Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 45
Danke Übersicht39Danke
Thema: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA ntoskrnl.exe Bluescreen Windows 10 http://www.drwindows.de/windows-10-d...dows-10-a.html Hi, ich habe das selbe Problem wie der andere Mann hier im Forum. Seine Lösung war GData neu zu ...
  1. #1
    Jurii
    kennt sich schon aus

    Unglücklich PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA ntoskrnl.exe Bluescreen Windows 10

    http://www.drwindows.de/windows-10-d...dows-10-a.html

    Hi, ich habe das selbe Problem wie der andere Mann hier im Forum.
    Seine Lösung war GData neu zu installieren, nur ehm ich habe kein GData. :/

    Das Problem trat beim hoch fahren auf, der PC ging danach aus. Danach lief wieder alles normal

    Ich wollte das Problem selber lösen, aber kp wie man dump Dateien öffnet, habe vieles im internet rumprobiert aber nichts hat geklappt. BlueScreenview und dieses andere Bluescreen progamm zeigen ja leider nicht alles an

    LG
    Juri

    BTW: kann mir jemand neben der Lösung auch sagen wie ich in Zukunft solche Probleme selber lösen kann bzw wie ich eine dump datei öffne? Wär nett
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    KnSN bedankt sich.

  2. #2
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA ntoskrnl.exe Bluescreen Windows 10

    Hallo @Jurii! Willkommen im Forum!
    Ich habe mir jetzt deine Dumpfile mal angesehen, allerdings nur erstmal mit der Schnellanalyse. Den Debugger benutze ich, sobald ich mein Windows 10 gestartet habe.
    Zwei vorläufige Erkenntnisse:
    -> es ist eine
    FAILURE_BUCKET_ID: MEMORY_CORRUPTION_LARGE
    BUCKET_ID: MEMORY_CORRUPTION_LARGE

    eingetreten. Diese hat in der Regel zwei mögliche Ursachen: defekter RAM oder defekter Treiber
    -> es ist zwar nicht GDATA installiert, aber AVAST. Auch das kann das System negativ beeinflussen.
    Auf dem Stack hat FLTMGR.sys die NTFS.Sys beauftragt, etwas zu schließen. Dabei kam es zum nt!MmAccessFault+0x9ca, also Memory Zugriffsfehler.
    Die FLTMGR.sys ist ein Filterdienst, der von mehreren Modulen verwendet wird (Search, AV-Programme, Internetprogramme).

    Es sollte als erstes der RAM getestet werden. Dazu benutzt man Memtest86+ und bootet damit den Rechner. Das Tool sollte man mindestens 3 komplette Durchläufe machen lassen. Bei 8GB RAM dauert das etwa 3 Stunden.
    http://www.drwindows.de/hardware-too...ndows-pcs.html
    In unserer Softwarevorstellung geht es rechts in dem Kasten mit dem dicken Pfeil zur Herstellerseite.
    Dort nach unter scrollen, bis zu dieser Ansicht.
    PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA ntoskrnl.exe Bluescreen Windows 10-memtest86-_download.jpg
    Sobald beim testen rote Markierungen erscheinen, kann mit >ESC< abgebrochen werden. Dann sind die RAM-Riegel einzeln zu testen.
    Jurii und KnSN bedanken sich.

  3. #3
    Jurii
    kennt sich schon aus

    AW: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA ntoskrnl.exe Bluescreen Windows 10

    Okay ich mache es nun gerade! Bin schon bei 11%, die DDR4 Sticks habens in sich hehe @ari45

    Wie hast du die Dumpfile gelesen?

    Eine kleine OT Frage: Woher das ganze Fachwissen? Arbeitest du vom Beruf her als ITler?

  4. #4
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA ntoskrnl.exe Bluescreen Windows 10

    Hey @Jurii!
    ot:
    Nein, ich arbeite nicht in dem Bereich (mit 72J ). Ich bin nur sehr an PC interessiert, habe viel gelesen und bin seit 7 Jahren hier im Forum aktiv. Das "färbt ab" . Bitte nimm es mir nicht übel, dass mich nicht weiter über Debugtechniken auslasse. Nicht weil ich Geheimniskrämerei betreibe, sondern weil das für ein technisches Hilfeforum zu umfangreich ist.
    Du kannst dir mal als Einstimmung dieses Tutorial ansehen. Ich weiß nicht, ob Kollege @Franz das schon auf Windows 8 / 10 umgeschrieben hat, aber als erste Info reicht es.
    http://www.drwindows.de/windows-anle...ows-tools.html


    Ich habe mir nun die Dumpfile mit dem Debugger angesehen. Kurz und bündig: der Übeltäter ist AVAST
    Hier auszugsweise der Debuggerlauf. Und anschließend noch ein paar Infos aus den Sysinfo.
    012717-3593-01.dmp
    verborgener Text:
    Code:
    PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA (50)
    Invalid system memory was referenced.  This cannot be protected by try-except,
    it must be protected by a Probe.  Typically the address is just plain bad or it
    is pointing at freed memory.
    Arguments:
    Arg1: ffff9694b9a47250, memory referenced.
    Arg2: 0000000000000000, value 0 = read operation, 1 = write operation.
    Arg3: fffff80e3cb2597a, If non-zero, the instruction address which referenced the bad memory address.
    Dieser Parameter bringt uns zum Übeltäter. Meist indirekt, manchmal aber auch direkt.
    Arg4: 0000000000000002, (reserved)
    
