Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24
Danke Übersicht21Danke
Thema: PC bzw. Windows bleibt in unregelmäßigen Abständen hängen. Hallo Zusammen, wie dem Titel zu entnehmen bleibt mein PC in unregelmäßigen Abständen hängen. Wie sich der Fehler genau äußert, ...
  1. #1
    Helge9247
    Herzlich willkommen

    PC bzw. Windows bleibt in unregelmäßigen Abständen hängen.

    Hallo Zusammen,

    wie dem Titel zu entnehmen bleibt mein PC in unregelmäßigen Abständen hängen. Wie sich der Fehler genau äußert, was ich bereits unternommen habe und was für ein System ich nutze versuche ich im Folgenden möglichst genau zu beschreiben. Ich hoffe auf Eure Hilfe )

    Nunja, der PC bleibt hängen bedeutet, dass das Bild einfriert. Nichts geht mehr, gelegentlich hört der Ton (von Video soder Musik) einfach auf, oder er bleibt in einer Endlosschleife hängen. Wann der PC hängen bleibt ist zwar tatsächlich "unregelmäßig" jedoch kann man sagen, dass es vor allem nach dem Hochfahrne des PCs passiert. Manchmal sofort, manchmal nachdem alles geladen ist, manchmal nach 10 Min.

    Beim Neustart wird meist Windows repariert. Danach startet Windows entweder, oder es kommt ein Bluescreen der einen Fehler meldet. Möglich ist auch, dass nach dem Neustart der PC einfach noch ein oder zwei mal von allein hoch fährt. Irgendwie alles ziemlich durcheinander.

    Ich habe bereits folgendes unternommen:
    Festplatten gecheckt (3 insgesamt). Meine Systems SSD mit Samsung Magican (alles ok) und alle Platten mit CrystalDisk Info. Hier wird nur eine Platte von mir Gelb markiert, dass war aber schon immer so. Ich nutze die Platte nur für Dropbox und Google Drive Daten, wenn sie kaputt geht, ist das kein Problem.

    Ich habe Windows zurückgesetzt ohne Daten zu behalten.
    --> Hier eine kleine Zwischenfrage: Ist mittlerweile das komplette zurücksetzten mit einem Clean Install gleichzusetzten?!?!


    Und ich habe ein die Ereignisanzeige geschaut. Davon habe ich aber ÜBERHAUPT keine Ahnung, sodass ich nun hier gelandet bin.

    Meine Frage ist also, wie kann ich weiter bei der Fehlersuche vorgehen? Was braucht ihr für Infos, damit ihr mir helfen könnte?

    Nun noch zu meinem System:
    CPU: AMD Phenom II X4 965
    MB: GA-MA785GM-US2H von Gigabyte
    GraKa: Radeon R9 280X
    Festplatten: Samsung SSD 120GB (als C)
    Seagate SSHD 2TB
    WD 1TB
    Netzteil: BeQuiet 600W
    RAM: 8GB
    Windows 10

    Vielen Dank schon mal fürs durchlesen, ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen.
    Grüße
    Helge

  2. #2
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: PC bzw. Windows bleibt in unregelmäßigen Abständen hängen.

    Hallo Helge9247 und Willkommen

    Hier eine kleine Zwischenfrage: Ist mittlerweile das komplette zurücksetzten mit einem Clean Install gleichzusetzten
    Der Unterschied besteht nur in der Partition des Laufwerkes , weil dabei die Partitionstabelle nicht neu erstellt wird ,

    Zu deinem Fehler würen mich mal die Temperaturen interessieren die dann an der CPU herrschen,
    Dazu kann man als Tools Speccy nehmen oder HW-Info

    Ich würde auch mal die Festplatte prüfen mit Crystal-Info und den Arbeitsspeicher mit MemTest-plus
    Helge9247 bedankt sich.

  3. #3
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: PC bzw. Windows bleibt in unregelmäßigen Abständen hängen.

    Hallo @ll!

    Na ja, das ist dem Symptom zufolge unverkennbar ein Kaltstart-Fehler, ergo bedingt durch die Spannungsstabilität, Netzteil, Hauptplatine, Arbetisspeicher oder Datenträger.
    Helge9247 bedankt sich.

  4. #4
    Helge9247
    Herzlich willkommen

    AW: PC bzw. Windows bleibt in unregelmäßigen Abständen hängen.

