Inventar

    AW: USB-Boot steht im UEFI nicht zur Auswahl

    Installationsdatenträger (Windows 10 USB Stick) habe ich doch genauso schnell zur Hand wie ein Wiederherstellungslaufwerk (USB Stick)
    und die Frage wie man die Bootoption im UEFI ändern kann, wenn dort kein USB als Option angezeigt wird.
    nur wirst du auch da nicht wissen wie du bootest im Uefi Modus wenn du eine Windows 10 Installationsmedium hast.
    Das ist das Problem, wir kennen und sehen dein Bios nicht.
    Allgemein:
    Securboot an stellen, CSM Legacy (alter MBR Modus) ausstellen.
    Meist kann man beim starten durch drücken einer F Taste, F10, F11, das Bootmenü aufrufen.
    Oft steht dann da Windows Bootmanager und den wählt man aus.
    Wenn der nicht da steht, dann sollte da Uefi USB Stick, oder UEFI HDD auszuwählen sein.
    Das war es, ansonsten muss ich vorbeikommen und mir dein Bios ansehen und selbst ausprobieren.

    Wenn du da nichts von UEFI booten siehst (auch kein Windows Bootmanager) dann bootest du im alten MBR Modus oder das Installationsmedium kann kein UEFI weil es nicht für UEFI erstellt wurde.
    Was beim Media Tool direkt auf USB Stick nicht passieren kann.
    Ein Wiederherstellungslaufwerk (USB Stick) hat hier wohl auch noch keiner erstellt.
    Gründe habe ich schon gesagt.
    Braucht man nicht, wir haben eine Windows 10 Installationsmedium.

    Normal sollte eine Windows 10 Funktion Wiederherstellungslaufwerk, im Jahr 2016/2017 einen Stick aber auch bootfähig für Uefi einrichten.
    Ansonsten könnte Microsoft seinen Laden auch dicht machen.
    Wir sind ja nicht mehr bei Windows XP oder Win7
    Geändert von Terrier! (27.01.2017 um 02:29 Uhr)

  12. #12
    corvus
    gehört zum Inventar Avatar von corvus

    AW: USB-Boot steht im UEFI nicht zur Auswahl

    Nur mit dem MCT kreierte oder bei MS fertig gekaufte Sticks sind UEFI und Bios/MBR tauglich. Bei Rufus auswählen.
    Manchmal scheint es bei aktuellen Systemen wie Skylake schlicht Erkennungsprobleme zu geben, da hilft ein Reboot. Und abseits von Windows-Bootsticks und solchen auf WinPE Basis muß immer vorher in den MBR/Bios/Csm Mode geswitcht werden.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163