    Could not read faulting driver name
    Der Treibername konnte nicht gelesen werden. Wahrscheinlich, weil der Treiber
    beim ersten Laden "zickig" war 
    READ_ADDRESS: unable to get nt!MmSpecialPoolStart
    unable to get nt!MmSpecialPoolEnd
    unable to get nt!MmPagedPoolEnd
    unable to get nt!MmNonPagedPoolStart
    unable to get nt!MmSizeOfNonPagedPoolInBytes
    Jede Menge Speicher-Lesefehler
    ....
    FAULTING_IP: NTFS!NtfsFsdClose+ba  fffff80e`3cb2597a 4c8b82d0000000  mov     r8,qword ptr [rdx+0D0h]
    Diese Funktion aus dem Modul NTFS.Sys hat den Absturz ausgelöst.
    ....
    STACK_TEXT:  
    ffffa881`2c9960c8 fffff800`1f1a8b54 : 00000000`00000050 ffff9694`b9a47250 00000000`00000000 ffffa881`2c9963c0 : nt!KeBugCheckEx
    ffffa881`2c9960d0 fffff800`1f0b57ba : 00000000`00000000 00000000`00000000 ffffa881`2c9963c0 ffffe180`05cf0700 : nt! ?? ::FNODOBFM::`string'+0x41fc4
    ffffa881`2c9961c0 fffff800`1f160cfc : ffffa881`2c996479 ffff9684`c1071a10 00000000`00000000 ffff9684`c1071dfb : nt!MmAccessFault+0x9ca
    Wurde ein paar Zeilen weiter oben schon als Ursache benannt
    ffffa881`2c9963c0 fffff80e`3cb2597a : ffff9684`00000001 00000000`00000000 ffffa881`2c996574 00000000`00000000 : nt!KiPageFault+0x13c
    ffffa881`2c996550 fffff80e`3b665206 : ffffa881`2c996710 ffff9684`c1071a10 ffff9684`c1071a10 ffffa881`00000002 : NTFS!NtfsFsdClose+0xba
    ffffa881`2c996660 fffff80e`3b663146 : ffffffff`fffe7960 ffff9684`bb1d7df0 00000000`00000001 fffff800`1f0797ee : FLTMGR!FltpLegacyProcessingAfterPreCallbacksCompleted+0x1a6
    Der Filtermanager FLTMGR.sys hat NTFS mit falschen Parametern aufgerufen. Der Beweis 
    folgt in der Speicherabfrage des aktiven Thread
    ffffa881`2c9966f0 fffff800`1f49986d : ffff9684`bfc73420 ffff9684`bfc73420 ffff9684`c1071a10 ffff9684`00000021 : FLTMGR!FltpDispatch+0xb6
    ffffa881`2c996750 fffff800`1f494ce8 : ffffba85`d1fdc0d0 00000000`00000000 ffff9684`b9ad7f20 00000000`000000ac : nt!IopDeleteFile+0x12d
    ffffa881`2c9967d0 fffff800`1f0f3e41 : 00000000`00000000 00000000`00000000 ffffba85`d1fdc0d0 ffff9684`bfc73420 : nt!ObpRemoveObjectRoutine+0x78
    ffffa881`2c996830 fffff800`1f4c40b5 : 00000000`00000000 ffff9684`c0d26c80 ffffba85`d1fdc0d0 ffff9684`c0d26c80 : nt!ObfDereferenceObject+0xa1
    ffffa881`2c996870 fffff800`1f11ca53 : ffff9684`c0d26c80 ffffa881`2c996930 fffff800`1f331a80 ffffa881`2c7b1180 : nt!MiSegmentDelete+0x171
    ffffa881`2c9968b0 fffff800`1f13c5ec : 00000000`00000002 fffff800`1f331940 fffff800`1f331480 fffff800`1f331480 : nt!MiProcessDereferenceList+0xab
    ffffa881`2c996960 fffff800`1f00f729 : 00000000`00000000 ffff9684`b9ab8040 00000000`00000080 fffff800`1f13c4d0 : nt!MiDereferenceSegmentThread+0x11c
    ffffa881`2c996b90 fffff800`1f15cbb6 : fffff800`1f34f180 ffff9684`b9ab8040 fffff800`1f00f6e8 00000000`00000000 : nt!PspSystemThreadStartup+0x41
    ffffa881`2c996be0 00000000`00000000 : ffffa881`2c997000 ffffa881`2c990000 00000000`00000000 00000000`00000000 : nt!KiStartSystemThread+0x16
    ....
    TRAP_FRAME:  ffffa8812c9963c0 -- (.trap 0xffffa8812c9963c0)
    NOTE: The trap frame does not contain all registers.
    Some register values may be zeroed or incorrect.
    rax=0000000000000002 rbx=0000000000000000 rcx=0000000000000150
    rdx=ffff9694b9a47180 rsi=0000000000000000 rdi=0000000000000000
    rip=fffff80e3cb2597a rsp=ffffa8812c996550 rbp=0000000000000001
     r8=0000000000000000  r9=0000000000000000 r10=0000000000000000
    r11=0000000000000001 r12=0000000000000000 r13=0000000000000000
    r14=0000000000000000 r15=0000000000000000
    iopl=0         nv up ei pl nz na pe nc
    NTFS!NtfsFsdClose+0xba: fffff80e`3cb2597a 4c8b82d0000000  mov     r8,qword ptr [rdx+0D0h] ds:ffff9694`b9a47250=????????????????
    Beim Trap des auslösenden Frame wird klar, dass das schief gehen muß. Die Datenübergabe (ds: ) 
    an eine bestimmte Adresse enthält keine verwertbaren Werte (?????)
    ......
    BUCKET_ID:  MEMORY_CORRUPTION_LARGE
    ANALYSIS_SOURCE:  KM
    FAILURE_ID_HASH_STRING:  km:memory_corruption_large
    .....
    Hier nun den aktiven Thread abfragen
    1: kd> !thread
    THREAD ffff9684b9ab8040  Cid 0004.0038  Teb: 0000000000000000 Win32Thread: 0000000000000000 RUNNING on processor 1
    IRP List:
        ffff9684c1071a10: (0006,04c0) Flags: 00000404  Mdl: 00000000
    Not impersonating
    GetUlongFromAddress: unable to read from fffff8001f303924
    Owning Process            ffff9684b9ac0040       Image:         System
    Attached Process          N/A            Image:         N/A
    fffff78000000000: Unable to get shared data
    Wait Start TickCount      2962864      
    Context Switch Count      44             IdealProcessor: 0             
    ReadMemory error: Cannot get nt!KeMaximumIncrement value.
    UserTime                  00:00:00.000
    KernelTime                00:00:00.000
    Win32 Start Address nt!MiDereferenceSegmentThread (0xfffff8001f13c4d0)
    Stack Init ffffa8812c996c10 Current ffffa8812c9965b0