    Hi!
    Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

    hier einmal ein paar Screenshots:
    -screenshot-speccy.png -screenshot-speccy-ram.png -screenshot-cd-hdd1.png -screenshot-cd-hdd2.png -screenshot-cd-ssd.pmg.png -ram-test.png

    Wie gesagt, die eine Festplatte sieht schon immer so aus. Die RAM Tests laufen noch. Das dauert wohl noch etwas. Die Temperatur Daten sind jetzt unter CPU und RAM Volllast.
    Kann man da schon erkennen an welchem Bauteil der in Frage kommenden es liegen könnte?

    Ich hab in Zukunft (Anfang nächsten Monats) vor den PC aufzurüsten. Neues MB, neuer CPU und neuer RAM.
    Trotzdem MUSS der Rechner bis dahin noch zuverlässig laufen (wg. Arbeit)!
    Im besten Falle wäre also ein Teil kaputt, welches ich eh austausche... :P
    Geändert von Wolko (12.03.2017 um 17:34 Uhr) Grund: Bilder neu positioniert.
    KnSN bedankt sich.

  5. #5
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: PC bzw. Windows bleibt in unregelmäßigen Abständen hängen.

    Also die Temperaturen sind normal , die Festplatten bis auf die eine sind auch OK , die könntest Du mal probehalber abklemmen , nur zur Beobachtung

    Memtest ,? ok abwarten
    Helge9247 bedankt sich.

  6. #6
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: PC bzw. Windows bleibt in unregelmäßigen Abständen hängen.

    Hallo @Helge9247! Willkommen im Forum!
    Nur als Tip für die Zukunft:
    bei CrystalDiskInfo vor dem Screenshot die Fenster so groß ziehen, dass wirklich alles zu sehen ist. Gerade im unteren Bereich sind zwei oder drei Werte, die auch interessant sein können. (schwebende Sektoren, nicht korrigierbare Sektoren, CRC-Fehler).

    Was stellt denn das ganz rechte Bild dar? Soll das ein Memtest sein? Dann ist es garantiert nicht Memtest86+
    https://www.drwindows.de/hardware-to...ndows-pcs.html
    Helge9247 und Henry E. bedanken sich.

  7. #7
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: PC bzw. Windows bleibt in unregelmäßigen Abständen hängen.

    stimmt Ari45 , den habe ich auch nicht angeboten sondern den gleichen wie bei Dir
    Ari45 bedankt sich.

  8. #8
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: PC bzw. Windows bleibt in unregelmäßigen Abständen hängen.

    Sorry, Henry Earth, den Link zu metest86+ in deiner Antwort #2 hatte ich übersehen.
    Henry E. bedankt sich.

  9. #9
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: PC bzw. Windows bleibt in unregelmäßigen Abständen hängen.

    ot:
    so war es ja nicht gemeint Ari45,


    Ist nur weil man sich dann Hilfe auch sparen kann wenn man das einfach ignoriert als Fragesteller

  10. #10
    Helge9247
    Herzlich willkommen

    AW: PC bzw. Windows bleibt in unregelmäßigen Abständen hängen.

    Ok, werde die Festplatte mal abklemmen und beobachten.
    Seit ich hier gepostet habe, läuft der Rechner übrigens stabil durchgehend.
    Das macht mich echt wahnsinnig, dass ich keine Regelmäßigkeit entdecke

    Den Memtest habe ich jetzt mal wieder beendet.
    Hatte den 4x geöffnet (also 4 Prozesse) mit je 2GB. Alle Tests waren jetzt bei ca. 160% und es wurde kein Fehler gefunden. :/

    Richtig doof für mich wäre, wenn es an der SSD liegen würde.Ist das im Rahmen des Möglichen oder unwahrscheinlich?
    Gibt's noch weitere Ideen für die nächsten Schritte?`
    Helfen Berichte aus der Ereignisanzeige o.Ä.?

    Viele Grüße
    Helge

    Edit:
    Habe gerade geschrieben und jetzt erst eure Antworten gesehen. Sorry. Ich wollte nichts ignorieren.
    Habe über deinen Link einen bootfähigen USB Stick erstellt um den MemTest durchzuführen. Leider hat das booten nicht geklappt und ich habe ein ausführbares Programm gefunden, dass Memtest heißt. Habe es wohl fälschlicherweise für das gleiche Programm gehalten.

    Also muss ich zwingend diesen Memtest86x ans laufen kriegen? Dann werd ich das nochmal versuchen.

    Danke auch an deine Anmerkung Ari, hier die Screenshots in voller Gänze:
    -1.png-2.png-3.png
    Geändert von Helge9247 (12.03.2017 um 18:33 Uhr) Grund: Edit
    KnSN und Henry E. bedanken sich.

