Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
Danke Übersicht77Danke
Thema: Windows Tuning zum Tausendsten @all Die Folgen des nie zu Ende gehenden Themas „Tuning und Windows“ werden hier in Dr. Windows und auch in ...
  1. #1
    Alpha1
    ---------------- Avatar von Alpha1

    Windows Tuning zum Tausendsten

    @all

    Die Folgen des nie zu Ende gehenden Themas „Tuning und Windows“ werden hier in Dr. Windows und auch in anderen seriösen Blogs umfassend beschrieben.
    Dabei muss unterschieden werden, ob nun schon vorhandene, zum Teil inaktive Funktionen in Windows mit fundiertem Wissen aktiviert werden, oder ob es einfach einem Tool überlassen wird, welches buchstäblich Wunder verspricht.
    Diese Versprechungen sind allerdings sehr trügerisch und in den meisten Fällen wird genau das Gegenteil von dem erreicht, was man eigentlich wollte.

    Leider werden auch heute noch, weniger erfahrene Benutzer durch Empfehlungen von diversen Webseiten, oder sogenannten Fachzeitschriften dazu verleitet, diese Anwendungen auf das System loszulassen.
    Die meist bösen Folgen und Spätfolgen werden dann nicht dem Tuner, Cleaner, Driver Booster, oder einer zusätzlichen AV-Suite zugeschrieben, sondern wie auch hier im Forum allgemein bekannt ist, hat immer Windows die Schuld, wenn es irgendwo klemmt.

    Die erfahrenen Anwender hier im Forum wissen natürlich wie man trotz manuellem Feintuning ein stabiles System behält, aber es kommt bedauerlicherweise auch vor, dass selbst im Insiderprogramm User ohne dieses notwendige Wissen unterwegs sind.

    Für diese Anwender noch einige ältere, aber immer noch aktuelle Links:

    https://www.win-10-forum.de/windows-....html#post3185
    https://ingoboettcher.wordpress.com/...-tuning-tipps/
    Henry E., Wolko, areiland und 3 weitere bedanken sich.

  2. #2
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Windows Tuning zum Tausendsten

    Die Artikelreihe von @areiland ( auch bei Uns zu finden ) kannte ich schon länger , aber man es nicht genug betonen dass viele Probleme hausgemacht sind und meistens sogar unbewusst ;
    Das schlimme daran ist auch noch dass manche Programme zum Auffinden von Fehlern sogar Geld kosten
    Alpha1, Wolko, areiland und 3 weitere bedanken sich.

  3. #3
    Ralfjohannes
    R.I.P. Avatar von Ralfjohannes

    AW: Windows Tuning zum Tausendsten

    Kann ich ein Lied von singen, Zu-Tode-Optimieren war eins meiner Hobbies So nannte man mich denn "Format C"
    Wolko, Galaxie, Alpha1 und 3 weitere bedanken sich.

  4. #4
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Windows Tuning zum Tausendsten

    Man kann es tatsächlich einfach nicht oft genug betonen, dass es faktisch keine Möglichkeit gibt Windows zu tunen.

    Trotzdem werden immer noch die unmöglichsten Tools eingesetzt um an Windows rumzudoktern. Auch heute noch bringen die "Fachmagazine" regelmässig seitenlange Beiträge mit den "ultimativen 500 Tuningtipps", von denen viele sogar so veraltet sind dass sie nicht mal bei Vista Wirkung zeigen würden. Dazu werden die unmöglichsten Tools beworben. Sogar die Hersteller von Virenwächtern reihen sich da ein und fügen ihren Sicherheitsprodukten Tools wie "SpeedUp" (Avira) oder die "TuneUp Utilites" (AVG) zu. Gerade die TuneUp Utilities sind bekannt dafür, dass sie Sicherheitsfunktionen (Systemwiederherstellung) des Systems aushebeln und damit wirkungslos machen. Wie man ein Produkt mit dem Prädikat "Schutzsoftware" versehen kann, das solche Sachen auf den Rechner schaufelt, das erschliesst sich mir dabei wirklich nicht mehr.

    Genauso wie so gerne auf Treiberupdater gesetzt wird. Dabei finden Driver Booster, Slim Drivers, etc. meist nichts was tatsächlich aktuell ist, sondern schaufeln einfach nur das auf den Rechner, was zur Hardware ID der Geräte passt. Unabhängig davon, ob es zur installierten Systemversion passt oder eine Betaversion darstellt. Gerade Slim Drivers tut sich da immer wieder besonders hervor, indem nach der Anwendung dieses Tools dann plötzlich ständig Fenster der Eingabeaufforderung öffnen weil das Tool Treiberupdater von Acer, Packard Bell und hastenichtgesehen auf den Rechner geworfen hat - obwohl der Rechner mit keinem dieser Hersteller was zu tun hat.