    Base ffffa8812c997000 Limit ffffa8812c990000 Call 0
    Mit diesen beiden Werten kann der Speicher des aktiven Thread durchlaufen werden.
    Der jetzt folgende brauch nicht noch mal kommentiert werden.
    Priority 19 BasePriority 8 UnusualBoost 0 ForegroundBoost 0 IoPriority 2 PagePriority 5
    Child-SP          RetAddr           : Args to Child                                                           : Call Site
    ffffa881`2c9960c8 fffff800`1f1a8b54 : 00000000`00000050 ffff9694`b9a47250 00000000`00000000 ffffa881`2c9963c0 : nt!KeBugCheckEx
    ffffa881`2c9960d0 fffff800`1f0b57ba : 00000000`00000000 00000000`00000000 ffffa881`2c9963c0 ffffe180`05cf0700 : nt! ?? ::FNODOBFM::`string'+0x41fc4
    ffffa881`2c9961c0 fffff800`1f160cfc : ffffa881`2c996479 ffff9684`c1071a10 00000000`00000000 ffff9684`c1071dfb : nt!MmAccessFault+0x9ca
    ffffa881`2c9963c0 fffff80e`3cb2597a : ffff9684`00000001 00000000`00000000 ffffa881`2c996574 00000000`00000000 : nt!KiPageFault+0x13c (TrapFrame @ ffffa881`2c9963c0)
    ffffa881`2c996550 fffff80e`3b665206 : ffffa881`2c996710 ffff9684`c1071a10 ffff9684`c1071a10 ffffa881`00000002 : NTFS!NtfsFsdClose+0xba
    ffffa881`2c996660 fffff80e`3b663146 : ffffffff`fffe7960 ffff9684`bb1d7df0 00000000`00000001 fffff800`1f0797ee : FLTMGR!FltpLegacyProcessingAfterPreCallbacksCompleted+0x1a6
    ffffa881`2c9966f0 fffff800`1f49986d : ffff9684`bfc73420 ffff9684`bfc73420 ffff9684`c1071a10 ffff9684`00000021 : FLTMGR!FltpDispatch+0xb6
    ffffa881`2c996750 fffff800`1f494ce8 : ffffba85`d1fdc0d0 00000000`00000000 ffff9684`b9ad7f20 00000000`000000ac : nt!IopDeleteFile+0x12d
    ffffa881`2c9967d0 fffff800`1f0f3e41 : 00000000`00000000 00000000`00000000 ffffba85`d1fdc0d0 ffff9684`bfc73420 : nt!ObpRemoveObjectRoutine+0x78
    ffffa881`2c996830 fffff800`1f4c40b5 : 00000000`00000000 ffff9684`c0d26c80 ffffba85`d1fdc0d0 ffff9684`c0d26c80 : nt!ObfDereferenceObject+0xa1
    ffffa881`2c996870 fffff800`1f11ca53 : ffff9684`c0d26c80 ffffa881`2c996930 fffff800`1f331a80 ffffa881`2c7b1180 : nt!MiSegmentDelete+0x171
    ffffa881`2c9968b0 fffff800`1f13c5ec : 00000000`00000002 fffff800`1f331940 fffff800`1f331480 fffff800`1f331480 : nt!MiProcessDereferenceList+0xab
    ffffa881`2c996960 fffff800`1f00f729 : 00000000`00000000 ffff9684`b9ab8040 00000000`00000080 fffff800`1f13c4d0 : nt!MiDereferenceSegmentThread+0x11c
    ffffa881`2c996b90 fffff800`1f15cbb6 : fffff800`1f34f180 ffff9684`b9ab8040 fffff800`1f00f6e8 00000000`00000000 : nt!PspSystemThreadStartup+0x41
    ffffa881`2c996be0 00000000`00000000 : ffffa881`2c997000 ffffa881`2c990000 00000000`00000000 00000000`00000000 : nt!KiStartSystemThread+0x16
    .....
    1: kd> dps ffffa8812c990000 ffffa8812c997000
    Da die Ausgabe über 200 Zeilen lang sein würde, gebe ich hier nur den relevanten Teil wieder. 
    Der Rest sind meist Null-Parameter (00000). Bitte von unten nach oben lesen. 
    .....
    ffffa881`2c9961a0  00000000`00000000
    ffffa881`2c9961a8  00000000`00000003
    ffffa881`2c9961b0  ffffa881`2c9962c0
    ffffa881`2c9961b8  fffff800`1f0b57ba  nt!MmAccessFault+0x9ca
    Durch die falschen Werte kommt es zur Zugriffsverletzung und in der Folge zum corrupten Memory.
    ffffa881`2c9961c0  00000000`00000000
    ffffa881`2c9961c8  00000000`00000000
    ffffa881`2c9961d0  ffffa881`2c9963c0
    ffffa881`2c9961d8  ffffe180`05cf0700
    ffffa881`2c9961e0  ffffa881`2c996330
    ffffa881`2c9961e8  ffffa881`2c996290
    ffffa881`2c9961f0  ffff9684`bf4993e0
    ffffa881`2c9961f8  ffffa881`2c996280
    ffffa881`2c996200  ffff9684`baaae450
    ffffa881`2c996208  fffff80e`3b667159  FLTMGR!FltGetStreamHandleContext+0x29
    die fehlerhafte ASW-Datei ruft den Filtermanager auf und benutzt dabei falsche Parameter
    ffffa881`2c996210  ffff9684`bd490010
    ffffa881`2c996218  00000000`00000000
    ffffa881`2c996220  00000000`00000000
    ffffa881`2c996228  00000000`00000000
    ffffa881`2c996230  ffff9684`b9ac0040
    ffffa881`2c996238  ffffa881`2c9963c0
    ffffa881`2c996240  ffffa881`2c996300
    ffffa881`2c996248  fffff80e`3ee22300 Unable to load image \SystemRoot\system32\drivers\aswMonFlt.sys, Win32 error 0n2
    *** WARNING: Unable to verify timestamp for aswMonFlt.sys
    *** ERROR: Module load completed but symbols could not be loaded for aswMonFlt.sys  aswMonFlt+0x2300
    Hier konnte erst aswMonFlt.sys nicht geladen werden. Dann doch, aber ohne Fileinfos)
    ffffa881`2c996250  00000000`00000000
    ffffa881`2c996258  ffff9684`00001000
    ffffa881`2c996260  00000000`00000000
    ffffa881`2c996268  ffff9684`b9ab8040
    ffffa881`2c996270  fffff24b`4a5cd238
    ffffa881`2c996278  ffff9684`bfef0001
    ffffa881`2c996280  00000000`00000000
    ffffa881`2c996288  00000000`00000000
    ffffa881`2c996290  00000000`00000000
    ffffa881`2c996298  00000000`00000000
    ffffa881`2c9962a0  ffff9684`c05f0011
    ffffa881`2c9962a8  fffff80e`3b663da0 FLTMGR!FltpPerformPostCallbacks+0x330
    Der Filtermanager wird vorbereitet.
    ffffa881`2c9962b0  ffff9684`c05fc7c8


    Bereits bei der Auswertung des Stack kann man zu dem Schluss kommen, dass der Filtermanager mit falschen Werten gefüttert wurde und es dadurch zum PageFault gekommen ist.
    Die Auswertung des Speichers des aktiven Thread läßt nun auch keinen Zweifel mehr offen, dass AVAST der Auslöser ist.
    Um den RAM sicher aus zu schließen, sollte natürlich der Memtest86+ ordentlich zu Ende gebracht werden.

    Hier noch ein paar Systemabfragen, soweit die Dumpfile diese preis gibt.
    verborgener Text:
    [SMBIOS Data Tables v2.8]
    [DMI Version - 0]
    [2.0 Calling Convention - No]
    [Table Size - 1679 bytes]

    [BIOS Information (Type 0) - Length 24 - Handle 0000h]
    Vendor American Megatrends Inc.
    BIOS Version P1.90
    BIOS Starting Address Segment f000
    BIOS Release Date 05/20/2016
    BIOS ROM Size e00000

    [BaseBoard Information (Type 2) - Length 15 - Handle 0002h]
    Manufacturer ASRock
    Product Z170A-X1
    Version
    Serial Number M80-67019900412
    Asset Tag
    Feature Flags 09h

    [Processor Information (Type 4) - Length 48 - Handle 000fh]
    Socket Designation CPUSocket
    Processor Type Central Processor
    Processor Family cdh - Specification Reserved
    Processor Manufacturer Intel(R) Corporation
    Processor ID e3060500fffbebbf
    Processor Version Intel(R) Core(TM) i5-6600K CPU @ 3.50GHz
    Processor Voltage 8ah - 1.0V
    External Clock 100MHz
    Max Speed 5000MHz
    Current Speed 3500MHz
    Status Enabled Populated
    Processor Upgrade Other
    L1 Cache Handle 000ch
    L2 Cache Handle 000dh
    L3 Cache Handle 000eh

    [Memory Device (Type 17) - Length 40 - Handle 0011h]
    Physical Memory Array Handle 0010h
    Memory Error Info Handle [Not Provided]
    Total Width 0 bits
    Data Width 0 bits
    Size [Not Populated]
    Form Factor 09h - DIMM
    Device Set [None]
    Device Locator ChannelA-DIMM0
    Bank Locator BANK 0
    Memory Type 02h - Unknown
    Type Detail 0000h -
    Speed 0MHz
    Manufacturer [String Not Specified]
    Serial Number [String Not Specified]
    Asset Tag Number [String Not Specified]
    Part Number [String Not Specified]

    [Memory Device (Type 17) - Length 40 - Handle 0012h]
    Physical Memory Array Handle 0010h
    Memory Error Info Handle [Not Provided]
    Total Width 64 bits
    Data Width 64 bits
    Size 8192MB
    Form Factor 09h - DIMM
    Device Set [None]
    Device Locator ChannelA-DIMM1
    Bank Locator BANK 1
    Memory Type 1ah - Specification Reserved
    Type Detail 0080h - Synchronous
    Speed 2400MHz
    Manufacturer 1315
    Serial Number
    Asset Tag Number
    Part Number BLS8G4D240FSC.16FARG

    [Memory Device (Type 17) - Length 40 - Handle 0013h]
    Physical Memory Array Handle 0010h
    Memory Error Info Handle [Not Provided]
    Total Width 0 bits
    Data Width 0 bits
    Size [Not Populated]
    Form Factor 09h - DIMM
    Device Set [None]
    Device Locator ChannelB-DIMM0
    Bank Locator BANK 2
    Memory Type 02h - Unknown
    Type Detail 0000h -
    Speed 0MHz
    Manufacturer [String Not Specified]
    Serial Number [String Not Specified]
    Asset Tag Number [String Not Specified]
    Part Number [String Not Specified]

    [Memory Device (Type 17) - Length 40 - Handle 0014h]
    Physical Memory Array Handle 0010h
    Memory Error Info Handle [Not Provided]
    Total Width 64 bits
    Data Width 64 bits
    Size 8192MB
    Form Factor 09h - DIMM
    Device Set [None]
    Device Locator ChannelB-DIMM1
    Bank Locator BANK 3
    Memory Type 1ah - Specification Reserved
    Type Detail 0080h - Synchronous
    Speed 2400MHz
    Manufacturer 1315
    Serial Number
    Asset Tag Number
    Part Number BLS8G4D240FSC.16FARG

    Kurze Zusammenfassung der Sysinfos:
    -> keine Übertaktung, BIOS relativ neu, ob es das letzte ist, habe ich nicht überprüft
    -> zwei RAM-Module in Bank 1 und Bank 3 verbaut. Wie es aussieht gleiche Taktung, gleiche Module. Wahrscheinlich 2er-Kit.
    Jurii und KnSN bedanken sich.

  5. #5
    Jurii
    kennt sich schon aus

    AW: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA ntoskrnl.exe Bluescreen Windows 10

    Oha, danke für die Hilfe! Das ist echt krass wie viel Mühe du da reinsteckst obwohl du mich nichtmal kennst :x Vielen vielen Dank!

    Soll ich Avast neuinstallieren? Eig braucht man das ja nicht, aber da ich mir gerne Sachen Downloade wie Mods oder so komme ich immer mal wieder auf Viruse, deshalb brauche ichs :x
    Ari45 bedankt sich.

  6. #6
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA ntoskrnl.exe Bluescreen Windows 10

    @Jurii
    Ich empfehle, AVAST nicht wieder zu installieren. Es ist nunmal so, dass viele Drittanbieter-Sicherheitssoftware Probleme in Windows 10 bereiten.
    Du hast bedenken, wegen deiner "unsicheren" Downloads. Fakt ist, wenn du dir mit dem Defender beim Download etwas einfängst, liegt es an dir. Und dann fängst du dir garantiert auch etwas mit AVAST, AVIRA, GDATA oder wie sie alle heißen, ein.
    Also für Virenbefall ist nicht in erster Linie das Sicherheitsprogramm verantwortlich, sondern die Sorglosigkeit der User.
    KnSN, Jurii und weltleser bedanken sich.

  7. #7
    Jurii
    kennt sich schon aus

    AW: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA ntoskrnl.exe Bluescreen Windows 10

    Hi, der RAM ist sauber, ich habe ihn 8 Stunden laufen gelassen und erst am Ende bemerkt als ich aufgeregt war dass der MemTest schon 5 Durchgänge gemacht hat xD Also der RAM ist sauber. Avast ist nicht mehr aufm PC. Trotzdem habe ich gerade wieder einen Bluescreen bekommen. Ich verzweifle ._. System Thread Not Handled
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    KnSN bedankt sich.

  8. #8
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA ntoskrnl.exe Bluescreen Windows 10

    Hallo @Jurii!
    Ich habe nun mehrere Stunden (nicht ununterbrochen ) im Netz nach deinem Problem gesucht, weil ich selbst keine Idee habe.
    Leider scheint der Fehler so neu zu sein (typisch Windows 10 ), dass es dafür noch keine Lösungsansätze gibt.
    Ich bringe trotzdem die Auszüge aus dem Debuggerlauf, versehen mit meinen Kommentaren. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich damit auch richtig liege.
    Es gibt aber noch einige andere hier im Forum, die eventuell mit meinen Vorbereitungen etwas anfangen können und eine Lösung sehen.
    012917-4203-01.dmp
    verborgener Text:
    Code:
    SYSTEM_THREAD_EXCEPTION_NOT_HANDLED_M (1000007e)
    This is a very common bugcheck.  Usually the exception address pinpoints
    the driver/function that caused the problem.  Always note this address
    as well as the link date of the driver/image that contains this address.
    Some common problems are exception code 0x80000003.  This means a hard
    coded breakpoint or assertion was hit, but this system was booted
    /NODEBUG.  This is not supposed to happen as developers should never have
    hardcoded breakpoints in retail code, but ...
    If this happens, make sure a debugger gets connected, and the
    system is booted /DEBUG.  This will let us see why this breakpoint is
    happening.
    Arguments:
    Arg1: ffffffffc0000005, The exception code that was not handled
    Arg2: fffff801e980cc0c, The address that the exception occurred at
    Arg3: ffffac8183db62e8, Exception Record Address
    Arg4: ffffac8183db5b10, Context Record Address
    Arg1 weist eine Zugriffsverletzung aus. Arg 3 und 4 werden weiter unten ausgewertet.
    .....
    EXCEPTION_CODE: (NTSTATUS) 0xc0000005 - Die Anweisung in 0x%p verwies auf Arbeitsspeicher bei 0x%p. Der Vorgang %s konnte im Arbeitsspeicher nicht durchgef hrt werden.
    
    FAULTING_IP: nt!MiDemoteCombinedPte+40 fffff801`e980cc0c 4939442420      cmp     qword ptr [r12+20h],rax
    
    EXCEPTION_RECORD:  ffffac8183db62e8 -- (.exr 0xffffac8183db62e8)
    ExceptionAddress: fffff801e980cc0c (nt!MiDemoteCombinedPte+0x0000000000000040)
    Die Funktion, die auf dem Stack den Zugriffsfehler verursacht hat. Parameter[0] und Parameter[1]
    haben unsinnige Werte.
       ExceptionCode: c0000005 (Access violation)
      ExceptionFlags: 00000000
    NumberParameters: 2
       Parameter[0]: 0000000000000000
       Parameter[1]: ffffffffffffffff
    Attempt to read from address ffffffffffffffff
    
    CONTEXT:  ffffac8183db5b10 -- (.cxr 0xffffac8183db5b10)
    rax=0000000000000001 rbx=97c000139a392963 rcx=fffff801e993a090
    rdx=ffff86eac3406818 rsi=ffffd0abad799de0 rdi=ffff86eac3406818
    rip=fffff801e980cc0c rsp=ffffac8183db6520 rbp=fffff1803aceab60
     r8=8000000000000000  r9=0000007ffffffff8 r10=0000000fffffffff
    r11=0000ffffffffffff r12=7fffffffffffffd0 r13=fffff801e993a090
    r14=fffff801e993a090 r15=ffff86eac3406818
    iopl=0         nv up ei ng nz na pe nc
    cs=0010  ss=0000  ds=002b  es=002b  fs=0053  gs=002b             efl=00010282
    nt!MiDemoteCombinedPte+0x40: fffff801`e980cc0c 4939442420      cmp     qword ptr [r12+20h],rax ds:002b:7fffffff`fffffff0=????????????????
    Im Context-Record wird noch einmal klar, dass die Datenübergabe keinen
    sinnvollen Wert enthält
    ....
    STACK_TEXT:  
    ffffac81`83db6520 fffff801`e978dee2 : fffff180`06db2df0 00000000`00000001 ffffd0ab`ad799dd8 97c00013`9a392963 : nt!MiDemoteCombinedPte+0x40
    ffffac81`83db6600 fffff801`e9705f36 : 00000000`00000000 00000000`00000012 00000000`00000000 00000000`00000000 : nt! ?? ::FNODOBFM::`string'+0x1d352
    ffffac81`83db6740 fffff801`e97054ce : ffffac81`00000000 ffffac81`83db6a00 00000000`00000000 00000000`00000000 : nt!MiTrimOrAgeWorkingSet+0x5f6
    Diese Trim-Funktion ruft die Funktion auf, die letztlich den Zugriffsfehler
    verursacht.
    ffffac81`83db6810 fffff801`e966728b : fffff801`e993b480 00000000`00000003 fffff801`e993b480 00000000`00000000 : nt!MiProcessWorkingSets+0x1ee
    ffffac81`83db69e0 fffff801`e9742539 : 00000000`00000002 00000000`00000008 00000000`ffffffff 00000000`00000001 : nt!MiWorkingSetManager+0xa7
    ffffac81`83db6aa0 fffff801`e9619729 : ffff970c`d9d11040 00000000`00000080 fffff801`e97422ec 00000000`00000000 : nt!KeBalanceSetManager+0x24d
    ffffac81`83db6b90 fffff801`e9766bb6 : ffffac81`83bf0180 ffff970c`d9d11040 fffff801`e96196e8 00000000`00000000 : nt!PspSystemThreadStartup+0x41
    ffffac81`83db6be0 00000000`00000000 : ffffac81`83db7000 ffffac81`83db0000 00000000`00000000 00000000`00000000 : nt!KiStartSystemThread+0x16
    