  11. #11
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: PC bzw. Windows bleibt in unregelmäßigen Abständen hängen.

    Wenn Du gerade dann auf die SSD zugreifst , ist alles möglich
    Ari45 bedankt sich.

  12. #12
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: PC bzw. Windows bleibt in unregelmäßigen Abständen hängen.

    Deine 1000GB HDD von WD hat 285 (11D) "aktuell schwebende Sektoren". Wenn auf einen dieser Sektoren zugegriffen wird, kommt es mit großer Wahrscheinlichkeit zum Absturz.
    Sichere alle Daten auf eine (externe) HDD. Lösche auf der WD alle Partitionen und formatiere sie mit der ausführlichen Format-Funktion (also kein Schnellformat). Dadurch werden die "schwebenden Sektoren" durch Reservesektoren ersetzt und erscheinen als "wieder zugewiesene Sektoren". Diese können dann weiter verwendet werden.
    Danach ist die HDD mindestens monatlich mit CrystalDiskInfo überprüft werden. Wenn die schwebenden Sektoren weiter zunehmen, ist die HDD am Ende.

    Bitte beachten: die Rohwerte von "schwebende Sektoren" und "nicht korrigierbare Sektoren" werden nach einer Reparatur nicht zurück gesetzt. Es wird einfach weiter gezählt.
    Helge9247 und Henry E. bedanken sich.

  13. #13
    Helge9247
    Herzlich willkommen

    AW: PC bzw. Windows bleibt in unregelmäßigen Abständen hängen.

    Vielen Dank Aribert,
    dass werde ich gleich morgen versuchen.
    Dann nehme ich auch nochmal MemTest in Angriff.

    Für heute erstmal einen schönen Restabend
    KnSN und Ari45 bedanken sich.

  14. #14
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: PC bzw. Windows bleibt in unregelmäßigen Abständen hängen.

    Und wenn du schon dabei bist, lege zu deiner Beruhigung keine ungesicherten Daten alleine auf dieser HDD ab. Wenn du pech hast sind dann deine Familienfotos oder etwas anderes wichtiges auf ewig ins Nirwana geschickt. Gerade wenn das Teil erstmal ganz unauffällig läuft. Das vergißt man schnell im Alltag. Die kann auch noch Jahre ihren Dienst tun aber Vertrauen wäre bei mir nur noch wenig vorhanden. Spieleeinstellungen und -Daten können da drauf. Die bekommst du immer wieder.
    Ari45 bedankt sich.

  15. #15
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: PC bzw. Windows bleibt in unregelmäßigen Abständen hängen.

    So, ich habe mir deine Hardware mal genauer angesehen. Deine Grafikkarte verbraucht beim Spielen (je nach Hersteller) 250W und mehr. Referenzdesign mit Standardwerten gibt es davon nicht. Die CPU Phenom2 965 gibt es in zwei Varianten 125W und 140W. Ich hoffe mal du hast erstere. Im Normverbrauch sind diese zwei Bauteile schonmal bei 375W angekommen. Das ist aber nur ein theoretischer Wert da deine Grafik auch durchaus im Verbrauch noch höher sein könnte - wie gesagt Herstellerspezifisch. Mit Wandlerverlusten bewegst du dich da schon im Bereich von 400W und mehr nur für diese zwei Komponenten. Für das Gesamtsystem, so wie oben angegeben, steht dein Verbrauch nach mehreren Netzteilrechnern (BeQuiet) bei um die 520W, bei anderen leicht darüber aber eher mit einer Tendenz zu höheren als zu niedrigeren Werten. Wenn dein Netzteil so alt ist wie der Rest (Motherboard kam 2007 auf den Markt) hat das durch die normale Alterung bestimmt schon einiges an Stabilität eingebüßt. Als das neu war hatte das NT bestimmt keine Probleme die Komponenten zu versorgen aber viel Luft nach oben war da auch nicht mehr. Da der Verbrauch der Komponenten im laufe der Zeit ja nicht weniger wird kannst du dir denken worauf ich hinauswill. Bei Netzteilen geht es nicht nur um die Stabilität im hohen Leistungsbereich sondern auch um Effektivität im Idle und Stabilität im Bereich Minimalverbrauch und Systemstart. Ich kann da nur Mutmaßen aber wenn du kannst teste mal probehalber ein anderes.
    Und falls du ein neueres kaufen wolltest nimm nur noch eines mit ATX 2.4 und höher und nach Möglichkeit 12V Multirail.

    Lies mal in meiner Signatur die dritte Zeile. Bringt dich vielleicht auf eine Idee.
    Helge9247 bedankt sich.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163