Ergebnis 1 bis 15 von 15
Danke Übersicht14Danke
  • 1 Post By tkmopped
  • 1 Post By paragraph
  • 5 Post By tofuschnitte
  • 2 Post By tkmopped
  • 2 Post By build10240
  • 2 Post By tofuschnitte
  • 1 Post By opi1200
Thema: Windows 10 - Spionage auch mit Drittanbietersoftware? Hallo zusammen, aktuell nutze ich noch Win7, werde aber demnächst auf 10 umsteigen. Da ich den Rechner beruflich nutze und ...
  1. #1
    paragraph
    Herzlich willkommen

    Windows 10 - Spionage auch mit Drittanbietersoftware?

    Hallo zusammen,

    aktuell nutze ich noch Win7, werde aber demnächst auf 10 umsteigen.
    Da ich den Rechner beruflich nutze und mit sehr sensiblen Kundendaten arbeite, bin ich natürlich beunruhigt durch die zahlreichen Berichte zur Spionage durch das OS.

    Meine Frage ist nun, ob und wie weit das Abgreifen und Übermitteln von Daten für Software relevant ist, die nicht mit Windows geliefert wird. Also z.B. bei der Nutzung von Firefox, Thunderbird, Open Office, etc...

    Konkrete Beispiele:
    Besuchte URLs und auf Webseiten eingegebene Passwörter werden an MS übermittelt. -> Trifft das auch zu, wenn ich Firefox nutze?
    Verbindungsdaten zu Mailservern (und angeblich auch Mailinhalte) werden übermittelt -> Ist das relevant wenn ich Thunderbird nutze?
    Etc...

    Danke schon mal für Alle Infos

  2. #2
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Windows 10 - Spionage auch mit Drittanbietersoftware?

    Na du bist ja gut! Wenn du davor so eine Angst hast nimm Linux und fertig. Liest du auch mal die Einstellungsseiten von Firefox und Thunderbird??

    Lies mal hier:http://www.drwindows.de/windows-10-d...z-optimal.html
    wori bedankt sich.

  3. #3
    wori
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10 - Spionage auch mit Drittanbietersoftware?

    Die Telemetriedaten der Non-Insiderversonen umfassen keine Passwörter, URLs aus Browserverläufen, Verbindungsdaten zu Servern oder gar Mailinhalte.
    Deine "konkreten Beispiele" sind keine, sondern Gerüchte.
    Da ist in den letzten Monaten sehr viel Propaganda gegen MS gemacht worden.

    Ansonsten ist die Telemetrie abschaltbar bis auf die notwendigen Infos beim Update.
    Was Google, Firefox & Co nach Hause senden, muss du dort erfragen.
    Du hast übrigens Chrome bei der Aufzählung der Dritt-Software vergessen
    Ich empfehle den Artikel von Bott:
    When it comes to Windows 10 privacy, don't trust amateur analysts | ZDNet

  4. #4
    paragraph
    Herzlich willkommen

    AW: Windows 10 - Spionage auch mit Drittanbietersoftware?

    @tkmopped
    1. Meine benötigte Software läuft nicht auf Linux, sonst wäre ich längst umgestiegen
    2. Ja, ich lese die Einstellungsseiten. Die Frage war aber, ob Windows auch die Infos innerhalb dieser Programme abgreift und sich so über diese Einstellungen hinweg setzt.
    3. Es geht auch freundlicher! Ich habe ganz normale Fragen gestellt und brauche mich nicht gleich schräg von der Seite anmachen lassen! Wenn es Dich nervt, was Leute fragen, dann lass es doch und antworte einfach nicht.

    Trotzdem danke für den Link.


    @wori
    Danke für die hilfreiche Info
    Jarkarta bedankt sich.

  5. #5
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Windows 10 - Spionage auch mit Drittanbietersoftware?

    Bei den Programmen oben (nach denen du gefragt hast) läuft alles auf Linux. Da merkst du nicht mal einen Unterschied zwichen Win-Desktop und KDE oder Gnome.
    Du brauchst in meine Antwort nichts hineininterpretieren. Du fragst und bekommst eine klare Antwort. Advokatendeutsch - kann man machen - muß man aber nicht . Hat nichts mit unfreundlich o.ä. zu tun.