    Die folgende CHKIMG-Funktion kann ich nur insoweit kommentieren, dass 15 Image-Fehler in einem 
    Stackaufruf ungewöhnlich sind.
    CHKIMG_EXTENSION: !chkimg -lo 50 -d !nt
        fffff801e966750f - nt!MiEmptyDecayClusterTimers+bf
    	[ fa:f1 ]
        fffff801e972504e - nt!MiPurgeZeroList+6e (+0xbdb3f)
    	[ fa:f1 ]
        fffff801e980c248 - nt!MiConvertPrivateToProto+4e4 (+0xe71fa)
    	[ fa:f1 ]
        fffff801e980c401 - nt!MiConvertPrivateToProto+69d (+0x1b9)
    	[ fa:f1 ]
        fffff801e980c540 - nt!MiConvertStandbyToProto+58 (+0x13f)
    	[ f6:86 ]
        fffff801e980c572 - nt!MiConvertStandbyToProto+8a (+0x32)
    	[ fa:f1 ]
        fffff801e980c5c0 - nt!MiConvertStandbyToProto+d8 (+0x4e)
    	[ f6:86 ]
        fffff801e980c6c4 - nt!MiConvertStandbyToProto+1dc (+0x104)
    	[ fa:f1 ]
        fffff801e980c84e - nt!MiConvertStandbyToProto+366 (+0x18a)
    	[ fa:f1 ]
        fffff801e980c959 - nt!MiCrcStillIntact+51 (+0x10b)
    	[ f6:86 ]
        fffff801e980c99f - nt!MiCrcStillIntact+97 (+0x46)
    	[ fa:f1 ]
        fffff801e980cc39 - nt!MiDemoteCombinedPte+6d (+0x29a)
    	[ fa:f1 ]
        fffff801e980cc4d - nt!MiDemoteCombinedPte+81 (+0x14)
    	[ f6:86 ]
        fffff801e980ce73 - nt!MiDemoteCombinedPte+2a7 (+0x226)
    	[ fa:f1 ]
        fffff801e980cfc9 - nt!MiFillCombinePage+21 (+0x156)
    	[ fa:f1 ]
    15 errors : !nt (fffff801e966750f-fffff801e980cfc9)
    ....
    FAILURE_BUCKET_ID:  MEMORY_CORRUPTION_LARGE
    BUCKET_ID:  MEMORY_CORRUPTION_LARGE
    PRIMARY_PROBLEM_CLASS:  MEMORY_CORRUPTION_LARGE
    Die Memory_Corruptionen müssen nicht zwangsläufig defekter Speicher sein.
    Ein corrupter Memory kann auch durch falsche Aufrufparameter eintreten
    ....
    FAILURE_ID_HASH_STRING:  km:memory_corruption_large
    
    ....
    Nur der Vollständigkeit halber habe ich den aktuellen Thread noch mal aufgerufen. Er gehört
    zum Prozess des Systems und der zugehörige Stack ist der gleiche, wie der weiter oben gezeigte.
    0: kd> !thread
    THREAD ffff970cd9d11040  Cid 0004.0040  Teb: 0000000000000000 Win32Thread: 0000000000000000 RUNNING on processor 0
    Not impersonating
    GetUlongFromAddress: unable to read from fffff801e990d924
    Owning Process            ffff970cd9cc6040       Image:         System
    Attached Process          N/A            Image:         N/A
    fffff78000000000: Unable to get shared data
    Wait Start TickCount      1428489      
    Context Switch Count      22327          IdealProcessor: 2             
    ReadMemory error: Cannot get nt!KeMaximumIncrement value.
    UserTime                  00:00:00.000
    KernelTime                00:00:00.000
    Win32 Start Address nt!KeBalanceSetManager (0xfffff801e97422ec)
    Stack Init ffffac8183db6c10 Current ffffac8183db66f0
    Base ffffac8183db7000 Limit ffffac8183db0000 Call 0000000000000000
    Priority 17 BasePriority 8 PriorityDecrement 0 IoPriority 2 PagePriority 5
    Child-SP          RetAddr           : Args to Child                                                           : Call Site
    ffffac81`83db6520 fffff801`e978dee2 : fffff180`06db2df0 00000000`00000001 ffffd0ab`ad799dd8 97c00013`9a392963 : nt!MiDemoteCombinedPte+0x40
    ffffac81`83db6600 fffff801`e9705f36 : 00000000`00000000 00000000`00000012 00000000`00000000 00000000`00000000 : nt! ?? ::FNODOBFM::`string'+0x1d352
    ffffac81`83db6740 fffff801`e97054ce : ffffac81`00000000 ffffac81`83db6a00 00000000`00000000 00000000`00000000 : nt!MiTrimOrAgeWorkingSet+0x5f6
    ffffac81`83db6810 fffff801`e966728b : fffff801`e993b480 00000000`00000003 fffff801`e993b480 00000000`00000000 : nt!MiProcessWorkingSets+0x1ee
    ffffac81`83db69e0 fffff801`e9742539 : 00000000`00000002 00000000`00000008 00000000`ffffffff 00000000`00000001 : nt!MiWorkingSetManager+0xa7
    ffffac81`83db6aa0 fffff801`e9619729 : ffff970c`d9d11040 00000000`00000080 fffff801`e97422ec 00000000`00000000 : nt!KeBalanceSetManager+0x24d
    ffffac81`83db6b90 fffff801`e9766bb6 : ffffac81`83bf0180 ffff970c`d9d11040 fffff801`e96196e8 00000000`00000000 : nt!PspSystemThreadStartup+0x41
    ffffac81`83db6be0 00000000`00000000 : ffffac81`83db7000 ffffac81`83db0000 00000000`00000000 00000000`00000000 : nt!KiStartSystemThread+0x16
    
    Und hier war ich mit meinem Latein am Ende.


