Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Intel Management Engine Interface Code 10 Windows 10

  1. #1
    Mojomehlo
    Knorbi der Jähzorn

    Beitrag Intel Management Engine Interface Code 10 Windows 10

    Servus allerseits,

    im Gerätetreiber wird mir der Fehler Intel Management Engine Interface Code 10 angezeigt.
    Habe beim Suchen schon viele Lösungsansätze finden können, aber ich denke ich brauche eine detaillierte Beschreibung für mein System, denn bisher habe ich es nicht beheben können!

    IMEI Treiber: 11.0.5.1189
    Intel 7Series/C216 Chipset Treiber: 10.1.1.38
    IME-Komponenten Version: 8.1.0.1252
    Windows 10 Version: 1607

    Welche Informationen werden noch benötigt um das Problem lösen zu können?
    Kann gerne Screens mit entsprechenden Infos hochladen!

    Wenn mir jemand helfen kann wäre genial, ich kann das gelbe Dreieck im GM einfach nicht mehr sehen!

    Vielen Dank!

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: Intel Management Engine Interface Code 10 Windows 10

    Code 10 Das Gerät kann nicht gestartet werden. Aktualisieren des Gerätetreibers

    https://support.microsoft.com/de-de/...ger-in-windows

  4. #3
    Mojomehlo
    Knorbi der Jähzorn

    AW: Intel Management Engine Interface Code 10 Windows 10

    Obwohl ich das bereits gemacht hatte, habe ich es nochmal gemacht der Vollständigkeit halber.
    Über den "automatischen Problembehandlungsdienst" Treiber neu installiert, dies führt nicht zum Erfolg.
    Windows Update führt nicht zum Erfolg (war bereits auf dem neuesten Stand).

    Was wäre der nächste Schritt?

    Den IMEI komplett deinstallieren hatte ich bisher nicht "gewagt", nur versucht zu erneuern!

  5. #4
    Mojomehlo
    Knorbi der Jähzorn

    AW: Intel Management Engine Interface Code 10 Windows 10

    Niemand Vorschläge was nun zu tun ist ????

  6. #5
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Intel Management Engine Interface Code 10 Windows 10

    Wenn der richtige Treiber (11.0.5.1189) schon installiert, auch der Chipsatztreiber aktuell (ob nun 10.0.0.38 oder ein anderer Chipsatz-Treiber ab Version 9.2 macht bei einem Serie-7-Chipsatz keinen Unterschied) ist und deinstallieren/installieren nichts nützt, gibt es nicht mehr viel außer einer kompletten Neuinstallation, das noch in Frage kommt. Vielleicht höchstens noch ein Inplace-Upgrade oder testweise die Deinstallation von anderer Software, wobei eigentlich wenig Software mit dem Intel MEI zu tun hat.

    Du könntest auch einen älteren Intel ME-Treiber probieren. Zwar ist der 11.0.5.x für Dein System geeignet, der Intel ME Treiber bei Erscheinen der Serie-7-Mainboards war allerdings Version 8.x Je nach Mainboard könnte auch ein Bios-Update helfen, wenn dabei auch die MEI-Firmware aktualisiert würde, was meines Wissens eher selten passiert.

    Für Dein Mainboard gibt's sogar ein Bios-Update mit Update für die ME Firmware. GA-Z77-DS3H (rev. 1.0) - GIGABYTE - Motherboard , Graphics Card , Laptop ,Tablet , Mini-PC , Server , PC Peripherals and more So das oder eine höhere Version nicht schon installiert ist, könntest Du das probieren. Gibt zwei Versionen von dem Board; keine Ahnung, ob die Updates unterschiedlich sind. Wie immer bei Bios-Updates gilt: Diese erfolgen auf eigene Gefahr. Beschwerden bei Zerstörung des Mainboards an Gott oder eine beliebige andere Instanz richten, jedoch nicht an Gigabyte, mich oder das Forum. Bios-Update, falls möglich, aus dem Bios selbst starten und nicht über ein Windows-Programm.

  7. #6
    Iskandar
    Lernt nie aus Avatar von Iskandar

    AW: Intel Management Engine Interface Code 10 Windows 10

    Du kannst ihn auch deinstalieren im GM und dannach neustarten.Dann wird Windows ihn gleich neu installieren. Vielleicht hilfts.

  8. #7
    corvus
    gehört zum Inventar Avatar von corvus

    AW: Intel Management Engine Interface Code 10 Windows 10

    Manche Biosse haben Optionen zum Verwalten der ME Firmware. Auch sonst könnte sich ein Update der Firmware lohnen(es gehen nur 8 er Versionen). Ich habe da aber immer ein leicht mulmiges Gefühl. Trotzdem.
    Bei www.win-raid.com gibts ein Unterforum für die IME, mit Firmwares und Treibern, für letzteres geht der Neueste.
    Bei mir funzt eine 7er ME unter Win10,mit der letzten Firmware, die ich Fernandos Forum verdanke. Bei Intel direkt is alles panne, obwohl die früher sogar ein Tool für OTA Updates der Fitmware hatten.