    In diesem (freundlichen ) Sinne

  6. #6
    tofuschnitte
    Fremdgeher mit nem S8 :( Avatar von tofuschnitte

    AW: Windows 10 - Spionage auch mit Drittanbietersoftware?

    beruflich nutze und mit sehr sensiblen Kundendaten arbeite
    dann hat das Ding nix, aber auch rein gar nix in nem Netzwerk mit direkter Anbindung nach draußen zu suchen!

    Zum Rest wurd alles gesagt, soll ich mal ne Runde Aluhüte für alle schmeißen? Mach ich gerne
    Lawwe, .Bernd, Holunder1957 und 2 weitere bedanken sich.

  7. #7
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Windows 10 - Spionage auch mit Drittanbietersoftware?

    Tofuschnitte meint das auch nicht so wie es vielleicht rüberkommt. Manche sind im "richtigen Leben" (gibts das überhaupt) Maurer oder Baggerfahrer oder Schlimmeres.
    Welche Daten du bereit bist weiterzuversenden liegt nur an deiner Bereitschaft dich in Win10 einzuarbeiten und auf die ach so komfortablen Funktionen zu verzichten. Inwieweit du dabei einzuordnen bist mußt du selber wissen. Man muß das alles eben lernen bei einem neuen OS. Und mit RS2 wird alles wieder anders! Wenn du das einmal gelernt hast wirst du auch in Zukunft damit umgehen können. Wenn nicht bist du auf ewig dem Datenhunger ausgeliefert. Egal welches Betriebssystem.
    areiland und Dr. Cortana bedanken sich.

  8. #8
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10 - Spionage auch mit Drittanbietersoftware?

    Zitat Zitat von paragraph Beitrag anzeigen
    Da ich den Rechner beruflich nutze und mit sehr sensiblen Kundendaten arbeite,
    Vorab: Eine rechtliche Beratung zu dem Thema kannst Du hier nicht erwarten. Da solltest Du Dich u.U. von Juristen oder auch einem Wirtschaftsverband, IHK, Handwerkskammer, etc. - je nachdem um welches Berufsfeld es geht - beraten lassen. Wie hier schon vorgeschlagen, ist für sensible Daten eine strikte Trennung zwischen Internet und Netzwerk der optimale Schutz, der allein wegen der Lizenzierung von Windows und dem Austausch mit Geschäftspartnern wohl nie wirklich eingehalten werden kann.

    Zitat Zitat von paragraph Beitrag anzeigen
    bin ich natürlich beunruhigt durch die zahlreichen Berichte zur Spionage durch das OS.
    Das war überwiegend Sensationspresse, die sicher nicht als Basis für eine rechtlich und technische Einschätzung dienen sollte.

    Zitat Zitat von paragraph Beitrag anzeigen
    Meine Frage ist nun, ob und wie weit das Abgreifen und Übermitteln von Daten für Software relevant ist, die nicht mit Windows geliefert wird. Also z.B. bei der Nutzung von Firefox, Thunderbird, Open Office, etc...
    Dazu gibt es ein klares Jein. Daten, die auf dem PC gespeichert sind, befinden sich im Zugriff des Betriebssystems. Windows hat u.a. eine Fehlerberichterstattung, die u.U. auch Speicherabbilder an Microsoft schicken kann. Diese Speicherbilder könnten auch Nutzerdaten beinhalten. Gab's aber auch schon bei vorherigen Windowsversionen. Einziger Unterschied bei Windows 10 ist, daß die Telemetrie ausgebaut wurde. Fast alles läßt sich auf ein Minimum an Datenübertragung begrenzen, Abschalten läßt sich die Telemetrie jedoch nur bei Enterprise-Editionen. Grobe Infos über gesendete Daten gibt Microsoft hier: https://privacy.microsoft.com/de-de/...cs-and-privacy

    Zitat Zitat von paragraph Beitrag anzeigen
    Besuchte URLs und auf Webseiten eingegebene Passwörter werden an MS übermittelt. -> Trifft das auch zu, wenn ich Firefox nutze?
    Verbindungsdaten zu Mailservern (und angeblich auch Mailinhalte) werden übermittelt -> Ist das relevant wenn ich Thunderbird nutze?
    Etc...
    Windows hat - außer in der Fantasie paranoider NSA-Kritiker - noch nie aktiv und gezielt Daten von Anwendersoftware ausgewertet und an Microsoft-Server geschickt. Abgesehen von irgendwelchen Geheimdiensten, die dazu gesetzlich legitimiert sein könnten, wäre das vermutlich strafbar.
    Lawwe und wori bedanken sich.