    Wie aus meinen Kommentaren zum Debugger-Lauf zu ersehen ist, bin ich etwas ideenlos.
    Die auslösende Funktion ist nt!MiDemoteCombinedPte+0x40 : es sollen kombinierte PTE-Einträge degradiert (erniedrigt) werden. PTE ist PageTableEntrie, also eine Liste über Speicherseiten-Einträge. Die kann sich auf den RAM oder auch auf die Auslagerungsdatei beziehen.
    Was mich etwas verwirrt ist diese Funktion nt!MiTrimOrAgeWorkingSet+0x5f6. Der Trim-Befehl gehört, soweit ich weiß, zur Verwaltung von SSDs.
    Das würde bedeuten, dass die SSD nicht sauber mit dem System zusammen arbeitet. Ich habe schon von solchen Unverträglichkeiten gelesen. Mir ist aber selbst noch keine unter gekommen. Bei dem, was ich dazu gelesen habe, hat dann manchmal ein Firmware-Update des SSD-Herstellers geholfen.

    Aber wie ich schon schrieb, tappe ich hier im Dunklen. Und ich bitte auch, meine Kommentare nicht als "bare Münze" hin zu nehmen. Vielleicht hat einer von unseren Profis eine Idee.
    Es tut mir leid.
    Jurii und KnSN bedanken sich.

  9. #9
    Jurii
    kennt sich schon aus

    Unglücklich AW: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA ntoskrnl.exe Bluescreen Windows 10

    Hi @Ari45
    Bekomme nun seit Tagen bluescreens, so alle paar stunden wenn ich den PC anschalten möchte. nach dem Bluescreen läuft alles wieder normal. Hier mal direkt mein ganzer Minidump Ordner. Die neusten Dumps sind in 11111.zip

    Eventuell steht nun dort irgendeine Fehlerquelle, es ist einfach echt nervig das ganze . :/ Auf Linux hatte ich nie solche Probleme, nur ich brauch halt Windows wegen den ganzen Anwendungen die es leider nicht für Linux gibt. :/ (VMs laufen nicht soooo gut)
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    KnSN bedankt sich.

  10. #10
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA ntoskrnl.exe Bluescreen Windows 10

    Guten Morgen Jurii!
    Ich habe mir jetzt noch mal alle Dumpfiles mit der Schnellanalyse (DART) angeschaut, die du diese Nacht gepostet hast.
    Im Prinzip reduziert sich die Sache auf drei Bluescreens:
    PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA
    MEMORY-CORRUPTION
    SYSTEM_THREAD_EXCEPTION_NOT_HANDLED_M
    Wobei die letzte Bluescreenart den weitaus größten Teil ausmachen.
    Ich habe mir auch den ganzen Thread noch mal durchgelesen und bin auf eine Regelmäßigkeit gestoßen, die mir gelegentlich schon anderweitig begegnet ist:
    Zitat aus #1
    Das Problem trat beim hoch fahren auf, der PC ging danach aus. Danach lief wieder alles normal
    Und Zitat aus #9
    Bekomme nun seit Tagen bluescreens, so alle paar stunden wenn ich den PC anschalten möchte. nach dem Bluescreen läuft alles wieder normal.
    Also meist treten Bluescreens beim Einschalten auf. Nach dem Bluescreen läuft alles wieder normal. Diese Phänomen tritt auf, wenn aus irgend einem Grund aus der Hiberfil.sys beim Start falsche Werte ausgelesen werden.
    Das war sehr oft der Fall, wenn ein Dual-Bootsystem oder Multi-Bootsystem eingerichtet war. Nach dem Bluescreen wird nämlich nicht aus dem Ruhemodus, also aus der Hiberfile.sys, gestartet, sondern ein "Kaltstart" durchgeführt und dann läuft's.
    In der Vergangenheit hat da meist nur noch geholfen, den Ruhemodus aus zu schalten.

    Öffne eine Eingabeaufforderung (Administrator) und gib ein powercfg /h off
    Nach einem Neustart sollte im Stammverzeichnis C:\ die Datei Hiberfil.sys nicht mehr zu finden sein.
    KnSN und Jurii bedanken sich.

  11. #11
    Jurii
    kennt sich schon aus

    AW: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA ntoskrnl.exe Bluescreen Windows 10

    Seit ich das tat kommen keine Bluescreens mehr! Ich melde mich aber hier in diesem Thread wieder wenn es wieder kommt

    Vielen Vielen Dank!
    Ari45 bedankt sich.

  12. #12
    Jurii
    kennt sich schon aus

    AW: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA ntoskrnl.exe Bluescreen Windows 10

    Grad beim arbeiten bekam ich einen Memory Management Bluescreen
    Hast du eine Ahnung was es ausgelöst haben könnte?
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  13. #13
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA ntoskrnl.exe Bluescreen Windows 10

