"Softwareschutzplattform-Dienst von Microsoft" CPU-Auslastungen bei 30 bis 50 %

Bei bestimmten Vorgängen, bei denen er immer mitzulaufen scheint, in meinem Windows 10 Home, 64bit verursacht der im Task Manager angezeigte Prozeß "Softwareschutzplattform-Dienst von Microsoft" CPU-Auslastungen bei 30 bis 50 % und verlangsamt das Notebook enorm.




Läßt sich das verhindern?

Gleichermaßen und im allgemeinen gemeinsam, zeitgleich mit vorgenanntem Prozeß verhält sich "windows antimalware service executable", so daß dadurch die Auslastung noch höher wird.






Wie läßt sich das verhindern?