  9. #9
    paragraph
    Herzlich willkommen

    AW: Windows 10 - Spionage auch mit Drittanbietersoftware?

    Zur Enterprise-Version hätte ich noch 2 Fragen:
    - in der eBucht bekommt man Enterprise Product Keys schon ab 5,90 €. Gibt es da einen Haken?
    - die Enterprise Version hat ja ein paar extra Features mit an board. Ich habe irgendwo gelesen, dass es hierdurch wesentlich mehr Systemressourcen (HDD, RAM, CPU) verbraucht, als die kleineren Versionen. Stimmt das? Kann man das so pauschal sagen?

  10. #10
    Manta1102
    Ohne Titel Avatar von Manta1102

    AW: Windows 10 - Spionage auch mit Drittanbietersoftware?

    Glaubst du wirklich das du einen legalen Enterprise Product Keys für 5,90 € bekommst. ?

  11. #11
    paragraph
    Herzlich willkommen

    AW: Windows 10 - Spionage auch mit Drittanbietersoftware?

    Eigentlich nicht, darum frage ich ja.
    In Anbetracht der zahlreichen Angebote, die auch jeweils schon mehrere Lizenzen verkauft haben, mit offizieller Anmeldung als gewerblicher Verkäufer und guter Bewertungen für die Lizenzen (woraus ich schließe, dass es auch mit der Aktivierung bei MS geklappt haben dürfte)...

  12. #12
    tofuschnitte
    Fremdgeher mit nem S8 :( Avatar von tofuschnitte

    AW: Windows 10 - Spionage auch mit Drittanbietersoftware?

    Enterprise sind ausschließlich Volumenlizenzen und für Privatpersonen nicht zu bekommen!!! Das was du kriegst sind geklaute Keys und das ist selbstredend mehr als illegal. Nen normales Pro kostet kost 280 Euro (also die Version mit Support, sonst so um die 130), damit ist jedem klar, dass es sich dabei nur im Hehlerware handeln kann, kleiner Tipp: Bei sowas offensichtlichem kann auch der Käufer belangt werden.

    Aktivieren lassen sich die geklauten Keys in der Regel, solange bis MS die deaktiviert (was sie tun). Trotzdem sind die illegal
    Lawwe und Terrier! bedanken sich.

  13. #13
    edv.kleini
    gehört zum Inventar Avatar von edv.kleini

    AW: Windows 10 - Spionage auch mit Drittanbietersoftware?

    Vermeiden können wird man ein Datenauspähen von MS niemals ganz m. M. nach.

    Man kann nur den "Zugang" zu den Daten etwas erschweren...

    Da gibt es diverse Tools die Registry - Einträge verändern und Dienste deaktivieren (z. B. O und O Shutup).

    Sowas ist aber nicht zu empfehlen... da kann ich nur von abraten.

    Bei einer Enterprise LTSB z.B. gibt es sogar weniger Funktionen und Apps als bei einer Professional...

    Siehe Cortana und Edge. Bei der Enterprise LTSB N fehlt sogar noch der Windows Mediaplayer.

    Etwas sicherer sind diese Versionen m. E. schon als eine Professional. Zumindest minimal!

    Und langsamer sind diese LTSB Versionen auch nicht, wie von Paragraph behauptet.

    Da habe ich eher andere Erfahrungen! Diese Versionen sind mindestens genauso schnell und

    brauchen teilweise sogar weniger Systemressourcen .

  14. #14
    opi1200
    nicht mehr wegzudenken Avatar von opi1200
    @tofuschnitte ,könnte ich sicherheitshalber auch einen Aluhut bekommen!
    @tkmopped. Maurer oder Schlimmeres??!!
    tkmopped bedankt sich.

  15. #15
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Windows 10 - Spionage auch mit Drittanbietersoftware?

    Natürlich "Schlimmeres"

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163