Ergebnis 1 bis 2 von 2
Danke Übersicht4Danke
  • 3 Post By Pachnes
  • 1 Post By build10240
Thema: Windows 10 x64 15042.0 Redstone 2 Ich habe heute Windows 10 Pro x64 15042.0 über die Windows Insider Einstellungen installiert. Läuft prächtig, Unzulänglichkeiten der Version 15031 ...
  1. #1
    Pachnes
    kennt sich schon aus Avatar von Pachnes

    Windows 10 x64 15042.0 Redstone 2

    Ich habe heute Windows 10 Pro x64 15042.0 über die Windows Insider Einstellungen installiert. Läuft prächtig, Unzulänglichkeiten der Version 15031 scheinen behoben.

    Frage:

    Wenn ich diesen PC nun von der Windows Insider Funktionalität abmelde, erhalte ich dann (Patchday April 2017 oder auch später) die kumulierten Windows 10 Updates für Redstone 2?

    Ich frage dies, weil ich privat 3 PCs und einige Notebooks für meine Eltern und Schwestern administriere und noch vor Ostern für lange Zeit keinen physischen Zugriff auf die Geräte habe (bin beruflich für 4-6 Monate bei Huawei in Shanghai).

    Antworten dürfen auch sehr technisch belastet sein, ich bin Informatiker

    Übrigens, falls Ihr Probleme habt mit Euren Geräten, postet dies normal im Forum und schickt mir danach eine PM mit dem Link zu Eurem Posting, ich versuche zu helfen und werde eine eventuelle Lösung für die Allgemeinheit posten.

    Im Raum Würzburg helfe ich auch bei kleineren Hardware Einbauten, falls es einen Kaffee dazu gibt


    Gruß
    Geändert von Pachnes (25.02.2017 um 13:34 Uhr)
    Henry E., build10240 und edv.kleini bedanken sich.

  2. #2
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10 x64 15042.0 Redstone 2

    Wenn ich diesen PC nun von der Windows Insider Funktionalität abmelde, erhalte ich dann (Patchday April 2017 oder auch später) die kumulierten Windows 10 Updates für Redstone 2?
    15042 ist nicht die endgültige Build für RS2. Nur für diese endgültige Build wird es kumulative Updates geben. Wenn Du das Beziehen von Insiderbuilds abgeschaltet hast, sollte dieses System ohne manuelle Eingriffe auf ewig auf Build 15042 bleiben, denn das Upgrade von RS1 auf RS2 gibt es nur für die Builds 14393.XXX. Verhalten sich die Insiderbuilds von RS2 wie die von TH1, TH2 und RS1, werden sich die Systeme innerhalb einiger Monate nach Release von RS2 in immer kürzeren Abständen herunterfahren und lassen sich irgendwann gar nicht mehr starten.

    Eine Fast-Ring-Build wird sehr schnell unsicher, weil's im Fast-Ring keine Sicherheitsupdates gibt - es gibt ja i.d.R. innerhalb kürzester Zeit eine neue Fast-Ring-Build, die die Sicherheitsupdates mit enthält.

    Das, was Du vorhast, eine Vorabinstallation des Upgrades, ist erst möglich, wenn die endgültige Build für RS2 feststeht - üblicherweise einen halben Monat vor dem Release-Datum. Dann kannst Du damit Systeme upgraden, die dann weiterhin im Current Branch sind und damit Updates für RS2 erhalten. Alle Rechner in das Insider-Programm aufzunehmen, ist auch keine Lösung, denn im April/Mai sollte es schon mit den RS3-Builds weitergehen.
    edv.kleini bedankt sich.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163