    Hier erschliesst sich mir nicht, warum jemand glaubt, dass er seinen Rechner mit tagesaktuellen Treibern versehen müsste. Neue Treiber bringen Windows nicht dazu, plötzlich 500% schneller zu laufen, geschweige denn dass Windows dann plötzlich mit jedem Supercomputer konkurrieren könnte. Das geht schlicht nicht, auch wird sich niemand hinsetzen und für irgendeine Hardware jeden Tag einen neueren optimierten Treiber schreiben. Treiber installiert man einmal aus der Quelle des Herstellers und dann lässt man die Finger von Updates. Nur wenn ein Treiber nachweislich Probleme macht, ersetzt man diesen einen Treiber durch eine fehlerbereinigte Version.

    Hier noch ein paar Links zum Thema:
    Digitales Schlangenöl: Registry-Cleaner, Driver-Updater & PUPs | Borns IT- und Windows-Blog
    https://www.borncity.com/blog/2011/0...-jahrhunderts/
    https://www.golem.de/news/antivirens...12-125148.html

  5. #5
    BlackNinja2017
    Gast

    AW: Windows Tuning zum Tausendsten

    Ich experimentiere sehr gerne an Windows herum, um Sachen praktisch auszuprobieren die ich gelesen habe oder selber in der Registry gefunden habe.

    Aber bevor ich tiefgreifende Veränderungen am System vornehme habe ich immer ein neutrales Backup nach der Clean Installation und ein tagesaktuelles Backup und 3 Backups zurück.
    Ich simuliere manchmal selber Fehler von Windows um daraus zu lernen.
    Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.
    Mein Ass im Ärmel heißt Backup.

    Nachtrag: Ich selbst nutze auch ein Tuningprogramm, davon bin ich sehr begeistert und ich habe noch nie bemerkt das es einfach Einstellungen am System vornimmt die ich nicht bestätigen muss.
    Wer sich mit Windows auskennt, der weiß ja auch wo man gucken muss.
    Nur für Laien ist es nicht geeignet da sie nicht wissen was sie da tun und alle Einstellungen dem Tuningprogramm überlassen.
    Ich säubere auch manuell meine Registry.


    In der Medizin werden für Lernzwecke Versuche an Tieren gemacht.
    Und ich mache Versuche an Windows um daraus zu lernen.
    Henry E., Ebs, Alpha1 und 5 weitere bedanken sich.

  6. #6
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Windows Tuning zum Tausendsten

    Ich selbst nutze auch ein Tuningprogramm, davon bin ich sehr begeistert und ich habe noch nie bemerkt das es einfach Einstellungen am System vornimmt die ich nicht bestätigen muss.
    Wer sich mit Windows auskennt, der weiß ja auch wo man gucken muss.
    Nur für Laien ist es nicht geeignet da sie nicht wissen was sie da tun und alle Einstellungen dem Tuningprogramm überlassen.
    Diese Bemerkung halte ich für sehr wichtig Danke dafür

  7. #7
    BlackNinja2017
    Gast

    AW: Windows Tuning zum Tausendsten

    Laien auf der Windows Plattform werden durch Versprechungen von Software Herstellern davon überzeugt das auch Anfänger mit der Software zum Beispiel TuneUp von AVG kinderleicht zurechtkommen.
    Was viele nicht wissen, AVG macht das jetzt ganz clever man bezahlt ein Jahresabo.
    TuneUp verspricht ein sauberes und schnelleres Windows frisch wie am ersten Tag.
    Ganz einfach für Laien ist dann die Ein klick Wartung.
    Aber das es sehr tief in das System eingreift und teilweise auch Teile von Programmen radikal löscht die dann nicht mehr funktionieren und auch die Registrierung bearbeitet.
    Ich arbeite nicht mehr mit TuneUp seit es AVG übernommen hat.
    Die Geschwindigkeit ist Hardwareabhängig, damit kann ich meine Geschwindigkeit bestimmen.
    Mehr RAM einbauen wenn man ein 64bit System einsetzt und die HDD durch eine SSD ersetzen oder ein CPU Upgrade, das bringt Performance im System.
    Softwareseitig kann man mit den richtigen und aktuellsten Treibern was machen, das man ein stabiles System hat.
    Klar nutze ich auch ein Tuning Programm, aber nutze nur die Funktionen die ich brauche und setze da auch an der richtigen Stelle die Haken oder entferne sie wo ich die Funktionen nicht brauche.
    Anfänger sollten nicht mit Software arbeiten wo sie die Funktionsweise nicht verstehen.
    Das macht mehr Schaden als Nutzen.
    Unter anderem sind es Programme wie TuneUp, Ccleaner, AV Programme und Treiberscanner.
    Die können bei falscher Konfiguration das ganze System zerstören so das sich die User fragen wo kommen die Fehlermeldungen und Fehler her und suchen dann hier im Forum Hilfe.

