Ergebnis 1 bis 11 von 11
Danke Übersicht16Danke
Thema: Mein erster persönlicher Eindruck zum Windows 10 Creators Update Hallo Zusammen, ich habe mich gestern getraut und auf einem meiner beiden PC’s das Creators Update über den Update-Assistenten aufgespielt. ...
  1. #1
    teddy4you
    treuer Stammgast

    Mein erster persönlicher Eindruck zum Windows 10 Creators Update

    Hallo Zusammen,

    ich habe mich gestern getraut und auf einem meiner beiden PC’s das Creators Update über den Update-Assistenten aufgespielt.

    Das Update selbst lief ohne Probleme ab und ging relativ fix.

    Was mir aufgefallen ist, dass die Datenschutzeinstellungen nicht wirklich viele sind. Ist wohl eher mehr eine Alibi-Veranstaltung von Microsoft. Was die da wirklich alles an Daten und Angaben abziehen, wird man wohl nie wirklich erfahren.

    Bei der ersten Ansicht scheint alles beim alten zu sein auf dem Desktop. Auch im Startmenü scheint sich nicht wirklich etwas geändert zu haben.

    Hatte den Bildschirmschoner so eingestellt, dass er mir die aktuelle Urzeit anzeigt. Nach dem Update stand da plötzlich Windows 10. Blöd von MS, dass die da auch rumdrehen müssen. Mein PC sollte auch mein PC bleiben. Das nervt.

    Bei den Standardprogrammen wurden bis auf das Mailprogramm und dem Browser einiges geändert. Bei mir ist der IE 11 als Standard geblieben.

    Wobei beim IE 11 wurden ein paar Einstellungen geändert. Es kam eine Abfrage zu den Einstellungen.

    Absolut nervig ist die Einblendung eines Edge-Button gleich neben bei den Reitern unmittelbar neben den Feld für eine neue Webseite. Sehr schnell klickt man da falsch und hat Edge, ohne das man es wollte. Scheint wohl aber nur mit einem Eingriff in die Registry abschalten zu können.

    Bei WhatsApp-Web ist mir aufgefallen, dass die Verbindung zum Smartphone getrennt wird, sobald sich der Sperrbildschirm am Phone einschaltet.

    Auf dem System ist zudem ein zusätzliches Programm - Update-Manager - installiert. Ob das daher kommt, dass ich vorzeitig das Update ausgeführt habe.

    Zudem belegt Windows 10 einiges mehr bei mir auf dem System. Habe schon die Datenträgerreinigung drüber laufen lassen. Trotzdem sind es einige GB mehr an Platz.

    Bin dann mal die Einstellungen durchgegangen. Einige waren bei mir verstellt. Es sind aber auch einige dazugekommen. Lohnt sich sicher mal, diese durchzuschauen. Wobei ich die Zuordnung nicht immer wirklich sinnig sehe.

    Was verschwunden ist, ist der Aufruf der Systemsteuerung. Wobei man diese über Umwegen schon noch aufrufen kann. Aber man kann sich auch eine Verknüpfung - explorer.exe shell:::{26EE0668-A00A-44D7-9371-BEB064C98683} - als Button anlegen.

    Das so meine ersten Erkenntnisse vom Creators Update. Wirklich erkennbar neues oder Verbesserungen gab es für mich auf den ersten Blick nicht. Das Paint 3D und der 3D Viewer habe ich nicht getestet. Ein kurzer Blick brachte jedenfalls keine sonderliche Begeisterung bei mir. Aber ist ein persönlicher Eindruck.

    Na dann für alle einen schönen Sonntag.

    t4y

  2. #2
    Freizeit
    nicht mehr wegzudenken Avatar von Freizeit

    AW: Mein erster persönlicher Eindruck zum Windows 10 Creators Update

    Der 1. Eindruck lässt sich nicht in 2 Worten erklären.
    Vorweg, ich bin zurück nach 2 Tagen zur Version 1607 und damit zufrieden.

    Meine 1. Einschätzung,
    niemand braucht wirklich das neue Upgrade.
    Ein Betriebssystem ist nicht zum Angeben da, sondern soll die Nutzer bestmöglich unterstützen in der täglichen Arbeit.
    Die Marketing-Abteilung scheint mir bestimmend an der weiteren Entwicklung des Windows 10 beteiligt zu sein.
    Die Hauptsache viel Ruß wird gemacht um ganz normale Dinge. Sie sollten die Entwickler arbeiten lassen.

    Was mich bewogen hat zur Rückkehr zur Version 1607.
    1. Die erweiterte Größenänderung für Text und andere Elemente geht nicht mehr separat, sondern nur noch pauschal.
    Vorher konnte man
    -Titelleisten
    -Menüs
    -Meldungsfelder
    -Palettentitel
    -Symbole
    -QuickInfo > alles auf 12 stellen

    2. Die Icons ließen sich trotz mehrerer Versuche nicht an den Desktoprand wie vorher bewegen. Der Abstand war zu groß.
    3. Als wichtigster Faktor: Meine beliebten DISM-Befehle funktionierten nicht wie bisher unter Version 1607.
    Dism /Online /Cleanup-Image /CheckHealth (zeigte an, das Fehler repariert werden können)
    Dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth (findet die Quelle angeblich nicht)
    Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth

    dism /online /cleanup-image /restorehealth /source:wim:X:\Sources\Install.wim:1 /LimitAccess
    (wichtige Option mit Installationsmedium, findet die Quelle auch angeblich nicht, obwohl unter Vers. 1607 die gleichen Einstellungen reibungslos funktioinieren.)

    Von der notwendigen Kontrolle, die eigenen Einstellungen betreffend, sehe ich mal ab.
    Das wäre kein Grund gewesen zur Rückkehr. Vertrauen wurde schon zu oft missbraucht, deshalb ist eine Kontrolle unerlässlich.
    Geändert von Freizeit (09.04.2017 um 10:15 Uhr) Grund: D mit X getauscht wegen Smiley
    lem bedankt sich.

  3. #3
    teddy4you
    treuer Stammgast

    AW: Mein erster persönlicher Eindruck zum Windows 10 Creators Update

    Durch die Zwangs-Update-Funktion wird man sich dem Update wohl nicht allzu lange entziehen können.
    Freizeit bedankt sich.

  4. #4
    jens aus B
    gehört zum Inventar Avatar von jens aus B

    AW: Mein erster persönlicher Eindruck zum Windows 10 Creators Update

    @teddy4you ... wegen der Edge-Schaltfläche ... guckst Du

    -screenshot.24.jpg

    gruß

  5. #5
    teddy4you
    treuer Stammgast

    AW: Mein erster persönlicher Eindruck zum Windows 10 Creators Update

    Hallo Jens,
    suuupppiii hat gefunzt. Die Einstellungen hatte ich noch nicht wirklich durchsucht :-). Manchmal ist es doch so einfach ... :-).
    t4y
    jens aus B und Klabautermann bedanken sich.

  6. #6
    gehört zum Inventar Avatar von OlliD@IRQ8

    AW: Mein erster persönlicher Eindruck zum Windows 10 Creators Update

    Hallo Freizeit,

    Zitat Zitat von Freizeit Beitrag anzeigen
    1. Die erweiterte Größenänderung für Text und andere Elemente geht nicht mehr separat, sondern nur noch pauschal.
    Vorher konnte man
    -Titelleisten
    -Menüs
    -Meldungsfelder
    -Palettentitel
    -Symbole
    -QuickInfo > alles auf 12 stellen
    siehe hier: Nur die Textgrösse ändern nicht mehr vorhanden Windows 10 Deskmodder Wiki
    Terrier! und Freizeit bedanken sich.

  7. #7
    gehört zum Inventar Avatar von OlliD@IRQ8

    AW: Mein erster persönlicher Eindruck zum Windows 10 Creators Update

    Hallo teddy4you,

    Zitat Zitat von teddy4you Beitrag anzeigen
    Durch die Zwangs-Update-Funktion wird man sich dem Update wohl nicht allzu lange entziehen können.
    Siehe Link in meiner Signatur.
    Terrier! bedankt sich.

  8. #8
    Uwi58
    gehört zum Inventar Avatar von Uwi58

    AW: Mein erster persönlicher Eindruck zum Windows 10 Creators Update

    Hallo, bevor ich hier meinen Senf dazu gebe, sage ich: das ich seit ca 7 Wochen wieder bei Windows 8.1 bin
    und einiges bestimmt schon vergessen habe, was die 1607er angeht. Gestern bei meiner Partnerin den Rechner
    auf 1703 geupdatet und sehr ü-rascht, dass es ohne jegliche Störung von statten ging und vieles übernommen
    wurde. Angefangen von den Konten, bis hier zum Startbildschirm.
    Unter der Haube unter Apps viel Spielzeug, was nicht gebraucht wird.

    Am Besten gefällt mir, dass es unter
    Update und Sicherheit nun eine tolle Problembehandlung gibt, wo Ottonormalverbraucher Hilfe erwarten kann.
    weiter Nachtmodus , Speicheroptimierung , Datennutzung , Datenschutz, Windows Defender Security Center.

    Da auch die neuste Windows 10 nicht vollkommen ausgereizt wird, werden einige Probleme bestimmt unentdeckt
    bleiben. Als 8.1er verfolge ich trotzdem das Geschehen hier, um bei möglichen zurück, gewappnet zu sein.

    Gruß Uwi58
    .Bernd bedankt sich.

  9. #9
    teddy4you
    treuer Stammgast

    AW: Mein erster persönlicher Eindruck zum Windows 10 Creators Update

    Hallo Uwi58,
    ich bin ja W10-Nutzer der ersten Stunde. Am Anfang war jedes Update von Zittern begleitet. Mir hat es alles in allen 3 Mal das System durch ein Update zerschossen. Aber mittlerweile scheinen die das wirklich gut im Griff zu haben.
    Schauen wir mal, wie es noch weiter geht :-).
    t4y

  10. #10
    Dr. Cortana
    gehört zum Inventar Avatar von Dr. Cortana

    AW: Mein erster persönlicher Eindruck zum Windows 10 Creators Update

    Läuft weiterhin problemlos auf meinem Dell XPS 15 Notebook, wie auch schon vor dem Update(grade)....
    ThorstenBerlin bedankt sich.

  11. #11
    ThorstenBerlin
    gehört zum Inventar Avatar von ThorstenBerlin

    AW: Mein erster persönlicher Eindruck zum Windows 10 Creators Update

    Bin seit Version 1511 dabei.
    Der Umstieg von 1607 auf 1703 erfolgte auf meinem "Probiersystem" (450 GB HDD) ohne Probleme.
    Am vergangenen Wochenende wurde auch das "Produktivsystem" (250 GB SSD) per Upgrade Assistent von 1607 auf 1703 erhöht.
    Ich habe den Eindruck, dass die Version 1703 schneller als die 1607 ist.
    Dr. Cortana bedankt sich.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163