  9. #8
    Mojomehlo
    Knorbi der Jähzorn

    AW: Intel Management Engine Interface Code 10 Windows 10

    @build10240 Ich sehe 3 mögliche Bios-Updates, F8 F9 und F10, F8 enthält das Update der ME-Firmware. Sind die beiden anderen Updates für mich irrelevant, oder integriert man die alle nacheinander mit F8 beginnend?

    @Iskandar Methode führte leider nicht zum Erfolg!

    @corvus ja intel ist definitiv panne! Soll ich es jetzt erstmal mit den Treibern der win-raid adresse probieren und dann erst ein bios-update machen?
    Was ist mit "es gehen nur 8er Versionen gemeint? Also 8er Versionen von was ?

  10. #9
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Intel Management Engine Interface Code 10 Windows 10

    Meist sind Bios-Updates kumulativ, d.h. Du mußt nur das neuste verwenden. Andernfalls sollte das dabei stehen. Genaueres weiß nur Gigabyte. Du solltest erstmal die Version des aktuell installierten Bios bestimmen.

    Jede ME-Firmware hat eine Versionsnummer, deren erste Zahl ist immer eins größer als die Chipsatzserie. Die Treiber dazu haben dieselbe Zahl an erster Stelle der Versionsnummer. FÜR beides gibt es Updates. Aber während für die Firmware für das MEI auf Deinem Mainboard nur 8er-Versionen kompatibel sind, kann der Treiber bis auf Version 11.0.5.XXXX aktualisiert werden. Höhere Versionsnummern der Treiber wie 11.5 laufen nur auf den neueren Mainboards. Updates der ME-Firmware gibts eigentlich nur mit dem Bios-Update. Alleine die ME-Firmware zu aktualisieren ist kompliziert und ein größeres Risiko als ein Bios-Update.
    Geändert von build10240 (21.02.2017 um 08:59 Uhr)

  11. #10
    Mojomehlo
    Knorbi der Jähzorn
    Danke für die Hilfe!
    Ich werde nun also ein BIOS-Update mit der F10 Version durchführen, nachdem ich die aktuelle Version herausgefunden habe!
    Der Treiber ist ja bereits auf der aktuellsten kompatiblen Version, daher wird es wohl die Firmware sein.

    Gebe dann Rückmeldung über das Ergebnis!

    BIOS-Version ist F9 und daher müsste das ME-Update schon dabei sein, ein Update auf F10 ist jetzt nicht mehr wirklich sinnvoll für die Lösung meines Problems korrekt?

    Möchte nun die aktuell installierte ME-Firmware herausfinden, wie geht das ?
    Oder ist damit die Intel Management Engine Komponenten gemeint?

    Wie findet man heraus ob man ein Consumer oder Corporate System hat?

    Viele Fragen ich weiß
    Geändert von Wolko (02.03.2017 um 10:24 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt.

  12. #11
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Intel Management Engine Interface Code 10 Windows 10

    In Anbetracht, daß dort bei Version F10 Beta-Bios in rot steht und man Bios-Updates nur machen sollte, wenn tatsächlich ein Problem vorliegt, das dieses Update behebt, würde ich das Update nicht empfehlen.

  13. #12
    corvus
    gehört zum Inventar Avatar von corvus

    AW: Intel Management Engine Interface Code 10 Windows 10

    Wenn nach dem EOL eines Boards noch Updates erscheinen, dann als Beta.
    Für später erschienene CPUs zB absolut nowendig.

  14. #13
    Mojomehlo
    Knorbi der Jähzorn

    AW: Intel Management Engine Interface Code 10 Windows 10

    Aber für meine CPU ist das Update nicht notwendig, korrekt?

    Auf meine anderen Fragen keine Antworten in Sicht? Das Problem besteht nach wie vor!

  15. #14
    corvus
    gehört zum Inventar Avatar von corvus

    AW: Intel Management Engine Interface Code 10 Windows 10

    Schaden wird das Bios-Update nicht. Ich habe ein noch älteres Sandy Bridge Board und den neuesten ME Treiber, keine Fehler.
    In die Thematik des ME Firmware Updates sollte man sich einlesen, Fernando's Site ist da absolute Referenz. Der hat sich sogar mal hier im Forum gemeldet. Huhu.
    Frage wäre auch, ob irgendwas NICHT funktioniert durch diesen Fehler. Die ME ist in der Consumer-Version(kleine ME Firmware) primär für Takt- bzw Energiesteuerung zuständig, HWinfo64 kann das anzeigen. Die große Firmware für Remote Management.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •