Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 30
Danke Übersicht35Danke
Thema: Komme trotz Minidump dem Fehler nicht auf die Spur! Liebe Community, seit ich meinen Rechner aufgebaut habe, bekomme ich täglich zwischen 2 und 10 Freezes mit oder ohne Bluescreen ...
  1. #1
    Stampfi
    bekommt Übersicht

    Komme trotz Minidump dem Fehler nicht auf die Spur!

    Liebe Community,

    seit ich meinen Rechner aufgebaut habe, bekomme ich täglich zwischen 2 und 10 Freezes mit oder ohne Bluescreen in allen Lebenslagen. Einfach so, während Youtube, während Gaming etc.

    Das einzige was ich mit 200%iger Sicherheit sagen kann, ist, dass es kein Hitzeproblem ist, da ich zumindest damit sehr viel Erfahrung habe. Ich habe mal die letzten 4 Minidumps hochgeladen und hoffe mir kann irgendjemand helfen. Die RAM-Riegel hab ich schon mit Memtest geprüft. Ohne Ergebnis. Ich habe sie auch schon abwechselnd mal herausgenommen, einzeln betrieben und vertauscht. Ohne Ergebnis.

    Mfg
    Stampfi
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: Komme trotz Minidump dem Fehler nicht auf die Spur!

    Hast Du alle Windowsupdates installiert?
    Wurde der Chipsatztreiber fürs Motherboard installiert?
    Wie sieht es im Gerätemanager aus, gibt es ein Ausrufungszeichen, eine Fehlermeldung oder ein unbekanntes Gerät?
    Stampfi bedankt sich.

  3. #3
    Stampfi
    bekommt Übersicht

    AW: Komme trotz Minidump dem Fehler nicht auf die Spur!

    Windows Update ist auf automatisch gestellt (mittlerweile) und es sei alles auf dem neuesten Stand.
    Der Chipsatztreiber ist auf dem neuesten Stand, welcher aber schon älter und somit wohl der letzte sein dürfte.
    Im Gerätemanager ist alles ok. Keine Ausrufezeichen, keine Fehlermeldung oder unbekanntes Gerät!

  4. #4
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: Komme trotz Minidump dem Fehler nicht auf die Spur!

    Die Stopp Fehler
    0x000000BE ATTEMPTED WRITE TO READONLY MEMORY
    Das weißt Auf eine Speichermedium hin.
    Arbeitsspeicher hast Du schon getestet. Deshalb mal die Festplatte testen.
    Mit dem Sea Tool den langen Festplattentest durchführen und die SMART Werte auslesen.
    http://www.seagate.com/de/de/support...oads/seatools/

    0x00000109 CRITIGL STRUCTURE CURRUPTION
    0x00000101 GLOK WATCHDOG TIMOUT
    0x0000000A IRQL NOT LESS OR EQUAL
    Bei allen Fehlern ist die Ursache ntoskrnl.exe Datei/Programm.
    Stampfi bedankt sich.

  5. #5
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Komme trotz Minidump dem Fehler nicht auf die Spur!

    @Silver Server
    Diese ganzen Fehlermeldungen weisen eher auf einen Amok laufenden Treiber hin. Denn mit der Fehlermeldung "0x000000BE ATTEMPTED WRITE TO READONLY MEMORY" ist eher ein vom System gesperrter Speicherbereich gemeint, in dem das System oder Geräte Konfigurationsdaten hinterlegen. Der Zugriffsversuch auf solche Speicherbereiche führt zwangsläufig zu Fehlermeldungen und wird vom System rigoros unterbunden.

    Auch die anderen Fehlermeldungen sprechen eher dafür, dass ein Gerätetreiber Amok läuft. Die Angabe "Ntoskrnl.exe" benennt hier lediglich den Betriebssystemkern, in dessen Kontext dieser Treiber läuft. Da Windows direkt Stopfehler auswirft und das System anhält, ist der Auslöser ein Treiber, der zur Laufzeit nicht entladen und neu geladen werden kann. Dies schränkt den Kreis der Verdächtigen auf die Treiber ein die im Kernelmodus laufen. Der auslösende Treiber dürfte wohl der Chipsatz- oder SATA-Treiber sein, eventuell auch der Kernelmodus Teiber des Virenscanners, denn auch der kann zur Laufzeit nicht entladen werden.
    Stampfi bedankt sich.

  6. #6
    Stampfi
    bekommt Übersicht

    AW: Komme trotz Minidump dem Fehler nicht auf die Spur!

    Wenn es ein Chipsatz oder SATA-Treiber ist, dann kann ich das mit einem Chipsatz-Treiber-Update (was ich ja schon gemacht habe) nicht beheben oder? Auch für die Festplatten selbst konnte ich noch keine EXTRA-Treiber finden, als die die Windows selbst installiert hat. Kann ich mir dann überhaupt noch helfen?

    Und ja, ich kann die Festplatten mal mit dem oben genannten Tool checken. Sollte es ein Festplattenproblem sein, kann ich sie ja austauschen.

    Könnte auch das Auswechseln der SATA-Kabel etwas bringen bzw. das Verbinden mit den anderen noch freien Ports?

    Und kann das wirklich mit Bitdefender (den hab ich drauf) zu tun haben?

    Vielen Dank für die bisherige Hilfe!

  7. #7
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: Komme trotz Minidump dem Fehler nicht auf die Spur!

    Wenn es einen neueren Chipsatztreiber gibt würde ich den probieren.

    Für die Festplatte gibt es nur den Windows eigenen Treiber.

    Das wechseln des SATA Kabels kannst du probieren. Ich glaube aber nicht das dies was bringt, aber versuchen macht klug.
    Henry E. und Stampfi bedanken sich.

  8. #8
    Iskandar
    gehört zum Inventar Avatar von Iskandar

    AW: Komme trotz Minidump dem Fehler nicht auf die Spur!

    Ob es am Bitdefender liegt,kann man nicht sagen,bevor Dieser nicht testweise mal komplett deinstilliert wird mit dem passenden Deinstall-Tool.Und dann mal schauen ob es das war oder nicht.
    Silver Server, .Bernd, Henry E. und 1 weitere bedanken sich.

  9. #9
    .Bernd
    gehört zum Inventar Avatar von .Bernd

    AW: Komme trotz Minidump dem Fehler nicht auf die Spur!

    steam.exe/chrome.exe/svchost.exe/csrss.exe
    Bei allen Fehlern ist die Ursache ntoskrnl.exe Datei/Programm.
    Als wenn es so einfach wäre. Mit einem Debugger könntest du die Adresse sehen, die fehlerhaft (!thread) aufgerufen wird. Dort liegt eine bestimmte Routine vom NT (lm) und die kann man verfolgen (dt). Dort wird dann zB BitDefender aufgelistet, aber auch Realtek, Nvidia etc, im Prinzip alles externe Treiber.
    Und wenn man sich jetzt die Prozesse (obig) dazu anschaut, bleibt nicht viel.

    Chipsatz-Treiber war keine zu sehen, aber ich würde auch zuerst auf die BD-Suite (nicht nur AV) tippen.

    MfG
    Ari45 und Stampfi bedanken sich.

  10. #10
    Stampfi
    bekommt Übersicht

    AW: Komme trotz Minidump dem Fehler nicht auf die Spur!

    Also ......

    nachdem ich den Bitdefender komplett deinstalliert habe, haben sich die Abstürze um gute 90% verringert. Also Bitdefender ist schonmal ein Auslöser gewesen. Bleiben aber noch 10%.

    Und die werde ich jetzt versuchen mit den von Euch empfohlenen Festplattenchecks zu finden. Denn auch wenn Bitdefender einen Großteil der Fehler verursacht hat, lag er ja auf der Festplatte. Und da die Fehler noch nicht weg sind, hoffe ich mit den folgenden Tests Klarheit zu bekommen.

    Ich halte Euch auf dem Laufenden.

    Mfg
    .Bernd bedankt sich.

  11. #11
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: Komme trotz Minidump dem Fehler nicht auf die Spur!

    Gib uns doch mal einen aktuellen Stopp Fehler (Dump Fille) nach dem deinstallieren des Bitdefender.
    Stampfi bedankt sich.

  12. #12
    Stampfi
    bekommt Übersicht

    AW: Komme trotz Minidump dem Fehler nicht auf die Spur!

    So. Jetzt hab dich das Seagate-Tool mit allen verfügbaren Tests durchlaufen lassen. Alles bestanden. Ich hab es allerdings von Windows aus gemacht. Oder hätte ich es aus Gründen der Genauigkeit über DOS tun sollen?

    Und leider erzeugen die Bluescreens die ich jetzt bekomme keine Dumpfiles! (keine Ahnung warum ^^)

    Mfg

  13. #13
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server
    Nein, das ist in Ordnung, wenn die Tests bestanden wurde ist die Festplatte in Ordnung.

    Schalte mal den Automatischen Neustart ab.
    Drücke die Windowstaste und R
    Tipp shutdown -a ein
    OK
    Geändert von Wolko (11.03.2017 um 09:56 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt.
    Stampfi bedankt sich.

  14. #14
    Stampfi
    bekommt Übersicht

    AW: Komme trotz Minidump dem Fehler nicht auf die Spur!

    Und wie es der Zufall will (man könnte auch sagen: "Das Schicksal hat es mal gut gemeint") ist der Rechner gerade wieder abgestürzt und hat DOCH ein Minidump hinterlassen.

    Mfg
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  15. #15
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server
    Die Überschrift des Stopp Fehler lautet.

    0x000000A IRQL NOT LESS OR EQUAL mit der Datei ntoskernl.exe
    Sieht nach einem Treiber Fehler aus. 100% kann man auch ein Hardwarefehler nicht ausschließen.
    Genauer auslesen kann das wohl nur Ari45

    Stop-Fehler

    Ein Lösungsvorschlag:
    Wichtige Daten Sichern (sollte man aber immer gemacht haben)
    Windows 10 neu installieren
    Dabei alle Partitionen löschen und danach die Installation fortsetzen.
    Alle nicht unbedingt gebraucht Hardware weg lassen wie zum Beispiel Drucker, Webcam u.s.w.
    keine Software installieren.
    Das System so ein paar Tage laufen lassen.
    Erst wenn kein Fehler aufgetreten ist die nächste Hard oder Software installieren, aber immer nur ein Teil.
    Wieder ein paar Tage beobachten ob kein Fehler auftritt.
    So fortfahren bis sich der Fehler zeigt.
    Geändert von Wolko (11.03.2017 um 09:57 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt.
    Henry E. und Stampfi bedanken sich.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162