Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Wie in Batchdatei VHD-Datei starten, Passwort eingeben und stoppen

  1. #1
    John22
    gehört zum Inventar

    Wie in Batchdatei VHD-Datei starten, Passwort eingeben und stoppen

    Ich habe mir eine Batchdatei angelegt (Beispiel) um eine mit Bitlocker geschütze VHD-Datei zu verarbeiten:

    diskpart /s "C:\Muster\VHD-Start.txt"
    robocopy C:\Users\Muster\Documents V:Muster\Documents /COPYAT /DCOPY:T /DST /MIR /NDL /NFL /NP /R:0 /W:0 /XJ /LOG:C:\Muster\Muster.log /JOB:C:\Muster\Exclude
    robocopy C:\Users\Muster\Desktop V:Muster\Desktop /COPYAT /DCOPY:T /DST /MIR /NDL /NFL /NP /R:0 /W:0 /XJ /+LOG:C:\Muster\Muster.log /JOB:C:\Muster\Exclude
    diskpart /s "C:\Muster\VHD-Stop.txt"

    VHD-Start.txt:
    select vdisk file="D:\Muster\Muster.vhd"
    attach vdisk

    VHD-Stop.txt:
    select vdisk file="D:\Muster\Muster.vhd"
    detach vdisk

    Beim Ablauf der Batchdatei kommt aber ab den ersten Befehl "robocopy" jeweils die Fehlermeldung mit dem jeweils betroffenen Verzeichnis (Beispiel):
    2017/03/19 08:55:15 FEHLER -2144272384 (0x80310000) Dateisystemtyp des Zieles wird ermittelt V:\Muster\Documents\
    Dieses Laufwerk ist durch die BitLocker-Laufwerkverschlüsselung gesperrt. Das Laufwerk muss mithilfe der Systemsteuerung entsperrt werden.

    Daraus schliesse ich das man eine geschützte VHD-Datei nicht per Batchdatei verarbeiten kann oder gibt es einen Trick wie man es hinbekommt das sich der Dialog für die Passwort-Eingabe öffnet?
    Geändert von John22 (19.03.2017 um 15:06 Uhr)

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    .Bernd
    gehört zum Inventar Avatar von .Bernd

    AW: Wie in Batchdatei VHD-Datei starten, Passwort eingeben und stoppen

    Moin.

    Gut, das hat jetzt nichts mit Windows 10 direkt zu tun. Abgesehen davon, das sich von Batch nichts halte, sehe ich diverse Kardinalfehler.

    Du solltest Pfad und Dateinamen immer mit "" umschliessen.
    Wurde die zeitliche Abfolge per Hand getestet?
    Verhalten sich andere DOS-Programme auch fehlerhaft?
    Werden die Credentials (Freigaben) überhaupt gespeichert?

    Das musst du alles einzeln abklappern, funktioniert die Freigabe nicht, ist es zweckfrei danach. Funktioniert diese, ist die zeitliche Abfolge falsch/zu schnell/was auch immer.

    MfG

  4. #3
    John22
    gehört zum Inventar

    AW: Wie in Batchdatei VHD-Datei starten, Passwort eingeben und stoppen

    Ich wusste nicht wo ich Frage stellen sollte und es läuft ja unter Windows 10. Pfad und Dateinamen immer mit "" umschliessen ist mir zwar bekannt, aber m.E. nicht zwingend vorgegeben wenn dort kein Leerzeichen vorhanden.

    Ich habe aber eine Lösung gefunden die zwischen dem ersten diskpart und robocopy rein muss:

    diskpart /s "C:\Muster\VHD-Start.txt"
    manage-bde -unlock "V:" -pw
    robocopy ...

    Die VHD hat den Laufwerksbuchstaben "V". Bei der Passworteingabe nicht wundern wenn der Cursor sich nicht weiter bewegt.

    Wichtig ist vor allem das die Batchdatei als Administrator ausgeführt wird.

    Nachtrag:
    Durch Änderung von
    select vdisk "file=D:\Muster\Muster.vhd"
    auf
    select vdisk file="D:\Muster\Muster.vhd"
    läuft auch das Stoppen der VHD ohne Fehlermeldung. Im Ausgangsbeitrag schon geändert.

    In einem zweiten Script will ich die Daten nun bei Dropbox speichern mit dem hier genannten Powershell-Script:
    https://www.heise.de/ct/ausgabe/2017...n-3649733.html
    Geändert von John22 (19.03.2017 um 15:07 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •