Ergebnis 1 bis 15 von 15
Danke Übersicht10Danke
  • 3 Post By Ari45
  • 3 Post By tkmopped
  • 2 Post By tkmopped
  • 1 Post By tkmopped
  • 1 Post By Ari45
Thema: Mass Effect Andormeda -> Virtueller Speicher Hallo Zusammen Ich habe Heute (Gestern) Mass Effect Andromeda gespielt. Ca 2h Nachmittags und 3h Abends (Ferien). Am Abend (Heute ...
  1. #1
    Algazanth
    treuer Stammgast

    Mass Effect Andormeda -> Virtueller Speicher

    Hallo Zusammen

    Ich habe Heute (Gestern) Mass Effect Andromeda gespielt. Ca 2h Nachmittags und 3h Abends (Ferien). Am Abend (Heute resp Gestern) hatte ich einen Art Crash. Bild wurde schwarz und dann kam ein Fenster mit "nicht genügend virtuellen Speicher".

    Habe in der Ereignisanzeige folgendes:
    Windows hat diagnostiziert, dass der virtuelle Speicher unzureichend ist. Die folgenden Programme belegten den meisten virtuellen Speicher: MassEffectAndromeda.exe (11128) belegt 13563912192 Bytes, HPLaserJetService.exe (2364) belegt 1472364544 Bytes und avp.exe (2304) belegt 313556992 Bytes.
    Hmm gut kann hplaserjet rausnehmen. Und Kaspersky vor dem Spiel beenden. Aber habe nur mit dem Mass Effect ein Problem. Klar es ist mir auch bekannt das es viele Bugs und Glitches hat. Möchte es aber trotzdem weiterspielen.

    Gibt es da noch etwas? Einstellungen?

    Nachtrag: Habe was gefunden System - Erweiterter Systemeinstellung - Systemeigenschaften - Leistung

    Virtueller Speicher -> Auslagerungsdatei automatisch Verwalten ist draussen, also nicht aktiviert.
    Soll ich den Hacken setzten? Habe da bisher nichts gemacht.

    Meine Festplatten:

    SSD 256GB (System, AntiVirus) - 200-1024MB (Auslagerungsdatei)
    HDD 2TB (Prog. und Spiele) - Keine (Auslagerungsdatei)
    SSD 500GB (Spiele) - Keine (Auslagerungsdatei)

    Noch ein Bild dazu.

    Mass Effect Andormeda -> Virtueller Speicher-auslagerungsdatei.jpg

    Grüsse
    Geändert von Algazanth (24.03.2017 um 01:14 Uhr) Grund: Nachtrag

  2. #2
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Mass Effect Andormeda -> Virtueller Speicher

    Hallo @Algazanth!
    Die Auslagerungsdatei ist viel zu klein. Den Erfolg hast du mit deiner Fehlermeldung bezüglich des virtuellen Speicher.
    Lasse die Auslagerungsdatei auf C: von Windows verwalten, Windows macht das schon richtig.
    tkmopped, Algazanth und areiland bedanken sich.

  3. #3
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Mass Effect Andormeda -> Virtueller Speicher

    Genau wie Ari45 schreibt.
    Die Auslagerungsdatei ist ein dynamischer Prozeß, der den im Ram auf standby liegenden Programmcode auslagert (auf die SSD) und so Platz für den aktuell verwendeten Code im Ram schafft. Wenn diese Auslagerungsdatei zu klein (oder in der Größe limitiert) ist bekommst du irgendwann ein Platzproblem (bis zum Pufferüberlauf) und die Kiste oder Anwendung hängt sich auf. Dein Spiel scheint das selber zu überwachen und bricht vorher ab.
    Diese HP-Laserjet-Software muß nicht permanent im Ram stehen (Autostart bereinigen). Das sind meistens nur Nachhausetelefoniertools ("Wartungsprogramm!?") der Hersteller. Der Treiber alleine reicht zum Drucken und für alle Wartungsaufgaben. AVP.exe gehört zu Kaspersky und ob man das wirklich braucht - muß jeder selber wissen. Virenscanner kann man machen, komplette Suite - in Win10 niemals . Meine Meinung.
    Algazanth, areiland und Ari45 bedanken sich.

  4. #4
    Algazanth
    treuer Stammgast

    AW: Mass Effect Andormeda -> Virtueller Speicher

    Hey, danke für die schnelle Antworten.

    Habe es nun auf "Auslagerungsdateigrösse für alle Laufwerke automatisch verwalten"

    Mass Effect Andormeda -> Virtueller Speicher-auslagerungsdatei_neu.jpg

    Ist nun bei Zurzeit Zugeteilt: 16384 MB, vorher waren es ja nur 200 MB.

    Die SSD, wo das OS drauf ist, müsste ja mit 161 GB freier Speicher genügen

    Grüsse
    Geändert von Algazanth (24.03.2017 um 10:54 Uhr) Grund: Nachtrag

  5. #5
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Mass Effect Andormeda -> Virtueller Speicher

    Die MÖGLICHE Größe entspricht meistens dem Ram. Das heißt aber nicht das auch alles genutzt wird, dynamisch eben.
    Ari45 und Algazanth bedanken sich.

  6. #6
    Checki
    gehört zum Inventar

    AW: Mass Effect Andormeda -> Virtueller Speicher

    Bei mir empfiehlt Windows 10 knappe 3000MB an virtuellem Arbeitsspeicher, bei eingebauten 16GB!

    Den RAM bekomme ich nie voll, ausser wenn ich vielleicht mal ein Video schneide. Also ist die Auslagerungsdatei wohl eher gelangweilt.
    Wenn mal was querliegt kann ich die Einstellung ja immer noch ändern.

    Der Vorteil bei einer festgelegten Größe (also bei mir 3000MB - 3000MB) ist wohl, dass nicht so viele Schreibvorgaänge auf der Festplatte entstehen, da die pagefile dann eben immer die gleiche Größe hat.
    Ob das wirklich stimmt und überhaupt einen Effekt hat, keine Ahnung. Aber bei mir läuft seit Jahren alles mit diesem Setting.

  7. #7
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Mass Effect Andormeda -> Virtueller Speicher

    @ Checki
    Ich rate dir mal ein Spiel zu spielen auf deinem PC. Beim Videobearbeiten wird dein Ram nur zu einem Bruchteil genutzt. Das ist Prozessorarbeit , je mehr Kerne desto besser, aber die Größe des Speichers hat ab einer gewissen Größe nichts mehr damit zu tun. Rendere mal ein FHD-Video und dein CPU hat 98% und schau dann mal zu deinem Ram im TM. Du wirst dich wundern wie wenig da gebraucht wird im Vergleich zur CPU-Last.
    Das ist bei Spielen komplett anders. Da wird fast alles genutzt was vorhandem ist weil die Grafikkarte ja mit Befehlen zur Berechnung von Texturen und Physik gefüttert werden muß. Da ist kein Platz für Code auf standby im Ram. Du kannst den aber auch nicht komplett weglegen. Von Sysinternals gibt es einige Tools mit denen du dir den Speicherverbrauch einzelner Programme mal anzeigen lassen kannst.
    Diese 3GB , die du da angibst , sind sowas von schnell vollgeschrieben - und dann fehlt dir der Platz wenn die Auslagerungsdatei voll ist. Deshalb dynamisch.
    Mußt du aber selber wissen. Du glaubst deine HDD zu schonen. Mach
    Geändert von tkmopped (24.03.2017 um 12:22 Uhr)
    Algazanth bedankt sich.

  8. #8
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Mass Effect Andormeda -> Virtueller Speicher

    Zitat Zitat von Checki Beitrag anzeigen
    .....
    Der Vorteil bei einer festgelegten Größe (also bei mir 3000MB - 3000MB) ist wohl, dass nicht so viele Schreibvorgaänge auf der Festplatte entstehen, da die pagefile dann eben immer die gleiche Größe hat.
    ...
    Im Gegenteil, die Schreibvorgänge werden mehr, weil laufend "Hin und her geschaufelt" werden muss.
    Die Voreinstellung von zB 3000MB besagt nur, dass Windows 3000 MB alloziert (anfordert) und bereitstellt, aber nicht, dass der Speicher auch schon beschrieben wird.
    Zu Zeiten Windows 95 und 98 hatte diese Maßnahme ihre Daseinsberechtigung, aber bei den heutigen Geschwindigkeiten von CPU und RAM nicht mehr.
    tkmopped bedankt sich.

  9. #9
    Algazanth
    treuer Stammgast

    AW: Mass Effect Andormeda -> Virtueller Speicher

    Danke für die Antworten. Hoffe nur das diese Problem damit behoben ist. Mit anderen Spielen BF1, TESO, Doom hatte ich mit der vorherigen Einstellungen kein solcher Fehler.

    Sonst mal EA anschreiben. Denke aber sollte geholfen haben. Wenn nicht mehr kommt erachte ich das Thema als gelöst.

    Danke nochmals.

  10. #10
    Checki
    gehört zum Inventar

    AW: Mass Effect Andormeda -> Virtueller Speicher

    Ok, danke für die Aufklärung!
    Dann lasse ich es mal auf automatisch. Lieber auf der Systemplatte (SSD) oder auf meine HDD ?

    @tkmopped:
    Ich spiele hauptsächlich auf meinem Rechner, auch aktuelle Titel. Hatte bisher keine Probleme. Gibt ja auch kaum Games, die jetzt unbedingt 16GB RAM brauchen. Also, läuft es...

    Und wenn ich ein 4K Video schneide und rendere, brauche ich sehr wohl mehr RAM. Das war der Grund, warum ich meine 8GB aufgestockt habe auf 16, da es zu wenig war!
    Vielleicht solltest DU mal ein Video schneiden...

  11. #11
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped
    Videos am Pc mache ich seit das überhaupt geht, seit Win 98 SE. Falls du das noch kennst. Das ist lange genug um mir da ne eigene Meinung erarbeitet zu haben. Ich hab extra einen Pc nur für Videos und einen anderen für meine Spiele. Rate mal warum.
    Weil die Anforderungen eben nicht dieselben sind.

  12. #12
    Checki
    gehört zum Inventar

    AW: Mass Effect Andormeda -> Virtueller Speicher

    Ich glaub wir reden aneinander vorbei.

    Habe dich so verstanden, dass du meintest für videoschnitt braucht man eben weniger Ram. Was hält nicht der Fall ist, wie ich ja schrieb. Fehlermeldung mit Ram ist voll...mit den 16gb ist ruhe.
    Dass spiele ram brauchen (und alles andere), weiß glaube ich jeder.
    Und ja, windows 95 sagt mir was ...

    Ausserdem: Wieso zwei interschiedliche PCs? Ein Gaming PC muss genauso performant sein in allen belangen, wie ein videoschnitt System.
    Wo machst du da den unterschied fest?

  13. #13
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Mass Effect Andormeda -> Virtueller Speicher

    @ Checki: OT

    Ja, du hast mich genau richtig verstanden. Für Videobearbeitung braucht man viel weniger Ram als zum Spielen.Magst du anders sehen, deine Sache.
    Deine Erfahrungen dabei kenne ich nicht , ist mir auch egal.
    Videobearbeitung ist nicht dasselbe wie Videos schneiden. Beim Schneiden werden abhängig von den verwendeten Codecs und Containerformaten nur die Schnittmarken neu berechnet und ansonsten die Streams nur neu zusammengesetzt. Bearbeitet werden da nur die Frames an den Schnittmarken in denen Übergänge und Einblendungen eingerechnet werden müssen. Dabei spielt die Auflösung des Filmes kaum eine Rolle.
    Bei "richtiger" Videobearbeitung wenn Ausgangsmaterial unterschiedlicher Quellen incl. Fotos mit unterschiedlichen Auflösungen, verschiedenen Video- und Audiocodecs und auch unterschiedlicher Frameraten und Frequenzen zusammengesetzt und aneinander angepaßt werden muß wird jeder einzelne Frame und jeder Bildpunkt darin und die Beziehung zu den benachbarten Pixeln neu berechnet. Und das für jeden einzelnen Frame des Ausgangsmaterials.
    Genau das ist ein Prozeß für den der digitale Datencode der Frames, je nach Codec in unterschiedlichem Datenumfang, fortlaufend in das Ram geladen wird. Dort wird dieser Code durch die einzelnen Kerne der CPU bearbeitet und fortlaufend in die Ausgabedatei geschrieben. Dieses wird als ideal parallelisierbare Arbeit bezeichnet da alle Kerne fortlaufend und unabhängig voneinander arbeiten können und kein aufgeblähter Programmcode permanent im Ram residieren muß.
    Die Frames werden geladen , demuxt, bearbeitet, Video und Audio wieder gemuxt und aus dem Ram in die finale Datei geschrieben. Der zugrundeliegende Codec und die Auflösung ist nur für die Dauer des Renderns relevant. Auch dabei spielt die Auslagerungsdatei keine unbedeutende Rolle.
    Das ist durchaus viel Arbeit , aber für die CPU und kaum für den Arbeitsspeicher. Da dieses ein fortlaufender Durchlauf ist kann auch ein mehr an Ram (ab einer bestimmten Größe) dieses nicht weiter beschleunigen.
    Das ist wie bei einem Wasserhahn dem drehst du auf und dann kannst du einen noch so großen Eimer darunterstellen - mehr als da von alleine herauskommt wird es auch mit dem größten Eimer nicht werden .

    Stichwort : parallelisierbare Anwendung.
    Ich weiß nicht ob du davon schonmal etwas gehört hast. Das sind jedenfalls genau diese Anwendungen (Videobearbeitung ist so eine) die schon vor Jahren von der reinen Anzahl an Prozessorkernen profitieren können. Je mehr desto schneller. Deshalb ist dieses genau die eine Verwendung bei der AMDs Achtkerner, FX 81xx bis zu den neueren FX 83xx, fast an die I7 xxxx von Intel der jeweiligen Baureihen in der Verarbeitungsgeschwindigkeit herangekommen sind, Genau diese eine Spezialanwendung. Wenn du willst kannst du das in allen CPU - Leistungstests der entsprechenden Jahre nachlesen. Dabei geht es nur um die Bearbeitungsgeschwindigkeit, also die rohe Rechenleistung aller Prozessorkerne zusammen die dabei auch genutzt werden kann und wird.

    Videobearbeitungs - und Spiele-PC
    Zum ersteren steht eigentlich alles oben und genau das gilt beim Spielerechner nicht. Die wenigsten , grafisch aufwändigen, Spiele - auch die aktuellen - können zur Berechnung mehr als vier CPU- Kerne nutzen. Bei älteren Spielen werden manchmal auch nur zwei genutzt. Der Umbruch zur Nutzung von Mehrkern-CPU bis zu 16 Threads findet gerade statt.
    Weiterhin residiert der Programmcode der Spiele (nicht wie die Videoframes) permanent im Arbeitsspeicher weil die CPU fortlaufend und in Echtzeit den Spielfortgang und alle handelnden Figuren, alle Oberflächen in der entsprechenden Qualität und Auflösung, die Physik der Umgebung und nebenher auch noch Audio und die KI berechnen muß. Dieses ist dann das Ausgangsmaterial aus dem die Grafikkarte die Darstellung in Echtzeit berechnet.
    Nimm einfach mal Crysis 3 in der höchsten einstellbaren Qualitätsstufe und mit bei mir 2560 x 1080 Auflösung. Nicht neu also. Da geht die Auslastung des Ram auch schon mal bis 13 GB nur für das Spiel. Der Prozessor würde aber "nur" auf vier Kernen (AMD) laufen, da das Spiel mehr als 4 nicht nutzen kann. Auch ein I7 6700K (mitHT) würde nur mit 4Threads laufen. Da wäre ein I5 6600K (ohne HT) schneller im Spiel da dieser seine 4Kerne effektiv höher auslasten darf. Jetzt kommt dann letztendlich die Preisfrage der einzelnen Komponenten noch zum Zuge.
    Und das ist auch der Punkt weshalb ich keinen PC, mit dem ich Video bearbeite, ernsthaft zum Spielen nehmen will.
    Leistung ist eben nicht gleich Leistung.
    Es sei denn man ist ignorant und schlaumeiert nur herum.

  14. #14
    Checki
    gehört zum Inventar

    AW: Mass Effect Andormeda -> Virtueller Speicher

    Danke für die Erklärung aber dein Ton gefällt mir nicht deshalb, schönen Sonntag.

  15. #15
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Mass Effect Andormeda -> Virtueller Speicher

    Bitte , gerne aber das ändert nichts an Fakten. Du hattest doch oben etwas gefragt und auch einige Thesen aufgestellt zur Allgemeingültigkeit des Ram-Verbrauchs.
    Wenn dir der letzte Satz nicht gefällt mußt du ihn dir auch nicht zueigen machen. Das ist eine allgemeine Situationsbeschreibung ohne Bezug auf dich und deine Posts oben.
    Trotzdem Danke und gleichfalls für die Sonntagswünsche.
    Geändert von tkmopped (26.03.2017 um 14:52 Uhr)

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163