    Mein Tipp für Laien:
    Nutzt windowseigene Programme, wenn sie auch von der Funktionalität nicht so ausführlich sind.
    Lasst Windows wie es ist und nutzt keine Fremdsoftware auf dem Gebiet Tuning, Treiberscanner und Reparaturprogramme die angeblich sys und dll Dateien reparieren. (das ist nur Verkaufsstrategie)
    Solche Programme sind nur was für Fortgeschrittene und Experten.
    Geändert von BlackNinja2017 (25.05.2017 um 22:17 Uhr)
    Holunder1957, Alpha1 und Juliane-2003 bedanken sich.

  8. #8
    Ralfjohannes
    R.I.P. Avatar von Ralfjohannes

    AW: Windows Tuning zum Tausendsten

    TuneUp ist von AVG, sonst hast du recht (erl.)

    Selbst ComputerBild kommen Zweifel am Programm, das will was heißen

  9. #9
    BlackNinja2017
    Gast

    AW: Windows Tuning zum Tausendsten

    Zitat Zitat von Ralfjohannes Beitrag anzeigen
    TuneUp ist von AVG, sonst hast du recht (erl.)

    Selbst ComputerBild kommen Zweifel am Programm, das will was heißen
    Ich kann nur sagen nutzt euren gesunden Menschenverstand und gebt so wenig wie möglich von eurer Privatsphäre preis.
    Das ist die größte Sicherheit und ich mache das schon 30 Jahre so und bin immer gut gefahren.

    Die Opfer sind immer Laien die nur wissen wo der Powerknopf ist.



    Danke hab es geändert.
    War jetzt auf Fritz Box und AVM.
    Na klar AVG ist richtig und die machen auch AV Software.
    Man wird nicht jünger, da kann man schon mal was verwechseln.

    Wenn Laien Tuningprogramme einsetzen, dann überlassen sie auch dem Tuningprogramm die Administrator Rechte und das Programm verändert Einstellungen im Windows System.
    Zum Beispiel geht dann die Windows Updates nicht mehr und die sind mega wichtig damit die Sicherheitslücken gestopft werden.
    Die Benutzerkontensteuerung wird deaktiviert damit das Tuningprogramm freien Zugriff auf Windows hat.
    Auch die Einstellungen für die Privatsphäre wird verändert und alles wird an Microsoft gesendet.

    Fazit: Alle Experten von Windows kennen die Einstellungen und wissen wo sie zu finden sind, aber Laien sind damit überfordert und lassen alles an Microsoft senden, weil sie es nicht merken was sich im Hintergrund abspielt und nach Hause gesendet wird und dann kommt noch dazu das sie freizügig mit ihren vertraulichen Daten umgehen.
    Viele Sachen auf dem PC speichern und auch im Browser gespeichert lassen.
    Leichtsinn und Unwissenheit wird irgendwann bestraft.

    Gute Nacht!
    Geändert von BlackNinja2017 (25.05.2017 um 23:29 Uhr)
    Juliane-2003 bedankt sich.

  10. #10
    Holunder1957
    gehört zum Inventar Avatar von Holunder1957

    AW: Windows Tuning zum Tausendsten

    Zu XP Zeiten hatte ich noch solche Tools benutzt und habe gemerkt, wie schnell das System zerschossen war. Aber merklich schneller war Windows damals nicht. Auch AV Suiten können Kontraproduktiv sein. Beispiel "Schwachstellensuche", wo Automatische Update als Schwachstelle definiert werden und auf Manuell gesetzt werden. Aber Automatische Update sind zwingend erforderlich um Sicherheitslücken schnell schließen zu können, besonders z.B. beim Flashplayer.
    BlackNinja2017 und Alpha1 bedanken sich.

  11. #11
    Ralfjohannes
    R.I.P. Avatar von Ralfjohannes

    AW: Windows Tuning zum Tausendsten

    BlackNinja2017 und Alpha1 bedanken sich.

  12. #12
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Windows Tuning zum Tausendsten

    @BlackNinja2017
    Die TuneUp Utilities gehören zu AVG - nicht zu AVM!

    Was die TuneUp Utilities dem System antun:
    Sie installieren einen Hintergrunddienst, der angeblich den Speicher optimieren soll. Dieser Hintergrunddienst legt die Systemwiederherstellung lahm, so dass das System auch mit den nachweislich aktivierten Diensten für die Systemwiederherstellung keine Wiederherstellungspunkte mehr erstellt.