    Hallo @Jurii!
    Dieser Bluescreen ist nun wieder etwas ganz anderes.
    022317-4203-01.dmp
    verborgener Text:
    Code:
    MEMORY_MANAGEMENT (1a)
        # Any other values for parameter 1 must be individually examined.
    Arguments:
    Arg1: 0000000000041793, The subtype of the bugcheck.
    Arg1 sollte normalerweise hinweise auf den Grund des Memory-Fehlers geben. Dazu gibt es 
    auf der MSDN-Seite eine Tabelle. Der Wert 41793 ist in der Tabelle nicht enthalten, deshalb ist der Fehler als
    unbekannt benannt. 
    Arg2: ffffa4011e5e33e8
    Arg3: 000000000000007e
    Arg4: 000000000000007d 
    ...
    DEFAULT_BUCKET_ID:  CODE_CORRUPTION
    PROCESS_NAME:  chrome.exe
    Das ist der aktive Prozess
    ....
    STACK_TEXT:  
    ffffe101`1637d5d8 fffff801`a101ca01 : 00000000`0000001a 00000000`00041793 ffffa401`1e5e33e8 00000000`0000007e : nt!KeBugCheckEx
    ffffe101`1637d5e0 fffff801`a0f1f653 : ffffbf88`00000000 ffffbf88`e1416ee0 00000000`00000000 ffffbf88`e1d28800 : nt! ?? ::FNODOBFM::`string'+0x3de71
    ffffe101`1637d7f0 fffff801`a0e95739 : 0000023c`bc67ffff 0000023c`bc67ffff 0000023c`bc600000 ffffbf88`e153f950 : nt!MiDeleteVad+0x7f3
    ffffe101`1637d920 fffff801`a129566d : 00000000`00000000 0000023c`bc600000 00000000`00000000 00000000`00000000 : nt!MiFreeVadRange+0x4d
    Durch den Free- und Delete-Befehl kommt es zum Bugcheck und in der Folge zum Bluescreen.
    ffffe101`1637d960 fffff801`a0fda393 : ffffbf88`e1d28800 ffffbf88`00000000 00000035`00000000 ffffbf88`00000000 : nt!NtFreeVirtualMemory+0x2dd
    Hier soll auf den virtuellen Memory zugegriffen werden.
    ffffe101`1637da80 00007ffb`74556494 : 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 : nt!KiSystemServiceCopyEnd+0x13
    00000035`eeaff4a8 00000000`00000000 : 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 : 0x00007ffb`74556494
    ....
    FAILURE_BUCKET_ID:  MEMORY_CORRUPTION_ONE_BYTE
    BUCKET_ID:  MEMORY_CORRUPTION_ONE_BYTE
    .....
    Den aktiven Thread abfragen
    2: kd> !thread
    THREAD ffffbf88e1d28800  Cid 1ec0.1bf0  Teb: 00000035edf9a000 Win32Thread: 0000000000000000 RUNNING on processor 2
    Not impersonating
    GetUlongFromAddress: unable to read from fffff801a117b924
    Owning Process            ffffbf88e17f0080       Image:         chrome.exe
    Der aktive Thread gehört zu Chrome.exe
    Attached Process          N/A            Image:         N/A
    fffff78000000000: Unable to get shared data
    Wait Start TickCount      71486        
    Context Switch Count      3973           IdealProcessor: 0             
    ReadMemory error: Cannot get nt!KeMaximumIncrement value.
    UserTime                  00:00:00.000
    KernelTime                00:00:00.000
    Win32 Start Address 0x00007ffb744e2dc0
    Stack Init ffffe1011637dc10 Current ffffe1011637d2d0
    Base ffffe1011637e000 Limit ffffe10116377000 Call 0
    Priority 8 BasePriority 8 UnusualBoost 0 ForegroundBoost 0 IoPriority 2

    Wie die Dumpfile zeigt, hat Chrome.exe beim Zugriff auf den virtuellen Memory einen Fehler verursacht. Der virtuelle Memory ist die Auslagerungsdatei.
    Daraus ergeben sich folgenden Konsequenzen:
    1. den Memtest können wir ausklammern, den hast du in #7 schon gemacht
    2. nun solltest du noch mal das Dateisystem überprüfen, da bei einem fehlerhaften Dateisystem auch die Auslagerungsdatei mit betroffen ist.
    -> öffne eine Eingabeaufforderung (Administrator) und gib ein chkdsk C: /f /r, Wenn C: auf einer SSD ist, ist der Parameter /r weg zu lassen.
    Die Überprüfung erfolgt beim nächsten Neustart, also Computer neu starten. Der Vorgang kann durchaus eine Stunde dauern. Wenn die Überprüfung zu Ende und der Computer neu gebootet ist, findet man die Auswertung in der Ereignisanzeige (Quelle Wininit).

    3. Wenn chkdsk keine Fehler gefunden hat, sollte Chrome unter die Lupe genommen werden. Neuinstallieren oder ganz neu herunter laden.
    Jurii bedankt sich.

  14. #14
    Jurii
    kennt sich schon aus

    AW: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA ntoskrnl.exe Bluescreen Windows 10

    Ich hatte einen Monat Ruhe, und nun ist es wieder da :/
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  15. #15
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA ntoskrnl.exe Bluescreen Windows 10

    Ich habe da mal reingesehen und die Fehlermeldung "Code Corruption" kam vom Prozeß "werfault.exe"
    Das ist ein Systemdienst und der dient dazu Fehlermeldungen des Systems zur Analyse an Microsoft zu übermitteln (Windows Fehlerberichterstattungsdienst). Das übliche (memory corruption large) erspare ich mir mal. Wenn deine Hardware schon getestet ist - Memtest u. Checkdisk - kannst du diesen Dienst auch erstmal deaktivieren. Laß aber vorher erstmal sfc scannow in der Konsole durchlaufen. Wenn nur die obige Datei einen Fehler hat wird das damit repariert. Wenn nicht kannst du deaktivieren.
    Was ich nicht verstehe ist deine Hardware zusammen mit deinem Bios. Der Debugger zeigt mir ein Asrock Z170A-X1 und dazu ein Bios P1.90. Davon steht gar nichts auf der Produktseite von Asrock. Dieses Bios ist entweder ein altes Beta !! oder du hast das sonstwoher geladen aber nicht von Asrock. Das letzte mit 1.xx ist ein 1.70 vom 15.03.2016. Das ist aber nicht das aktuelle Bios sondern dieses ist Version 7.10 vom 15.11.2016. Guckst du da auchmal ab und zu vorbei? Genügend Gründe dafür hast du ja wohl offensichtlich.
    Das der Fehler gerade von dem obigen Prozeß ausgelöst worden sein soll zeigt aber, das du irgendein "antischnüffel"-Tool auf deinem PC ausführst oder ausgeführt hast und deshalb einige Fehler in Systemdateien stehen oder zurückgeblieben sind.
    Ich empfehle dir DRINGEND , hol dir das neueste Bios. Ansonsten tust du dir keinen Gefallen.

    Wenn du weiterhin hier Hilfe erwarten willst dann schreib erstmal deine Hardware in dein PROFIL !!!! - nicht in einen Post!!! damit man erstmal sieht womit man es eigentlich zu tun hat.
    So weiterzumachen wie bisher ist nicht wirklich produktiv.
    Jurii bedankt sich.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163