    Es werden nachweislich für das System essentielle Dienste deaktiviert. Ein Muster, nach dem vorgegangen wird, ist nicht erkennbar, orientiert sich aber wohl am Ressourcenverbrauch der einzelnenen Dienste bei Ausführung der "Optimierung".

    Der angebliche "Memory Optimizer" tut im wesentlichen nur eines: Er belegt beim Start eines Programmes möglichst viel Speicher, um ihn gleich darauf wieder freizugeben, so dass das Programm massig ungenutzten Speicher vorfindet. Dadurch tut dieser "Memory Optimizer" aber auch was, das die sehr effektive Windows Speicherverwaltung einfach nur aushebelt. Er verdrängt Inhalte des Speichers aus dem dynamischen Systemcache in die Auslagerungsdatei und zwingt Windows auf diese Weise zu unnötigen Datenträgeroperationen. Das dann oft für ein Programm, das den auf diese Weise freigeschaufelten Speicher gar nicht nutzen kann, weil es kein 64 Bit Programm ist und deshalb per se nur maximal 4GB + Platz in der Auslagerungsdatei beanspruchen kann. Wenn der Nutzer dann in seiner Unkenntnis des Systems und seiner Gegebenheiten die Auslagerung abgestellt hat, ist das Chaos perfekt. Denn dann wird Windows völlig unnötig dazu gezwungen, öfter als nötig auf das Dateisystem zurückzugreifen, um Systemteile einzulesen - die in Speicher und Auslagerungsdatei schon perfekt organisiert vorliegen könnten.

    Eine grössere Systembremse kann es gar nicht geben!
    Geändert von areiland (25.05.2017 um 23:14 Uhr) Grund: Korrektur!
    BlackNinja2017, Alpha1 und KnSN bedanken sich.

  13. #13
    BlackNinja2017
    Gast
    Wir wissen um was es geht aber die Laien sind Schutzlos ausgeliefert.
    Ich würde niemals Remote Control von einer PC Reparatur Firma machen lassen.
    Remote Control habe ich deaktiviert.
    Auch eine neue Masche ist Fernwartung mit Service Vertrag für teures Geld.
    Ich habe vorhin ein Beitrag gelesen, da nimmt eine Firma für einmal Windows neu aufsetzen 99€.
    Ich möchte nicht wissen wie viele Leute das machen lassen und werden über den Tisch gezogen.

    @areiland
    Habe ich in #7 schon zu AVG geändert.

    Zitat Zitat von Holunder1957 Beitrag anzeigen
    Zu XP Zeiten hatte ich noch solche Tools benutzt und habe gemerkt, wie schnell das System zerschossen war. Aber merklich schneller war Windows damals nicht. Auch AV Suiten können Kontraproduktiv sein. Beispiel "Schwachstellensuche", wo Automatische Update als Schwachstelle definiert werden und auf Manuell gesetzt werden. Aber Automatische Update sind zwingend erforderlich um Sicherheitslücken schnell schließen zu können, besonders z.B. beim Flashplayer.


    Du hast mit deiner Aussage Recht, aber man kann und sollte nicht alle Programme über einen Kamm scheren.
    Ich habe Programme im Einsatz wo es nicht so ist das sie einfach Dienste anhalten oder Automatisches Windows Update auf manuell setzt.
    Ich habe alles überprüft.
    Schlechte Programme sprechen sich schnell rum oder ich merke es bei der Anwendung und dann sind die auch ganz schnell vom PC runter und auf die persönliche Blacklist gesetzt.
    Wenn ich neue Programme teste was sie an meinem System verändern, mache ich vorher ein Backup und setze zusätzlich ein Systemwiederherstellungspunkt oder ich teste die Programme in meiner Windows to go Umgebung auf dem USB Stick.
    Da habe ich am Hauptsystem keinerlei Veränderungen.
    Geändert von Wolko (26.05.2017 um 00:13 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt.

  14. #14
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Windows Tuning zum Tausendsten

    @BlackNinja2017
    Dann nenne Deine Tuning Tools doch mal und sag den Leuten, was Du damit tunen oder bereinigen lässt.
    build10240, Iskandar und KnSN bedanken sich.

  15. #15
    BlackNinja2017
    Gast

    AW: Windows Tuning zum Tausendsten

    @areiland
    Ich schreibe dir eine PN, da ich hier keine Werbung für Tuningprogramme machen möchte die ich nutze, sondern Laien davon abhalten möchte welche zu benutzen.
    areiland bedankt sich.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163